Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Griffhaltung und Schlaufe eines Outdoormessers beim Abhacken eines Astes

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    08.03.17
    Beiträge
    72

    Griffhaltung und Schlaufe eines Outdoormessers beim Abhacken eines Astes

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Wie greift man am Besten durch die Schlinge des Paracords, wenn man das Messer zum abhacken eines Astes benutzt? Der Verkäufer meines Bark River meinte, es sei am sichersten, wenn man nur mit dem Daumen durch die Schlinge greift.

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung

  3. #2
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von [Nick]
    Registriert seit
    14.05.08
    Beiträge
    2.335

    AW: Griffhaltung und Schlaufe eines Outdoormessers beim abhacken eines Astes

    Moin Eva.

    "Klassisch" greift man mit der ganzen Hand durch, damit das Messer bei Nässe (oder z.B. Blut beim Aufbrechen) nicht aus der Hand rutschen und sich selbständig machen kann.

    Persönlich nutze ich keinen Fangriemen, da sich meine Tätigkeiten mal auf das Anhacken oder Spalten bezieht, da hatte ich bisher keine Situation, in denen ich das Gefühl hatte, ich bräuchte einen Fangriemen zur Sicherheit.

    Nur mit dem Daumen durch erschließt sich mir nicht, das würde ja bedeuten, ich würden den Riemen beim Greifen mit in der Hand haben.

    Gruß,

    Nick

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    07.05.05
    Beiträge
    1.214

    AW: Griffhaltung und Schlaufe eines Outdoormessers beim abhacken eines Astes

    Viele Möglichkeiten....
    https://youtu.be/CcMYoLzsy3Y
    Ab 04:50 ist die Daumenmethode erklärt...

    Gruß, Claus

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    08.03.17
    Beiträge
    72

    AW: Griffhaltung und Schlaufe eines Outdoormessers beim Abhacken eines Astes

    Vielen, vielen Dank Claus! Da habe ich etwas sehr wichtiges dazugelernt.


    Ich habe vor der 15cm Klinge des Messers ziemlichen Respekt. Ich denke, die Selbstverletzungsgefahr ist nicht unerheblich. So wie bei allen Waffen. Darum halte ich mich auch an diese "Umkreisregel": wenn ich mein Messer aus der Scheide ziehe, darf sich im Umkreis meiner Armlänge niemand aufhalten

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    MF-Moderator
    Avatar von excalibur
    Registriert seit
    16.05.07
    Ort
    Dickes B !
    Beiträge
    4.998

    AW: Griffhaltung und Schlaufe eines Outdoormessers beim Abhacken eines Astes

    Zitat Zitat von Eva Beitrag anzeigen
    Darum halte ich mich auch an diese "Umkreisregel": wenn ich mein Messer aus der Scheide ziehe, darf sich im Umkreis meiner Armlänge niemand aufhalten
    Ein weiser Entschluss, Eva...
    Aber in Deinem Fall Armlänge + 15cm

    Verletzungsfreies Arbeiten wünscht
    Excalibur
    "Sich erheben, immer und immer wieder. Bis die Lämmer zu Löwen werden."

    " MEINE DEFINITION VON GLÜCK ?
    KEINE TERMINE UND LEICHT EINEN SITZEN." Harald Juhnke

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    08.03.17
    Beiträge
    72

    AW: Griffhaltung und Schlaufe eines Outdoormessers beim Abhacken eines Astes

    Zitat Zitat von excalibur Beitrag anzeigen
    Aber in Deinem Fall Armlänge + 15cm
    Gut, daß Du noch einmal darauf hingewiesen hast! Die Klingenlänge ist leicht vergessen.

  8. #7
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    12.11.03
    Ort
    Kurpfalz
    Beiträge
    168

    15 AW: Griffhaltung und Schlaufe eines Outdoormessers beim Abhacken eines Astes

    Zitat Zitat von Eva Beitrag anzeigen
    Vielen, vielen Dank Claus! Da habe ich etwas sehr wichtiges dazugelernt.


    Ich habe vor der 15cm Klinge des Messers ziemlichen Respekt. Ich denke, die Selbstverletzungsgefahr ist nicht unerheblich. So wie bei allen Waffen. Darum halte ich mich auch an diese "Umkreisregel": wenn ich mein Messer aus der Scheide ziehe, darf sich im Umkreis meiner Armlänge niemand aufhalten
    Hallo Eva,

    Du hast vollkommen Recht, wenn Du Vorsicht walten lässt. Allerdings ist ein Outdoormesser keine Waffe, es ist ein Werkzeug, das eben mit Bedacht eingesetzt werden soll.

    Viele Grüße
    Schlumpf
    Das Leben kann so scharf sein ...

  9. #8
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    08.03.17
    Beiträge
    72

    AW: Griffhaltung und Schlaufe eines Outdoormessers beim Abhacken eines Astes

    Zitat Zitat von schlumpf Beitrag anzeigen
    Allerdings ist ein Outdoormesser keine Waffe, es ist ein Werkzeug, das eben mit Bedacht eingesetzt werden soll.
    Hallo Schlumpf!
    Ich habe ich kein Problem damit ein solches Messer als Waffe zu bezeichnen. Wahrscheinlich unterscheiden sich unsere Gedanken nur in der Wortwahl, da in Deutschland (im Gegensatz zu Österreich) ein strengeres Waffengesetz herrscht. Nachdem es ja in Österreich ein sehr liberales Waffenrecht in Bezug auf das Führen von Messern gibt, sehe ich das ein wenig Anders:

    Gerade wegen der großen Verletzungsgefahr benenne ich ein solches Outdoormesser bewußt als Waffe - obwohl ich das Messer nicht als Waffe einsetzen werde. Wenn ich ein Messer nur als Werkzeug sehen würde, wäre es nach meinem Empfinden noch gefährlicher. Ich bin auch viel mit Kindern (10 bis 15) im Wald unterwegs. Messer sind für Buben und Mädchen gleichermaßen faszinierend. Und gerade auch deswegen verhalte ich mich so, als hätte ich eine Waffe in der Hand. Kinder lernen das dann sehr schnell und werden ein Leben lang achtsam mit einem Messer in der Hand umgehen!

  10. #9
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    13.12.08
    Beiträge
    73

    AW: Griffhaltung und Schlaufe eines Outdoormessers beim Abhacken eines Astes

    Genau und wenn jetzt jeder Österreicher eine WAFFE einstecken hat sind wir bald da wo unsere deutschen Nachbarn sind.
    drum trage ich ein Messer keine Waffe
    Ausserdem mag ich auf meinem Esstisch keine Waffen rumliegen haben

    Du kannst Kindern auch beibringen mit einem Messer vorsichtig zu sein und Waffen links liegen zulassen.
    Wegen der grossen Verletzungsgefahr .. dann is ein Auto eine Axt ein Fleischmesser auch eine Waffe ?!
    Lg tweety

  11. #10
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    08.03.17
    Beiträge
    72

    AW: Griffhaltung und Schlaufe eines Outdoormessers beim Abhacken eines Astes

    Bitte wieder zum Thema zurück. Die Gesetzeslage in dieser Diskussion hier zu diskutieren ist eigentlich nicht meine Intention!

  12. #11
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    02.02.16
    Beiträge
    38

    AW: Griffhaltung und Schlaufe eines Outdoormessers beim Abhacken eines Astes

    Moin,

    mir liegt eine Diskussion über die Gesetzeslage fern, nur soviel: der Begriff Waffe ist in Deutschland ziemlich genau definiert, die meisten Messer (und die um die es hier geht) sind per Definition keine Waffen.
    Wie du sie nennst bleibt dir überlassen, ich persönlich finde es wichtig den Werkzeugcharakter eines Messers herauszustellen, gerade da viele Mitbürger eh schon schief gucken wenn man ein Messer bei sich trägt. Zu dem Thema "Messer sind Werkzeuge" gibt es hier im Forum auch eine Initiative.

    Liebe Grüße

  13. #12
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied (gewerblich)
    MF-Moderator
    Avatar von chamenos
    Registriert seit
    07.07.06
    Ort
    BERLIN
    Beiträge
    9.555

    AW: Griffhaltung und Schlaufe eines Outdoormessers beim Abhacken eines Astes

    Moin

    Zitat Zitat von Eva Beitrag anzeigen
    Ich habe ich kein Problem damit ein solches Messer als Waffe zu bezeichnen.
    Das ist nett für dich.
    Ich habe aber ein Problem damit, - schlicht weil es die falsche Bezeichnung ist.

    Daher wäre ich dir dankbar, wenn du dich in deiner Wortwahl den Gepflogenheiten dieses Forums anpasst.



    Ich bin auch viel mit Kindern (10 bis 15) im Wald unterwegs.
    Das ist löblich und bringt mich zum eigentlichen Thema dieses Threads

    Zitat Zitat von Eva Beitrag anzeigen
    Wie greift man am Besten durch die Schlinge des Paracords, wenn man das Messer zum abhacken eines Astes benutzt? Der Verkäufer meines Bark River meinte, .......
    Gar nicht.

    So ein Lanyard am Messer ist eine feine Sache, wenn du am/über dem Wasser, am Berg oder auf dem Dach mit dem Messer hantierst.
    Da verhindert er nämlich Verlust und oder beschädigung des Messers.

    Wer den Lanyard an einem Messer braucht, damit es ihm nicht "entgleitet" der ist entweder zu schwach oder mißbraucht das Messer.

    Äste abhacken ist da so ein Mißbrauch.
    Gerade wenn dir Kinder und Jugendliche zugucken mach es doch bitte richtig und säge einen Ast einfach ab.

    Taugliche Klappsägen gibt es für knapp 20,-€ und sie minimieren Beschädigungen an dir, Unbeteiligten, dem Messer und dem Baum erheblich.

    Gruß
    chamenos

    Ach ja..... wenn man dann doch mal ein etwas dickeres Ästchen mit dem Messer abschneiden muss/möchte, dann macht man das so: Cody Showing Cutting Techniques
    WÄRE ICH DER KONJUNKTIV, DANN HÄTTE ICH MEHR WÜRDE.

    Impressum
    hier die Angebote exklusiv im Messerforum

  14. #13
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    08.03.17
    Beiträge
    72

    AW: Griffhaltung und Schlaufe eines Outdoormessers beim Abhacken eines Astes

    Zitat Zitat von chamenos Beitrag anzeigen
    Daher wäre ich dir dankbar, wenn du dich in deiner Wortwahl den Gepflogenheiten dieses Forums anpasst.


    Kein Problem! Ich werde mich daran halten und ein Messer hier nicht mehr als Waffe bezeichnen (es war mir nicht bewußt, wie kontrovers das Thema hier ist).

    Weshalb ich ein Messer "mißbrauche", wenn ich einen Ast damit abhacke, erschließt sich mir zwar nicht, ist aber nicht unmoralisch, denke ich!

    Aber vielen Dank für den link zu YouTube.

  15. #14
    Mitglied MF-Mitglied Avatar von Haebbie
    Registriert seit
    10.11.04
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    1.105

    AW: Griffhaltung und Schlaufe eines Outdoormessers beim Abhacken eines Astes

    Zitat Zitat von Eva Beitrag anzeigen
    Kein Problem! Ich werde mich daran halten und ein Messer hier nicht mehr als Waffe bezeichnen (es war mir nicht bewußt, wie kontrovers das Thema hier ist).
    Nein, das Thema wird hier im Forum nicht kontrovers behandelt, sondern es besteht der Konsens dass ein Messer keine Waffe ist. Punkt.

    Haebbie

  16. #15
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    08.03.17
    Beiträge
    72

    AW: Griffhaltung und Schlaufe eines Outdoormessers beim Abhacken eines Astes

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Dann werde ich mich diesem Konsens hier selbstverständlich anschließen: ein Messer ist ein Gebrauchsgegenstand

    Edit: mir gefällt gut die Definition:
    "Ein Messer ist ein gefährliches Werkzeug" Paßt das?
    Geändert von Eva (16.05.18 um 18:10 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Grifflänge eines Outdoormessers
    Von Eva im Forum Messer - Allgemeine Diskussion
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.05.18, 13:50
  2. Problem beim Öffnen eines SOG Air
    Von lump im Forum Wartung & Pflege
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.01.15, 10:25
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.09.11, 22:48
  4. Erste Hilfe beim Bau eines Messers
    Von RenoRulez im Forum Messermacher Treff
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 07.05.06, 17:09
  5. Entwurf eines Outdoormessers
    Von Fobbel im Forum Messermacher Treff
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 12.02.02, 12:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •