Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 17 von 17

Thema: Schäferschmied - Diskussion

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    30.08.15
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    298

    Schäferschmied - Diskussion

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo zusammen,

    ich hoffe, dass dies der richtige Platz zur Eröffnung eines/ meines Themenstrangs für den Wettbewerb ist.

    Natürlich hätte ich mich auch sehr über den Bau eines Bowies gefreut, allerdings kommt mir das Klappmesser gerade recht. Ich wollte ja schon seit einigen Wochen eins bauen, von dem her ist das natürlich jetzt ein super Startpunkt....gleich mit etwas Druck

    Wie dem auch sei:

    1. Ich habe noch keinerlei Konzept oder Idee, es soll aber elegant werden. Zeitlos, wenn man so möchte. So irgendwie in den 20er Jahren, Wald, man schnitzt mit Kumpels ne Angelrute, bastelt am Baumhaus, etc.

    2. Da ich keinerlei Erfahrung mit Verriegelung und co habe, bin ich natürlich nicht an irgendetwas gebunden, kenne aber natürlich auch nicht Vor- oder Nachteile. Allerdings erscheint mir der Linerlock am sinnvollsten für klares Design ohne Kanten im geschlossenen Zustand.

    3. Da ich keinen Plan habe: Ich werde die nächsten Tage nutzen, um mich in das Thema "Taschenmesser" einzulesen


    Beste Grüsse


    Alex

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


    >
  3. #2
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    30.08.15
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    298

    AW: Schäferschmieds erster Klapper

    Die ersten Tage sind ja immer die produktivsten, von dem her habe ich gestern Abend genutzt, mich eingelesen und eine Art "Pro- und Contraliste" für eben das Taschenmesser erstellt.

    Was ich gerne mache, praktisch meine Pro-Liste:

    1. Puukko-ähnliche Messer, schlicht, ohne bling-bling, relativ klein.

    2. So ein Messer dann grob in ein Taschenmesser "übersetzt":

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Taschenmesser_Entwurf.JPG 
Hits:	192 
Größe:	56,4 KB 
ID:	213482

    3. Keine Ahnung, ob es funktioniert, aber ich bastel eine Schablone und dann werde ich es sehen.

    4. Aus Punkt 3 ergibt sich dann der Verschluss. Ich tendiere aktuell aber zu Slipjoint.


    Contra-Liste:

    1. Ich tue mich recht schwer im genauen Arbeiten, das wird auf alle Fälle interessant.

    2. Für neue Materialien brauche ich immer einen oder zwei Versuche, bis es einigermassen klappt. Deswegen bleibe ich bei Holz als Griffmaterial

    3. Ich brauche noch das ein oder andere Werkzeug. Reibahlen wären so ein Beispiel. Aber das ist jetzt wahrlich kein Hexenwerk.


    Dann meine To-Do-Liste:

    1. Klinge aus einem Laminat mit einem Wolframstahl als Schneidlage oder 125SC mit Hamon. Dachte auch an Federdamast, aber dazu muss ich in Laune und ziemlich geduldig sein, deswegen plane ich das mal nicht.

    Die geschmiedete Klinge soll das Messer - so hoffe ich - etwas aufwerten und visuell den ein oder anderen "Pfusch" am restlichen Messer mildern.

    2. Griff wird aus Wüsteneisenholz, weil ich dieses Holz toll finde. Weiter ist es sehr hart und formstabil.

    3. Die Feder mache ich aus dem gleichen Material wie die Klinge und lasse auf federhart an.

    4. Platinen wollte ich ebenfalls aus dem Klingenmaterial machen....sollte der Griff mal brechen, wäre das Messer so gut weiter zu verwenden.


    Soweit so gut, wird auf alle Fälle spannend. Aber ich freue mich sehr auf dieses Projekt.

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    10.03.13
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    57

    AW: Schäferschmieds erster Klapper

    Hallo Alex,

    ich bin gespannt auf die ersten Schritte. Ich bin mit meinem Klapper noch nicht so weit. Mal sehen wann ich mich daran wage.
    Grüße Kai

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von Virgil4
    Registriert seit
    16.03.09
    Ort
    Kaiserstuhl
    Beiträge
    921

    AW: Schäferschmieds erster Klapper

    Hallo Alex,

    die Planung sieht ja schon mal recht strukturiert aus.

    Wenn du aber sowas noch nie gebaut hast, würde ich dir doch raten ein Messerbaubuch zu kaufen. Bei der augenblicklichen Tendenz (Slipjoint) z. B. dieses.

    Zitat Zitat von Schäferschmied Beitrag anzeigen
    ...4. Platinen wollte ich ebenfalls aus dem Klingenmaterial machen....sollte der Griff mal brechen, wäre das Messer so gut weiter zu verwenden. ...
    So ganz habe ich deine Überlegungen hier nicht verstanden:

    OK, Liner aus Klingenmaterial kann man machen, ist aber eher unüblich. Bei deinem Ansatz "es soll aber elegant werden. Zeitlos, wenn man so möchte. So irgendwie in den 20er Jahren, Wald, man schnitzt mit Kumpels ne Angelrute, bastelt am Baumhaus" würde vielleicht Bronze oder Messing ganz gut passen. Kommt gleich als Flachmaterial in der richtigen Stärke, läßt sich leicht bearbeiten und patiniert schön vor sich hin ....

    Aber was meinst du mit der Weiterverwendung des Messers, wenn der Griff mal bricht?

    Beste Grüße, frohes Schaffen

    Virgil
    "c'est con, mais c'est comme ça!" - la règle des 5 C

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    18.09.02
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    540

    AW: Schäferschmieds erster Klapper

    Ich will Alex nichts in den Mund legen aber ich habe seinen Gedankengang so verstanden, dass ein Messer mit (Stahl)Platinen sich eben auch dann noch weiter verwenden lässt, wenn eine Holz-Griffschale versagen sollte. Wie Virgil würden bei dem umrissenen Szenario allerdings auch meiner Meinung nach Buntmetalle besser ins Bild passen. Dass die Puuko-Form als Klappmesser was hermacht zeigt ja unter Anderem das Spyderco Nilakka; deshalb bin ich schon sehr gespannt wie sich das Projekt entwickelt.

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    30.08.15
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    298

    AW: Schäferschmieds erster Klapper

    Was für mich - auch nach meinem letzten Fixed - fest steht:

    In Summe wirds auf alle Fälle was Puukko-ähnliches. Und...ich mache nen Slipjoint mit einer Verrastung bei 90°.

    Ich halte mich auch an die Anleitung im besagten Buch, das ich schon habe. Trotzdem vielen Dank für den Tipp.

    Feinheiten wie eine Fangriemenöse hab ich auch mal auf dem Schirm.

    Und....jawohl....die Platinen mache ich aus fein strukturierten und geschwärztem Messing. Ich habe noch ein Stück recht dunkles, mit dunkelroten Fasern durchzogenes Wüsteneisenholz....das könnte gut passen.

    Da das Schreiben mit dem Handy etwas zäh ist, lade ich am Montag mal eine Skizze hoch.

  8. #7
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    30.08.15
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    298

    AW: Schäferschmieds erster Klapper

    Mein erster Klapper mit Karton

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_1254.jpg 
Hits:	119 
Größe:	149,2 KB 
ID:	213620

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_1255.jpg 
Hits:	129 
Größe:	121,0 KB 
ID:	213621

    Könnte soweit funktionieren. Im Grunde will ich das:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_1249.jpg 
Hits:	152 
Größe:	164,9 KB 
ID:	213623

    in ein Taschenmesser umsetzen.

    Wichtig trotz Slipjoint: Keine sichtbaren/ fühlbaren Kanten im geschlossenen Zustand.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_1244.jpg 
Hits:	107 
Größe:	167,9 KB 
ID:	213622  

  9. #8
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    25.12.13
    Beiträge
    88

    AW: Schäferschmieds erster Klapper

    Hallo Alex,

    ich habe auch so meine Schwierigkeiten alles im Griff verschwinden zu lassen und eine schöne Line zu finden, vermutlich klappt das erst bei den nächsten besser. Das sollte beim ersten Klapper meiner Meinung nach auch nicht unbedingt das Hauptkriterium sein. Ich bin gespannt auf deinen Damastklapper.

    Gruß Mario

  10. #9
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    08.03.09
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    255

    AW: Schäferschmieds erster Klapper

    Hi Alex,

    willst du nochmal die Skizze im Hintergrund hochladen? Da lassen sich ja noch ein paar mehr Details erkennen

    Ansonsten gefällt mir dein Entwurf in der geschlossenen Form gut, in der Offenen stört mich der Absatz zwischen Klinge und Griff ein wenig. Aber vielleicht liegt das eher an meiner mangelnden 3D-Vorstellungskraft

    Grüße,
    Marius

  11. #10
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    30.08.15
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    298

    AW: Schäferschmieds erster Klapper

    Ich habe beim Skizzieren gedacht: "Wow, schönes, sehr feines Ding hast da gemacht!" und habe mir schon selbst auf die Schulter geklopft.

    Dann, nachdem ich das alles auf Karton und festgesteckt hatte: "Alter, schönen "Backstein" hast da gemacht....das kannst so nicht lassen".

    Also Schnitt hier, Schnitt dort und ich erkenne: Jeder Milimeter weniger sorgt für Eleganz. Deswegen muss ich da schon nochmal ran und wirklich ein funktionierendes Modell machen, das ich dann auch als Schablone nehmen kann.

    An der Grundidee und an den Materialien wird sich soweit aber nichts ändern, das lass ich alles erstmal so.

    Die Klingendicke bleibt bei 3mm, ggf. wage ich mich auch nen Hauch dünneres und spiele bissl mit der Wärmebehandlung. Für die Gesamtdicke schwebt mir maximal 15mm vor.
    Runtergerechnet - und bei 3mm Klinge - hätte ich dann in Summe 3mm für die Platinen und 9mm für das Holz.

    An die Profis unter Euch: Reichen 1,5mm als Platine? Material für eben diese Platine ist Messing.

  12. #11
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von Virgil4
    Registriert seit
    16.03.09
    Ort
    Kaiserstuhl
    Beiträge
    921

    AW: Schäferschmieds erster Klapper

    Nur auf die Schnelle:

    Ich bin zwar kein Profi, aber bei einem Slipjoint reichen Messingliner in 1,5 mm locker.

    Greetz

    Virgil
    "c'est con, mais c'est comme ça!" - la règle des 5 C

  13. #12
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von nepolsky
    Registriert seit
    02.03.09
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    863

    AW: Schäferschmieds erster Klapper

    ...jupp...Meinung von einem anderen Nichtprofi...

  14. #13
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    29.04.14
    Ort
    Davensberg
    Beiträge
    36

    AW: Schäferschmieds erster Klapper

    Hallo Alex,

    ich habe auch schon 1,5 mm Neusilber als Liner für ein Slipjoint verwendet, war absolut kein Problem und auch stabil. Die Kräfte beim Verriegeln wirken ja eher auf die Rückenfeder als auf die Liner.

    Schöne Grüße

    Niels

  15. #14
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von Virgil4
    Registriert seit
    16.03.09
    Ort
    Kaiserstuhl
    Beiträge
    921

    AW: Schäferschmieds erster Klapper

    Zitat Zitat von Sidewinder Beitrag anzeigen
    Die Kräfte beim Verriegeln wirken ja eher auf die Rückenfeder als auf die Liner.
    Chmm, chmm

    [Klugscheißermodus ein]

    Lt. Hebelgesetz bekommen die Liner kräftemäßig auch ihr Fett ab. Bei einer symetrischen Kipphebellösung mit separater Feder lastet die Summe beider Kräfte an den beiden Enden auf der Drehachse. Über die Lochleibungspressung kommt da ein höherer Druck zustande als vorne. Ähnliches gilt für einseitig gelagerte Federn, je nach Art der Befestigung.

    [Klugscheßermodus aus]

    Aber die Grundaussage belibt nach wie vor richtig - die Wahl der Liner passt.

    Selbst ohne Liner, nur mit Griffschalen aus G10, funktioniert das.

    Beste Grüße

    Virgil
    "c'est con, mais c'est comme ça!" - la règle des 5 C

  16. #15
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    30.08.15
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    298

    AW: Schäferschmieds erster Klapper

    Super, vielen Dank, Jungs

    Das ist nämlich - so sehe ich das jetzt - für die weniger Erfahrenen die Schwierigkeit: Einschätzen, was denn was und wie an Material für eben ein Klappmesser passt.

    Hilft mir wirklich sehr.

    Bei allen ganzen, wirklich beeindruckenden Konzepten setz ich mich am Wochenende mal hin und bastel noch mal am Entwurf und an der Schablone.
    Denn - soweit ich das überall gelesen/ gesehen habe: Die Schablone ist wohl das Steckenpferd des ganzen Baus. Erscheint mir auch logisch

  17. #16
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    20.12.15
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    40

    AW: Schäferschmieds erster Klapper

    Hallo Schäferschmied,
    Da ich ja auch meinen ersten Klapper baue. Kann ich deine Erläuterungen sehr gut nachvollziehen. Bin gespannt auf das Modell 2.0. Hab bei meinem Modell auch immer wieder was geändert. Ich glaub ohne die Funktionsmodell hätte sich schon sehr viel (mich einbeschlossen) viel Arbeit für ein unzufrieden stellendes Messer gemacht.

  18. #17
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    18.09.02
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    540

    AW: Schäferschmied - Diskussion

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Sag mal Alex, wann bekommen wir denn vor dir eigentlich mal wieder ein Status-Update? Deinen "Hinterwäldler-Klapper" habe ich hier noch auf dem Geheimfavoriten-Zettel. Oder ist das Projekt gestrichen? Gruß Timo

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. MarkTMM - Diskussion
    Von MarkTMM im Forum 3. MF Messermacherwettbewerb
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 11.04.17, 09:32
  2. J03 - Diskussion
    Von J03 im Forum 1. MF Messermacherwettbewerb
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 16.05.14, 16:18
  3. Ace - Diskussion
    Von Ace im Forum 1. MF Messermacherwettbewerb
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.05.14, 13:18
  4. *Daxxter*-Diskussion
    Von Daxxter im Forum 1. MF Messermacherwettbewerb
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.05.14, 23:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •