Anzeige

Anzeige

Seite 13 von 15 ErsteErste ... 39101112131415 LetzteLetzte
Ergebnis 361 bis 390 von 421

Thema: Bowie ..... James Bowie

  1. #361
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    07.07.09
    Beiträge
    908

    AW: Bowie ..... James Bowie

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Dass zwei Messermacher den gleichen Namen tragen, ist gut möglich. Wenn sie dann aber auch noch ganz ähnliche Messer gleichen Stils mögen und herstellen, dann wird es manchmal schwierig, sie genau zuordnen zu können. Kommen auch noch ganz ähnliche Schmiedemarken hinzu, die Verwendung finden, dann kann es durchaus länger dauern, sie exakt zu bestimmen.
    Bei den beiden folgenden Exponaten ist es hoffentlich gelungen. Beim ersten ist es zudem einfach, denn Knifecollector hat das schöne, kleine "Bird & Trout" hier im Messermuseum ausführlich beschrieben. Es ist von James Behrig Jr. / Montana.



    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCI1495 (2).jpg 
Hits:	2492 
Größe:	222,7 KB 
ID:	232890

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


    >
  3. #362
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    07.07.09
    Beiträge
    908

    AW: Bowie ..... James Bowie

    Ein weiterer Behring ist Jim Behring (Treeman Knives) aus Michigan. Er begann wohl erst 1998 mit dem Handel klassischer Messer-Marken und baute dann -fasziniert von den Messern Scagels- auch selbst welche in dessen Stil.
    Mittlerweile stellt Treeman Knives auch moderne, taktische Messer her, z. B. für die Belange von Angehörigen des Militärs oder von Sondereinheiten der Polizei.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild (34).jpg 
Hits:	12 
Größe:	186,3 KB 
ID:	232891

    Das folgende Bowie mit einer cirka 20 cm langen, rostenden Klinge mit "Doppel-Kris"- und "Double Skull"- Schmiedemarke stammt allerdings ebenfalls von James Behring, Jr. aus Montana / USA.



    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCI1612 (2).jpg 
Hits:	2361 
Größe:	202,9 KB 
ID:	232892

    Weiterhin, um die Verwirrung perfekt zu machen, gibt es auch noch Messer im Stile Scagels, die von J. Behring, Senior stammen.

    Eine Steilvorlage für Besitzer dieser Modelle, um sie hier zu zeigen!

  4. #363
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    07.07.09
    Beiträge
    908

    AW: Bowie ..... James Bowie

    Urlaubszeit - Mallorca! Da passt doch gut ein schönes "Scagel" von 2GKnives. Herrliche Arbeit, herrliche Geschichte um die beiden Messermacher von der Insel.



    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCI1528 (3).jpg 
Hits:	2287 
Größe:	163,3 KB 
ID:	232917

    Wen es interessiert, der möge hier nachlesen.

    Ahoi!
    lvk

  5. #364

    AW: Bowie ..... James Bowie

    Zubladeworx Scout aus Australien mit einer modernen Interpretation zum Thema Bowie...

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Zubladeworx_Scout.jpg 
Hits:	59 
Größe:	191,7 KB 
ID:	233272


    Gruß

    Christoph
    Der kritisch-Aufgeklärte wird zunächst felsenfest behaupten, es gäbe keine Zensur in einer Demokratie, und wenn man ihm dann Beispiele nennt, wird er ungerührt erklären, daß es gut sei, wenn gewisse Tatsachen und Ansichten nicht veröffentlicht würden.

  6. #365
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    07.07.09
    Beiträge
    908

    AW: Bowie ..... James Bowie

    Hallo Christoph,

    endlich gibt es dank deiner Initiative ein neues Bowie zu sehen; ich dachte schon, dass gar nichts mehr folgt.

    Und glücklicherweise bietet Wolfster´s gerade ein tolles, großes Messer an, das recht frisch im Programm ist: Das Condor "Undertaker Bowie". Mit der zehn Zoll HCS-Klinge könnte man wahrscheinlich wirklich eine sechs Fuß tiefe Grube ausheben und der schicke sargförmige Griff aus Walnussholz mit Messingnieten ist dabei auch noch sehr dekorativ.
    Für meinen Geschmack hätte die Sargform noch deutlicher betont werden können, aber dann ist es sicherlich aufwändiger, das Parierstück auf dem durchgehenden Flacherl zu befestigen.
    Bei meinem hat Markus Reichart den Schliff überarbeitet, so dass nun ein moderner Cowboy seine Nassrasur zügig im Felde vollziehen könnte.



    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCI1762 (2).jpg 
Hits:	2169 
Größe:	117,1 KB 
ID:	233283

  7. #366
    Mitglied MF-Mitglied Avatar von Haebbie
    Registriert seit
    10.11.04
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    1.159

    AW: Bowie ..... James Bowie

    Ein paar olle Buck 120 General.
    Hergestellt 1960 bis 1972

    Haebbie

    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1BB6DB76-EB3B-4D16-B0A0-6B57DCD88BA0.jpeg 
Hits:	1950 
Größe:	474,5 KB 
ID:	233322  
    Geändert von Haebbie (25.09.19 um 16:29 Uhr)

  8. #367
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    07.07.09
    Beiträge
    908

    AW: Bowie ..... James Bowie

    Prima, dass es geklappt hat! In der Größe wirken die Generale ja gleich noch einmal so beeindruckend.

    Eher lütt ist das Spyderco "Street Beat"; Design von F. Perrin. Tolles Bowie, genau richtig, um Birnen zu schälen!


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCI1733 (2).jpg 
Hits:	1957 
Größe:	158,2 KB 
ID:	233345
    Geändert von lvk (24.10.19 um 18:00 Uhr)

  9. #368
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    07.07.09
    Beiträge
    908

    AW: Bowie ..... James Bowie

    An regnerischen Herbstabenden könnte man z. B. in die Sauna oder einfach nur spazieren gehen oder man schaut sich einen Galileo Beitrag des Fernsehsenders Pro Sieben an, der sich mit Bowies von Daniel Winkler beschäftigt.
    Sehr Gelangweilte könnten die sachlichen und fachlichen Fehler zählen, die sich in den Beitrag eingeschlichen haben. Nicht ganz so Pingelige nehmen ihn einfach nur zur Unterhaltung an.

    https://www.prosieben.de/tv/galileo/...ie-messer-clip

    Alles Gute
    lvk
    Geändert von lvk (24.10.19 um 17:59 Uhr) Grund: Gr.

  10. #369
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von no bird
    Registriert seit
    16.03.08
    Ort
    am Fuß der Burg Hornberg
    Beiträge
    1.105

    AW: Bowie ..... James Bowie

    Schöner unterhaltsamer Film ,
    aber warum müssen die Moderatoren immer so einen Mist labern ?

    Norbert vom Neckar
    Geändert von no bird (10.10.19 um 09:34 Uhr)
    ...und will Dich jemand aus der Ruhe bringen so denke an die Worte des Götz v. Berlichingen

    NIVEAU ist keine Hautcreme

  11. #370
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von bigbore
    Registriert seit
    17.09.00
    Ort
    86420
    Beiträge
    2.277

    AW: Bowie ..... James Bowie

    2 billige Chinakracher
    Marbles 403
    Timber Wolf Claimstaker bowie

    Wie man sieht ist das Timber Wolf am Cold Steel 1917 angelehnt aber mit einer "nur" 20cm langen Klinge.
    Die Verarbeitung ist typisch "thats what you get for 20$"

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191102_125440.jpg 
Hits:	80 
Größe:	149,1 KB 
ID:	233829

  12. #371
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    07.07.09
    Beiträge
    908

    AW: Bowie ..... James Bowie

    Eigentlich ist es doch gar nicht so wichtig, wie teuer und exklusiv die Bowies sind; Hauptsache ist doch, dass Linien und Maße stimmen, so dass Form und Funktion harmonieren. Selbst aus preiswerten Messern lässt sich eigentlich immer etwas zaubern, indem das eine oder andere Detail individualisiert bzw. modifiziert wird.

    Interessant finde ich z. B. dieses (bulgarische??) Bowie: Es hat fast 19 cm Klingenlänge und 34 cm insgesamt.





    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCI1884 (2).jpg 
Hits:	1564 
Größe:	153,2 KB 
ID:	233854 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCI1877 (2).jpg 
Hits:	1551 
Größe:	139,9 KB 
ID:	233855

  13. #372
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    07.07.09
    Beiträge
    908

    AW: Bowie ..... James Bowie

    Nachträglich zum Tage des Mauerfalls gibts ein sehr schönes Bowie von John Greco, der bei Jimmy Lile (Rambo-Messer) gelernt hat, Messer zu machen.



    Irgendwann einmal muss ich eine dieser herrlichen, schwarzen Micarta Griffschalen entfernen, um zu sehen, welche Konstruktion darunter steckt. Ein durchgehender Flacherl kann es nicht sein, denn die Öffnung im Handschutz ist kleiner als das Ende des Coffin Grip breit ist.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCI1824 (2).jpg 
Hits:	1466 
Größe:	299,8 KB 
ID:	233992

  14. #373
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von Furlan
    Registriert seit
    21.06.09
    Ort
    Moselle / Lorraine / France / Terre
    Beiträge
    827

    AW: Bowie ..... James Bowie

    Zitat Zitat von lvk Beitrag anzeigen
    Irgendwann einmal muss ich eine dieser herrlichen, schwarzen Micarta Griffschalen entfernen, um zu sehen, welche Konstruktion darunter steckt.
    Tu es nicht! Lass es lieber röntgen
    QVIDQVID LATINE DICTVM SIT ALTVM VIDETVR

  15. #374
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    07.07.09
    Beiträge
    908

    AW: Bowie ..... James Bowie

    Gestern Abend sah ich mal wieder den Spät-Western "Big Jake" mit John Wayne und dessen Söhnen. Einer der Bösen trug eine Machete, mit der er schlimme Sachen machte. Das Bowie, das der gute Indianer führte, war viel kürzer; hier wäre eventuell das Texas Bowie hilfreich gewesen, um den Kampf zu gewinnen.





    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCI2390 (2).jpg 
Hits:	1336 
Größe:	414,6 KB 
ID:	234043 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCI2418 (2).jpg 
Hits:	1398 
Größe:	218,3 KB 
ID:	234044

    Ein erholsames Wochenende wünscht
    lvk

  16. #375
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    07.07.09
    Beiträge
    908

    AW: Bowie ..... James Bowie

    Deutlich führiger und -trotz stärkster BlackJack Affinität- durchaus auch schöner ist das Gary Wheeler Clip Point Bowie mit seiner eleganten Klinge aus rostendem 1095 Stahl und dem sehr gut greifbaren Geweihgriff mit den schmucken Sterling Silber Beschlägen.



    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCI1839 (2).jpg 
Hits:	1249 
Größe:	206,0 KB 
ID:	234184

  17. #376
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    07.07.09
    Beiträge
    908

    AW: Bowie ..... James Bowie

    Der Beginn des neuen Jahrzehnts ist es wert, ein besonders interessantes Bowie vorzustellen. Ein sehr lieber Freund stellte sein seltenes Exemplar des AMES RIFLEMAN`S KNIFE zur Verfügung, damit es hier im Forum gezeigt werden kann. Es handelt hierbei sich nicht um die recht frisch auf dem Markt befindliche Ausführung von Cold Steel, deren Werbetext ich hier einmal zitieren möchte:

    "We have long admired the timeless good looks and pure functional design of the American Rifleman’s Knife. This rare blade was originally issued in extremely limited numbers, and has the distinction of being the first knife officially designed for, and purchased by, the U.S. Army back in 1849. Our blade takes inspiration from an antique in the private collection of our company President Lynn C Thompson, and while our blade is not an exact replica, it features many of the design nuances that make this knife such a classic! It’s big, stout spear point blade is stiff enough to oppose even much larger weapons, making it an ideal complimentary knife to carry and use alongside a saber or cutlass. Plus, its beefy 12” blade and solid guard make a more than capable stand-alone blade in its own right! It’s easy to see why it was chosen as a back-up blade for our nation’s riflemen. The Cold Steel 1849 Rifleman’s Knife is hand forged from 1085 High Carbon steel, with a solid brass guard and beautiful Rosewood handle scales that encapsulate the sturdy full tang. The Rifleman’s Knife is sold complete with a high quality hand-stitched leather sheath and belt frog, with polished brass throat and chape. Perfect for re-enactors and collectors alike.",

    sondern um einen Nachbau von Georg Wysniewski aka "Old Wyski". Dieses Modell empfindet das Original des Jahres 1849 der Ames MFG Co., eines der seltensten amerikanischen Militärmesser, nach. Die rostende Carbonstahlklinge misst stolze 30 cm, das ganze Trumm ist 45 cm lang. Der massive Holzgriff ist nichts für kleine Hände, der Umfang schreit nach Handschuhgröße 11+. Passend zum Messer ist die authentisch gearbeitete Scheide mit Mund- und Ortblechen aus Messing ausgeführt und einer schönen Gürtelhalterung (Frog), damit das Ganze auch am Koppel geführt werden kann.







    Zur Geschichte des Originals gibt es folgend ein Zitat von dieser Webseite: https://www.rockislandauction.com/de...iflemans-knife

    "Rare example of the 1000 knives purchased by the Ordnance Department from the Ames Manufacturing Co. in 1849 for issue to U.S. Regiment of Mounted Rifleman. The Model 1849 Rifleman's Knife has the distinction of being the first knife officially designed and purchased by the U.S. Army. The massive knife is 18-inches long with an 11 7/8-inch spear point blade, cast brass cross guard and slab-sided walnut grips. The walnut grips have a distinctive brass lined thong hole in the pommel and are secured to the tang by three rosette-headed steel rivets. The blade is fitted with a buff leather washer. The knife is complete with the original black leather scabbard with brass throat and tip. The throat has an oval frog stud. The obverse ricasso of the blade is stamped with a "US" property mark and the reverse is roll-stamped "AMES MFG. CO./CABOTVILLE/1849" in three lines. This knife is a rare prototype or pre-production sample; the knife and scabbard are identical to issued examples of production U.S. Model 1849 Mounted Rifleman's Knives but lack the Ordnance Department sub-inspection and final inspection marks on the obverse of the blade, cross guard and on the scabbard frog stud. The Model 1849 Rifleman's Knife was procured as a special weapon for the U.S. Regiment of Mounted Riflemen who were armed with Colt Dragoon revolvers and U.S. Model 1841 rifles but did not carry sabers. The U.S. Mounted Rifles were ordered to Oregon Territory in 1849 and were subsequently assigned to garrisons in California. Large numbers of Mounted Riflemen deserted during the gold rush and many of the Rifleman's Knives probably left U.S. service with the deserters. The Ames Model 1849 U.S. Mounted Rifleman's Knife is the rarest and most desirable of all U.S. military knifes and is typically found only in advanced U.S. martial arms collections."


    Ein frohes und gesundes, friedliches 2020!
    lvk

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCI2038 (2).jpg 
Hits:	1088 
Größe:	109,0 KB 
ID:	234915 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCI2029 (2).jpg 
Hits:	1089 
Größe:	163,5 KB 
ID:	234916

  18. #377
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von bigbore
    Registriert seit
    17.09.00
    Ort
    86420
    Beiträge
    2.277

    AW: Bowie ..... James Bowie

    Zu Beginn des letzten Jahres dieses Jahrzehnts ( sorry. )
    ein Hosentaschenmesser das ich einfach Piraten-Taschen-Bowie nenne.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191222_143656.jpg 
Hits:	48 
Größe:	363,6 KB 
ID:	234927


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191222_144033.jpg 
Hits:	43 
Größe:	314,3 KB 
ID:	234928


    O1 mit Messing & Elfenbeinmicarta
    18cm
    von Tony Mont

  19. #378
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von bigbore
    Registriert seit
    17.09.00
    Ort
    86420
    Beiträge
    2.277

    AW: Bowie ..... James Bowie

    Jetzt mit großem Bruder

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200123_105904.jpg 
Hits:	15 
Größe:	263,3 KB 
ID:	234991


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200123_105731.jpg 
Hits:	18 
Größe:	303,9 KB 
ID:	234992


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200123_105807.jpg 
Hits:	14 
Größe:	284,9 KB 
ID:	234993

  20. #379
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    07.07.09
    Beiträge
    908

    AW: Bowie ..... James Bowie

    In der Hosentasche pieksen die beiden doch bestimmt sehr. Gibt es denn auch Scheiden für die Messer?

    ... und: Ich muss mich noch ein wenig an den (ungewohnten) Anblick der Klingen gewöhnen, um mich zu entscheiden, ob ich sie schön finde!

    Liebe Grüße
    lvk

  21. #380
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    07.07.09
    Beiträge
    908

    AW: Bowie ..... James Bowie

    Geschmackssache ist sicherlich auch dieses, klasse verarbeitete, Schmuck-Bowie im "Sonntagsanzug".



    Auf dem Ricasso ist das Messer mit C. JUL. HERBERTZ gestempelt, weitere Herkunftsangaben fehlen. Einiges spricht für eine Herkunft aus Seki; vielleicht von PARKER oder Tak Fukuta. Die Griffschalen sind aus sehr hochwertigem Geweih.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCI2111 (2).jpg 
Hits:	758 
Größe:	380,0 KB 
ID:	235004

  22. #381
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    19.12.12
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    168

    AW: Bowie ..... James Bowie

    Hallo lvk,

    ich finde du hast einen sehr guten Geschmack.

    Wirklich sehr schöne Stücke die du hier zeigst.

    Mach einfach immer weiter so:



    Herzliche Grüsse

    WhiteWarrior

  23. #382
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    11.07.05
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.514

    AW: Bowie ..... James Bowie

    Ich bin mir ziemlich sicher so eins schon mal in der Hand gehalten zu haben. Ist mal was anderes! dachte ich, aber mit dem Griff bleib ich zu schnell im Ärmel oder so hängen. Ist im Bereich des Handschutzes die Angel auch schmaler als die Ornamente? Ich mein nämlich das währ so was gewesen wo ich dachte das das unpraktisch ist und „nur zum Angeben“ möcht ich kein Messer.

  24. #383
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    07.07.09
    Beiträge
    908

    AW: Bowie ..... James Bowie

    Vielen Dank für die freundlichen Komplimente, da freu´ ich mich, lieber WhiteWarrior. Wenn ich doch auch noch schön fotografieren könnte, dann wäre alles gut! Das Sammeln zu unterlassen, habe ich schon versucht, aber es war tatsächlich einfacher, das Rauchen aufzugeben, als die Finger von den Messern zu lassen.

    Lieber Geonohl: Ja, der Griff mit seinen Beschlägen ist nicht wirklich ergonomisch, er piekst und drückt - insbesondere die große Hand. Zwischen den Parierelementen ist ca. ein halber Zentimeter Luft, so dass es so aussieht, als ob man die Klinge wie bei einem Cross- oder Swingguard-Folder einklappen könnte. Wirkt ein wenig eigen, ist aber vielleicht sogar authentisch, denn Ähnliches kennt man von Bowies und Dolchen von Will & Finck San Francisco/Cal. aus dem 19. Jhd., die in den Achtzigern von United Cutlery nachempfunden wurden.

    Ahoi!
    lvk
    Geändert von lvk (27.01.20 um 18:52 Uhr)

  25. #384
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von fshamburg
    Registriert seit
    29.04.02
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    911

    AW: Bowie ..... James Bowie


  26. #385
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    07.07.09
    Beiträge
    908

    AW: Bowie ..... James Bowie

    Angeregt durch die Diskussion um die sogenannten "Remington-Bowies" fand sich beim Kramen -eigentlich zu Unrecht- ziemlich weit unten in der Seekiste ein klasse Linder BIG WESTERN Bowie mit stolzer zehn Zoll Klinge, rostfrei und schick hochglanzpoliert mit typischer Hohlkehle (Fuller), HH-Rolle als Griff und Alu-Abschlussknauf. Die anschließend nicht gezeigte Scheide ist aus braunem Leder und ohne Klett-, sondern mit Druckknopfverschluss.



    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCI2198 (2).jpg 
Hits:	456 
Größe:	174,1 KB 
ID:	235335

    Ich wollte euch das schöne Stück nicht vorenthalten.

    Ein erholsames Wochenende wünscht
    lvk

  27. #386
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von fshamburg
    Registriert seit
    29.04.02
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    911

    AW: Bowie ..... James Bowie

    Tatsächlich ein tolles Stück So etwas findest Du zufällig ganz unten in der Kiste?
    Gerade wegen der Remington-Diskussion würde ich die Scheide gerne sehen.

  28. #387
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    07.07.09
    Beiträge
    908

    AW: Bowie ..... James Bowie

    Tja, die Kiste ist recht groß und tief!
    Gerne komme ich der Aufforderung nach, die Scheide nachträglich abzubilden.
    Interessant ist, dass nicht nur ein Halteriemen das untere Parierstück fasst, sondern dass zusätzlich auch noch eine aus dem Leder gestanzte Schlaufe über den Knauf gezogen werden kann, so dass das Messer sehr sicher geführt wird. Vier Nieten wurden zusätzlich zur Naht gesetzt, um die aus einem einzigen Stück dickem Leder bestehende Scheide zusammenzuhalten.





    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCI2223 (2).jpg 
Hits:	397 
Größe:	195,1 KB 
ID:	235336 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCI2237 (2).jpg 
Hits:	403 
Größe:	161,1 KB 
ID:	235337

    Ich hoffe, die Machart ist gut zu erkennen.

    Beste Grüße
    lvk

  29. #388
    Mitglied MF-Mitglied Avatar von Haebbie
    Registriert seit
    10.11.04
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    1.159

    AW: Bowie ..... James Bowie

    Und wie macht man hier Bilder rein?

    Haebbie

  30. #389
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    08.05.06
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    105

    AW: Bowie ..... James Bowie

    Zitat Zitat von lvk Beitrag anzeigen
    Angeregt durch die Diskussion um die sogenannten "Remington-Bowies"
    Die Firma Weber Messer aus Solingen hatte bis vor ein paar Jahren diese "Remington-Klingen" zum
    Selbstbau von Messern im Angebot - in verschiedenen Längen.
    Diese hier misst genau 25cm.....

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1030944.JPG 
Hits:	59 
Größe:	266,7 KB 
ID:	235338Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1030945.JPG 
Hits:	31 
Größe:	197,0 KB 
ID:	235339

    viele Grüße

  31. #390
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    07.07.09
    Beiträge
    908

    AW: Bowie ..... James Bowie

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Das Bowie sieht klasse aus und die Scheide gefällt mir auch sehr gut. Da hast du etwas Schickes hergestellt;
    vielen Dank für´s Zeigen und den Klingen-Tipp!

    Beste Grüße
    lvk

    P.S.: Irritierend ist nur der kleine Sattel ??? Habt ihr in Österreich so kleine Pferde???

Seite 13 von 15 ErsteErste ... 39101112131415 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. EDC Bowie
    Von coicoi im Forum Kaufberatung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.08.10, 22:39
  2. just a bowie...
    Von redcloud im Forum Wieland der Schmied
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 16.03.10, 19:48
  3. BIG bowie!
    Von jmforge im Forum Handgemachte Messer - Allgemeine Diskussion
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.01.10, 08:59
  4. Eunes wurde fertig: Bowie-Fighter oder Fighter-Bowie??
    Von Wolfgang Dell im Forum Handgemachte Messer - Allgemeine Diskussion
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 13.05.02, 11:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •