Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Amboss präsentieren

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    17.04.11
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    4

    Amboss präsentieren

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Moin,

    bin zwar nicht ganz neu aber gefühlt ewig nicht mehr hier gewesen. Ich bitte euch trotzdem um euren Rat.

    Mein Chef bekommt meinen Amboss und möchte diesen in der Firma ausstellen als Symbol von Stärke/Kraft/Ausdauer usw.

    Jetzt soll der Amboss so aussehen, als würde er gerade frisch aus der Schmiede kommen wo er jeden Tag benutzt wurde.

    Finde ich ne schöne Sache, es gibt nur ein Problem...
    Mein Amboss stand weder in einer Schmiede sondern lediglich überdacht und er wurde lange nicht benutzt da ich ein Haus gebaut habe... Quasi ein Haufen Rost...

    Habt ihr eine Idee, wie ich den Amboss gestalten kann ohne ihn einfach nur zu schleifen und neu zu lackieren? Soll halt optisch gebraucht aussehen aber nicht frisch aufbereitet...

    Würde auch gerne Fotos hochladen, weiß aber nicht wie

    Vielen Dank

    Gruß Kai

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung

  3. #2
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    11.07.05
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.346

    AW: Amboss präsentieren

    Hallo.
    Wenn es nicht super "echt" aussehen soll würde ich die Teile, die normalerweise blank sind mit einem Schwingschleifer Schleifen.
    Erst grob, an den Übergängen zu den nicht bearbeiteten Stellen eben etwas rost übrig lassen und auf der Oberseite auch mit Schleiffließ etwas "polieren".
    Die Seiten würde ich mit Drahtbürste vom Losen rost befreihen und mit Leinöl streichen. Das härtet ja aus ohne zu sehr lackiert aus zu sehen. Ein Versuch die Oberfläche viel gebraucht aussehen zu lassen und nicht lackiert erscheinen zu lassen würde ich nach dem schleifen und vor dem Ölen mit Ofenschwärze machen. Vielleicht die Mitte der Bahn danach noch mal polieren.
    Und einen weichen Schmiedehammer daneben stellen, damit nicht Jemand mit nem harten Hammer Dellen rein macht.
    Kann der Chefe ja benutzen um Versammlungen einzuberufen

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von no bird
    Registriert seit
    16.03.08
    Ort
    am Fuß der Burg Hornberg
    Beiträge
    1.027

    AW: Amboss präsentieren

    Servus Kai

    so ähnlich würde ich es auch machen : mit der Stahlbürste oder mit der runden Stahlbürste für die Bohrmaschiene abschruppen und Leinölen .
    Die Ambossbahn ganz blank und das Horn auf der Oberseiteauch etwas blank
    und schon sieht er aus wie der Amboss von Wieland dem Schmied

    Gruß aus dem Neckartal ... Norbert
    ...und will Dich jemand aus der Ruhe bringen so denke an die Worte des Götz v. Berlichingen

    NIVEAU ist keine Hautcreme

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    17.04.11
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    4

    AW: Amboss präsentieren

    Moin,

    Danke euch beiden!

    Mit dem Leinöl ist genau der Tipp den ich gesucht habe!!
    Das wird demnächst versucht

    Gruß Kai

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    11.07.05
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.346

    AW: Amboss präsentieren

    Denk daran das Leinöl durch oxidation fest wird.
    Erwerte bei dem Wetter keine Wunder.
    Viel Luft und viel UV Licht beschleunigen das Oxidieren und verketten der Moleküle.

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    07.07.10
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    174

    AW: Amboss präsentieren

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Leinöl kannst Du auch einbrennen, wenn Du Teile schwärzen willst. Einpinseln und mit dem Bunsenbrenner heizen, evtl. mehrmals. Dann erkalten lassen, mit einem sauberen Lappen abwischen. Mit etwas Stahlwolle teilweise wieder aufhellen, z.B. an den Kanten. Und am Schluss zwei mal mit frischem Leinöl einpinseln und härten lassen. Gekochtes Leinöl oder Leinölfirnis für den Finish nehmen, das härtet in wenigen Stunden. Frisches Leinöl braucht mehrere Tage zum durchhärten.

    Sehr gut zum Schwärzen geht auch die Klever Schnellbrünierung von Ballistol. Ein kleines Fläschchen genügt für mehr als einen Amboss. Vor der Anwendung musst Du das Teil allerdings zuerst mit einer Stahlbürste (rotierend, auf der Flex montiert) entrosten und anschliessend entfetten, was mit heisser Seifenlauge und einer Bürste gut geht. Anschliessend mit Azeton abwischen und mit Schnellbrünierung einpinseln. Nach einer halben Stunde mit heissem Seifenwasser abwaschen, spülen, trocknen lassen. Allenfalls teilweise wieder aufhellen mit Stahlwolle, dann zwei mal Leinölfirnis drüber.

    Ich selber würde keine Ofenschwärze nehmen wie von jemand anderem empfohlen. Färbt ab. Einbrennen, obwohl authentischer, wäre mir zu schmutzig, da ich in meiner Werkstatt keine Luftabzugshaube habe.
    Meinen kleinen Amboss (ca. 15 kg, ein alter Reiseamboss) habe ich wie beschrieben mit Schnellbrünierung und Leinölfirnis behandelt und benütze ihn auch regelmässig. Sieht gut aus und rostet nicht mehr weiter.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Unterschied Peddinghaus Amboss - Refflinghaus Amboss?
    Von Hanzwurscht im Forum Schmiedewerkzeug
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.12.11, 16:21
  2. Messer in der Vitrine richtig präsentieren...
    Von RoKre81 im Forum Messer - Allgemeine Diskussion
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.10.09, 10:14
  3. Amboss
    Von Wolf 13 im Forum Schmiedewerkzeug
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.06.09, 21:30
  4. Fahrtenmesser / HJ Messer präsentieren
    Von pumahunter im Forum Politik & Recht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.01.09, 12:38
  5. Stand am Amboss [aus: Amboss-Herkuft]
    Von navajo im Forum Schmiedewerkzeug
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.07.06, 10:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •