Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Kurzreview: Backup mal breit, und nicht weit

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer MF-Lampentester
    Registriert seit
    28.07.08
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    1.563

    34 Kurzreview: Backup mal breit, und nicht weit

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Ja es ist kaum zu glauben, aber mich hat noch ein Schächtelchen erreicht. Das Schächtelchen ist nicht bunt, nicht hochglänzend, und auch nicht schön.


    (Unspektakulärer Wellpapp Karton)

    Der Surefire Profi kann sich natürlich denken welche Lampe sich in dem Karton befindet.


    (Karton mit Typenaufkleber)

    In dem Karton befindet sich eine Surefire E1B-MV. Das war dem Kenner sicher gleich klar Die Verpackung selber ist auch wenig spektakulär. Die Lampe ist in einer Tüte verpackt mit Packungschips.


    (E1B-MV in der geöffneten Box)

    Als "Zubehör" befindet sich im Karton eine Anleitung (Faltblatt) in Englisch, ein Werbezettelchen mit ein paar Surefire Produkten, und ein Sicherheitshinweis zu den Lithium Batterien. Natürlich befindet sich auch noch ein cooler Surefire Aufkleber fürs Auto im Karton.


    (Inhalt der Box)

    Die Surefire E1B-MV ähnelt vom Aussehen der alten Surefire E1B mit 80 bzw. 110 Lumen sehr. Nur das Knurling am Gehäuse ist für eine Surefire Backup was neues. Optisch finde ich sieht die Lampe auch schick aus. Es fällt auch auf, dass die neue E1B-MV sehr kompakt ist. Es ist mit die kleinste 1 Zellen Lampe von Surefire.


    (Von oben: EB1 Backup, E1B Backup, E1B-MV Backup)

    Die Surefire E1B-MV Backup ist die kleinste LED Taschenlampe von Surefire für CR123 Zellen (ja da habe ich Titan T1A vergessen , die wäre noch kleiner), nur die Titan-A für AAA Zellen ist noch kleiner. Als weiteren Vergleich habe ich mal die größte Surefire LED Lampe noch rausgekramt. Diese wird mit einem speziellen Akku oder 12xCR123 gefüttert


    (Vergleich E1B-MV mit der größten und kleinsten Surefire LED Lampe)

    Es fällt auf im Vergleich mit einem E1D LED Defender, das das Lampengehäuse / Metallclip / Clicky der E1B-MV und des E1D LED Defenders identisch sind. Da hat Surefire schon bestehende Teile sinnvoll wiederverwendet.


    (Von oben: E1D, E1B Backup-MV, E1B Backup, EB1 Backup)

    Bei der neuen E1B-MV ist der Unterschied zu den anderen Backups, dass diese Lampe einen Reflektor und keine TIR Linse hat. Dieser Reflektor soll das Licht weniger konzentrieren und mehr in die Breite verteilen.
    Bei meiner E1B-MV sitzt die LED 100% im Zentrum, perfekter geht es wirklich nicht. Bei der E1B-MV wird so wie es aussieht eine XM-L2 LED verwendet.


    (Reflektor und LED der E1B-MV)

    Die Surefire E1B-MV hat einen Lichtstrom von 400 Lumen auf High und 5 Lumen auf Low. Alle weiteren technischen Daten können dem Faltblatt entnommen werden.


    (Surefire Faltblatt mit technischen Daten)

    Die E1B-MV ist komplett in seine Einzelteile zerlegbar, und wird mit einer CR123 Zelle betrieben. Dabei hat der Lampenkopf, und auch die Tailcap eine Feder, um den Kontakt zur Batterie sicher zu stellen.


    (E1B-MV in Einzelteile zerlegt)


    (Head und Tailcap, beide mit Kontaktfedern)

    Nun aber zum Vergleich mit ein paar Beamshots gegen die Wand. Dabei sind alle Bilder mit den gleichen Kameraeinstellungen geschossen, um die Bilder vergleichbar zu machen. Die Lichtfarbe der E1B-MV ist rein weiß, ohne einen Tint ins Grüne.


    (Von Links: EB1 - E1B-MV beide auf Low)


    (Von Links: EB1 - E1B-MV beide auf High)

    Fazit:
    Die Surefire E1B-MV ist eine Lampe die gut verarbeitet ist. Sie ist sehr klein und kompakt, daher als EDC in der Hosentasche wirklich sehr gut geeignet. Diese Lampe leuchtet sehr flächig aus, und ist daher primär dafür gedacht das direkte Umfeld auszuleuchten. Die Lampe ist dabei mit 400 Lumen durchaus hell.
    Geändert von Frittenfett (15.04.17 um 16:05 Uhr)
    Gruß

    Fritte

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung

  3. #2
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von sagittarius
    Registriert seit
    21.01.08
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    512

    AW: Kurzreview: Backup mal breit, und nicht weit :-)

    Danke für das Review Fritte!
    Es wurde ja spekuliert, das die 400 Lumen nur kurz laufen und die Lampe danach stark an Leistung verliert.
    Ich persönlich gehe auch davon aus, da dies aus Temperatur- und Laufzeitgründen ja auch Sinn macht, wenn sie beim nächsten Einschalten wieder 400 Lumen hat.
    Kannst du dieses vermutete Verhalten bestätigen?
    Merkt man mit freiem Auge einen Leistungsverlust in den ersten Minuten?
    Warum ich immer eine Lampe am Gürtel habe? Ich will ja auch bei Dunkelheit sehen, was ich schneide!

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    MF-Moderator
    Avatar von excalibur
    Registriert seit
    16.05.07
    Ort
    Dickes B !
    Beiträge
    4.860

    AW: Kurzreview: Backup mal breit, und nicht weit :-)

    Danke für die Vorstellung, Fritte
    Beachtlich die Evolution der SF Backup, wenn ich da an mein Ur-Modell denke hat sich in Sachen Leistung einiges getan.

    Gruß
    Excalibur
    "Sich erheben, immer und immer wieder. Bis die Lämmer zu Löwen werden."

    " MEINE DEFINITION VON GLÜCK ?
    KEINE TERMINE UND LEICHT EINEN SITZEN." Harald Juhnke

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer MF-Lampentester
    Registriert seit
    28.07.08
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    1.563

    AW: Kurzreview: Backup mal breit, und nicht weit :-)

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Zitat Zitat von sagittarius Beitrag anzeigen
    Merkt man mit freiem Auge einen Leistungsverlust in den ersten Minuten?
    Nun mir it es zumindest bei meinen aktuellen Tests und Verwendungen noch nicht aufgefallen. Ich gebe Dir aber recht, das die sicher nach einer Zeit vielleicht runterdimmt. Da der LED Defender ja auch eine Temperatur Steuerung hat, liegt nahe, dass die E1B-MV sowas vielleicht auch hat. Das wären aber alles Dinge die man messtechnisch überprüfen müsste.
    Gruß

    Fritte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kurzreview: Die Lampe die es nicht gibt, oder nun doch...?
    Von Frittenfett im Forum Taschenlampen - Testberichte/Beamshots
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.09.16, 21:54
  2. Tormek T7 breit genug für lange Messer?
    Von davisi im Forum Wartung & Pflege
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.09.10, 22:23
  3. Nassschleifmaschine...Schneidfase wird nicht gleich breit
    Von zingzong2005 im Forum Wartung & Pflege
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.07.10, 08:48
  4. Gross, Breit und schön kopflastig.....
    Von kanuler im Forum Galerie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.07.08, 06:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •