Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: 1.2510 vs 1.1274 in der Holzkohlenesse härten

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    11.04.14
    Beiträge
    3

    1.2510 vs 1.1274 in der Holzkohlenesse härten

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    hallo zusammen

    ich lese schon seit einigen jahrem mit, und habe bis jetzt auf alle meine fragen eine sehr ausfuehrliche antwort gefunden. nicht aber dieses mal.

    kurz zu mir: ich betreibe eine winzig kleine messerschmiede in der schweiz bei der ich meinen fokus auf, ich sag jetzt mal "einfaches,primitives handwerk" lege weil mich das fasziniert. meine esse wird mit einer fuigobox nach japanischem vorbild betrieben und mit holzkohle gefuettert. auch vermeide ich elektrische hilsmittel jeglicher art und haemmere und schleife von hand.

    bis jetzt habe ich meinen stahl immer recycelt und war damit zufrieden, nun moechte ich aber eine kleinere serie kochmesser anfertigen und stelle mir die frage welcher stahl eignet sich besser um eine einfache waermebahandlung durchzufuehren, 1.2510 oder 1.1274? meine waermebehandlung funktioniert so:

    -1x normalisieren, beim abkuehlen noch etwas feinrichten
    -nochmal auf kritische temperatur erhitzen, danach dick mit holzkohle in der esse ueberhaeufen und ueber nacht abkuehlen lassen. danach ist der stahl weich und laesst sich gut feilen usw
    -nochmal normalisieren
    -auf circa 800 grad ehitzen, check mit magnet danach gluehfarbe ein wenig darueber
    -eine minute haltezeit circa (langsam auf 60 zaehlen
    -abschrecken in vorgewaermtem oel
    -richten unmittelbar danach falls noetig
    -anlassen auf strohgelb bis gelb ueber der holzkohle 2x jeweils 1h

    was bei der stahlwahl auch noch eine rolle spielt ist der haerteverzug. ich habe gelesen dass der 1.2510 weniger dazu neigt als der 1.1274?
    und natuerlich moechte ich dass bestmoeglich feine gefuege womit der 1.1274 wieder vorneliegen wuerde?

    was denkt ihr welches waere der geeignetere stahl fuer eine solche waermebehandlung?
    jeder tipp oder gedanke dazu ist mir sehr willkommen.

    falls ihr euch ueber die fehlenden ae ue und oes wundert, ich habe meinen computer im ausland gekauft wo sie nicht so grossen wert auf diese tasten legen (: mit freundlichen gruessen hevelump

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


  3. #2
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    06.04.10
    Ort
    NRW/LIP
    Beiträge
    325

    AW: 1.2510 vs 1.1274 in der holzkohle esse haerten

    Moin

    ICH würde den 2510 nehmen. Die theoretische feinere Schneide de 1274 wäre mir nicht so wichtig wie der Spritzer Wolfram im 2510. Der sorgt nämlich für eine merklich bessere Schnitthaltigkeit.

    Alx

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    24.01.15
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    41

    AW: 1.2510 vs 1.1274 in der holzkohle esse haerten

    Sali
    Ich komme ebenfalls aus der Schweiz. Ob sich die beiden Stähle in Sachen Schnitthaltigkeit viel geben kann ich nicht genau sagen. Aus dem 1.2510 habe ich einige Messer gemacht und die Messer halten sich nicht schlecht. Wenn du mehr Schnitthaltigkeit willst, musst du in Richtung Kugellager oder Wolframmonster gehen. Der 2510 er ist meiner Meinung nach ein guter Allrounder. Was du beim C100 beachten musst ist seine Umwandlungfreudigkeit, da musst du sehr schnell von der Esse ins Abschreckmedium, sonst wird das nichts. Es gibt sicher noch Leute hier die mehr zum guten alten c100 sagen können. Mach doch einfach einen Test mit den beiden, wenn du an c100 rankommst.

    Gruss Heiri

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    11.04.14
    Beiträge
    3

    AW: 1.2510 vs 1.1274 in der holzkohle esse haerten

    vielen dank fuer die antworten

    1.2510 verarbeite ich bereits schon erfolgreich zu kochmesser, und wuerde diesen eigentlich vorziehen bei der haertung, was mir aber zu denken gibt ist dass immer eine haltezeit auf den technischen datenblaettern fuer die optimale waermebehandlungen angegeben ist. und eine haltezeit von einer minute ist in der holzkohle esse schon genug schwierig. allerdings sind die kochmesser die ich schmiede von 3mm auf 2mm getapert und es wird von einer haltezeit von einer halben stunde fuer ein inch was 25.4cm waeren gesprochen. wie wichtig ist dies dann noch bei 3mm???

    die schnitthaltigkeit ist bei mir eher zweitrangig. weil ich die messer von hand auf dem schruppstein nach dem haerten schleife ist verschleissbestaendigkeit sogar eher etwas muehsam, daher interessieren mich einfache staehle mehr als zb 1.2519 bei welchem ich mir dann schon fast die zaehne ausbeisse beim schleifen
    und ich schaerfe die messer gerne regelmaessig kurz auf dem 8000er wasserschleifstein nach um immer schoen scharfe messer zu haben.

    c100 wuerde mich darum interessieren weil er angeblich nahe an den weissen papierstahl kommt, und dieser fuer kochmesser die aus japan kommen doch noch ziemlich haeufig verwendet wird.. und ein sehr feines gefuege haben soll bei richtiger waermebehandlung. auch ist die waermebehandlung die angegeben wird einfacher, hat aber meines wissens mehr fehleranfaelligkeit als o1 stahl.


    @ steinbock: aus welcher ecke in der schweiz kommst du denn? ich selber schmiede momentan gerade in der naehe winterthur
    gruess hevelump

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    24.01.15
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    41

    AW: 1.2510 vs 1.1274 in der Holzkohlenesse härten

    Was soll den deiner Meinung nach beim C100 bei der Wärmebehandlung einfacher sein?
    Ich habe nur eine Gasesse, in diese schiebe ich ein Stahlrohr zu Härten, damit die Flamme nicht direkt auf die Klinge kommt, evtl. geht sowas beidir auch.
    Wenn du eine absolut sauberen und feinkörnigen Kohlenstoffstahl suchst, kann ich dir den 125SC (1.1563.01) von Achim Wirtz empfehlen. Xerxes und andere Top Küchenmessergurus verwenden diesen oft.
    Viele Grüsse aus Luzern

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    26.05.06
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    93

    AW: 1.2510 vs 1.1274 in der Holzkohlenesse härten

    Guude!



    Zitat Zitat von hevelump Beitrag anzeigen
    anlassen auf strohgelb bis gelb ueber der holzkohle 2x jeweils 1h
    Mich würde mal interessieren, wie Du das machst. Wie hältst Du mit der Holzkohle 1 Stunde Anlasstemperatur?



    Zitat Zitat von hevelump Beitrag anzeigen
    falls ihr euch ueber die fehlenden ae ue und oes wundert, ich habe meinen computer im ausland gekauft wo sie nicht so grossen wert auf diese tasten legen (: mit freundlichen gruessen hevelump
    Wenn Du das nicht erwähnt hättest, wäre es mir garnicht aufgefallen, sowas lese ich genauso wie normale ae, ue und oe.




    Gruß aus Middlhesssn,

    Holgi

  8. #7
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    11.04.14
    Beiträge
    3

    AW: 1.2510 vs 1.1274 in der Holzkohlenesse härten

    @steinbock vielen dank für den tipp mit dem stahl. Den schau ich mir mal an. Wenn ich mir die datenblätter von den beiden anderen stählen anschaue und vergleiche braucht der c100 keine haltezeit und auch nur einmal eine stunde anlassen. Hingegen bein 1.2510 wird von ewigs langer vorwärmtemperatur, einer langen haltezeit und gleich am besten mehrmaligem langem anlassen gesprochen. Darum bin ich punkto wärmebehandlung 1.2510 ein wenig unsicher ob meine einfache wärmebehandlung ausreicht. Da kommt es mir vor als ob der c100 mit weniger auskommt???

    @ holgi ich schmeisse einen haufen holzkohle in die esse, bringe diese schön zum glühen (wichtig ist noch gleichmässige kohlestückchen zu haben) lege einen grillrost oben auf die esse mit ofenhermometer drauf, dan messer drauf und deckel drauf, dan immer wider kontrolieren und wenn die temp absinkt entweder grillrost weiter nach unten verschieben oder mehr kohle drauf. Dan funktioniert das. Habe ich mir von tai goo einem amerikanischem messerschmied abgeschaut.

    Viele grüsse

  9. #8
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    26.05.06
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    93

    AW: 1.2510 vs 1.1274 in der Holzkohlenesse härten

    Danke, so ähnlich habe ich mir das gedacht.
    Ohne Thermometer und ständige Kontrolle geht das auf so lange Zeit ja nicht.

  10. #9
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    24.01.15
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    41

    AW: 1.2510 vs 1.1274 in der Holzkohlenesse härten

    Hallo Holgi

    Das Thema lässt mir keine Ruhe.
    Ich muss sagen, dass ich sicher nicht der Spezialist bin, wenn es um Details in der Wärmebehandlung geht. Von C100 habe ich leider kein Temperatur Zeit Schema gefunden, vielleicht konntest du mir das zukommen lassen.
    Wenn ich die Schemen von 1.2510 und C60 vergleiche geben viele eine Vorwärmstufe für beide Stähle an. Wie wichtig die für unsere dünnen Klingen sind, weiss ich nicht. Wichtig dürfte sein, dass die Klinge nicht zu schnell erwärmt wird. Eine Haltezeit istauch beim C60 eingezeichnet.
    Beim Abschrecken habe ich wider einen unterschied entdeckt, weil der C60 mit Wasserhärtung gezeichnet ist. Zum Anlassen wurden mir immer zwei Durchgänge a a45-60 min empfohlen mit Wasserabschreckung zwischen den beiden Durchgängen.
    Wie liesst du die genaue Haltezeit aus den Schema, ich habe da keine genaue Zeitachse gefunden.

    Danke und Gruss

    Heiri

  11. #10
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    26.05.06
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    93

    AW: 1.2510 vs 1.1274 in der Holzkohlenesse härten

    Zitat Zitat von Steinbock1212 Beitrag anzeigen
    Hallo Holgi
    Ich glaube, Du verwechselst mich. Zu diesem Thema können Dir die anderen bestimmt besser Auskunft geben als ich.

  12. #11
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    24.01.15
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    41

    AW: 1.2510 vs 1.1274 in der Holzkohlenesse härten

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Sorry, Hevelump war natürlich gemeint.

    Gruss Heiri

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.09.17, 06:26
  2. Holzkohlenesse
    Von Lindenerg im Forum Essen und Verhüttung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.10.12, 21:48
  3. 1.2510 härten Öltemperatur
    Von Besucher123 im Forum Schmieden
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.02.09, 23:37
  4. Gasesse oder Holzkohlenesse?
    Von Torsten Pohl im Forum Essen und Verhüttung
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 31.10.08, 19:57
  5. Aufbau einer Holzkohlenesse
    Von LasterSepp im Forum Essen und Verhüttung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.07.03, 22:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •