Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Review Skilhunt S3 PRO

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    20.11.17
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    25

    Review Skilhunt S3 PRO

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Über die Feiertage hatte ich die Möglichkeit eine sogenannt taktische Lampe des chinesischen Herstellers Skilhunt auf Herz und Nieren zu testen. Taktische Lampen bzw. alles was mit «taktisch» daherkommt erfreuen sich bei gewissen Käuferschichten grosser Beliebtheit. Der Ausdruck «taktische Lampe» wird somit auch gerne als verkaufsfördernde Massnahme benutzt. Aber auch Jäger und Einsatzkräfte schwören auf diese Art von Lampe, wenn es gilt, rasch eine robuste Lampe mit viel Licht zur Hand haben.

    Auch wird ein taktisches Licht, aus dem englischen tactical light oder kurz taclight, per Definition als eine Lampe umschrieben, die gemeinsam mit einer Schusswaffe verwendet werden kann. Die Lampe kann auch an der Waffe mit einer entsprechenden Montage befestigt sein, damit die Waffe mit beiden Händen geführt werden kann. Da solche Montagen und speziell die Verwendung auf der Jagd in Deutschland verboten sind, werde ich nicht näher auf diesen Verwendungszweck eingehen. Optional gibt es somit auch weiteres Zubehör, wie zum Beispiel eine Waffenmontage für die Picatinny Schiene. Eine Fernbedienung (Remote Switch) habe hingegen nicht gefunden – was ja eigentlich eine Voraussetzung, zumindest ein hilfreiches Feature für die Waffenmontage wäre.

    Aber zurück zur Lampe. Die Skilhunt S3 Pro wird in einem Schubkarton mit schwarzer Schutzhülle geliefert. Im Lieferumfang befindet sich die Lampe, ein USB Kabel, zwei O-Ringe, ein Schaltergummi, ein Clip, ein Lanyard und eine Bedienungsanleitung (EN, CN). Zurzeit kann die Lampe nur über einen der zahlreichen Webshops in China bezogen werden.


    Skilhunt S3 PRO - Lieferumfang (Bild Verfasser)

    Aussehen

    Die schwarze, matt glänzende Lampe ist im klassischen Design von taktischen Taschenlampen mit Heckschalter gehalten. Der Lampenkopf mit Kühlrippen hat durch den Reflektor einen maximalen Aussendurchmesser von 45mm und besitzt einen Bezel (wellenförmigen Kopfabschluss). Dieser kann z. B. dazu benutzt werden eine Autoscheibe bei einem Unfall etc. einzuschlagen. Das Batterierohr selber hat einen Durchmesser von einem Zoll bzw. 25.4mm. Die Tailcap mit einem abstehenden Kronen Design verfügt über eine ausreichend grosse Lanyard Öse.


    Skilhunt S3 PRO - ohne Clip (Bild Verfasser)


    Skilhunt S3 PRO - mit Clip (Bild Verfasser)

    Mit einer Länge von 150mm und einem Gewicht von 144g (ohne Akku) ist die Lampe handlich und passt in jeden Rucksack, ins Handschuhfach des Autos oder direkt am Mann in einem Holster. Die Lasergravur mit dem Namensschriftzug der Herstellerfirma und Modellbezeichnung ist sauber ausgeführt. Der aus Metall gefertigte, abnehmbare Gürtelclip hält relativ straff am Lampenkörper und sorgt für eine sichere Befestigung an Gürtel oder Hose.


    Skilhunt S3 PRO - Lampenkopf (Bild Verfasser)


    Skilhunt S3 PRO - doppelte Kontaktfedern (Bild Verfasser)

    Handhabung und Verarbeitung

    Die Skilhunt S3 PRO ist eine kompakte Lampe. Das Gewicht ist gleichmässig verteilt und ergibt mit dem Akku eine gute Balance, ohne störend heck- oder kopflastig zu wirken. Das Batterierohr ist in einem griffigen, rutschfesten Design gehalten. Einen Taktischen-Ring gibt es nicht bzw. der Wegrollschutz wird durch das Kronen-Design der Tailcap gewährleistet. Die Gewinde sind sauber geschnitten und leicht gefettet. Die Anodisierung ist ohne Fehlstellen und die Verarbeitung hinterlässt generell einen qualitativ hochstehenden Eindruck.


    Skilhunt S3 PRO (Bild Verfasser)

    Beleuchtung – die LED

    Die Skilhunt S3 PRO ist mit einer Cree XHP35 HI LED in cool-white bestückt, die mittig eines glatten Reflektors zentriert ist. Die eingebaute Treiberelektronik holt aus der LED gemäss Hersteller 1400 Lumen und eine Reichweite von bis zu 520m raus.


    Skilhunt S3 PRO - LED (Bild Verfasser)


    Skilhunt S3 PRO - Beamshot Vergleich (Bild Verfasser)

    Tailcap- / Modusschalter

    Die Skilhunt S3 PRO verfügt über einen Endschalter für das Ein- und Ausschalten und einen Modusschalter am Lampenkopf (Seitenschalter) zur Wahl der Helligkeit. Der Endschalter hat einen eindeutigen und straffen Druckpunkt mit hörbarem Klickgeräusch. Der Modusschalter steht ein wenig über den Lampenkörper aus und verfügt auch über ein hörbares Geräusch. Dieser Schalter, im Gegensatz zum Endschalter, fällt relativ klein aus und kann nur bedingt mit dicken Winterhandschuhen bedient werden.


    Skilhunt S3 PRO - Tailcap (inkl. Endkappenschalter) und Tailstand (Bild Verfasser)

    Die Skilhunt S3 PRO verfügt über 2 verschiedene Modi Gruppen. Um zwischen den Modi zu wechseln, muss der Heckschalter aktiviert sein. Nun muss man die Lampe mit dem Seitenschalter ausschalten (standby), den Knopf wieder loslassen und anschließend den Seitenschalter für 3 Sekunden gedrückt halten. Danach hat man den Modi gewechselt.

    Bedienung / User-Interface (UI)

    Simple tactical Mode - in diesem Modus stehen die jeweils hellsten Abstufungen der Leuchtstufen zur Verfügung (T1/H1/M1/L1). Durch Drücken des Schalters wird die Lampe ein- und ausgeschaltet. Die einzelnen Leuchtstufen werden durch das Drücken am Seitenschalter nacheinander durchgeschaltet. Um das Momentlicht zu aktivieren wird der Schalter angetippt und gehalten, mit Doppelklick blinkt die Lampe.


    Skilhunt S3 PRO - Seitenschalter (Bild Verfasser)

    Extended multi-mode - In diesem Modus kann man zwischen 2 Helligkeitsgruppen wählen. Mit einem Doppelklick schaltet man von T1 auf T2 um. Wenn man auf die Gruppe 2 gewechselt hat und anschliessend die Leuchtstufen durchschaltet, ist in jeder Leuchtstufe die Gruppe 2 (z. B. T2) aktiviert. Schaltet man jetzt beispielsweise von M2 auf M1 um, ist für jede Leuchtstufe die Gruppe 1 aktiviert. Bei jeder einzelnen Leuchtstufe die Gruppe 1 oder Gruppe 2 getrennt einzustellen, ist aber nicht möglich. Das Umschalten funktioniert aus jeder Leuchtstufe heraus.


    Laufzeitverhalten Skilhunt S3 PRO (Quelle/Tabelle Hersteller/Verfasser)

    Interne Ladefunktion

    Die Skilhunt S3 Pro wird im Gegensatz zu anderen Taschenlampen nicht mit herkömmlichen Batterien oder NI-MH Akkus betrieben, sondern mit einem auswechselbarem 18650er Lithium-Ionen (Li-Ion) Akku. Das mitgelieferte USB-Kabel wird im Micro-USB Stecker im Lampenkopf angeschlossen, geschützt durch eine Gummikappe. Während des Ladevorgangs leuchtet die Ladebuchse am Kabelende rot, sobald der Vorgang abgeschlossen ist, wechselt die Farbe auf blau.


    Skilhunt S3 PRO - Micro USB Anschluss (Bild Verfasser)


    Skilhunt S3 PRO - USB Anschluss geschützt mit Gummikappe (Bild Verfasser)

    Im Lieferumgang ist leider kein Netzteil enthalten, es können jedoch die meisten handelsüblichen USB-Netzteile verwendet werden.

    Akku-Leer-Warnung

    Eine Akkustandsanzeige befindet sich im Seitenschalter. Wird die Lampe über den Heckschalter aktiviert, leuchtet eine kleine LED auf. Solange der Akku über einen Ladezustand von grösser als 80% verfügt, leuchtet die LED in blau. Befindet sich der Akku zwischen 50% und 80%, fängt die LED an blau zu blinken. Fällt der Akku unter 50%, wechselt die LED auf rot, unter 20% blinkt die LED in rot.


    Skilhunt S3 PRO - Animation Akkustandsanzeige (Bild Verfasser)


    Skilhunt S3 PRO - Technische Daten (Quelle/Tabelle Hersteller/Verfasser)

    Fazit

    Die kompakte und robuste Lampe von Skilhunt hinterlässt einen qualitativ hochstehenden Eindruck und ist mit überzeugenden Materialien verarbeitet. Sie hat eine gute Lichtleistung, eine durchdachte Regelung und gut abgestimmte Leuchtstufen. Die Lampe ist zudem schön griffig und auch gut ausbalanciert.


    Skilhunt S3 PRO - Nachsuche auf der Jagd (Bild Verfasser)


    Skilhunt S3 PRO - Wasserdicht nach IPX8-Standard (Bild Verfasser)

    Den täglichen Einsatz über die letzten Tage hat die Lampe gut gemeistert. Weder Wasser noch tiefe Temperaturen konnten die Funktion in irgendeiner Weise beeinträchtigen. Auch die Sturz- und Schlagfestigkeit hat die Lampe bewiesen.
    Geändert von scavenger (07.01.18 um 09:07 Uhr)

  2. #2
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    01.11.06
    Beiträge
    2.402

    AW: Review Skilhunt S3 PRO

    Scavenger,

    Soviel Arbeit, soviel Gedanken, all das in einen Beitrag gepackt und gepostet.
    Und so wenig Resonanz.

    Danke dafür. Die Lampe wäre zwar nicht nach meinem Geschmack, dennoch ist sie interessant!

    Kannst Du bitte noch erläutern, was Du mit einer „durchdachten“ Regelung meinst? Das Herabregeln nach kurzer Zeit auf „voll“?

    Vielen Dank nochmal für die Vorstellung!

    Andreas

  3. #3
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    19.08.09
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    790

    AW: Review Skilhunt S3 PRO

    Zitat Zitat von AILL Beitrag anzeigen
    Scavenger,

    Soviel Arbeit, soviel Gedanken, all das in einen Beitrag gepackt und gepostet.
    Und so wenig Resonanz.

    Andreas
    Danke auch von meiner Seite, es macht Spass das alles zu lesen und die Bilder anzusehen.
    Was die Rückmeldungen angeht, so denke ich hat das immer mehrere Gründe, Achtung es wird OT:
    Wieviele schauen sich den Artikel an? Ich hatte ihn nur Überflogen, da ich inzwischen mit Lampen eingedeckt bin.
    Klar wäre ein bisschen Rückmeldung für die ganze Arbeit schön, ich persönlich bin da wohl immer etwas understatement, bzw zurückhaltend. Quantität und Qualität sind verschiedene Dinge, das bezieht sich jetzt auf die Kommentare zum Bericht!
    Schaut mal bei YT was da teilweise für Müll in den Kommentaren steht, nur das was geschrieben ist.
    Das wollen sich hier vielleicht manche sparen.In wie fern das nun richtig oder falsch, gut oder schlecht ist..wenns einer weiss, darf er es mir schreiben. Ich weiss es nicht.

    Wenn so eine Review blanko da steht wirkt es zum einen etwas steril, zum anderen wollen manche das so und schreiben deswegen nichts dazu.


    Vielen Dank nochmal für deine Mühen!

    Gruss

  4. #4
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    20.11.17
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    25

    AW: Review Skilhunt S3 PRO

    Und so wenig Resonanz.
    @AILL & JoSch - ich sehe das völlig locker bzw. wie viele Reviews lese ich selber "nur" durch, kann möglicherweise sogar davon profitieren etc., aber schreibe nichts dazu? Ich werde auch weiterhin Reviews und Tests durchführen, darüber schreiben etc. - einfach weil es mir Spass macht. Fragen beantworte ich nach Möglichkeit gerne bzw. versuche sie abzuklären.

    @AILL - und ja, ich meine das Runterregeln nach den (gefühlten und vom Hersteller angegebenen) 3 Minuten in die T1 Stufe (850 Lumen). Olight macht ja was ähnliches bei der H2R Nova.

  5. #5
    Registrierter Teilnehmer MF-Lampentester
    Registriert seit
    25.03.06
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.028

    AW: Review Skilhunt S3 PRO

    Schöner Bericht, danke dafür!

    Das Vorwort hat mir gefallen, gerade der Part, dass alles "taktische" sich bestens verkauft. Das Thema hatte ich kürzlich per email mit einem Mitglied hier aus dem Forum. "Tactical" ist wie Wellness - das gleiche Zeugs, nur weitaus teurer (ganz frei nach Michael Niavarani )

    Allein den Seitenschalter finde ich schon suboptimal, weil man den in der Hektik nicht findet. Hat die Lampe mode memory, also merkt sie sich die zuletzt eingestellte Stufe?

    Unabhängig davon scheint die Skilhunt recht ordentlich gebaut zu sein. Beide Pole sind mit gefedert, die Riffelung und Form der Lampe deuten auf gute Handlage und viel Grip hin. Design und Leistung passen auch. Den Preis hab ich mir im Netz gesucht, scheint wirklich fair zu sein für das Gerät.
    Eine negative Eigenschaft hat sie, das ist der große Kopf. Klar, ein großer Kopf ist notwendig, wenn es eine gute Reichweite geben soll, er geht mir persönlich nur immer im Weg um. Ständig am Gürtel hab ich gerne was kleines (Format a la Klarus XT2C oder vergleichbar bis ungefähr Surefire 6P oder vergleichbar). Alles, was größer ist, hab ich in der Hand oder Jackentasche oder Cargohose... und da macht sich das sperrige Gerät auch negativ bemerkbar. Aber das ist rein subjektiv, deswegen wird die Skilhunt kein bisschen schlechter
    schönen Gruß
    Michael

  6. #6
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    20.11.17
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    25

    AW: Review Skilhunt S3 PRO

    Nachtrag: Die Lampe hat einen Totalausfall erlitten. Nach meiner letzten Skitour in den Bergen mit Übernachtung in einer SAC Hütte und eigentlich normalen Gebrauch, hat die Lampe einen Defekt an der elektronischen Steuerung. Nach dem Einschalten leuchtet sie ca. 5 Sekunden in der gewählten Leuchtstufe und danach ist Schluss. Gewinde mit Spiritus gereinigt, verschiedene Akkus verwendet - aber keine Chance. Nach Rückfrage würde Skilhunt die Lampe reparieren, der Versand nach China übersteigt aber fast den Preis der Lampe. Somit ein "no go". Schade.

  7. #7
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    19.08.09
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    790

    AW: Review Skilhunt S3 PRO

    Servus,


    kannst du den Ausfall auf etwas zurückführen?
    Einen Sturz oder besonders tiefe Temperaturen?

    Gruss

  8. #8
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    20.11.17
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    25

    AW: Review Skilhunt S3 PRO

    kannst du den Ausfall auf etwas zurückführen?
    Nein, eigentlich nicht. Natürlich war es kalt bzw. im Minusbereich, das könnte die Akkuleistung möglicherweise beeinträchtigen, aber nicht die Elektronik. Vielleicht einfach ein Montagsmodell.

  9. #9
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    20.11.17
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    25

    AW: Review Skilhunt S3 PRO

    So, die Sache lies mir keine Ruhe bzw. ich habe das Porto abgeklärt (Economy, weder registriert noch versichert), EUR 10.- investiert und das Teil direkt an Skilhunt in China zurückgesendet. Nach 3 Wochen habe ich die Bestätigung des Erhalts bei Skilhunt bekommen. Seit dem 28.03. ist die Lampe nun wieder unterwegs zu mir (Registriert mit China Post). Was und wo der Defekt war, ist noch in Abklärung. Für den tollen Service von Skilhunt bzw. an Nina möchte ich jetzt schon bedanken. Sobald ich mehr Informationen habe, werde ich diese mit euch teilen.

  10. #10
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    20.11.17
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    25

    AW: Review Skilhunt S3 PRO

    Das Teil ist repariert aus China zurückgekommen. Leider ohne Kommentar, aber die Lampe läuft wieder einwandfrei. Bin noch in Abklärung was defekt war. Fazit bis jetzt - Reparaturservice gut, Kommunikation suboptimal. Müsste ja eigentlich im Interesse des Herstellers sein.

  11. #11
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    19.08.09
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    790

    AW: Review Skilhunt S3 PRO

    Kommunikation ist zwar wichtig, kann aber manchmal sehr fordernd sein.
    Vielleicht war der Grund des Ausfalls etwas peinliches...

    Gruss

  12. #12
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    20.11.17
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    25

    AW: Review Skilhunt S3 PRO

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Nach hartnäckigem Nachfragen habe ich nun doch noch eine Antwort von Skilhunt aus China bekommen. In einem knappen Einzeiler kam die Antwort über einer defekten Lötstelle auf der Platine. Das kann es auch bei anderen Herstellern geben. Die Kommunikation des Supports hingeben finde ich schwach, nachdem ja die Reparatur bzw. die Rücksendung einwandfrei geklappt hat.

    Generell gefallen mir die Produkte von Skilhunt vom Design gut, gerade die Stirnlampen H03 oder die DS Serie haben es mir angetan. Aber von insgesamt 8 Lampen hatte ich 3 Totalausfälle. Dies ist eine zu hohe Ausfallquote und kann ich mir nicht leisten. Fairerweise muss man aber auch sagen, dass die Lampen wirklich im Einsatz sind. Sei dies nun auf Bergtouren, im Outdoor Bereich oder auf der Jagd. Aber für das sind sie ja gemacht - zumindest gemäss dem Hersteller. In naher Zukunft werde ich die Produkte von Skilhunt wohl nicht mehr berücksichtigen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Skilhunt Defier X2 XM-L T6
    Von Creep im Forum Taschenlampen - Testberichte/Beamshots
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.03.12, 16:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •