Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Kurzreview: "Die glückliche, die überlebt hat, die hier bleiben durfte!"

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer MF-Lampentester
    Registriert seit
    28.07.08
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    1.593

    34 Kurzreview: "Die glückliche, die überlebt hat, die hier bleiben durfte!"

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Als erstes möchte ich vorstellen: Surefire Tactician - die glückliche, die überlebt hat, die hier bleiben durfte.


    (Surefire Tactician in neuer Braun-Schwarzer Verpackung)

    Eigentlich begann die Geschichte der Tactician eher ungewöhnlich. Ein amerikanischer Ausbilder - James Yeager - für Selbstschutz hat sich in seinem Youtube Kanal beschwert, das Surefire keine Lampe hat, die seine Belange erfüllt - einfaches UI, nur eine Leuchtstufe über den Schalter steuerbar, breiter Lichtkegel. Das erstaunliche war, Surefire hat geantwortet, und die E2T daraufhin entwickelt. Die Tactician war geboren. Surefire lieferte ein paar Prototypen, die er auf Youtube vorstellte. Gegen September 2017 war dann der Pre-Production Prototyp im YouTube Kanal von James Yeager zu bestaunen. Eigentlich sollte der Verkauf der Tactician im Oktober 2017 starten, hat sich dann aber bis Ende 2017 verzögert. Das so die Geschichte der Tactician in ein paar Sätzen.

    Nun aber zu meinem Eingangssatz, und wieso meine Tactician die glückliche, die überlebt hat, die hier bleiben durfte ist. Ich habe meine E2T bei Tactical Response bestellt gehabt, und irgendwann war auch meine Lampe auf die Reise gegangen. Wie ich es schon kenne habe ich eine Benachrichtigung in der Post gehabt, dass ich meine Lampe beim Zoll abholen dürfte. Ich bin so wie ich es immer gemacht hatte mir Rechnung hin, und da habe ich dann erfahren müssen, dass es wohl sein kann die Lampe sei zu hell, und müsse von der Bundesnetzagentur überprüft werden - Ok muß dann halt sein. Das zuständige Regierungspräsidium stellte dann fest die Lampe sei nicht einfuhrfähig (§3 Abs. 4 ProdSG). Die Wahl Möglichkeiten - Vernichtung der Lampe oder Rücksendung der Lampe an den Absender. Nun nach einem sehr freundlichem Telefonat mit Surefire in den USA wurden mir die originalen Papiere der E2T zugesendet, die es mir möglich machten die geforderten Dokumente nachzureichen. Ich habe gegen den Bescheid Einspruch eingelegt, dem letztendlich auch entsprochen wurde. Also durfte meine Tactician dann doch zu mir - Ausweisung oder Vernichtung wurden ihr erspart.

    Die Tactician wird mit einer Kordel, einer Anleitung, einem Warnblatt zum Umgang mit Batterien und einem coolen Surefire Aufkleber fürs Auto geliefert. Zwei CR123 Zellen befinden sich gleich in der Lampe.


    (Der Inhalt der Verpackung)

    Die Surefire E2T hat einen wirklich massiven Clip, der es ermöglicht die Lampe Bezel up in der Hosentaschen zu tragen. Das Material des E2T Clips ist wirklich dick, und der E2T Clip ist wirklich massiv - er sieht zumindest massiver aus, als der 2-way Clip der E2DLU. Von der Optik her finde ich die E2T auch wirklich gelungen, die Lampe ist schlicht im Design. Auffällig ist allerdings die Tailcap. Die E2T Tailcap hat einen fest verbauten Lanyard Ring, und wird am Ende etwas dicker. Es handelt sich bei der Tailcap übrigens um eine Twisty Tailcap, die von der Funktion z.B. mit der Tailcap der Surefire 6P identisch ist.


    (Die E2T in voller Schönheit )

    Die E2T hat obwohl sie einen normalen Twisty hat die Möglichkeit mit zwei verschiedenen Helligkeitsstufen zu leuchten. Neu ist bei dieser Lampe, dass die Helligkeitsstufe nicht an der Tailcap eingestellt wird, sondern am Lampenkopf. Wenn der Lampenkopf fest mit dem Batterierohr verschraubt ist leuchtet die Lampe mit 800 Lumen, wird der Lampenkopf maximal eine viertel Umdrehung gelockert leuchtet die Lampe nur mit 5 Lumen. Der Twisty funktioniert halt so wie man es erwartet. Das betätigen des Druckknopfes schaltet die Lampe im Momentlicht Modus ein. Um permanentes Licht zu haben, muß die Tailcap festgeschraubt werden.
    Das Bedienungskonzept der E2T finde ich persönlich genial. Es ist sicher keine neue Erfindung im Sektor der Taschenlampen Ansteuerung. Es funktioniert aber sowas von perfekt, dass ich echt begeistert bin. Ich meine die Fenix LD20 die ich vor Jahren hatte konnte auch verschiedene Betriebsarten je nachdem ob der Kopf festgeschraubt war oder nicht. Da mußte der Kopf aber stärker gelockert werden für den Betriebsarten Wechsel.


    (Die technischen Daten der Lampe)

    Die E2T ist übrigens eine extrem kompakte Lampe. Im direkten Vergleich erscheint die Surefire E2DLU schon fast als Riese. Der Lampenkörper der E2T und der der E2DLU sind übrigens identisch. Surefire verwendet wirklich geschickt bewehrte Teile wieder in neuen Lampen. Die E2T ist trotz des gleichen Lampen Körpers eine komplett andere Lampe im Design.


    (Die E2T im Vergleich mit der E2DLU)

    Ich habe in meinem Besitz mit der E2t drei Lampen mit Maxvision Beam. Die E2T, die E1B-MV und G2Z-MV verwenden dabei alle drei den gleichen Reflektor und die gleiche LED, wohl eine XM-L / XM-L2.


    (Die E2T mit Maxvision Beam Lampen G2Z-MV und E1B-MV im Vergleich)


    (Die MV Reflektoren im Vergleich - v.l.n.r. E1B-MV - G2Z-MV - E2T)

    Meine E2T hat eine perfekt zentrierte LED. Da gibt es gar nichts auszusetzen. Daher ist das Lichtbild auch entsprechend gut, und hat keine Inhomogenität.


    (Die LED der E2T sitzt perfekt zentriert )

    Bei der E2T hat sowohl die Tailcap als auch der Lampenkopf eine Feder. Damit ist der elektrische Kontakt auch bei Erschütterungen gewährleistet. Im Lampenkopf ist in der Vertiefung wo das Gewinde des Batterierohres reingeschraubt wird, noch eine zweite Kontaktfläche, mit der detektiert wird ob der Lampenkopf fest oder lose ist.


    (Die Einzelteile der E2T)

    Übrigens, wem die Tailcap der E2T nicht gefällt, der kann sich z.B. bei Lumensfactory eine E Serien Twisty Tailcap kaufen, die perfekt zur E2T passt. Meine passt sehr gut zu der Tactician von der Beschaffenheit der Anodisierung.


    (Die E2T mit Lumensfactory Twisty Tailcap)

    Die Tactician ist im Umgang eine sehr kompakte Lampe. Die Tailcap hat dabei einen sehr präzisen Druckpunkt. Ich finde diese neue Tailcap gelungen. Mit einer elastischen Kordel, die man dann auch um den Kopf schlingt hätte man die Lampe unverlierbar in der Hand. Wenn nicht klar ist, was ich mit dieser Trageart meine, einfach mal die Videos von James Yeager suchen. Er hat diese Trageart vorgestellt, und ich finde die wirklich praktisch, auch wenn ich nicht so "affin" zu einem bestimmten Thema bin, wie der Herr Yeager.


    (Handling der Tactician)

    Die Tactician ist einer von insgesamt 3 Taschenlampe mit dem Maxvision Beam Reflektor die ich besitze. Ich vergleiche daher die Tactician mit der E1B-MV und G2Z-MV. Die Surefire E1B-MV hat 400 / 5 Lumen, meine G2Z-MV ist mit 650 Lumen. Wobei ich bei meiner G2Z-MV eher in die Richtung tendiere sie liegt in die Richtung 800 Lumen... Meine Tactician hat eine kühle Lichtfarbe. Auch im Vergleich mit meiner E1B-MV wird das ersichtlich. Die Farbe ist aber noch für mich in Ordnung. Der Beam ist sehr homogen, allerdings etwas kleiner als bei den anderen beiden Maxvision Beam Lampen. Das mag daran liegen, dass die LED etwas tiefer im Reflektor sitzt. Die Bilder in den Stufen High und Low habe ich übrigens mit den gleichen Kamera Einstellungen durchgeführt. Die Tactician hat wohl auch eine gute Wärme Ableitung. Bei einem längeren High Betrieb wird sie schön warm.


    (Links: E1B-MV Rechts: E2T - beide auf High)


    (Links: E1B-MV Rechts: E2T - beide auf Low)

    Der Vergleich mit der G2Z-MV zeigt in der Helligkeit nicht wirklich einen Unterschied für mich. Der Unterschied zwischen 650 Lumen und 800 Lumen ist erstes auch nicht wirklich groß, und einige Monate nach dem Release wurde die G2Z-MV mit 800 Lumen verkauft. Ich gehe nicht davon aus, dass da eine andere LED dann in Verwendung war, oder die Elektronik verbessert wurde.


    (Links: G2Z-MV Rechts: E2T - High)

    Fazit:
    Ja mit der Tactician hat Surefire bewiesen, dass weniger mehr ist. Das UI ist schon fast minimalistisch, und man weiss immer ob die Lampe Hell macht oder dunkel. Wenn der Lampenkopf etwas gelockert wird (eine viertel Umdrehung reicht da wirklich!) ist wenig Licht, ist der Lampenkopf fest, haut sie 800 Lumen raus. Egal wie fest die Tailcap gedrückt wird, es wird die eingestellte Lichtstufe aktiviert.
    Mir ist klar das dieses UI keine neue Surefire Erfindung ist. Surefire hat es aber für mich perfektioniert, das funktioniert bei der Tactician so super, dass kann ich echt nicht beschreiben. Bei meiner Fenix LD20 mußte ich mehr am Kopf drehen, man wusste nie ob es reicht, oder nicht. Ich finde die Tactician genial. Auch jetzt 3 Monate nach dem offiziellen Release ist die Verfügbarkeit der Lampe in den USA eher schlecht. Scheint so, als ob nicht nur ich der Meinung bin, daß die Tactician ist ein großer Wurf ist.
    Bei der Tactician gehen die 5 Lumen auf Low auch eher in die Richtung 10-15 Lumen. Durch den großen Lichtkegel ist das aber für mich wirklich verschmerzbar. Die Lichtfarbe bei meiner Tactician ist auch soweit gut, Kaltweiß mit der Richtung ins Neutrale, keinen Grünstich.
    Wer die Tailcap der Tactician nicht mag kann sich bei Lumensfactory eine E-Serien Twisty Tailcap holen, oder eine E-Serien Klick Tailcap wenn man mag. Ich zumindest mag die Haptik der original Tailcap.
    Preislich liegt die Tactician auch in einem "gemäßigen" Surefire Segment, was meint ~150USD.
    Geändert von Frittenfett (23.04.18 um 16:52 Uhr) Grund: Ergänzung: Low Lumen, Lichtfarbe, Tailcaps im Fazit
    Gruß

    Fritte

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung

  3. #2
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von Franky K.
    Registriert seit
    02.05.09
    Ort
    Pulheim , NRW
    Beiträge
    960

    AW: Kurzreview: "Die glückliche, die überlebt hat, die hier bleiben durfte!"

    Herzlichen Dank für die Vorstellung dieser sehr interessanten Lampe, Fritte!

    Ich bin bei solchen EDCs auch ein Fan von einfachen UI und eher flächigem Beam. Nur mit einem Thrower einen Spaziergang im Wald zu machen ist ... blauäugig.

    Zudem gefällt mir die E2T optisch recht gut. 800Schnackies sind völlig ausreichend, 5 davon schön für die dunklen Momente im Leben, Zelt-tauglich.

    Lichtfarbe jetzt noch ein büschn mehr Richtung nw, und gekauft!


    Liebe Grüße

    Franky
    Don't forget, to be nett!

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    29.09.10
    Ort
    Ibbenbüren, NRW
    Beiträge
    262

    AW: Kurzreview: "Die glückliche, die überlebt hat, die hier bleiben durfte!"

    Schönes Review, aber ich werde wohl nie verstehen, was andere an Surefire finden.

    Gruß

    Andre

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von Franky K.
    Registriert seit
    02.05.09
    Ort
    Pulheim , NRW
    Beiträge
    960

    AW: Kurzreview: "Die glückliche, die überlebt hat, die hier bleiben durfte!"

    Qualität, Langlebigkeit, keine hochgezüchteten Dinger, dafür Laufzeit - sind eben vielen Leuten wichtig.

    Kauf ich ne xyz-Lampe, geile 25000Schmackies, die nach nem Jahr den Geist aufgibt, kaufe ich ne neue, die dann wieder ein Jahr ... usw.
    Bei den meisten Surefires sieht das halt anders aus. Und darauf stehen Typen wie wir


    Liebe Grüße

    Franky
    Don't forget, to be nett!

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    17.01.01
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    382

    AW: Kurzreview: "Die glückliche, die überlebt hat, die hier bleiben durfte!"

    Zitat Zitat von Frittenfett Beitrag anzeigen
    Als erstes möchte ich vorstellen: Surefire Tactician - die glückliche, die überlebt hat, die hier bleiben durfte. [...]
    die Lampe sei zu hell, und müsse von der Bundesnetzagentur überprüft werden - Ok muß dann halt sein. Das zuständige Regierungspräsidium stellte dann fest die Lampe sei nicht einfuhrfähig (§3 Abs. 4 ProdSG). Die Wahl Möglichkeiten - Vernichtung der Lampe oder Rücksendung der Lampe an den Absender. Nun nach einem sehr freundlichem Telefonat mit Surefire in den USA wurden mir die originalen Papiere der E2T zugesendet, die es mir möglich machten die geforderten Dokumente nachzureichen. Ich habe gegen den Bescheid Einspruch eingelegt, dem letztendlich auch entsprochen wurde. [...]
    Interessante Sache, ich meine einen ähnlichen Fall vor ein paar Wochen in einer FB Taschenlampengruppe gelesen zu haben. Weißt Du zufälligerweise, ob das aufgrund einer neuen Anweisung beim Zoll passiert ist oder war es eher ein Zufall? Denn in der Vergangenheit kamen sämtliche Elzettas und auch die eine oder andere Surefire problemlos bei mir an. Und gerade die Tactician reizt mich doch sehr, sowohl wegen dem Preis als auch der MV-Optik, die mir an meiner G2Z schon Laune macht (Sobald die 800lm aus den USA ankommt, wandert das 650lm Exemplar in die Rotation.)

    Freut mich aber, das die Sache ein gutes Ende genommen hat und vielen Dank für die Review.

    Gruß
    Thorsten
    Geändert von Xacto (29.03.18 um 16:37 Uhr)

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    29.09.10
    Ort
    Ibbenbüren, NRW
    Beiträge
    262

    AW: Kurzreview: "Die glückliche, die überlebt hat, die hier bleiben durfte!"

    Zitat Zitat von Franky K. Beitrag anzeigen
    Qualität, Langlebigkeit, keine hochgezüchteten Dinger, dafür Laufzeit - sind eben vielen Leuten wichtig.

    Kauf ich ne xyz-Lampe, geile 25000Schmackies, die nach nem Jahr den Geist aufgibt, kaufe ich ne neue, die dann wieder ein Jahr ... usw.
    Bei den meisten Surefires sieht das halt anders aus. Und darauf stehen Typen wie wir


    Liebe Grüße

    Franky
    Das spricht nicht für deine Auswahl von Lampen sorry, der musste sein. Bisher ist mir noch keine Lampe nach einem Jahr kaputt gegangen, auch nicht meine Eagtac T20C2, die nun echt schon einige Stunden Licht geworfen hat. Auch bei Laufzeit und Qualität kann ich bei Surefire keinen großen Abstand zu anderen Herstellern finden. Bei verwendeter Technik und beim Preis schon....nur nicht im positivem Sinne.

    Gruß

    Andre

  8. #7
    Registrierter Teilnehmer MF-Lampentester Avatar von ex Vento
    Registriert seit
    02.06.04
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    2.665

    AW: Kurzreview: "Die glückliche, die überlebt hat, die hier bleiben durfte!"

    Zitat Zitat von Franky K. Beitrag anzeigen
    keine hochgezüchteten Dinger, dafür Laufzeit - sind eben vielen Leuten wichtig.
    Diese beiden Punkte sind bei Surefire zusammen mit der "Outdoor-Serie" verschwunden Jetzt sind sie dabei, so viele Lumen wie möglich aus ein oder zwei CR123 zu kitzeln
    Und ob sie Qualität und Langlebigkeit nach Ausstieg aus den Verträgen mit dem Militär halten, wird erst die Zeit zeigen.
    Gesendet von meinem HAL 9000

  9. #8
    Registrierter Teilnehmer MF-Lampentester
    Registriert seit
    28.07.08
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    1.593

    AW: Kurzreview: "Die glückliche, die überlebt hat, die hier bleiben durfte!"

    Zitat Zitat von Xacto Beitrag anzeigen
    Interessante Sache, ich meine einen ähnlichen Fall vor ein paar Wochen in einer FB Taschenlampengruppe gelesen zu haben. Weißt Du zufälligerweise, ob das aufgrund einer neuen Anweisung beim Zoll passiert ist oder war es eher ein Zufall?
    Nein das war wohl kein Zufall. Es gibt wohl eine neue Anweisung. Das wurde mir zumindest gesagt, allerdings ging es in dem Gespräch nur um möglicherweise "zu hell", was auch immer zu hell ist. Das war aber in dem Bescheid nicht mehr das Thema. Ich hatte auch bei der Abholung nochmals wegen dem "zu hell" nachgefragt, aber der zuständige Beamte beim Zoll konnte mir da auch nichts weiteres zu sagen, was er ebenfalls bedauerte.

    Mehr möchte ich da nicht das Thema Zoll breittreten. Deshalb habe ich es nur angerissen in meinem Review. Wenn noch Fragen sind, schick mir einfach eine PM, und wir bereden dass abseits des Forums.
    Gruß

    Fritte

  10. #9
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    08.09.09
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    1.055

    AW: Kurzreview: "Die glückliche, die überlebt hat, die hier bleiben durfte!"

    Zitat Zitat von Frittenfett Beitrag anzeigen
    Als erstes möchte ich vorstellen: Surefire Tactician - die glückliche, die überlebt hat, die hier bleiben durfte. ...und da habe ich dann erfahren müssen, dass es wohl sein kann die Lampe sei zu hell, und müsse von der Bundesnetzagentur überprüft werden -
    Echt jetzt? Wo steht, wie hell eine Lampe sein darf? Und warum dürfen dann "China-Knaller", die in der Lumenangabe nicht nur auf dem Papier eine Null dranhängen haben, problemlos eingeführt werden?

    Das klingt fast so, als hättest Du die Frau des Zollbeamten nicht auf der Straße gegrüßt. Oder hat das was mit den Kampfzöllen von Donald zu tun?

  11. #10
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    26.03.15
    Beiträge
    15

    AW: Kurzreview: "Die glückliche, die überlebt hat, die hier bleiben durfte!"

    Vielen Dank für die Vorstellung der Tactician, ich kann die Aussagen dazu nur bestätigen. Es ist wirklich ein feines, aufs Wesentliche reduziertes Lämpchen. Sie ist erstaunlich leicht und zierlich im Vergleich zu einer 18650er. Dafür passen die 17670er nicht, die in eine 6P oder G2 problemlos reingehen.

    Ich möchte noch ergänzen, dass die Filter der e-Serie gut zu verwenden sind, allerdings ist der Diffusor bei MaxVision ziemlich unnötig.

  12. #11
    Registrierter Teilnehmer MF-Lampentester
    Registriert seit
    28.07.08
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    1.593

    AW: Kurzreview: "Die glückliche, die überlebt hat, die hier bleiben durfte!"

    Super, dass es noch mehr Fans der E2T gibt. Wäre schade, wenn die Lampe unbekannt bleibt. Ich finde die enorm toll in der Benutzung. Nun eine 6P ist ja schon dicker als eine E2T Von daher nicht die Überraschung, aber 16650er passen.

    Die E2T ist für mich vom Verwendungsbild jetzt nicht die Lampe für Filter. Du hast aber natürlich recht, die 1" Filter passen, egal ob die Gummi Dinger oder die FlipUp Filter.
    Gruß

    Fritte

  13. #12
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    26.03.15
    Beiträge
    15

    AW: Kurzreview: "Die glückliche, die überlebt hat, die hier bleiben durfte!"

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Ich habe noch eine E2 Outdoorsman, in der die 17670er problemlos passen. Ich der Tactician halt nicht, aber wie du schreibst, passen die 16650er.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kurzreview: "Fury die intelligentere Variante"
    Von Frittenfett im Forum Taschenlampen - Testberichte/Beamshots
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.12.16, 11:43
  2. Kurzreview: Surefire Kroma MILSPEC "die helle Version"
    Von Frittenfett im Forum Taschenlampen - Testberichte/Beamshots
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.05.13, 01:26
  3. "Shake baby shake, but I ain't gonna quake" Kershaw Tremor (1950) Kurzreview
    Von Morales im Forum Serienmesser: Revisionen und Test
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.06.11, 15:45
  4. Feiner Gasbrenner? [war: Macht hier jemand "Gold"schmiedearbeiten?]
    Von gast131009 im Forum Essen und Verhüttung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.03.06, 11:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •