Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Nitecore P12GT XP-L HI cw

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer MF-Lampentester
    Registriert seit
    28.09.07
    Ort
    Dorsten
    Beiträge
    701

    Nitecore P12GT XP-L HI cw

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo
    Hier möchte ich euch die Nitecore P12GT XP-L HI cw vorstellen.
    Mein Dank geht an Wolfgang K. und Frank Wöhler vom KTL-Store.
    http://www.ktl-store.com/nitecore-p12gt.html?___SID=U


    Hier die Lampe mit Lieferumfang


    Zum Lieferumfang gehören
    Nitecore P12GT
    Clip
    Holster
    Tactical Ring
    Ersatz O-Ring
    Ersatz Gummi Endkappe
    2xCR123A Batterien
    Bedinungsanleitung

    weitere Merkmale der Lampe
    Verpolungsschutz
    Linse aus Mineralglas mit AR-Beschichtung
    spritzwassergeschützt nach IPX-8
    Gehäuse aus Luftfahrt-Aluminium HAIII anodisiert
    Batteriestandsanzeige
    Titan beschichteter Clip
    Tailstand

    Bilder der Lampe








    im Holster


    von innen
    Ein Button Top Akku funktioniert in der Lampe am besten.
    Ein Flattop Akku könnte wegen Kontaktprobleme nicht funktionieren.


    von vorne


    Abmessungen
    Länge 14,0 cm
    Kopfdurchmessser 2,54 cm
    Body 2,54 cm
    Gewicht ohne Batterien 91 Gramm

    Leuchtstufen
    Die Lampe besitz 4 Leuchtstufen
    Low - 1 Lumen
    Med - 55 Lumen
    High - 280 Lumen
    Turbo - 1000 Lumen

    Dazu dann noch Strobe, SOS und Beacon


    Bedienung
    Die Lampe wird über den Heckschalter und dem Seitentaster gesteuert.

    Ein- und ausgeschaltet wird die Lampe über den taktischen Forward Endschalter.
    Durch den Forward Klick Endschalter besitzt die Lampe auch Momentlicht.

    Die Leuchtstufen werden über den seitlichen Taster geschaltet. Immer vonLow bis Turbo. Nach Turbo schaltet man wieder auf Low.
    Durch längeres drücken (ca 1 Sekunde) wird Strobe aktiviert. Durch weiteres längeres drücken des seitlichen Tasters wird in SOS und danach in Beacon geschaltet.
    Drückt man den seitlichen Taster kurz kommt man wieder in die zuletzt gewählte Leuchtstufe.

    Die Lampe hat eine Memory Funktion. Sie startet also in der zuletzt gewählten Leuchtstufe oder im Strobe. SOS und Beacon werden nicht gespeichert, dann startet die Lampe in der zuletzt gewählten Leuchtstufe.

    Um die Batteriestandsanzeige zu aktivieren muss man erst den Seitentaster und dann den Heckschalter zusammen drücken.
    Die blaue Seitentaster LED blinkt dann z.b. 3 mal kurz, dann nach 1,5 Sekunden noch mal 8 mal kurz. Der Akku hat dann also noch ca. 3,80 Volt.

    Hier noch ein Größenvergleich mit bekannten Lampen





    Leuchtweite
    Laut Verpackung soll die Lampe 33700cd haben. Laut KTL-Store hat der Hersteller auf der Verpackung einen Schreibfehler gemacht.
    Richtig sollen 23700cd sein. Das wäre eine Reichweite von308 Metern.

    Ich habe selber mal nachgemessen und komme auf knappe 21000 Lux.
    Zum Vergleich
    Eagtac DX30LC2 - 17000 Lux
    Fenix PD35 Tac - 9000 Lux

    Eine Ceiling Bounce Messung (Gesamthelligkeit) habe ich auch gemacht.
    Gemessen mit jeweils einem geschützten 18650er Enerpower 2600mAh.
    Nitecore P12GT - 70 Lux
    Eagtac DX30LC2 - 69 Lux
    Fenix PD35 Tac - 76 Lux

    Auch wie bei vielen anderen Lampen kann man mit einem ungeschützten 18650er Keeppower noch ein wenig Leistung rauskitzeln.
    Hier habe ich beim Ceiling Bounce dann 74 Lux gemessen.


    Beamshots

    animierte Gifs








    White Wall Vergleich mit der DX30LC2 XP-L HI



    Beamshot Collagen













    Mein Fazit
    Durch die XP-L HI LED erzielt die P12GT eine super Reichweite.
    Im direkten Vergleich mit der Fenix PD35 Tac sieht die P12GT durch den hellen Spot deutlich heller aus.
    Sie wirkt Outdoor auch minimal heller als die Eagtac DX30 XP-L HI.

    Die Lichtfarbe gefällt mir. Sie ähnelt der Lichtfarbe meiner Eagtac TX25C2 oder der Nitecore MH20. Die Eagtac DX30 XP-L HI oder die Nitecore MH27
    haben ein deutlich wärmeres Licht.

    Die Leuchstufen sind gut gewählt. Man hat ein niedriges Low, zwei ausreichende Mittelstufen und ein helles Turbo.

    Die Bedienung durch die beiden Schalter ist super einfach.

    Ich hatte irgendwo mal was von einer verzögerten Einschaltzeit gelesen. Diese ist wirklich nur minimal. Ich hatte es zuerst bei meinen ersten leuchten und auch bei meinen Beamshots gar nicht bemerkt. Erst beim genauen testen habe ich eine winzige Verzögerung feststellen können. Diese Verzögerung ist aber wirklich kaum spürbar. Mich stört es absolut nicht.

    Qualitativ ist die Lampe super verarbeitet. Sie liegt auch super in der Hand.
    Der seitliche Taster und der Heckschalter lassen sich einwandfrei schalten.

    Die einzige Kritik von mir ist der Seitliche Taster.
    Wie bei vielen anderen Lampen mit einem seitlichen Taster ist auch dieser Taster nicht leicht zu erfühlen.
    Zum Glück wird die Lampe über den Endschalter eingeschaltet. Der ist ja leicht zu finden.

    Gruß
    Andreas

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


    >

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. P12GT und MH40GT
    Von Wolfgang K. im Forum Taschenlampen - Nitecore
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.11.15, 16:12
  2. NiteCore SRT3 Defender, NiteCore SRT5 Detective
    Von KTL-Store im Forum Taschenlampen - Nitecore
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.07.13, 12:13
  3. NiteCore Multitask Hybrid Serie, NiteCore MH Serie
    Von KTL-Store im Forum Taschenlampen - Nitecore
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.11.12, 22:53
  4. Nitecore MT 26
    Von Zwick2 im Forum Taschenlampen - Testberichte/Beamshots
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.10.12, 19:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •