Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Klinge bräuchte Zuwendung

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    22.10.18
    Beiträge
    4

    Klinge bräuchte Zuwendung

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo Forengemeinde,

    ich habe ein kleines Blankwaffenkonvolut bekommen. Dabei ist eine Tantoklinge, die aber schon sehr gelitten hat (Schartig und ordentlich Flugrostig). Kann jetzt nicht mit Sicherheit sagen, dass es eine hochwertige Klinge ist (wahrscheinlich nicht), aber sie ist zumindest signiert. Gäbe es [Empfehlungen/Hinweise], wer sie wieder etwas aufhübschen und mit einem Griff versehen könnte? Bilder kommen in Bälde.
    Geändert von porcupine (23.10.18 um 21:57 Uhr) Grund: Dienstleistungsgesuch

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


    >
  3. #2
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    22.10.18
    Beiträge
    4

    AW: Klinge bräuchte Zuwendung

    Anbei jetzt die Bilder. Wie schon gesagt, ich bin mir definitiv nicht sicher, ob es überhaupt etwas ist. Konnte keinen Hamon erkennen.
    Die Fragen die im Raum schweben wären jetzt, ob es überhaupt eine ordentliche und alte Klinge ist und wenn ja, ob sich hier noch etwas retten lässt.












  4. #3
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    12.08.17
    Beiträge
    190

    AW: Klinge bräuchte Zuwendung

    Die Scharten sind schon heftig.
    Den Rost würde ich zunächst mit Schleifpapier und Öl bekämpfen. Dann mal sehen wie es rauskommt.

    dermike

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von Zodiak
    Registriert seit
    19.04.13
    Ort
    BaWü Heidelberg
    Beiträge
    170

    AW: Klinge bräuchte Zuwendung

    Ob die Klinge wirklich alt ist + was die Zeichen bedeuten, kann ich Dir leider nicht sagen.

    Was ich mit dieser Klinge machen würde:
    zunächst den Rost entfernen.
    Erst mit Akku Pads oder ähnlichem, dann weiter mit feinerem Schleifpapier, -leinen oder einem Schleifschwamm in vesrchiedenen, feiner werdenden Abstufungen.

    Die Scharten sind in meinen Augen zu heftig, um sie einfach wegzuschleifen.
    Deshalb würde ich sie einfach lassen, am Arbeitsende scharfschleifen, fertig; eine Klinge mit Geschichte.
    Dennoch besteht auch die Möglichkeit, die Klinge soweit abzuschleifen + auszudünnen, dass man die Scharten nicht mehr sieht.
    Dann wäre jedoch die Klingengeometrie + damit die Handhabung etwas komplett anderes.

    Wer so etwas macht: Jürgen Schanz, Stutensee.

    Am Ende der Griff:
    da kansst DU Dich in jeder Form verkünsteln.

    Grüsse
    Zodiak
    Mensch werden ist eine Kunst
    - Novalis -

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    22.10.18
    Beiträge
    4

    AW: Klinge bräuchte Zuwendung

    Vielen Dank für die Infos. Dann werde ich mich erst einmal vorsichtig an die Rostentfernung machen und dann mal weiter sehen. Falls noch jemand etwas über die Signatur sagen kann, sehr gerne

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    14.06.04
    Ort
    Umgebung v. Lüneburg
    Beiträge
    1.775

    AW: Klinge bräuchte Zuwendung

    Hallo,

    ich habe das Bild von der Gravur auf der Angel mal einer Japanerin gezeigt.
    Die konnte die Zeichen nicht entziffern und meinte, es könnte sein, dass es nicht mal japanisch ist.

    Gruß

    yaammoo

  8. #7
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    22.10.18
    Beiträge
    4

    AW: Klinge bräuchte Zuwendung

    Also durchaus möglich, dass sie sowieso nichts ist. Bin sie gestern einmal mit der Messingbürste angegangen und so wirklich gut gearbeitet scheint sie auch nicht zu sein. Sind durchaus Schmiedefehler zu sehen und die Rinnen sind auch nicht wirklich typisch für alte Klingen oder?

  9. #8
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    12.08.17
    Beiträge
    190

    AW: Klinge bräuchte Zuwendung

    Zitat Zitat von Caitiff0815 Beitrag anzeigen
    Also durchaus möglich, dass sie sowieso nichts ist. Bin sie gestern einmal mit der Messingbürste angegangen und so wirklich gut gearbeitet scheint sie auch nicht zu sein. Sind durchaus Schmiedefehler zu sehen und die Rinnen sind auch nicht wirklich typisch für alte Klingen oder?
    Dann mache halt ein Deko Teil draus.
    Einen dem Original ähnlichen Griff und an die Wand hängen.

    dermike

  10. #9
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    25.07.07
    Beiträge
    12

    AW: Klinge bräuchte Zuwendung

    Hallo,
    die Klinge ist eine originale japanische Klinge und signiert Sashu ju Hirayasu. Das ist ein Schüler aus der (berümten) Satsuma Schmiedeschule des Motohira und er hat so um 1820 gearbeitet. Google mal Satsuma, Kagoshima und Saigo Takamori! Eine geschichtsträchtige Sache!
    Der Zustand (Scharten) ist nicht mehr sehr gut.
    Leider sind alle hier offerierten "guten Ratschläge" zur Verwendung von Schleifpapier, Schleifpaste und Acopads geeignet, auch den Rest eines historischen Wertes gründlich zu zerstören
    Bitte nur ölen und maximal mit "uchiko" (aus dem Japan-Schwerter Bedarf) abreiben und keinesfalls irgendwas an der Klingenangel machen (schon garnicht den Rost entfernen), da diese ein guter Beleg für das Alter ist.

    Viele Grüße
    Andreas

    PS: "nicht japanisch": das ist so wie wenn Du einem heutigen Grundschüler eine Sütterlin Handschrift zeigst. Der kann das auch nicht mehr als Deutsch identifizieren...

  11. #10
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    12.08.17
    Beiträge
    190

    AW: Klinge bräuchte Zuwendung

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    bitte berichte uns was daraus geworden ist.

    dermike

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Buckelsmesser, eine Entscheidungshilfe bräuchte ich
    Von brikler im Forum Küchenmesser
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 09.05.15, 14:31
  2. Bräuchte Hilfe bei Messer Identifikation
    Von Iron Sight im Forum Messer - Allgemeine Diskussion
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.04.11, 12:42
  3. Bräuchte Rat bei Fällkniven Kauf...
    Von Bassoon im Forum Feststehende Messer
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 24.08.05, 16:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •