Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Review Olight M1T Raider - die ideale Reiselampe

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    20.11.17
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    28

    Review Olight M1T Raider - die ideale Reiselampe

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Warum Olight die neue M1T Raider als einen Raubritter, Plünderer oder Räuber (Übersetzung aus dem Englischen für Raider) bezeichnet ist mir unklar. Mit dem neuen Spindelpumpendesign des Knurlings hingegen und der mit nur zwei Modi ausgestatteten Lampe hebt sich die M1T Raider visuell und technisch aber klar von der Konkurrenz ab. Ich hatte die Möglichkeit die Lampe ausgiebig auf meiner letzten Reise durch Japan zu testen.

    Lieferumfang

    Der Lieferumfang beinhaltet die M1T Raider, eine Olight CR123A Lithium Batterie, einen metallenen Clip, Olight Lanyard sowie eine mehrsprachige Bedienungsanleitung.

    Aussehen

    Die matt glänzend, schwarze Lampe kommt mit einem neuen, noch nie gesehenen Spindelpumpendesign oder gemäss Hersteller Helix-Rändelungs-Muster des Lampenkörpers (Knurling) daher. Der Lampenkopf mit Reflektor und das Batterierohr haben einen maximalen Aussendurchmesser von 21mm. Der blaue Brezel-Ring am Lampenkopf und die nach innen gewölbte Linse geben der Lampe ein elegantes aussehen.


    Olight M1T Raider - rechte Seitenansicht (Bild Verfasser)

    Das Teil verfügt über einen sogenannten forward mechanical rubber tail switch – auf Deutsch einen Endkappenschalter und ist somit nicht Tail-Stand fähig bzw. sie kann nicht auf der Endkappe stehen. Die Anodisierung ist ohne Fehlstellen und die Verarbeitung hinterlässt generell einen qualitativ hochstehenden Eindruck. Nach 3 Wochen im harten Reisegebrauch gibt es aber die eine oder anderen Schramme/Hick im Gehäuse.


    Olight M1T Raider - linke Seitenansicht (Bild Verfasser)

    Gemäss Hersteller ist die Lampe nach IPX-8 wasserdicht (Schutz auf unbestimmte Zeit gegen Eindringen von Wasser beim kompletten eintauchen).


    Olight M1T Raider - IPX-8 wasserdicht (Bild Verfasser)


    Olight M1T Raider - Technische Daten (Tabelle Verfasser/Daten Hersteller)

    Beleuchtung – die LED

    Die M1T Raider ist mit einer Luminus SST-40 LED sowie einer TIR-Optik (Totalreflektionsoptik) Linse bestückt, die mittig im Reflektor zentriert ist. Die eingebaute Treiberelektronik holt aus der LED gemäss Hersteller 500 Lumen und eine Reichweite von bis zu ca. 100m raus.


    Olight M1T Raider - Lampenkopf (Bild Verfasser)


    Olight M1T Raider - Ausleuchtung Bungalow auf Nachhauseweg (Bild Verfasser)

    Tailcap, Clip und Bedienung

    Die Tailcap verfügt über eine Befestigungsmöglichkeit für das Lanyard und ist nicht Tailstand-fähig. Der abnehmbare Edelstahl Clip (Dualer Pocket Clip) sitzt relativ fest an der Lampe und lässt sich drehen. Die Lampe verfügt über einen Endkappenschalter über welche sich mittels eines einfachen Klickens die 2 Modi einstellen lassen. Gleichzeitig kann so auch 'Momentanes-An' oder 'Kontantes-An' aktiviert werden. Die Gewinde sind sauber geschnitten.


    Olight M1T Raider - Innengewinde Lampenkörper (Bild Verfasser)

    Batterie/Akku

    Betrieben wird die M1T RAIDER mit einem CR123A Lithium Batterie (im Lieferumfang enthalten). Auch der Betrieb mit einer RCR123A Li-ion Akku ist möglich.


    Olight M1T Raider - Leuchtmodi und Laufzeiten (Tabelle Verfasser/Daten Hersteller)

    Fazit

    Eine mit angenehmen nur 2 Modi Lampe mit allen benötigten Features wie Taschenclip (Dualer Pocket Clip), Handschlaufe etc. so dass sich die Lampe auf unterschiedlichste Weise an der Hose, dem Gurt oder dem Reisegepäck befestigen lässt und somit perfekt für unterwegs bzw. als Backuplampe ist.

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


  3. #2
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    08.09.09
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    1.070

    AW: Review Olight M1T Raider - die ideale Reiselampe

    Vielen Dank für Dein Review. Diese Lampe war mir bisher nicht bekannt. Das spiralförmige Knurling sieht wirklich gut aus.

    Das Konzept mit zwei Stufen, CR123A und Tailswitch hat es schon früher gegeben, z. B. bei der Armytek Partner C1, Jetbeam BC10, Surefire E1B Backup oder LedLenser F1. Die F1 solll ebenfalls auf 500 Lumen kommen.

    Für eine Reiselampe hätte ich mir eine Lademöglichkeit per USB gewünscht. Ich nutze als Reiselampe eine Nitecore MH20.

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    20.11.17
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    28

    AW: Review Olight M1T Raider - die ideale Reiselampe

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Zitat Zitat von Profi58 Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für Dein Review. Diese Lampe war mir bisher nicht bekannt. Das spiralförmige Knurling sieht wirklich gut aus.

    Das Konzept mit zwei Stufen, CR123A und Tailswitch hat es schon früher gegeben, z. B. bei der Armytek Partner C1, Jetbeam BC10, Surefire E1B Backup oder LedLenser F1. Die F1 solll ebenfalls auf 500 Lumen kommen.
    Gerne - ähnliche Konzepte bzw. Lampen gibt es natürlich immer. Das Rad wirklich neu erfinden wird wohl niemand.

    Zitat Zitat von Profi58 Beitrag anzeigen
    Für eine Reiselampe hätte ich mir eine Lademöglichkeit per USB gewünscht. Ich nutze als Reiselampe eine Nitecore MH20.
    Der Vorteil einer CR123A ist sicher die lange Haltbarkeit, gerade auch bei Minustemperaturen. Eine interessante Alternative - und würde auch deine Anforderung abdecken - ist ein USB 16340 Akku.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Review Olight S1 MINI BATON
    Von scavenger im Forum Taschenlampen - Testberichte/Beamshots
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.12.17, 21:07
  2. Review Olight SR Mini Intimidator 2800lm, 3x 18650, Fluter - Bilderintensiv
    Von buwuve im Forum Taschenlampen - Testberichte/Beamshots
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.08.14, 23:27
  3. Foto Review: Olight S10 Titan
    Von h79 im Forum Taschenlampen - Testberichte/Beamshots
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.06.13, 21:46
  4. Review zur OLIGHT M30
    Von seneca im Forum Taschenlampen - Testberichte/Beamshots
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 11.09.09, 17:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •