Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 21 von 21

Thema: Lampe für alte Frau

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    14.06.04
    Ort
    Umgebung v. Lüneburg
    Beiträge
    1.671

    Lampe für alte Frau

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo,

    Grade wird ja auch in einem anderen thread ne Lampe für einen älteren Herren gesucht.
    Ich suche nun eine Lampe für eine ältere Dame. Diese hat keinerlei Erfahrungen mit irgendwelchen "modernen" elektrischen Geräten (Die Bedienung eines Handys ist ihr zu kompliziert und versteht sie nicht mehr.)
    Entsprechend suche ich für sie eine ganz einfache Lampe, die aber recht hell ist.
    Am besten wäre es wenn die Lampe nur ein- und auszuschalten ginge, ohne weitere abgestufte Leuchtstufen. Das verwirrt nur. Wenn die Lampe mehrere Leuchtstufen hat, muss sie immer in der höchsten Stufe einschalten, damit die Frau nicht irgendwie "kompliziert" rumdrücken muss, um es hell genug zu kriegen.
    Als Energieversorgung müssen es entweder AA oder AAA Batterien sein, weil man die im Laden um die Ecke kriegt. Dabei wäre es wohl am besten, wenn die Lampe nur eine Batterie bräuchte. (Ich muss ihr dann noch umständlich erklären, dass es diese 2 verschiedenen Batterietypen gibt und wie man die auseinanderhalten kann.)
    Da die Finger der Frau auch schon etwas steif und ungelenk sind, ist ein Sideswitch für sie am besten zu bedienen. Drehen am Lampenkopf geht nicht. Die Lampe soll in die Hand- oder Jackentasche passen.
    Ich bin mir sicher da kennt ihr was für mich.

    Ich bedanke mich hier schonmal bei euch und hänge noch den ausgefüllten Fragenkatalog an.

    yaammoo


    * Für welchen Verwendungszweck ist die Lampe gedacht: EDC, Polizei, Militär, Jagd usw?

    Alter Mensch - Haus und Hoflampe


    * Mit welchen aktuellen Taschenlampen hat der Suchende bereits Erfahrungen sammeln können?

    Mit keiner


    * Wird eine bestimmte Lampengröße bevorzugt: Soll die Lampe eine bestimmte Höchst- oder auch Mindestlänge,
    einen bestimmten Body- oder Kopfdurchmesser haben?.


    Sagen wir mal Handtaschengröße

    * Wie wird die vorraussichtliche Nutzungskadenz aussehen?
    Wird die Lampe täglich (oder besser nächtlich), wöchentlich, monatlich oder nur als Notfalllampe genutzt werden?


    Ich denke mehrmals wöchentlich kurz mal leuchten


    * Sind dafür besondere Vorgaben zu beachten, z.B. Wasserdichtigkeit, Ex-Schutz?


    Nein

    * In welchem Preisrahmen soll sich die Taschenlampe bewegen?

    30 - 40 Euro

    * Welcher Beschaffungsweg wird bevorzugt, da ein Ladengeschäft im Regelfall ausfällt, soll die Lampe im Inland bestellbar sein
    oder kommt auch ein Überseebestellung in Frage?


    Inland, Lieferung soll schnell gehen.

    * Soll die Lampe eher für den Nahbereich oder für die Ferne (Thrower) sein?

    Eher Nahbereich

    * Ist bereits ein bestimmtes Leuchtmittel ins Auge gefasst worden, ein bestimmter LED-Typ, Xenonbrenner oder HID?

    Nein, ist auch egal

    * Welche Art der Stromversorgung wird bevorzugt, z.B. Lithiumbatterien, Alkalibatterien, NiMh-oder Lithium-Ionenakkus, welche Baugröße?

    Es kommen nur entweder AA oder AAA Batterien in Frage, auch keine Akkus dieser Größe

    * Damit zusammenhängend: Ist eine bestimmte Art der Regelung erwünscht?
    D.h. soll die Lampe kontinuierlich dunkler werden oder ihren maximalen output bis zum Ende behalten (beides hat seine Vor- und Nachteile,
    es gibt auch Zwischenlösungen)


    Output solange wie möglich gleichbleibend. Am besten mit Warnung kurz vor Ende der Batterie.

    * Welche Anspüche werden hinsichtlich der Helligkeit und der Laufzeit gestellt?

    Helligkeit irgendwas zwischen 300 und 500 Lumen reichen. Laufzeit auf höchster Stufe sollte schon recht lang sein, also am besten 2 Std. #

    * Soll die Lampe über verschieden Leuchtstufen verfügen?
    Sollen diese durch den Nutzer programmierbar sein?


    Keinesfalls programmierbar. Ist für den Nutzer zu kompliziert. Am liebsten eigentlich nur eine Leuchtstufe. Wenn die Lampe mehrere Leuchtstufen hat, muss sie immer auf der höchsten einschalten.

    * Soll die Lampe über Strobe oder SOS Modi verfügen?

    Auf keinen Fall, das verwirrt den Nutzer nur.

    * Wie sollen die Leuchtstufen und/ oder Modi geschaltet werden, Klicken am Schalter, drehen am Kopf oder anderes?

    Am besten Sideswitch. Drehen am Lampenkopf geht nicht.

    * Wird eine bestimmte Schalterart bevorzugt: Clickie momentary/ forward/ reverse oder twisty, tailcapswitch oder sideswitch

    Sideswitch wird bevorzugt.

    * Soll die Lampe einen Clip haben, wenn ja, soll er bezel-up oder bezel-down montiert sein?

    Clip muss nicht sein.

    * Sind die Fähigkeiten oder das Interesse vorhanden, um die Technik evtl. den eigenen Bedürfnissen anzupassen?

    Keinesfalls.

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung

  3. #2
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    19.08.09
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    739

    AW: Lampe für alte Frau

    Servus und danke für deine Anfrage,

    deine Anfrage ist etwas fordernd.
    Zum einen werden wir mit einer AA Zelle keine 400 Lumen hinbekommen.
    Zum anderen bekommen wir einstufig nicht unbedingt hin.

    Kurze Zwischenfrage, warum schliesst du Akkus aus?

    Mir schweben mehrere Lampen vor, die aber nicht alle Kriterien erfüllen:

    Olight – haben Sidewitch aber zuviele Stufen
    Nextorch Mytorch- kann auf eine Stufe programmiert werden - hat aber Tailcapswitch

    Wenn Tailcapswitches ein Problem sind, wird Zellenwechsel auch eines sein,oder?
    Wäre es dann sinnig über eine Ladefunktion nachzudenken?
    Da wären wir wieder bei Olight, oder Klarus (beide mit bedienerfreundlichem Magnetladeanschluss)
    Ich denke irgendwo muss man Abstriche machen.
    Wenn du abwägen müsstes was am wichtigsten ist- Stromversorgung- Schalter- Leuchtkraft-Einstuffigkeit was ist am wichtigsten, was am unwichtigsten?


    Gruss

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    14.06.04
    Ort
    Umgebung v. Lüneburg
    Beiträge
    1.671

    AW: Lampe für alte Frau

    Hallo JoSch,

    zu deinen Fragen.
    Es können durchaus auch 2 AA Zellen sein. Akkus schließe ich aus, weil das schon wieder kompliziert ist - jedenfalls für die ältere Frau, die die Lampe braucht. Alles was irgendwie unbekannt und ungewohnt ist, geht bei der nicht mehr so in den Kopf rein - und das ist ne Menge. Sie hat einfach vor 40 Jahren aufgehört, technische Neuerungen mitzumachen (hat z.B. noch ein Wählscheibentelefon zuhause).
    Das betrifft dann auch mehrere Stufen. Die Lampe soll angehen, hell sein und fertig. Der Switch kann auch am Tailcap sein, allerdings schließe ich zu drehende Lampenköpfe zum An- und Ausschalten und zum Durchschalten der Modi aus, weil das bei der Frau schon wieder nicht so richtig hinhaut.
    Magnetladeanschluß hört sich allerdings gut und einfach an. Das könnte noch was sein, an was ich bisher nicht gedacht habe.
    Am wichtigsten ist es, dass die Lampe auf dem hellsten Modus einschaltet und dann nur wenige weitere Modi hat. AA-Zellen sind wichtig, wegen der einfachen Beschaffung (aber wie gesagt Magnetladeanschluss könnte auch was sein.) Switch ist am besten an der Seite, tailcap geht aber auch.
    Nachdem ich jetzt nochmal meine Lampen so durchgecheckt habe, kann ich sagen, dass auch 200 - 300 Lumen reichen.

    Ich hoffe, damit kann man es besser eingrenzen.

    yaammoo
    Geändert von yaammoo (29.11.17 um 17:03 Uhr) Grund: Noch was hinzugefügt.

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    04.04.17
    Beiträge
    47

    AW: Lampe für alte Frau

    Zebralight SC5?
    1xAA
    Sideswitch
    Einmalclick = höchste Stufe (HIGH - erst für die niedrigen brauchen dann "Know-How" via Mehrfachclick)
    vergleichsweise winzig
    schafft auf HIGH rd 400lm oder 270lm (kann man für die Dame anfangs umprogramieren, was dann dauerhaft halten sollte).
    Leuchtdauer angegeben mit 0,9/1,5h bei HIGH.

    Hier in NL problemlos zu bekommen dank EU-Binnenmarkt:
    https://www.nkon.nl/flashlights/zebr...j%28en%29.html
    Allerdings etwas über Budget. Die SC53 ist etwas günstiger, die kenn ich aber nicht.

    Gibts mit unterschiedlichem CRI und Leuchtwinkel.
    Geändert von ThierischScharf (29.11.17 um 19:22 Uhr)

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    08.09.09
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    1.049

    AW: Lampe für alte Frau

    Die SC5 läuft nur mit Eneloops zur Höchstform auf. Allerdings kannst Du der Oma eine Packung Lithium-Energizer hinlegen, die schaffen das auch. Da UI der Zebras ist zudem für einen Nichtflashie etwas tricky und nur mit Vorbehalt einer nicht technikaffinen alten Dame zuzumuten.

    Was für den Opa (Nachbarthreat) gut ist, sollte auch für die Oma taugen. Schaust Du hier.

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    04.04.17
    Beiträge
    47

    AW: Lampe für alte Frau

    Zitat Zitat von Profi58 Beitrag anzeigen
    Was für den Opa (Nachbarthreat) gut ist, sollte auch für die Oma taugen. Schaust Du hier.
    Die SC5 liegt hier, von wegen UI: 1x Click - High, keine 2 Sekuneden später nochmal 1x-Click - Aus. Wo ist da das Problem? Selbst wenn mal zu schnell geclickt wurde, ist nach ca. 1 Sekunde warten ein Einmal-Click der AUS-Schalter.

  8. #7
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    19.08.09
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    739

    AW: Lampe für alte Frau

    Hallo, ich bin an der Zebra auch schon verzweifelt.
    Vielleicht wäre ja die Olight Nova 2 etwas, aber die wird zu viele Modi haben.
    Gleiches gilt aus meiner Sicht für die anderen Olight Lampen -die haben zwar teilweise den netten Magnetlader, aber eben viele Modi.
    Wobei ich dann wieder bei Klarus XT12 wäre- Magnetlader und Maxlumen direkt verfügbar-andersrum eben hochpreisig und wohl auch etwas zu heftig. Dann eben weiter, wieder zu Nextorch TA10- direkt zur höchsten Leuchtstufe, oder Nextorch Mytorch- die kannst du einmal am PC programmieren, dass sie nur eine Stufe haben soll und die eben hoch ist.

    So, hab nochmal etwas gestöbert, nachdem ich ja früher fürs Zeltlager Lampen beschafft hatte 4Sevens kriegt man ja schwer und Klarus hat die P2A eingestampft...

    Schau dir mal die EAGTac P200A2 und die EAGTac D25A2 an: Beide haben hinten einen Schalter für an und aus.
    Beide mit AA zu betreiben (ggf nimmst du doch mehrere Sätze Akkus die du dann hin und wieder rotierend lädst und für sie sind es eben Batterien, die sie nicht wegwerfen darf)
    Das mit dem einstellen am Kopf: wenn der Kopf fest ist, dann läuft sie auf Max, etwas gelöst läuft sie auf Mittel und noch weiter gelöst läuft sie auf low. So , wenn du den Kopf nun richtig fest ziehst, dann läuft sie immer auf Max.

    Gruss

  9. #8
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    12.08.17
    Beiträge
    45

    AW: Lampe für alte Frau

    Campinglampe ist das Thema.
    Ich weis gar nicht was ihr da für überzogene Forderungen aufstellt.
    Ein etwas älterer Mensch will kein "high Tec", sondern etwas funktionales.

    Geht in den Baumarkt, oder nehmt eine Laterne. Was anderes wollen unsere älteren Herrschaften nicht.

    Wir brauchen nur Licht und kein "Gedönns"


    dermike

  10. #9
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    14.06.04
    Ort
    Umgebung v. Lüneburg
    Beiträge
    1.671

    AW: Lampe für alte Frau

    Vielen Dank für alle Hinweise schonmal. Da sind ja ne Menge Hinweise dabei.

    JoSch du schreibst ja, die 4sevens sind schlecht zu kriegen. Gibt es da keinen Händler in Deutschland? Ich habe jetzt auf eigenes Erkunden die Preon P2 gefunden. Die finde ich eigentlich schon ganz gut - hat halt einen Tailcapswitch, aber sonst. Wenn ich das richtig verstanden habe, kann man die programmieren, wieviele Modi sie haben soll und in welcher Reihenfolge. Kostet grade auch nur 25 Dollar. Dann kommen aber noch 10 $ Versand dazu und dann geht sie über den Zoll. Dauert also zu lange, bis ich die habe und weitergeben kann.
    Die Klarus xt 12 ist echt zu heftig und zu teuer.
    Interessant finde ich die Nextorch Mytorch 3AAA bzw. die 2AA. Vielleicht schon ein bisschen teuer, aber da muss ich sie mal fragen.
    Die Eagletac p200A2 könnte auch interessant sein.

    Profi 58, über deinen Vorschlag zu der Olight S30RIII bin ich auch auf die S10RIII gekommen. Die hat aber auch soviele Modi. Schaltet die immer auf high ein.
    Und der Vorschlag von TierischScharf zu der Zebralight ist wegen des Ui nicht so toll? Sonst wäre die ja auch was.

    Eine Laterne soll es übrigens nicht werden. Das Licht soll schon gerichtet werden können und die Lampe wie gesagt in die Hand oder sogar Jackentasche passen.

    Hätte gar nicht gedacht, dass das so kompliziert sein kann.

    Aber ich danke euch allen.

    yaammoo

  11. #10
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    08.09.09
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    1.049

    AW: Lampe für alte Frau

    Zitat Zitat von yaammoo Beitrag anzeigen
    Profi 58, über deinen Vorschlag zu der Olight S30RIII bin ich auch auf die S10RIII gekommen. Die hat aber auch soviele Modi. Schaltet die immer auf high ein.

    Und der Vorschlag von TierischScharf zu der Zebralight ist wegen des Ui nicht so toll? Sonst wäre die ja auch was.
    Die S30R hat Memory. Du stellst eine der gewünschten Stufen low, mid oder high ein und die Oma muß dann nur noch auf den Knopf drücken, um die Lampe ein- und auszuschalten. Sollte also funktionieren. Moonlight und Turbo liegen außerhalb der normalen Schaltreihenfolge und ein Moduswechsel ist nur über einen langen Klick möglich. Ein versehentliches Verstellen sollte also ausbleiben.

    Das Zebra-UI ist tricky, weil es beim Einschalten darauf ankommt, wie lange du den Schalter drückst. Da entscheiden dann 0,5 s zwischen low und high. Das würde ich keinem tala-unerfahrenen Menschen ohne technische Ambitionen in die Hand drücken. Ansonsten ist die SC5 eine tolle Lampe, solange sie mit Eneloops oder Lithium-Energizern betrieben wird. Alkalines sind da mehr ein Notbehelf.

  12. #11
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    14.10.11
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    250

    AW: Lampe für alte Frau

    Hi,

    auch wenn sie auf dem Papier nicht hell genug erscheint schau Dir mal die LED Lenser P 5.2 an.

    Ich mag die Marke eigentlich nicht, trotzdem haben mittlerweile beide Kinder und alle (auch ältere ) Monteure auf der Arbeit eine.
    Hat sich bewährt, ist komplett ohne Schnickschnack an-aus-fertig und auch mit Tailcap - Switch leicht zu bedienen.
    Viele Grüße

  13. #12
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    14.06.04
    Ort
    Umgebung v. Lüneburg
    Beiträge
    1.671

    AW: Lampe für alte Frau

    Profi58, ok habe ich verstanden. wenn ich das richtig verstehe, gilt das was du zu der Olight sagst auch für die S10R?

    NinjaTurtle, mir geht es so ähnlich wie dir, bei LED Lenser habe ich irgendwie immer negative Assoziationen, ich weiß gar nicht so genau warum. Aber die Lampe ist natürlich preislich sehr interessant und extrem einfach zu bedienen. Ich denke fast, dass die Dame die bevorzugen wird, wenn die Lampe auch hell genug für sie ist.

  14. #13
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    14.10.11
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    250

    AW: Lampe für alte Frau

    Naja die LED Blender Aversion ist uns vermutlich ein klein bisschen vom stetigen MF Konsum anerzogen .
    Ich benutze die seid einiger Zeit auch weil mir mein SF Outdoorsmann auf der Arbeit am Gürtel zu groß ist und ich auf der Arbeit einfach AA Batterien haben will.
    Ich würde mal sagen für 95% der Anwendungen ist sie hell genug - halt kein Fetisch und voll Mainstream aber das dürfte Deiner "Kundin" vermutlich egal sein.
    Durch die Benutzung durch Kinder und Monteure kann ich da bezüglich Haltbarkeit auch echt ein gutes Zeugnis ausstellen.
    Ein Monteur hat nach 3 Jahren einen Schalter kaputt bekommen - der wurde vom Hersteller über den Großhandel kostenlos ersetzt.

  15. #14
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    08.09.09
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    1.049

    AW: Lampe für alte Frau

    Zitat Zitat von yaammoo Beitrag anzeigen
    ...wenn ich das richtig verstehe, gilt das was du zu der Olight sagst auch für die S10R?
    Ja, das UI ist prinzipiell bei allen aktuellen Lampen der Baton-Serie gleich. Eine S10R wäre mir aber für Deinen Verwendungszweck zu klein, da sie dann auch schnell mal verlegt und nicht wiedergefunden wird. Da sind S30R oder sogar eine R50 Pro Seeker eine andere Hausnummer. Die R50 Pro wäre aber etwas "overdressed" .

    Meiner Mutter hatte ich vor ein paar Jahren eine Tank007 TK566 für 2xAA gegeben, die sie sehr gern und häufig genutzt hat.
    Geändert von Profi58 (30.11.17 um 12:22 Uhr)

  16. #15
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    14.06.04
    Ort
    Umgebung v. Lüneburg
    Beiträge
    1.671

    AW: Lampe für alte Frau

    Ich treffe mich heute Abend mit meiner Nachbarin, der Empfängerin der Lampe und werde ihr eure Vorschläge mal unterbreiten. Ich werde berichten, was dabei rausgekommen ist.

    yaammoo

  17. #16
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    14.06.04
    Ort
    Umgebung v. Lüneburg
    Beiträge
    1.671

    AW: Lampe für alte Frau

    Hallo,

    jetzt melde ich mich mal wieder, nachdem ich grade 2 richtig lustige Stunden mit der Nachbarin hatte. Wir haben uns alles so angeguckt und rumgeforscht. Irgendwie ist sie letztlich hängen geblieben bei der Klarus Mi7, die ihr ziemlich gefallen hat. Die wäre, in der "Normal-Ausführung" im Preisrahmen, hat nen Sideswwitch, ich kann allerdings nichts genaues zu dem UI sagen. Da geht es auch wieder um kurzes Drücken und langes Drücken, um entweder in den High-Mode oder den Moonshine-Mode zu kommen. Ist das bei der Klarus etwas sicherer gemacht als bei der Zebralight? Wisst ihr das?

    yaammoo

  18. #17
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    08.09.09
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    1.049

    AW: Lampe für alte Frau

    Mi7:
    Kurzes Drücken: High -> nochmal: Mid -> nochmal: aus
    Langes drücken: Low

    Geht auf alle Fälle sicherer als bei den Zebras.

    AAAAber: Die Lampe ist klein und kann schnell verlegt werden. Meine (Ti) steht deshalb in der Vitrine .

  19. #18
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    04.04.17
    Beiträge
    47

    AW: Lampe für alte Frau

    Zitat Zitat von Profi58 Beitrag anzeigen
    Geht auf alle Fälle sicherer als bei den Zebras.
    Ehrlich gesagt versteh ich die Skepsis bezüglich der Zebras nicht wirklich...

    Klappt es denn noch mit dem Batteriewechsel, wenn ein Schalten per Dreh am Lampenkopf schon Schwierigkeiten macht?

    Eine gute alte Maglite 2C mit LED-Modul wäre zu groß?

  20. #19
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    19.08.09
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    739

    AW: Lampe für alte Frau

    Zitat Zitat von ThierischScharf Beitrag anzeigen
    Ehrlich gesagt versteh ich die Skepsis bezüglich der Zebras nicht wirklich...

    Klappt es denn noch mit dem Batteriewechsel, wenn ein Schalten per Dreh am Lampenkopf schon Schwierigkeiten macht?

    Eine gute alte Maglite 2C mit LED-Modul wäre zu groß?
    OT: die Schalterposition ist bei den Zebras besser als bei Armytek, ich würde mich trotzdem für die Armytek entscheiden, gerade beim Einschalten ist die anwenderfreundlicher, das ist zumindest meine Meinung.

    Das mit dem Batteriewechsel sehe ich auch als Problem, deswegen dachte ich ja einen Magnetladeanschluss.

    Sonst spräche eigentlich nichts gegen ne gute alte Mag, ausserd dass ich die Rundung bei der D besser finde als bei der C...

    Gruss

  21. #20
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    14.06.04
    Ort
    Umgebung v. Lüneburg
    Beiträge
    1.671

    AW: Lampe für alte Frau

    Hallo,

    die Sache ist entschieden, ich habe die Klarus Mi7 bestellt. Vorher hatte ich ein 18 mm Rohr, das entspricht ja ungefähr dem Durchmesser der Lampe, auf die entsprechende Länge der Lampe abgeschnitten und der Frau gegeben. Sie fand die Größe ganz "wundervoll".

    Ich danke euch für die vielen Hinweise. Es war bei der Frau einfach ne Entscheidung nach Gefallen. Ich bin gespannt, wie die Lampe sich dann im Gebrauch bei ihr macht.

    yaammoo

  22. #21
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    04.04.17
    Beiträge
    47

    AW: Lampe für alte Frau

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Zitat Zitat von JoSch Beitrag anzeigen
    OT: die Schalterposition ist bei den Zebras besser als bei Armytek, ich würde mich trotzdem für die Armytek entscheiden, gerade beim Einschalten ist die anwenderfreundlicher, das ist zumindest meine Meinung.
    Sorry fürs OT-Vertiefen: Hat die Armytek nicht eine Memoryfunktion und schaltet immer in die Position beim letzten Ausschalten? Oder hab ich das falsch im Kopf?
    Sowas würde ich nämlich technikunaffinen Leuten als allererstes nicht zumuten wollen, wenn es auf möglichst einfache Bedienung ankäme...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. etwas für die Frau
    Von concho im Forum Galerie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.11.11, 10:07
  2. Für meine Frau
    Von dr.bob im Forum Galerie
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.07.10, 12:59
  3. Alte und SEHR alte Schweizer Armeemesser
    Von Wrangler im Forum Vintage Knives
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.02.09, 18:40
  4. Alte Liebe rostet nicht -die Jetbeam MKII-jetzt als Notfall-Lampe-
    Von Hiltihome im Forum Taschenlampen - Allgemeine Diskussion
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.01.08, 19:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •