Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 21 von 21

Thema: Taschenlampen mit blauen oder roten LEDs

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    20.11.12
    Beiträge
    5

    Taschenlampen mit blauen oder roten LEDs

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Habe letztens in einigen Filmen gesehen, dass dort häufiger Taschenlampen mit blauen oder roten LEDs zum Einsatz gekommen sind.

    Nun fragte ich mich: Wieso?

    Meine These: gerade rote LEDs sind von außen nicht so gut zu erkennen - sprich der Einbrecher fällt nicht so deutlich auf. Habt ihr eventuell Erklärungen?

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung

  3. #2
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    19.10.14
    Beiträge
    215

    AW: Taschenlampen mit blauen oder roten LEDs

    Rot ist von der Wellenlänge her so, das die Nachtsichteigenschaft (wenn sich das Auge an die Dunkelheit gewöhnt hat) nicht beeinträchtigt wird.

    Blau soll angeblich z.B. schweiß besser sichtbar machen. Für Jäger von Interesse... bestätigen kann ich das nicht, ich finde in blau gehen viele Kontraste verloren.
    Blau neigt aber dazu Dinge zum leuchten zu bringen, Dinge die auf UV Licht reagieren, z.B. Neon Farben.

    Grün - keine Ahnung.


    Ich persönlich finde nur rot sinnvoll... wobei ich es sehr unangenehm und bedrückend finde. In völliger Dunkelheit, viel rotes Licht finde ich irgendwie anstrengend

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    19.08.09
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    739

    AW: Taschenlampen mit blauen oder roten LEDs

    kommt auf die Filme an...

    Nicht alles was im Film gezeigt wird ist richtig.

    Zum einen kann ich mir Signalgebung vorstellen wie bei Ampeln oder bei der S-Bahn oder der Bundeswehr.
    Zum anderen wie schon erwähnt Farbspektren etc, Geldscheintester oder Feststellung von Blut (habe ich auch mal wo gelesen, war aber ne Farbmischung, finde den Link aber nicht mehr)

    Suchst du nun noch Lampen mit farbigen LEDs?

    Gruss

  5. #4
    Moderator Forum Böker/CRKT MF-Mitglied (gewerblich) Avatar von beagleboy
    Registriert seit
    30.05.02
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    4.679

    AW: Taschenlampen mit blauen oder roten LEDs

    Grünes Licht wird erstens vom menschlichen Auge sehr gut wahrgenommen, d.h. man braucht verhältnismäßig wenig grünes Licht, um gut zu sehen.

    Zudem wird es im jagdlichen Bereich oft verwendet, weil es nach weit verbreiteter Meinung vom Wild eben nicht wahrgenommen wird. Wobei man zu diesem Thema aber auch sehr unterschiedliche Aussagen findet.

    Daß blaues Licht Wildschweiß (Blut) hervorheben soll, kann ich nicht bestätigen. Wildschweiß sieht unter blauem Licht oft richtig schwarz aus.

    Bei blauem Licht und Blut wird wohl oft Film und Wirklichkeit munter vermischt. Wenn in einem Film eine UV-Lampe eingesetzt wird, wird diese oft von einer blauen LED "gespielt", da UV ja nicht sichtbar ist und damit der Zuschauer trotzdem was zu sehen hat.

    Und wenn das dann noch CSI ist, wo dann am Tatort (mit Luminol!) Blutspuren zum Leuchten gebracht werden, dann vermute ich persönlich in genau diesem Sachverhalt die Ursache für das Gerücht, daß Wildschweiß unter blauem Licht besser sichtbar sei.
    Marc Götzmann, Fa. Heinr. Böker GmbH
    Produktmanagement
    www.boker.de


    Beagleboys Testverzeichnis

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    19.10.14
    Beiträge
    215

    AW: Taschenlampen mit blauen oder roten LEDs

    Zu dem Schweiss kann ich nichts sagen, aber Blut wird in Blauem Licht auch schwarz... und wie ich finde nicht leichter erkennbar- eher im Gegenteil.

    Die Aussage zu Grün, das man weniger Licht braucht um viel zu sehen kann ich bestätigen.

  7. #6
    Moderator Forum Böker/CRKT MF-Mitglied (gewerblich) Avatar von beagleboy
    Registriert seit
    30.05.02
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    4.679

    AW: Taschenlampen mit blauen oder roten LEDs

    Zitat Zitat von Robin87k Beitrag anzeigen
    Zu dem Schweiss kann ich nichts sagen, aber Blut wird in Blauem Licht auch schwarz...
    Der Jäger nennt Blut nicht Blut, sondern "Schweiß". So heißt das halt bei denen.
    Marc Götzmann, Fa. Heinr. Böker GmbH
    Produktmanagement
    www.boker.de


    Beagleboys Testverzeichnis

  8. #7
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    30.07.01
    Ort
    Großraum Emsmündung
    Beiträge
    6.574

    AW: Taschenlampen mit blauen oder roten LEDs

    Manche Tiere können bestimmte Farbspektren nicht/nicht richtig wahrnehmen, andere dafür umso besser. Das kann man mit variablen Lichtfarben nutzen.
    Rot und Blau gehören dazu. Rehe z.B. werden mit den blauen Zusatzreflektoren an den Straßenpfosten abgeschreckt, bzw. aufmerksam gemacht. Hunde können ein bestimmtes Spektrum oder die Nähe dazu nicht richtig oder gar nicht wahrnehmen, bzw. ein Spektrum ausschließlich wahrnehmen, ich weiß gerade nicht ob es UV oder IR war. Bienen dagegen reagieren nicht auf blaue, auf rot wiederum schon, je dichter am IR-Bereich, desto schneller.

    Gruß Andreas

  9. #8
    Registrierter Teilnehmer MF-Lampentester
    Registriert seit
    03.11.08
    Ort
    Am Ammersee
    Beiträge
    1.515

    AW: Taschenlampen mit blauen oder roten LEDs

    Blaues Licht durchdringt die Augenlider schlechter, also ideal, um den Bettnachbarn nicht zu stören oder für Nachtschwestern.
    Stefan

  10. #9
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    19.08.09
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    739

    AW: Taschenlampen mit blauen oder roten LEDs

    Aus aktuellem Anlass habe ich das Siegel nochmal aufgebrochen.

    Das mit dem blauen Licht und den Augen, wo kann man das denn wissenschaftlich nachlesen?
    Zusammen mit der Tatsache, dass in Schutzräumen das Schlaflicht blau ist, macht das Sinn, aber was sagt die wissenschaft dazu?

    Im Zeltlager haben wir mit den Farben teilweise Signale gegeben.

    Gruss

  11. #10
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    30.07.01
    Ort
    Großraum Emsmündung
    Beiträge
    6.574

    AW: Taschenlampen mit blauen oder roten LEDs

    Die blauen Farbrezeptoren sind im Auge zu etwa 9 - 12% vorhanden und liegen eher in der Peripherie der Netzhaut. Damit wird es zusammenhängen. Wenn das Auge dann noch geschlossen ist, bleibt nicht nicht viel Wirkung.

    Gruß Andreas

  12. #11
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    04.11.07
    Ort
    Bremerhaven
    Beiträge
    520

    AW: Taschenlampen mit blauen oder roten LEDs

    Angler benutzen Rotlicht zur Tauwurmsuche , mus auch langsam mal wieder auf die Jagd gehen

  13. #12
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    23.12.07
    Beiträge
    52

    AW: Taschenlampen mit blauen oder roten LEDs

    Ich verwende bei der Wildschweinjagd eine Kopflampe (Fenix klein leicht) welche auch Rotlicht hat. Man verliehrt seine Nachsichtfähigkeit nich im Gegenatz zu weissem Licht - wenn Du zum Beispiel am Hochstand etwas suchst, auch wenn Du zum Hochstand hin/weggehst ist es von Vorteil. Das Blaulicht für Schweiß haben wir ausprobiert aber keinen echten Vorteil gefunden

  14. #13
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    13.03.10
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    305

    AW: Taschenlampen mit blauen oder roten LEDs

    Lampen mit mehrfarbigem Licht, z.B. Weiß und Rot, aber auch Weiß mit Rot, Grün und Blau kombiniert, gibt es, außer als praktische Kopflampe, bei Bedarf auch für die Hand. (Fenix / Nitecore u.a.) Sie ersparen das Mitführen von Farbfiltern und bieten einen schnellen, komfortablen Farbwechsel per Knopfdruck.

  15. #14
    Moderator Forum Böker/CRKT MF-Mitglied (gewerblich) Avatar von beagleboy
    Registriert seit
    30.05.02
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    4.679

    AW: Taschenlampen mit blauen oder roten LEDs

    Zitat Zitat von lightbeam Beitrag anzeigen
    Lampen mit mehrfarbigem Licht, z.B. Weiß und Rot, aber auch Weiß mit Rot, Grün und Blau kombiniert, gibt es, außer als praktische Kopflampe, bei Bedarf auch für die Hand. (Fenix / Nitecore u.a.) Sie ersparen das Mitführen von Farbfiltern und bieten einen schnellen, komfortablen Farbwechsel per Knopfdruck.

    Sie ersparen nicht nur das Mitführen von Filtern, sondern haben auch eine absolut überlegene Lichtleistung. Auch auf die Gefahr, hier etwas OT zu werden: ich habe vor längerer Zweit mal eine Nitecore Chameleon mit einer roten LED (120 Lumen) verglichen mit einer EC4S, die eine weiße LED mit 2150 Lumen besitzt. Mit aufgesteckten Rotfilter hat die EC4S (auf Maximum!) nicht mal ansatzweise mit der Chamelon mithalten können. Die EC4S ist da gnadenlos abgefallen.

    Das Filter Licht schlucken, weiß ja fast jeder, aber daß das so krass ausfällt, hätte ich vorher auch nicht gedacht.

    Insofern machen farbige LEDs auch unter dem Aspekt der Lichtausbeute absolut Sinn.
    Marc Götzmann, Fa. Heinr. Böker GmbH
    Produktmanagement
    www.boker.de


    Beagleboys Testverzeichnis

  16. #15
    Registrierter Teilnehmer MF-Lampentester
    Registriert seit
    28.07.08
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    1.579

    AW: Taschenlampen mit blauen oder roten LEDs

    Zitat Zitat von beagleboy Beitrag anzeigen
    Das Filter Licht schlucken, weiß ja fast jeder, aber daß das so krass ausfällt, hätte ich vorher auch nicht gedacht.
    Nun ein Rotfilter "schluckt" alles Licht außer die roten Wellenlängen. Ein Rotfilter kann aber nicht aus z.B. blauem Licht rotes machen. Ein Rotfilter auf einer Lampe mit blauer LED würde im Ergebnis fast nichts erzeugen, weil der Filter alles blockt ausser rotes Licht.
    Gruß

    Fritte

  17. #16
    Moderator Forum Böker/CRKT MF-Mitglied (gewerblich) Avatar von beagleboy
    Registriert seit
    30.05.02
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    4.679

    AW: Taschenlampen mit blauen oder roten LEDs

    Da habe ich mich wohl ungenau ausgedrückt. Ich meinte damit, daß Farbfilter effektive Lichtleistung schlucken.
    Marc Götzmann, Fa. Heinr. Böker GmbH
    Produktmanagement
    www.boker.de


    Beagleboys Testverzeichnis

  18. #17
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    13.03.10
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    305

    AW: Taschenlampen mit blauen oder roten LEDs

    Ja, die roten Filter schlucken viel Licht!

    Folgende Lampen betreibe ich u.a. mit Rotfiltern:

    Fenix LD 20, max. ca. 200lm weiß
    Nitecore MT 26, max. ca. 960lm weiß
    Nitecore TM 03, max. ca. 2800lm weiß

    Wenn ich meine Surelight F 18, bestückt mit einer roten XP-E 2 R2, max. ca. 320lm, zum Vergleich heran ziehe, dann ist nur noch die rot gefilterte TM03 auf max. heller, als die direkt rot strahlende Surelight.

    Des weiteren habe ich den für mich positiven Eindruck gewonnen, dass die rote LED in einem etwas tieferen Rot strahlt, als die gefilterten Lampen.

  19. #18
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    04.04.06
    Beiträge
    615

    AW: Taschenlampen mit blauen oder roten LEDs

    Zitat Zitat von beagleboy Beitrag anzeigen
    Da habe ich mich wohl ungenau ausgedrückt.
    Eigentlich nicht

    Bei Brennern ist der Schluck-Effekt des Filters glaube ich nicht ganz so extrem wie es bei LEDs der Fall ist. Ist allerdings auch schon ewig her, dass ich mit einem Rofilter hantiert habe (könnte also auch sein, dass mich meine Erinnerung täuscht).

    Eric

  20. #19
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    13.03.10
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    305

    AW: Taschenlampen mit blauen oder roten LEDs

    Zitat Zitat von Eric242 Beitrag anzeigen
    Eigentlich nicht

    Bei Brennern ist der Schluck-Effekt des Filters glaube ich nicht ganz so extrem wie es bei LEDs der Fall ist. ...

    Eric
    Das kann gut sein, schließlich ist der Gelb-Rot - Anteil im Licht der Brenner deutlich höher, als bei den weit verbreiteten 6500k - LED-Emittern.
    Viele Brenner strahlen ja im Bereich um 4200k, z.B. von Polarion, Lemax und FireFoxes...

  21. #20
    Registrierter Teilnehmer MF-Lampentester
    Registriert seit
    28.07.08
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    1.579

    AW: Taschenlampen mit blauen oder roten LEDs

    Zitat Zitat von Eric242 Beitrag anzeigen
    Bei Brennern ist der Schluck-Effekt des Filters glaube ich nicht ganz so extrem wie es bei LEDs der Fall ist. Ist allerdings auch schon ewig her, dass ich mit einem Rofilter hantiert habe (könnte also auch sein, dass mich meine Erinnerung täuscht).
    Das liegt in der Natur der Sache. Lampen die auf einem glühenden Draht beruhen haben einen hohen Rotanteil... wenn du vor so eine Lampe einen BLaufilter machst ist es eher schlecht.

    Allerdings gibt es heute auch LEDs mit höherem Rotanteil. Ich nenne da mal die Nichia 219C der R9050 92CRI LEDs. Aber auch die haben im vergleich zu Glühdraht Leuchten wohl noch einen geringeren Rotanteil....
    Gruß

    Fritte

  22. #21
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    13.03.10
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    305

    AW: Taschenlampen mit blauen oder roten LEDs

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Und da wären noch die sogenannten warm-weißen LEDs, die im Bereich von ca. 3000K strahlen.....

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wo bekomme ich blauen Papierstahl 3,5x45x350mm
    Von stmy4482 im Forum Material Total
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.03.12, 15:34
  2. Zeitschriften oder Magazine über Taschenlampen
    Von muttiriotti im Forum Taschenlampen - Allgemeine Diskussion
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 05.08.10, 01:05
  3. 1.3505 mit roten Johannisbeeren..
    Von Günther im Forum Galerie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.06.07, 08:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •