Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Exklusivvorstellung Arkansas Wasser(!) steine

  1. #1
    Moderator Forum Böker/CRKT MF-Mitglied (gewerblich) Avatar von beagleboy
    Registriert seit
    30.05.02
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    4.678

    Exklusivvorstellung Arkansas Wasser(!) steine

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo zusammen,


    unser Partner RH Preyda, dessen Arkansas Ölsteine gerade einen Passaround im MF durchlaufen, ist mit einer exklusiven Neuheit am Markt, den Arkansas Wassersteinen.

    Die Steine stellen quasi einen Hybrid aus bekannten Komponenten dar, denn das Schleifmittel ist wie bei den Ölsteinen ebenfalls Novaculit, wobei der Unterschied zu den Ölsteinen darin besteht, daß die Wassersteine eben keine abgebauten Natursteine sind, sondern synthetisch gefertigte Steine mit Bindemittel, die aber das natürliche Novaculit als Schleifmittel nutzen.

    Die ersten internen Tests fielen sehr positiv aus, unn ich möchte natürlich nicht die Gelegenheit missen, Euch die Steine mal kurz vorzustellen.

    Erhältlich sind die Körnungen 400 (rot), 1000 (rosa), 3000 (grün), 6000 (beige) und 8000 (blau).

    Die Steine haben die Maße 203 x 73 x 23 mm, und sie werden standardmäßig mit einer Gummihalterung für einen sicheren Stand ausgeliefert.


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P5190929.jpg 
Hits:	57 
Größe:	69,8 KB 
ID:	217845Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P5190927.jpg 
Hits:	74 
Größe:	77,5 KB 
ID:	217846


    Und damit das ganze nicht so theoretisch bleibt, starte ich auch hier wieder einen Passaround, damit man sich selber mal ein Bild machen kann.

    Für die Anmeldung zum PA erstelle ich gleich noch einen separaten Thread, wobei natürlich die Tester, die gerade schon bei den Ölsteinen am Testen sind, genau so willkommen sind wie alle anderen.

    Kommentare/Diskussion zu den Steinen gerne hier; die PA-Berichte laufen dann natürlich wieder separat.
    Geändert von beagleboy (19.05.17 um 10:27 Uhr)
    Marc Götzmann, Fa. Heinr. Böker GmbH
    Produktmanagement
    www.boker.de


    Beagleboys Testverzeichnis

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung

  3. #2
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    11.07.05
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.360

    AW: Exklusivvorstellung Arkansas Wasser(!) steine

    Interessant.
    Die Körnungsangaben sind nach dem Japanischen System?

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    28.07.09
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    841

    AW: Exklusivvorstellung Arkansas Wasser(!) steine

    Witzig sowas hat ja die gute alte Deutsche Schleifmittelindustrie schon in den 50`ern rausgebracht!

    Stichwort Arkansit....

    Finde aber toll das vor allem die originalen Arkansas Steine wieder Aufmerksamkeit bekommen, sind nämlich wirklich toll!

    Allerdings sollten wirklich auch die Nutzung besser beschrieben werden...

    So wichtige Punkte wie das Einbrechen z.B.

    Grüße Wastl.

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    06.11.12
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    466

    AW: Exklusivvorstellung Arkansas Wasser(!) steine

    Die Körnungsangaben sind nach dem Japanischen System?
    Ich würde jetzt mal vermuten: JA! Nach FEPA gibt das gar keinen Sinn. Nach JIS ist es eine gute Abstufung. beagleboy wird uns aufklären.
    Ich finde das Angebot sehr verlockend, da ich mich mit der öligen Schleiferei noch nie anfreunden konnte. Wenn der PA zu Stande kommt, bin ich auf die Berichte gespannt.
    Ich darf nicht mitmachen. Roc

  6. #5
    Moderator Forum Böker/CRKT MF-Mitglied (gewerblich) Avatar von beagleboy
    Registriert seit
    30.05.02
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    4.678

    AW: Exklusivvorstellung Arkansas Wasser(!) steine

    Zitat Zitat von Geonohl Beitrag anzeigen
    Interessant.
    Die Körnungsangaben sind nach dem Japanischen System?
    Zitat Zitat von rocco26 Beitrag anzeigen
    Ich würde jetzt mal vermuten: JA! Nach FEPA gibt das gar keinen Sinn. Nach JIS ist es eine gute Abstufung. beagleboy wird uns aufklären.
    Ja, wird er.

    Die Körnungsangaben sind nach japanischem Standard.
    Geändert von beagleboy (24.05.17 um 09:32 Uhr)
    Marc Götzmann, Fa. Heinr. Böker GmbH
    Produktmanagement
    www.boker.de


    Beagleboys Testverzeichnis

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    15.10.08
    Ort
    im Speckring vor Wien
    Beiträge
    3.340

    AW: Exklusivvorstellung Arkansas Wasser(!) steine

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Servus,

    Ich hab den ersten Testbericht zu den Hybrid_Steinen gelesen, nur konnte ich da ( für mich ) keine verwertbare Information rauslesen?!

    Deshalb jetzt meine Fragen und Kritikpunkte zu diesem Testbericht an dieser Stelle.

    Ich hab den PA_Start verfolgt und nicht verschlafen und hätte auch mitgemacht, wenn ich die erforderliche Zeit von geschätzten 10-15 Stunden für das Testen der Steine und dann nochmal ein paar Stunden für das erstellen eines Berichtes irgendwo hätte abzwacken können! Ich hab auch nicht alle Körnungen parat, weder als Stein noch als Erfahrung um vergleichbar beurteilen zu können. Um ein progressiv verlaufendes Steine-Set von einem Hersteller zu testen, dass von Reparatur/leichtes Ausdünnen, über Grundschliff bis zu einem Kasumi-Finish mit Schneidlagenpolitur reichen soll, bedarf es einiges an Background, einfach ist das nicht! Es ist für eine Teilnahme an so einem aufwendigen PA, sofern diese, einem Fachforum gerecht werdende Beurteilung der Steine für den Teilnehmer verpflichtend ist, eine solide Grundkenntnis unbestreitbar von Vorteil!

    Ich bin jetzt weder ein Schleifnerd oder Steinefreak, aber ich hab meine Basic’s gelernt, gut 10 Steine und ein geführtes System für BS in Verwendung und weiß was ein fundierter Bericht beinhalten soll/muss um Sinn zu machen und die Entscheidungsfindung für Mitlesende zu ermöglichen. Um die Steine beurteilen zu können, muss entweder Erfahrung mit Steinen verschiedener Hersteller vorhanden sein bzw. noch besser ist es, selbst die üblichen Verdächtigen, die als anerkannt gut gelten, zu haben und zu verwenden.

    Wenn ich keine Erfahrung mit Wassersteinen habe, wie soll ich dann deren Qualität, Eigenschaften und Wirkung beurteilen, auch wenn oder gerade deshalb, weil es Hybridsteine sind?

    Aber der Reihe nach….meine Fragen, vielleicht werden ja einige im laufe des PA’s noch beantwortet:

    Wie war der Zustand der einzelnen Steine aus der Verpackung? Waren sie plan abgerichtet? Einseitig oder beidseitig? Sind die Kanten gleichmässig angefast? Bei allen Steinen? Sie die Steine aus der Packung offen und können gleich verwendet werden? Welche Bindung haben die Steine, das Schleifmittel ( Novaculit ) wurde ja bereits genannt!

    Zu den Eigenschaften:

    Sind die Steine schnell, mäßig oder langsam? Sind sie weich, ( nach den Bildern zu urteilen entweder sehr weich, da zigmal in den Stein geschnitten oder nicht fachgerecht verwendet, ich kann das aus der Ferne nicht beurteilen, vielleicht der nächste Tester ), fest oder hart?

    Sind es Splash&Go Steine oder müssen sie gewässert werden? Wenn unterschiedlich, welche Körnung braucht viel, welche wenig Wasser, oder verhalten sich alle gleich? Also saufen die Steine viel oder wenig und trocknen sie gleichmässig auf. Ungleich schnell trocknende synthetische Steine mit unterschiedlicher Dichte neigen zur Rissbildung, vor allem an heißen Tagen oder in überheizten Räumen.

    Bilden sie schnell Slurry ( Schleifschlamm ) von sich aus, oder müssen sie angerieben werden, wenn ja womit? Nagura, DMT, Atoma….oder liegt was bei zum Anreiben?

    Verschleißen sie schnell? Schleifen sie sich schnell hohl und müssen oft abgerichtet werden? Setzen sich die Steine schnell oder langsam zu? Oder kaum?

    Wie ist das Korn einzuschätzen? Hinterlässt der 400er durch den muscheligen Bruch mit scharfen Kanten ( Novaculit ) tiefe Kratzer im Schliffbild ähnlich einem Diamantschleifmittel und wenn ja, werden die vom nächsten Stein völlig entfernt? Wie ist der Verschleiß beim Ausdünnen mit dem 400er einzuschätzen und wie oft muss der Stein dazwischen abgerichtet werden?

    Toll wären noch Bilder vom Schliffbild ( Vergrößert ) um die Tiefe der Kratzer einschätzen zu können

    Wie ist das Schleifgefühl? Cremig/sahnig/samtig mit gutem Feedback, spürt und sieht man, dass was passiert, oder ist das Gefühl kratzig oder vielleicht glatt wie Glas ohne Rückmeldung. Wie schnell bildet sich Abrieb? Je nach Stein natürlich.

    Gibt es Steine die du vergleichen konntest ( Naniwa PRO, Suehiro Rika, Imanishi Bester, Shapton’s, King, Kitayama….

    Das wäre aus meiner Sicht der Fragenkatalog, um sich einen guten Überblick über Qualität, Eigenschaften Und Wirkung von diesem durchaus interessanten Set zu verschaffen.

    Vielleicht kann der nächste Tester ja etwas mehr in die Tiefe gehen!

    Gruß, güNef

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. PA Berichte Arkansas-Steine von RH Preyda
    Von Virgil4 im Forum Wartung & Pflege
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.06.17, 21:39
  2. Arkansas Schleifstein
    Von off road im Forum Wartung & Pflege
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.08.09, 01:20
  3. Naniwa vs Arkansas/BB
    Von JonteForese im Forum Wartung & Pflege
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.08.08, 00:48
  4. Arkansas abrichten
    Von Julcaesar im Forum Werkzeug
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.10.07, 12:05
  5. Lansky Arkansas, bzw. Diamant-Steine empfehlenswert??
    Von christophmc im Forum Wartung & Pflege
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.05.03, 13:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •