Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 24 von 24

Thema: Mein erstes Messer

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    23.12.14
    Beiträge
    18

    Mein erstes Messer

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Moin moin aus dem grauen Hamburg!
    Ich habe diese Woche mein erstes Messer weitgehend fertig gestellt. Da dieses Forum großen Anteil daran hatte, dass ich mich an dieses Projekt gesetzt habe und auch, wie ich es getan habe, möchte ich mich einmal dafür bedanken. Vielen Dank für die unzähligen hilfreichen Beiträge zu verschiedensten Stählen, zum befestigen von Messergriffen, zum korrekten Kleben, für die großartigen Küchenmesser-Reviews, die in diesem Forum veröffentlicht werden. Das alles hat mich inspiriert und mir geholfen. Hier erstmal mein Dank in Bildern!






















    Es soll ein Petty-artiges Küchenmesser sein.
    Die Klinge ist zwischen 12cm und 13cm lang, sie besteht aus 1.2510. Ich habe sie bei Jürgen Schanz härten lassen, auf ca. 60 HRC. Eigentlich hatte ich mir den Stahl ausgesucht, weil ich selber härten wollte, aber einige Gründe veranlassten mich dann doch dazu es auswärts machen zu lassen.
    Der Griff ist ca. 12cm lang, er besteht aus Steineiche mit einer 1mm Messingplatte und einem Mosaikpin im Griffende.
    Der Griff erhielt ein Loch in der Mitte mit einer Bohrmaschiene. Alle anderen Arbeiten sind mit Handsäge, Handfeile und Schleifpapier, sowie Wassersteinen verrichtet worden. Als Meßinstumente kamen ein Tischlerwinkel und meine Augen zum Einsatz.
    Es ist natürlich nicht alles so geworden, wie ich mir es in meinem Kopf vorgestellt hatte, die meisten Fehler kann man auf den Bildern erkennen, aber mit der grundlegenden Ästhetik bin ich erstmal sehr zufrieden.

    Liebe Grüße und vielen Dank nochmal,

    Joschka
    Geändert von caponsky (18.01.18 um 13:29 Uhr)

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


  3. #2
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    15.10.08
    Ort
    im Speckring vor Wien
    Beiträge
    3.869

    AW: Mein erstes Messer

    Servus,

    warum hast du den Erl ( genauer die Machi ) nicht bis zur Klinge in den Griff geschlagen? Das hätte stimmiger ausgesehen. Eine solche Machi hat nur den Zweck, bei traditionellen Wa-Griffen, die nur eingebrannt und nicht geklebt werden, wenn sich die Klinge lockert, dass der Griff nachgeschlagen werden kann und so wieder fixiert wird.

    Die konische Griffform ist gut gewählt, nur sollte der Übergang vom Griff zur Klinge bündiger und fließender sein, mit weniger Ecken und Kanten, die nach längerer Zeit in der Hand unangenehm werden können. Die Passung Erl/Messingplatte ist nicht schlecht gemacht und der Griff sieht aus als könnte er noch tüchtig Öl vertragen. Beim nächsten Messer fließt dann schon die Erfahrung vom ersten Messer mit ein und es wird noch besser werden.

    Gruß, güNef

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    23.12.14
    Beiträge
    18

    AW: Mein erstes Messer

    Danke für deine Antwort güNef!

    Der genaue Zweck der Lücke zwischen Klinge und Griff war mir nicht bekannt. Gut zu wissen! Mir hat eine Feile gefehlt, mit der ich die Ecken sauber hätte ausfeilen können, um einen cleanen Abschluss zur Messingplatte zu erzielen. Damit fiel für mich bündig bauen auf weiteres flach. Dann dachte ich: Was solls, die Japaner haben auch oft so eine Lücke. Bei meinem nächsten werde ich mal bündig probieren, mein Feilensortiment ist bereits ein wenig ausgebaut ;-). Der Griff ist auch nicht eingeschlagen sondern geklebt, von daher ist die Lücke funktionslos...
    Die Abstufung am Griff kurz vor der Messingplatte ist auch eher aus der Not heraus entstanden, bevor diese da war lag das Messer besser in der Hand. Mir war etwas beim Feilen an der Stelle mißglückt und so habe ich versucht das Aussehen zu retten.
    Danke auch für den Tipp mit dem Öl. Ich dachte das würde bereits genügen.

    Bei mir rattert es schon im Kopf, wie ich das nächste mache. Mal gucken, wie das klappt. Ich werde bestimmt berichten.

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    14.06.04
    Ort
    Umgebung v. Lüneburg
    Beiträge
    1.769

    AW: Mein erstes Messer

    Für das 1. Messer finde ich es prima. Mein erstes liegt irgendwo versteckt, dass es ja keiner mehr sehen kann.

    Viel Spaß weiterhin beim Messerbauen.

    yaammoo

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    23.12.14
    Beiträge
    18

    AW: Mein erstes Messer

    Vielen Dank für deine ermutigende Antwort Yaamoo!
    Geändert von caponsky (18.01.18 um 20:27 Uhr)

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    MF-Moderator
    Avatar von porcupine
    Registriert seit
    17.09.02
    Ort
    zwischen den Meeren
    Beiträge
    4.027

    AW: Mein erstes Messer

    Nicht schlecht für ein erstes Messer.
    Dumme Frage eines Messermach-Laien: Könnte man nicht eine Zwinge zwischen Klinge und Griff setzen, die die Lücke und den Absatz genau ausfüllt?
    Move fast. Stay Cool. Keep Your feet to the Ground.

  8. #7
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    23.12.14
    Beiträge
    18

    AW: Mein erstes Messer

    Mit einer aus zwei Teilen bestehenden Zwinge dürfte das gehen. Aber ich weiß nicht, ob das besser aussehen würde...und es wäre frickelige Arbeit und schwer genau passend zu machen, weil das Oktagon genau betrachtet krumm und schief ist.
    Ich investiere die Mühe lieber in ein zweites Messer. Für mich geht es auch durchaus noch als japanische Ästhetik durch, soll heißen: ich finde es gar nicht soo schlecht.

  9. #8
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von Furlan
    Registriert seit
    21.06.09
    Ort
    Moselle / Lorraine / France / Terre
    Beiträge
    796

    AW: Mein erstes Messer

    Zitat Zitat von caponsky Beitrag anzeigen
    Ich investiere die Mühe lieber in ein zweites Messer. Für mich geht es auch durchaus noch als japanische Ästhetik durch, soll heißen: ich finde es gar nicht soo schlecht.
    Das ist die richtige Einstellung
    FLVCTVAT NEC MERGITVR
    Je suis Charlie

  10. #9
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    09.09.05
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    846

    AW: Mein erstes Messer

    Ist ein gelungener Einstieg wie ich finde
    Die Lücke zwischen Klinge und Griff und der Absatz im Griffholz ist relativ einfach mit einer Wicklung zu schließen (soweit keine Bedenken wegen der Hygiene bestehen bei einem Küchenmesser).

    Gruß
    Rainer

  11. #10
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    23.12.14
    Beiträge
    18

    AW: Mein erstes Messer

    @raifla
    Danke!
    Über eine Wicklung habe ich bereits nachgedacht, aber ich vermute das würde schnell eklig werden. Außerdem habe ich auch Zweifel, dass das besser ausschaut, jedenfalls mit meinen Bescheidenen Fähigkeiten.
    Für mich ist das Messer jetzt auch weitesgehend abgeschlossen. Nur ein bisschen Dünnschleifen werde ich vielleicht noch und wenn ich ne Idee habe wie, dann werde ich vielleicht das Messing noch Polieren.

  12. #11
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    11.08.18
    Beiträge
    113

    AW: Mein erstes Messer

    Nun Kann ich auch mal mein erstes Handgeschmiedetes Messer Präsentieren:









    Die Klnige ist aus einem Stück Spiralfeder eines Autos geschmiedet.
    Der Griffschutz aus Alu.
    Und der Griff aus selbst geschlagenem Haselnussholz.
    Das Holz wurde frittiert um es zu trocknen.
    Allerdings sieht man hier noch Rissen. Der Griff wird wohl noch neu gemacht.

  13. #12
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von Furlan
    Registriert seit
    21.06.09
    Ort
    Moselle / Lorraine / France / Terre
    Beiträge
    796

    AW: Mein erstes Messer

    Hallo,

    als Erstlingswerk doch gar nicht so übel, allerdings hätte ich zwei kleine Anmerkungen: Haselnuss ist sicher nicht die beste Wahl für den Griff, und die "Griffplatte" ist imho etwas überdimensioniert.
    FLVCTVAT NEC MERGITVR
    Je suis Charlie

  14. #13
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    11.08.18
    Beiträge
    113

    AW: Mein erstes Messer

    Danke für Deine Meinung. :-)

    Der Griff wird wohl noch einmal neu gemacht. Habe dafür ein leicht rissiges Stück genommen, wie man sieht. Wollte aber erstmal die Bearbeitung bis zur Endform daran üben.

    Kannst Du mal näher erläutern, warum Haselnuss nicht geeignet ist?
    Ich habe mich vorher ein wenig eingelesen, und laut Tabellen, ist es das härteste Einheimische Holz. Zudem noch leicht verfügbar. Habe das ganze Holz übrigens frittiert...

    Was könnt Ihr mir denn empfehlen an einheimischen Hölzern? Was gibt für vor und Nachteile?

    Naja... mit der Zwinge(nennt man das so?) mal schauen. Vielleicht schleif ich es noch etwas schmaler.
    War eigentlich so geplant, dass es bündig mit dem griff an der Seite wird.

  15. #14
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    11.08.18
    Beiträge
    113

    AW: Mein erstes Messer

    Soooo, da das mit dem Griff nicht so optimal war (Warum Haselnuss nicht gut ist weiß ich aber immer noch nicht ), habe ich mich mal nach Holz umgeguckt (40euro wie in diversen Shops, sehe ich nicht ein).
    Bin bei einem Spaziergang bei einem Tischler hängen geblieben, der Treppen baut. Habe mir gedacht, der müsste doch stabile Hölzer als reste haben.
    Und dem war auch so :-)
    Jede Menge Harthölzer in noch passender Größe für Griffe. Hat mich sogar ein wenig beraten, was die Material Auswahl angeht.
    Habe jetzt erstmal ein langes stück Eiche unbehandelt bekommen. Hatten erst über Buch gesprochen, aber er meinte das wäre sehr empfindlich bei Feuchtigkeit.

    Die Eiche werde ich versuchen mit Wachs zu versiegeln. Mal sehen ob ich irgendwo eine Anleitung finde.
    Die Form soll aber gleich bleiben, finde die Liegt gut in der Hand.
    Den Griffschutz werde ich dann aber wohl oben und an den seiten bündig schleifen mit dem Griff.

    Das ganz ist dann so eine Art Universal / Brotzeit-Messer )

    P.S. muss sagen, ist ein tolles Gefühl so das erste eigene Messer in der Hand zu halten.

  16. #15
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von Furlan
    Registriert seit
    21.06.09
    Ort
    Moselle / Lorraine / France / Terre
    Beiträge
    796

    AW: Mein erstes Messer

    Zitat Zitat von sphere Beitrag anzeigen
    (Warum Haselnuss nicht gut ist weiß ich aber immer noch nicht ),
    P.S. muss sagen, ist ein tolles Gefühl so das erste eigene Messer in der Hand zu halten.
    Na weil Haselnuss frisch vom Strauch sicher nicht zu den härtesten Hölzern gehört und ob sich das durch Frittieren ändern lässt... da lasse ich mich von fachkundigeren Kollegen aber gerne belehren.

    zum P.S. - das glaub ich gern
    FLVCTVAT NEC MERGITVR
    Je suis Charlie

  17. #16
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    11.08.18
    Beiträge
    113

    AW: Mein erstes Messer

    Zitat Zitat von Furlan Beitrag anzeigen
    Na weil Haselnuss frisch vom Strauch sicher nicht zu den härtesten Hölzern gehört und ob sich das durch Frittieren ändern lässt... da lasse ich mich von fachkundigeren Kollegen aber gerne belehren.

    zum P.S. - das glaub ich gern
    Naja... ich habe im Netz eine Liste gefunden, wo Nuss zu den härtesten Hölzern in der Umgebung zählt.
    http://www.tischler-ole-welzel.de/MA...henh%E4rte.pdf
    Ich vermute aber mittlerweile, dass hier eine andere Nussbaum art gemeint ist. Nunja... durch Fehler lernt man.
    Und die Kinder finden die Ausflüge in die Wälder auch immer spanend... müssen wir halt nochmal los

    Die Methode mit dem Frittieren, werde ich aber mal weiter verfolgen. Das zweite Stück Haselnuss sieht eigentlich ganz gut aus und hat keine Risse. Werde demnächst mal Buche, Eiche oder Esche versuchen.

    Habe den Eichengriff jetzt schon halb fertig geschliffen. Fühlt sich auch schon ganz anders an das Holz. Zumal im Treppenbau wohl eh nur die härtesten Hälzer zum Einsatz kommen. Die Quelle werde ich mir warm halten.
    habe gestern mal versucht eine Beize an zu setzen (Essigessenz und Edelstahlwolle). Kann mir jemand sagen, ob man das Holz nach dem Beizen auch noch Wachsen kann? Bzw. macht das Sinn?
    Geändert von sphere (28.09.18 um 09:55 Uhr)

  18. #17
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    16.02.13
    Ort
    Deutschland, Kamerun
    Beiträge
    223

    AW: Mein erstes Messer

    Natürlich kannst Du das Holz nach dem Beizen weiterbehandeln. Solltest Du sogar,
    um es vor Feuchtigkeit zu schützen. Der link hier hat zwar mit Möbeln zu tun,
    dürfte aber allgemeingültig sein: https://www.schoener-wohnen.de/einri...kl-holz-beizen

    Danke übrigens für Deinen Link. Sturm Fabienne hat bei uns etliche alte
    Kirschbäume umgelegt, mal sehen, ob ich bei einem Bauern ein paar
    Stücke für Griffe kriege.

    Gruß
    Rudi

  19. #18
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von Furlan
    Registriert seit
    21.06.09
    Ort
    Moselle / Lorraine / France / Terre
    Beiträge
    796

    AW: Mein erstes Messer

    Zitat Zitat von sphere Beitrag anzeigen
    Ich vermute aber mittlerweile, dass hier eine andere Nussbaum art gemeint ist. Nunja... durch Fehler lernt man.
    Das ist die richtige Einstellung
    FLVCTVAT NEC MERGITVR
    Je suis Charlie

  20. #19
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    11.08.18
    Beiträge
    113

    AW: Mein erstes Messer

    Zitat Zitat von Rudi_57 Beitrag anzeigen
    Natürlich kannst Du das Holz nach dem Beizen weiterbehandeln. Solltest Du sogar,
    um es vor Feuchtigkeit zu schützen. Der link hier hat zwar mit Möbeln zu tun,
    dürfte aber allgemeingültig sein: https://www.schoener-wohnen.de/einri...kl-holz-beizen

    Danke übrigens für Deinen Link. Sturm Fabienne hat bei uns etliche alte
    Kirschbäume umgelegt, mal sehen, ob ich bei einem Bauern ein paar
    Stücke für Griffe kriege.

    Gruß
    Rudi
    Ja danke, denke auch dass man das auch auf Griffe übertragen kann. Mal sehen ob das was wird mit meiner Beize. Ich werde am WE berichten, denke dann bekomme ich den Griff fertig.

  21. #20
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    16.02.13
    Ort
    Deutschland, Kamerun
    Beiträge
    223

    AW: Mein erstes Messer

    Servus nochmal,
    was das Thema Weiterbehandlung von Holzgriffen angeht, gibts
    übrigens ungefähr soviele Meinungen wie Mitforisten.
    Ich benutze ein Outdoormesser mit Olivenholzgriff auch
    Offshore für Decksarbeiten, und öle den Griff einfach mit
    Olivenöl ein. Oder Ballistol, wenn welches da ist.
    Viel Glück,
    Rudi

  22. #21
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    11.08.18
    Beiträge
    113

    AW: Mein erstes Messer

    So, habe den Griff jetzt noch einmal ganz neu aus Eiche gemach. Sieht schon wirklich besser aus.

    Behandelt habe ich es mit einer selbst hergestellten Beize aus Essig-Stahlwolle. Anschließen leicht nachgeschliffen und mit Walnuss-Öl versiegelt.
    Sieht nun richtig schön patiniert aus. Ich guck ich gleich noch ein paar Bilde nachlegen kann.

  23. #22
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    07.07.10
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    290

    AW: Mein erstes Messer

    Zitat Zitat von sphere Beitrag anzeigen
    Kannst Du mal näher erläutern, warum Haselnuss nicht geeignet ist?
    Ich habe mich vorher ein wenig eingelesen, und laut Tabellen, ist es das härteste Einheimische Holz. Zudem noch leicht verfügbar.
    Nun ja, Hasel ist eben nicht Nuss, sondern eben Hasel. Als 'Nussbaum' wird nur Walnuss bezeichnet, alles andere ist dann eben z.B. Mandel, Hasel, Pistazie, Macadamia oder Erdnuss (nein, das natürlich nicht,war ein Scherz!).

    Ausser der europäischen Walnuss gibt es auch noch einige amerikanische Arten, die werden dort Hickory genannt, deren Nüsse Pekan oder Pecan. Und das ist dann das wirklich harte Holz. Sehr hochwertige Hammer- und Axtstiele sind aus aus Hickory, ebenso Trommelsticks und Pfeilbögen. Und das ist dann eben 'einheimisch', zumindest aus nordamerikanischer Sicht. Macht es dann aber in Europa nicht heimisch, auch wenn der Text aus dem englischen ins deutsche übersetzt wurde.

    Europäische Walnuss ist ein sehr schönes, dunkelbraunes Holz, allerdings nur mässig hart. Eignet sich aber sehr gut für Messergriffe. Hasel ist dagegen sehr weich und wird deswegen gerne zum Schnitzen von Löffeln und dergleichen verwendet.

    Die härtesten einheimischen Hölzer sind meines Wissens Hagebuche (Weissbuche), Esche, Eiche und vor allem Flieder. Früher wurden Spatenblätter aus Weissbuche hergestellt und Flieder wurde für die Zähne von Rechen verwendet. Weissbuche ist eher langweilig, well eben weiss, Flieder hat dagegen oft eine sehr schöne Maserung und warme Honigtöne, vor allem im Wurzelbereich. Esche kann sehr schön gemasert sein, allerdings nur das Kernholz, dieses wirkt geölt fast wie Olive, sehr ähnlich dem Hickory.

  24. #23
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    16.02.13
    Ort
    Deutschland, Kamerun
    Beiträge
    223

    AW: Mein erstes Messer

    Servus Daenou,
    ich habe ein paar Scheiben altes Kirschbaum - Holz ergattert, die beim
    Sturm Fabienne flachgelegt wurden.
    Dass ich die erstmal liegen lassen muss, ist klar.
    Aber die Frage - kann man einheimische (fränggische) Kirsche als
    Messergriff benutzen? Sonst mach ich da Brotzeitbretter draus.

    Gruss,
    Rudi

  25. #24
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    11.08.18
    Beiträge
    113

    AW: Mein erstes Messer

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Zitat Zitat von daenou Beitrag anzeigen
    Nun ja, Hasel ist eben nicht Nuss, sondern eben Hasel. Als 'Nussbaum' wird nur Walnuss bezeichnet, alles andere ist dann eben z.B. Mandel, Hasel, Pistazie, Macadamia oder Erdnuss (nein, das natürlich nicht,war ein Scherz!).

    Ausser der europäischen Walnuss gibt es auch noch einige amerikanische Arten, die werden dort Hickory genannt, deren Nüsse Pekan oder Pecan. Und das ist dann das wirklich harte Holz. Sehr hochwertige Hammer- und Axtstiele sind aus aus Hickory, ebenso Trommelsticks und Pfeilbögen. Und das ist dann eben 'einheimisch', zumindest aus nordamerikanischer Sicht. Macht es dann aber in Europa nicht heimisch, auch wenn der Text aus dem englischen ins deutsche übersetzt wurde.

    Europäische Walnuss ist ein sehr schönes, dunkelbraunes Holz, allerdings nur mässig hart. Eignet sich aber sehr gut für Messergriffe. Hasel ist dagegen sehr weich und wird deswegen gerne zum Schnitzen von Löffeln und dergleichen verwendet.

    Die härtesten einheimischen Hölzer sind meines Wissens Hagebuche (Weissbuche), Esche, Eiche und vor allem Flieder. Früher wurden Spatenblätter aus Weissbuche hergestellt und Flieder wurde für die Zähne von Rechen verwendet. Weissbuche ist eher langweilig, well eben weiss, Flieder hat dagegen oft eine sehr schöne Maserung und warme Honigtöne, vor allem im Wurzelbereich. Esche kann sehr schön gemasert sein, allerdings nur das Kernholz, dieses wirkt geölt fast wie Olive, sehr ähnlich dem Hickory.
    Danke, jetzt bin ich wieder ein bisschen schlauer. Wäre ja auch zu schön mit dem Haselnuss... das wuchert bei uns überall
    Naja... ein Paar Fliederbäume hab ich auch noch in der Nähe!


    Hier jetzt mal das fertige Messer:
    - Klinge ist aus einem Stück Spiralfederstahl vom Schrott
    - Griffschutz ist ein Stück Alu
    - Griff besteht aus einen Stück Eiche (Reststück eines Treppenbauers in meiner Nähe)
    Die Klinge und der Griffschutz, wurden geschliffen und poliert.
    Der Griff mit einer selbstgemachten Beize aus Essig und Stahlwolle gebeizt und anschließend Geölt.


    Hier mal der Neue Griff (Vor dem Beizen; Sah mir aber etwas zu Langweilig aus):


    Hier jetzt im Endzustand (fest verklebt und noch etwas an der Form geändert )

    Geändert von sphere (05.10.18 um 14:38 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mein erstes Messer
    Von peles im Forum Galerie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.03.10, 07:54
  2. Mein erstes Messer
    Von chrisi88 im Forum Handgemachte Messer - Allgemeine Diskussion
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.09.09, 20:14
  3. Mein erstes Messer
    Von RSa im Forum Galerie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.04.09, 15:37
  4. Mein erstes Messer
    Von Scharf im Forum Handgemachte Messer - Allgemeine Diskussion
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.07.07, 05:34
  5. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.04.02, 07:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •