Anzeige

Anzeige

Seite 11 von 11 ErsteErste ... 7891011
Ergebnis 301 bis 323 von 323

Thema: Ich lerne schmieden - Fotos der entstandenen Klingen

  1. #301

    AW: Ich lerne schmieden - Fotos der entstandenen Klingen

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Ein Versuch:

    Ein Laminat aus 125SC - TWR - 125SC, gehärtet ohne Lehmmantel zu Hamon.

    Der Hamon ist jetzt genau so, wie ich es haben will. Wild und voller Aktivität. Das passt.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_5700.jpg 
Hits:	209 
Größe:	233,8 KB 
ID:	224968

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung

  3. #302
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    15.10.08
    Ort
    im Speckring vor Wien
    Beiträge
    3.485

    AW: Ich lerne schmieden - Fotos der entstandenen Klingen

    Servus,

    ich bin jetzt nicht unbedingt ein versierter Stahlkundler und sehr auf Literatur und kundige Leute angewiesen, aber der Grund für deine Stahlwahl interessiert mich jetzt doch, da sich beide Stähle alleine bereits wunderbar für Kochmesser eignen. Die Kombination, die du gewählt hast, ging es dir da in erster Linie um den Hamon?

    135WCrV4/1.2513 TWR ist an sich schon einen kleine Besonderheit. Der Stahl wurde Mitte der 70er Jahre als Sonderschmelze von Böhler in großen Chargen das letzte Mal erschmolzen und wurde auch nur in großen Mengen abgegeben. Es gibt zwar noch Restbestände z.B. in der Bucht und auch Achim Wirtz sollte noch welchen haben, aber dieser „sagenumwobene“ Stahl wird in Zukunft wohl immer schwieriger zu bekommen sein, auch weil kleine Mengen nicht abgegeben werden, was für Hobbymacher die nur ein oder zwei Messer daraus machen wollen, einfach zu viel an Menge ist. So kann man diesen Stahl bereits heute als Rarität bezeichnen.

    Für die Leistungsfähigkeit eines Stahls ist nicht nur die Zusammensetzung, sondern auch die Herstellung von Bedeutung. Der Böhler-TWR wurde offensichtlich in sehr großen Schmelzen hergestellt. Das ist prinzipiell gut. Je größer die Schmelze um so größer die Umschmiedung und um so feiner und homogener sind die Sonderkarbide verteilt. Zusätzlich reduziert das Vanadium, das Primärkarbidwachstum direkt aus der Schmelze. Man kann also davon ausgehen, dass der TWR, für einen konventionell erschmolzenen Stahl, eine ausgezeichnete Homogenität aufweist.

    Ich habe ein Honyaki aus Böhler TWR und die Ausbildung einer Härtelinie bei diesem Stahl war für den Schmied eine Unbekannte, weil nicht gängiger Stahl und selten. Angestrebt war ein durchgehend sichtbarer Hamon, realisierbar wurden ein Hamon im hinteren 1/3 der Klinge. Der Stahl zeigte sich deutlich weniger umwandlungsfreudig, als es die Zusammensetzung erwarten lies. Die Klinge wurde zwei Mal gehärtet, beim Zweiten mal mit einer sehr dicken Lehmschicht. Trotzdem ist der vordere Teil der Klinge jedes mal komplett durchgehärtet. Nur im Bereich des Kehl’s, wo das Material aufgrund des Querschnittes mehr Wärme speichert, hat sich eine sichtbare Härtelinie entwickelt, die dann rasch zum Rücken hochgewandert ist.

    Hast du TWR auch schon im Lehmmantel gehärtet und Erfahrung damit? Warum überhaupt TWR?

    Gruß, güNef

  4. #303

    AW: Ich lerne schmieden - Fotos der entstandenen Klingen

    Guten Morgen güNef,

    Die Kombination, die du gewählt hast, ging es dir da in erster Linie um den Hamon?
    Ja, mir ging es hier ausschliesslich um den Hamon. Manche Stähle wie 125SC oder 1.1545 zeichnen mit der richtigen Technik hervorragend, andere wie der TWR eher weniger. Ich wollte einen Wolframstahl mit sehr aktivem Hamon haben, von dem her die Laminattechnik. Weiter sind beide hinsichtlich des C-Gehalts ähnlich und es war ein weniger kritisches Verschweissen zu erwarten.
    Alles in allem ein Kunstgriff, der meinen Liebling TWR mit meinem zweiten Liebling "sehr aktiver Hamon" verbindet.

    Der Stahl zeigte sich deutlich weniger umwandlungsfreudig, als es die Zusammensetzung erwarten lies.
    Das ist richtig. Der TWR ist hinsichtlich Hamon nicht ohne.

    beim Zweiten mal mit einer sehr dicken Lehmschicht
    Das mag augenscheinlich der richtige Weg sein, ist meiner Meinung nach für den TWR aber falsch. Es ist eher auf die richtige Temperaturführung | Aufheizung trotz Lehmmantels zu achten. Diese Aussage gilt es aber noch zu verifizieren.

    Hast du TWR auch schon im Lehmmantel gehärtet und Erfahrung damit?
    Ich habe den TWR schon mehrmals OHNE Lehmmantel zu Hamon bzw. Hamonlinie gehärtet.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4876.JPG 
Hits:	148 
Größe:	137,4 KB 
ID:	224969 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4873.JPG 
Hits:	168 
Größe:	225,5 KB 
ID:	224970

    Eine Klinge aus TWR habe ich erst gestern geschmiedet und zu Hamon gehärtet. Das Ergebnis werde ich im Laufe der Woche sehen.

    Desweiteren erfolgen noch einige Versuche mit Lehmmantel.

    Warum überhaupt TWR?
    Weil ich zu Beginn auch der Annahme war: C-Gehalt und alle anderen Inhalte sprechen für einen schönen Hamonverlauf. Der zweite Punkt: Ich habe doch einiges an TWR und ich hätte gerne eben die Fähigkeiten des Stahls mit meiner Lieblingsoptik verbunden. Und final: Hamon ist immer noch einer meine Lieblingsprojekte, das auch eine gewisse Neugier gut befriedigt. Es gibt viele Parameter, die man stellen kann und das macht eben den Reiz aus.


    Beste Grüsse


    Alex
    Geändert von Schäferschmied (27.02.18 um 10:50 Uhr)

  5. #304
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    15.06.13
    Beiträge
    47

    AW: Ich lerne schmieden - Fotos der entstandenen Klingen

    Servus Alex!

    Auch ich bin einer derjenigen, die Deinen Werdegang als Schmied mit großem Interesse verfolgen.
    Man kann Dich ja mittlerweile schon zu den Profis zählen. Aber bei der Geschwindigkeit und Intesität, die Du an den Tag gelegt hast, ist das ja kein Wunder!
    Es ist immer wieder spannend, Deine neuesten Projekte mitzuverfolgen.

    Jetzt habe ich mal eine Frage, nachdem Du ja schon soviele Klingen gehärtet hast:

    Wie groß (Volumen, Liter) sollte idealerweise der Behälter für das Härteöl sein? Wieviel Liter braucht man mindestens und wieviele sind sinnvoll?
    Bin grad dabei, mir Durixol zu bestellen.

    Grüsse von der Isar

    Christian

  6. #305
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    27.07.03
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    816

    AW: Ich lerne schmieden - Fotos der entstandenen Klingen

    Wenn ich Facebook-Verweigerer in meine alte Forenheimat zurückkehre ist dieser Faden hier für mich immer ein gehöriges Leckerli
    Sind echt richtig gelungene Arbeiten bei. Gerade die jüngeren. Bin sehr gespannt wohin die Reise noch geht. Frohes Schaffen und gutes Gelingen

    (Das alles hier erinnert mich entfernt an die Anfänge von Gerhard Wieland. Der hat auch eine Wahnsinnsentwicklung hingelegt, die mir jetzt noch Schnappantmung verschafft)

  7. #306

    AW: Ich lerne schmieden - Fotos der entstandenen Klingen

    Guten Morgen zusammen,

    vielen Dank für die anerkennenden Worte. Das freut und motiviert mich sehr.

    Wie groß (Volumen, Liter) sollte idealerweise der Behälter für das Härteöl sein? Wieviel Liter braucht man mindestens und wieviele sind sinnvoll?
    Bin grad dabei, mir Durixol zu bestellen.
    Ich habe eine Munitionskiste der Größe 5, die man auf der bekannten Online-Plattform für Versteigerungen findet. Da diese Kiste aus Metall ist, kann man das Öl problemlos erhitzen. Weiter ist kann diese Kiste fest verschlossen werden. Von dem her: Diese Kiste ist ideal.

    Diese Kiste mit zehn Litern Öl füllen....damit ist man dann für alle Härteaufgaben gewappnet.

    Bin sehr gespannt wohin die Reise noch geht. Frohes Schaffen und gutes Gelingen
    Vielen Dank! Ich habe einige Klingen fertig, aber leider noch keine wirklich gute Griffidee. Mag auch daran liegen, dass ich aktuell am Messer-Preis in/ aus Solingen mitmache, der dieses Jahr den Bau einer Machete wünscht. Dieses Projekt erfordert aktuell jedes Fünkchen Kreativität.

  8. #307

    AW: Ich lerne schmieden - Fotos der entstandenen Klingen

    Hin und wieder baue ich auch ein Küchenmesser:

    125SC mit Nussbaum:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	29497496_2035561923345340_1183357776349030519_n.jpg 
Hits:	162 
Größe:	79,2 KB 
ID:	225345 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	29594508_2035561933345339_3795056473593535552_n.jpg 
Hits:	145 
Größe:	82,3 KB 
ID:	225348 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	29541617_2035561956678670_5740743707599998449_n.jpg 
Hits:	120 
Größe:	46,7 KB 
ID:	225347 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	29512347_2035561963345336_4464389603431465909_n.jpg 
Hits:	121 
Größe:	75,1 KB 
ID:	225346

    Der Hamon wurde ohne Lehmmantel erzeugt und ich habe etwas mit dem Finish gespielt. Alles soweit gut geworden, man erkannt sogar die Gefügestruktur des 125SC.

  9. #308
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    15.10.08
    Ort
    im Speckring vor Wien
    Beiträge
    3.485

    AW: Ich lerne schmieden - Fotos der entstandenen Klingen

    Servus,

    Hin und wieder baue ich auch ein Küchenmesser:
    Viele Messermacher, die eigentlich Jagt-und Outdoormesser bauen und sich ab und an an einem Küchenmesser versuchen, landen in der Falle zu glauben, mit einer längeren Klinge und einem dünneren Klingenrücken ein gutes Kochmesser gefertigt zu haben, aber so einfach ist das nicht.

    Deine Fähigkeiten Klingen zu schmieden und daraus Messer zu bauen ist unzweifelhaft gegeben, aber wenn du in Zukunft vor hast, weitere Kochmesser ( Chefmesser/Gyutos ) zu bauen empfehle ich dir, dich dort einzulesen, wo Nationale und Internationale Kochmesserschmiede/Macher ihre Arbeiten zeigen und zur Diskussion stellen. Wenn ich nicht irre, bist du dort schon angemeldet.

    Die Ergonomie, die Geometrie, das Profil, die Balance, der Schliff, die Länge und viele geometrische Kniffe an einer Klinge unterscheiden ein Kochmesser exorbitant von allen anderen Messerarten und es lohnt ungemein sich in das Thema zu vertiefen, wenn es nicht nur bei "hin und wieder" bleiben soll.

    Viele übersättigte Kochmesserfreaks, die schon vieles haben und noch mehr kennen, mögen einen lehmfrei erzeugten Hamon, stellen aber hohe Ansprüche an die oben genannten Eigenschaften.

    Ich schau hier interessiert und regelmäßig rein, vielleicht reizt dich ja das KM-Thema eines Tages ernsthaft, dann erwarte ich großes. Es ist ja hier der Vergleich mit Wieland in den Anfängen gefallen, wenn ich mir die Werke von Wieland umgelegt auf Kochmesser vorstelle, dann läuft ein wohliger Schauer über meinen Rücken!

    Gruß, güNef

  10. #309

    AW: Ich lerne schmieden - Fotos der entstandenen Klingen

    Servus güNef,

    alle Deine Punkte treffen zu, denn meine Recherche bringt mich im Bereich Küchenmesser wieder zurück zu meinen Anfängen:

    Workhorse, Laser, Schnittgutfreisetzung

    Wie Du sagst, ich stehe nicht nur begriffstechnisch am Anfang der Reise "KM".

    Zu meinem Glück fragen mich aktuell im Bereich Küchenmesser nur Interessierte an, die meinen präferierten Stil "Grob, aber fein. Primitiv und trotzdem elegant" kennen und für das Grillfest, für eine Küche draussen u.ä. ein solides Messer wollen.

    Marketing anderer "Firmen" macht den Weg zu mir dann frei und ich bastel sowas:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Küchenmesser_8.jpg 
Hits:	101 
Größe:	86,7 KB 
ID:	225363

    Natürlich befriedigt das echte Küchenspezialisten nicht, aber das Messer tut hier ganz klar zwei Sachen: Schneiden und nicht ausbrechen.

    Ein anderes Beispiel: Outdoor-Küchenfreaks mögen eher sowas: Rustikalität gepaart mit Feinheit.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Küchenmesser_9.jpg 
Hits:	120 
Größe:	84,2 KB 
ID:	225364 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Küchenmesser_10.jpg 
Hits:	71 
Größe:	54,0 KB 
ID:	225365

    Auch hier der Zweck: Schneiden, möglichst lang und nicht ausbrechen. Balancepunkt, Wiege-Zug-sonstwas-Schnitt ist nicht relavant. Möglichst leicht, scharf und rustikal.

    Final:

    Echte Küchenmesser-Benchmarks wie Xerxes...diese Jungs haben meinen tiefsten Respekt. Da passt wirklich alles - auch in meinen Laienaugen.

    Aber - rückblickend - wenn ich an meinen ersten Hamon vor nun genau 15 Monaten denke, da war mir diese Härtelinie auch völlig fremd und zutiefst geheimnisvoll. Jetzt ist es eine "kleinere" Fingerübung.
    Vielleicht gehts mir ja mit den Küchenmessern irgendwann auch mal so

    Ich glaub da zwar nicht wirklich dran, weil ich Äxte, Heppen, grobe Sachen viel zu gern mag. Aber wer weiss, was kommt...

    Vielen Dank für die gedanklichen Anhaltspunkte!

  11. #310

    AW: Ich lerne schmieden - Fotos der entstandenen Klingen

    "Mach mal Machete" - Solingen: Das ist ein WIP, sehr lang. Für die, die das nicht alles lesen wollen ein Fazit vorab: Die Machete ist noch nicht fertig, ich habe mit heute noch genau zehn Tage bis zum Versand und es fehlt noch einiges. Dennoch: Das lehrreichste, anstrengenste Projekt seit Beginn meiner "Schmiedelaufbahn":

    Ich ging von 20-30h aus, die ich zu investieren hätte. Überschaubar, möchte man meinen. Ja, so dachte ich auch. Weit gefehlt....aktueller Stand sind gut 60h und bei weitem noch nicht fertig. Allerdings habe ich auch diverse Fehler gemacht, sodass ich einige Teile doppelt basteln musste.

    Wie dem auch sei, hier die Bilder bis zum heutigen Stand....die Zeit rennt und ich versuche das Ding ganz klar noch fertig zu stellen. Hoffen wir das Beste:

    1. Zu Beginn die Idee in Form einer Skizze:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_6.jpg 
Hits:	61 
Größe:	46,9 KB 
ID:	225470


    Da ich Parang und ähnliches optisch sehr langweilig und ausgelutscht fand, war der untere Entwurf der, den ich basteln wollte. Im Grund ist es eine "neu" geformte Heppe, Gertel oder ähnliches...zumindest in groben Zügen. Auf alle Fälle wollte ich einen Hamon, das war mir wichtig.

    2. Das Schmieden des 1.2003 war jetzt nichts wirklich aufregend, auch der Schliff war soweit in Ordnung. Ist jetzt nichts weltbegewegendes, Klopfen, Schleifen und gut ists....

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_1.jpg 
Hits:	68 
Größe:	175,2 KB 
ID:	225471 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_2.jpg 
Hits:	71 
Größe:	170,9 KB 
ID:	225472

    3. Die Härtung und Hass #1:

    Gehärtet auf Hamon, im Blumenkübel abgeschreckt und ich war soweit zufrieden, da alles relativ gerade war. Kurz warten, Martensitausbildung abwarten, bissl in der Kohle stochern, etc. Und schon war es da: Pliiinnnggg". Riss in der Schneide. Ich hätte schreien können. Aus Erfahrung weiss ich um die "Gefährlichkeit" des zu langen Wartens bei langen Klingen, aber irgendwie hatte ich eine geistige Umnachtung und habe mit dem Anlassen zu lange gewartet.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_5.jpg 
Hits:	79 
Größe:	71,7 KB 
ID:	225473

    Also, nochmal ran, nochmal schmieden, nochmal schleifen, usw.


    4. Die zweite Klinge auf Hamon gehärtet, geschliffen, poliert: Mist, Hamon ist nicht schön. Wieder gehärtet, wieder poliert, wieder Mist. Beim dritten Mal hat es dann geklappt, Hamon läuft entlang der Schneide, alles wunderbar. Eine erste Polierung zeigte den gewünschten Verlauf. Soweit, so gut.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_3.jpg 
Hits:	65 
Größe:	153,0 KB 
ID:	225474 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_7.jpg 
Hits:	61 
Größe:	48,1 KB 
ID:	225475


    5. Nach dem ich die Klinge fertig hatte, kam sie mir unglaublich langweilig vor. Normal eben, Klinge, Hamon, fertig. Also eine doppelte Hohlkehle eingezogen, die tatsächlich symmetrisch verläuft. Ich war und bin selbst überracht.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_9.jpg 
Hits:	62 
Größe:	26,7 KB 
ID:	225476 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_10.jpg 
Hits:	65 
Größe:	37,5 KB 
ID:	225477 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_11.jpg 
Hits:	65 
Größe:	37,7 KB 
ID:	225478


    6. Nachdem das soweit geklappt hat, war ja eigentlich schon viel geschafft....es braucht ja nur noch den Griff. Weit gefehlt.

    Das Holz ist aus einem Eichenbalken aus um die 1620. Die Anpassung war soweit in Ordnung, ich habe mich sehr gefreut. Leider zu früh.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_8.jpg 
Hits:	70 
Größe:	73,3 KB 
ID:	225479 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_17.jpg 
Hits:	72 
Größe:	52,4 KB 
ID:	225480


    7. Der Griff war nämlich final zu schmal für einen Sprengring....aber Hauptsache ich habe schon mal im Vorfeld alles sauber geschliffen. Das mach ich normalerweise nicht, aber irgendwie verschieben sich bei der Machete meine eingespielten Prozesse. Wie dem auch sei:

    Vorher:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_12.jpg 
Hits:	86 
Größe:	141,5 KB 
ID:	225481 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_14.jpg 
Hits:	67 
Größe:	80,6 KB 
ID:	225482

    Nachher und nachher: Dieses Mal ein Stück Eiche aus dem eigenen Wald bzw. aus dem Brennholzstapel rausgezogen. Tolle Maserung, das freut mich. Der Griff liegt jetzt sehr satt und wuchtig in der Hand. Schon alleine deswegen war es die doppelte Arbeit wert.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_18.jpg 
Hits:	70 
Größe:	92,5 KB 
ID:	225483 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_19.jpg 
Hits:	69 
Größe:	49,2 KB 
ID:	225484


    8. Licht am Ende des Tunnels? Bei weitem nicht....den der Sprengring fehlt noch.

    Aus einem Bohrlöffel von ~1500 ein Stück umgeschmiedet und gröbst geschliffen:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_20.jpg 
Hits:	69 
Größe:	65,5 KB 
ID:	225485 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_21.jpg 
Hits:	69 
Größe:	58,1 KB 
ID:	225486
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_22.jpg 
Hits:	67 
Größe:	61,4 KB 
ID:	225487   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_23.jpg 
Hits:	67 
Größe:	60,9 KB 
ID:	225488   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_24.jpg 
Hits:	64 
Größe:	105,3 KB 
ID:	225489  

  12. #311

    AW: Ich lerne schmieden - Fotos der entstandenen Klingen

    Dann weiter mit der Feinarbeit: Ja, es wird.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_24.jpg 
Hits:	72 
Größe:	105,3 KB 
ID:	225492 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_23.jpg 
Hits:	60 
Größe:	60,9 KB 
ID:	225491 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_22.jpg 
Hits:	57 
Größe:	61,4 KB 
ID:	225490 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_25.jpg 
Hits:	61 
Größe:	109,3 KB 
ID:	225493

    Erster richtiger Verbau zeigte: Ich brauche eine Frontplatte am Griff und klar eine Endplatte. Und der Griff war sehr glatt....zu glatt. Haptik muss her.

    9. Einpassen der Frontplatte und schneiden der Fischhaut zur Haptikerhöhung:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_26.jpg 
Hits:	76 
Größe:	123,8 KB 
ID:	225494 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_27.jpg 
Hits:	65 
Größe:	69,6 KB 
ID:	225495 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_28.jpg 
Hits:	66 
Größe:	58,2 KB 
ID:	225496 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_30.jpg 
Hits:	66 
Größe:	69,9 KB 
ID:	225497 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_31.jpg 
Hits:	68 
Größe:	57,2 KB 
ID:	225498

    10. Neben der Frontplatte, die tatsächlich satt sitzt, musste auch die Endplatte angepasst werden. Hier volles Wagnis: Dremel, Auge, Dremel, Auge....und es passt! Das hätte auch böse schief gehen können, aber etwas Glück braucht man auch. Die Fischhaut war soweit auch fertig und bis auf einige kleine Wackler ist die Fischhaut gar nicht mal soooooooo schlecht geworden.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_35.jpg 
Hits:	76 
Größe:	87,4 KB 
ID:	225501 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_34.jpg 
Hits:	73 
Größe:	73,7 KB 
ID:	225500 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_32.jpg 
Hits:	64 
Größe:	78,7 KB 
ID:	225499 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_36.jpg 
Hits:	72 
Größe:	80,3 KB 
ID:	225502

    11. Dann war er wieder da, mein Freund "Hass":

    Die Eiche geräuchert...und dabei ist mir die Eiche in den Ammoniak gefallen. Natürlich habe ich das zu spät gemerkt und die trockene Eiche hat sich schön vollgesaugt. Ich hätte schreien können. Der Sprengring, der im Trockenbau so schön gepasst hat, ging nicht mehr auf den Griff. Da war dann der Zeitpunkt, an dem ich am liebsten alles liegen lassen wollte. "Mach ne Axt, da kannst Dich austoben", dachte ich....aber zum Glück ist manchmal Ruhe und Konzentration nicht verkehrt.

    Mit Hammer und Elan den Sprengring verklebt. Natürlich ist die Passung nicht so toll wie im Trockenbau, aber auch nicht so schlecht.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_39.jpg 
Hits:	86 
Größe:	53,5 KB 
ID:	225503 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_40.jpg 
Hits:	99 
Größe:	55,2 KB 
ID:	225504

    12. Der Griff passte jetzt soweit und ich musste den Erlspalt feilen....das dauerte ewig, ewig, ewig, aber: Der Griff sitzt gerade und fast mit Passung auf der Klinge. Einen kleinen Schlag noch...der kommt beim Verkleben...und dann ist alles formschlüssig.


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_44.jpg 
Hits:	100 
Größe:	43,2 KB 
ID:	225507 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_43.jpg 
Hits:	114 
Größe:	100,9 KB 
ID:	225506 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_41.jpg 
Hits:	122 
Größe:	68,9 KB 
ID:	225505 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_47.jpg 
Hits:	99 
Größe:	108,2 KB 
ID:	225508


    Soweit der aktuelle Stand. Eine Scheide aus Eiche und Rohhaut will ich auch noch machen...aber die Zeit sitzt mir schon richtig im Nacken. Egal was kommt: Die Machete, mit oder ohne Scheide, wird verschickt.

  13. #312
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    19.02.09
    Beiträge
    352

    AW: Ich lerne schmieden - Fotos der entstandenen Klingen

    Hallo Alex,
    Das ist schon ganz grosses Messermacherkino das Du hier gerade zeigst. Deine zielstrebige und unbeirrte, zähe Vorgehensweise, zusammen mit der Fähigkeit zur Selbskritik und Umgang mit Rückschlägen ist für mich vorbildlich. Vor allem das bisherige Ergebnis ist ein Kunstwerk für sich.
    Vielen Dank für Dein Durchhaltevermögen und das Teilhabenlassen an Deiner Arbeit. Ich wünsche Dir auf den letzten Metern weiter gutes Gelingen und viel Erfolg bei der Präsentation in Solingen
    Gruss
    Felix

  14. #313
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von Furlan
    Registriert seit
    21.06.09
    Ort
    Moselle / Lorraine / France / Terre
    Beiträge
    689

    AW: Ich lerne schmieden - Fotos der entstandenen Klingen


    Ich schaue ja regelmäßig hier rein und bin jedes Mal von dieser rasanten Entwicklung beeindruckt... und dann lese ich das hier: "....bis auf einige kleine Wackler ist die Fischhaut gar nicht mal soooooooo schlecht geworden"
    DIE Untertreibung des Jahres! Die Machete ist ein Hingucker erster Klasse - und ansonsten kann ich felix49 nur beipflichten.
    FLVCTVAT NEC MERGITVR
    Je suis Charlie

  15. #314

    AW: Ich lerne schmieden - Fotos der entstandenen Klingen

    Vielen Dank für die netten und lobenden Worte.

    Ich hatte einige Rückschläge bei diesem Projekt und zwei Fotos verdeutlichen diese "Rückschlagsgefahr":

    Links der "Griff" und das "Parierstück" in gröbster Form. Rechts dann der fast fertige Griff.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_50.jpg 
Hits:	78 
Größe:	170,7 KB 
ID:	225515 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_40.jpg 
Hits:	93 
Größe:	55,2 KB 
ID:	225514

    Jetzt, im nachhinein, hat es sich ganz klar gelohnt. Aber ich bin mit massiver Geschwindigkeitsüberschreitung aus meiner Komfortzone geschossen und fühle mich aber hier - ausserhalb der angenehmen Zone - sehr wohl

    Deswegen geb ich jetzt einfach bei der Scheide nochmal bissl Gas und dann sehen wir, was danach kommt. Ich habe noch einige schöne Bowie-Klingen, die ich unbedingt weiterbasteln will.

    Wie dem auch sei: Das wird dann die Scheide für die Machete:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_48.jpg 
Hits:	92 
Größe:	88,4 KB 
ID:	225516Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_49.jpg 
Hits:	92 
Größe:	74,9 KB 
ID:	225517

    Eiche mit Felleinlage. Einige Kleinigkeiten muss ich noch überdenken. Aber da ich erstmal das Holz in Form bringen muss, habe ich ja noch einige Stunden und Tage für diverse Ideen.

    Noch neun Tage bis zum Versand.

  16. #315
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    09.12.16
    Beiträge
    1

    AW: Ich lerne schmieden - Fotos der entstandenen Klingen

    Servus Alex
    Ich finde es bemerkenswert, wie rasant deine Entwicklung ist.
    Finde es auch sehr sozial, dass du mit uns deine Fortschritte teilst.
    Motiviert auf jeden Fall sehr! Weiter so!

  17. #316

    AW: Ich lerne schmieden - Fotos der entstandenen Klingen

    Scheide geht voran. Ich hatte kein echtes Konzept, aber jetzt kopiere ich einfach die Klinge auf die Scheide und räucher das ganze. Dann sollte es designtechnisch rund sein.

    Weiter kommen noch Puddelbeschläge und Rohhautklappe dazu und dann ist das Ding fertig.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_51 - Kopie.jpg 
Hits:	79 
Größe:	46,4 KB 
ID:	225529 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_53 - Kopie.jpg 
Hits:	69 
Größe:	51,2 KB 
ID:	225528 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_52 - Kopie.jpg 
Hits:	75 
Größe:	46,0 KB 
ID:	225530

    Das wichtigste an "To-do":

    Heute oder morgen verheirate ich den Griff mit der Klinge. Dann ist ein Meilenstein komplett fertig.

  18. #317

    AW: Ich lerne schmieden - Fotos der entstandenen Klingen

    Meilenstein geschafft: Machete ist verklebt und vernietet und nichts ist auseinander gefallen, nichts gebrochen oder geplatzt. Ich hatte echt zittrige Hände beim Vernieten, aber es hat final alles gut geklappt.


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_54.jpg 
Hits:	86 
Größe:	72,4 KB 
ID:	225534 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_55.jpg 
Hits:	80 
Größe:	77,4 KB 
ID:	225535 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_56.jpg 
Hits:	86 
Größe:	44,8 KB 
ID:	225536 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_58.jpg 
Hits:	101 
Größe:	70,1 KB 
ID:	225537

    Einige Feinheiten müssen noch erledigt werden, wie Putzen der Ränder, Schärfen, Hamon aufpolieren, Griff ölen und salben und mögliche Öl- und Kleberreste entfernen. Das sind aber Arbeiten meditativer Natur, von dem her kein echter Stress. Die Scheide mache ich auch noch fertig, aber da habe ich ja ganze sieben Tage....das wird klappen.

    Einige Wackler sind im gesamten Werk, aber unter Anbetracht der Tatsache, dass ich eine derartige Zwinge, Fischhaut, Klingenlänge, Räuchern usw. vorher noch nie gemacht habe, passt es wirklich.
    Natürlich würde die nächste Arbeit besser werden, aber das tut jetzt nichts zur Sache. Ich bin zufrieden und kann die Machete relativ ruhigen Gewissens einschicken.

    Was mich aber freut: Ich freue mich jetzt wirklich auf die Bowieklingen....da habe ich schon paar Ideen, die ich ausprobieren will.

  19. #318
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    19.02.09
    Beiträge
    352

    AW: Ich lerne schmieden - Fotos der entstandenen Klingen

    Alex, das ist eine super Heppe geworden! Wann ist denn die Vorstellung in Solingen?

    Zitat Zitat von Schäferschmied Beitrag anzeigen

    Was mich aber freut: Ich freue mich jetzt wirklich auf die Bowieklingen....da habe ich schon paar Ideen, die ich ausprobieren will.

    Bei dem Thema "Bowie" triffst Du nicht nur bei bei mir einen Nerv der zum Mitmachen reizt. Um ein Haar (2 Stimmen), wäre der von Ralf (@Nepolsky) initiierte 3.Messermacherwettbewerb ein Bowie- Projekt geworden.
    https://www.messerforum.net/showthre...herwettbewerbs

    Dieser Thread ist ein Füllhorn an Bowie-Anregungen, der durchaus noch ein paar Zugänge verträgt:

    https://www.messerforum.net/showthre...t=bigborenicht

    Gruss
    Felix

  20. #319

    AW: Ich lerne schmieden - Fotos der entstandenen Klingen

    Die Machete ist ja soweit fertig, die Scheide leider noch nicht.

    Zumindest heute den Scheidenmund aus Puddel angepasst und verklebt. Da lief nicht alles rund, aber es ist auch nicht so schlecht.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	8DD4D06F-475A-4A14-8350-68F8E6F031C3.jpg 
Hits:	86 
Größe:	216,9 KB 
ID:	225561

    Zeitlich wird das alles echt knapp. Wahnsinnig knapp.

  21. #320

    AW: Ich lerne schmieden - Fotos der entstandenen Klingen

    Der Vollständigkeit halber hier ein kurzes Video vom Macheten-Test. Natürlich und selbstverständlich ist das Ding zum Nutzen gebaut, da bin ich mir für einen Test eindeutig nicht zu schade....auch einige Tage vor Abgabe des Werkstücks nicht. Wenn es sich in 1000 Stücke zerlegen würde, dann lieber bei mir als in Solingen.

    Doch das Ergebnis war ok: Ja, man kann das Ding durchaus verwenden. Ohne ein Halten der Kamera sogar noch sehr viel besser.


  22. #321

    AW: Ich lerne schmieden - Fotos der entstandenen Klingen

    Nachdem die Machete soweit ja funktioniert, konnte ich mich wieder etwas auf die Scheide konzentrieren.

    Somit Beschläge aus Puddel geschmiedet und angepasst:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_59.jpg 
Hits:	73 
Größe:	72,4 KB 
ID:	225562 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_60.jpg 
Hits:	68 
Größe:	61,2 KB 
ID:	225563 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_61.jpg 
Hits:	64 
Größe:	83,0 KB 
ID:	225564

    Die U-Klammer wird etwa fünf Zentimeter nach dem Scheidenmund gesetzt. Ich kleide das innere der Scheide mit einem alten Stück Nerz aus, damit die Klinge fest sitzt. Weiter vermeide ich damit auch ein Reiben der Klinge am Eichenholz.

    Meine To-do-Liste für dieses Projekt wird immer länger, die Zeit rennt dagegen immer schneller. Eigentlich wollte ich am Freitag verschicken, aber das schaffe ich nicht.
    Ein Wochenende der Konzentration brauch ich noch, damit ich zumindest 90-95% so schaffe, wie ich es gerne hätte.

  23. #322

    AW: Ich lerne schmieden - Fotos der entstandenen Klingen

    Nach einem unglaublich arbeitsintensiven Wochenende ist die Machete endlich fertig. Zumindest so fertig, dass sei zeig- und verschickbar ist.

    Natürlich findet man im Nachhinein immer etwas. Aber ich bin soweit zufrieden.

    Natürlich II: Einige Dinge würde ich jetzt - mit der neuen Erfahrung - anders machen...aber dieses Wissen kann ich ja bei anderen Projekten einfliessen lassen.

    Wie dem auch sei, hier die finalen Bilder:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_62.jpg 
Hits:	68 
Größe:	158,5 KB 
ID:	225659 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_63.jpg 
Hits:	62 
Größe:	151,1 KB 
ID:	225660 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_64.jpg 
Hits:	62 
Größe:	158,2 KB 
ID:	225661 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_65.jpg 
Hits:	75 
Größe:	172,7 KB 
ID:	225662 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_66.jpg 
Hits:	66 
Größe:	133,5 KB 
ID:	225663 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_67.jpg 
Hits:	62 
Größe:	129,8 KB 
ID:	225664 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_68.jpg 
Hits:	57 
Größe:	82,3 KB 
ID:	225665 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Machete_69.jpg 
Hits:	54 
Größe:	88,2 KB 
ID:	225666

    Den Ortbeschlag habe ich vernagelt...und die Nägel aus Puddel gemacht. Somit sind alle Metallteile, ausnahmslos alle, in irgendeiner Form geschmiedet.
    Das Scheideninnere wurde mit Nerz ausgekleidet. Zu einen erhöht das die Reibung und sichert so die Klinge vor Wackeln und ähnlichem. Am Scheidenmund ist die Aussparung für das "Habaki", das in die Scheide schlupft.

    Alles in allem ist das Besondere: Die Materialien, bis auf den Klingenstahl, habe ich irgendwo gefunden oder wiederverwertet. Eiche aus Brennholzstapel, Puddelbeschläge und Nägel aus alten Hufeisen und noch älteren Nägel, der Nerz war eine zerfledderte Wintermütze...sowas hat man wohl mal ernsthaft getragen

    Jetzt bin ich erstmal froh, dass es geschafft ist und die nächsten Wochen mach ich ganz sicher nichts anderes als grobe und gröbste Äxte :-)
    Geändert von Schäferschmied (23.04.18 um 10:36 Uhr)

  24. #323
    Registrierter Teilnehmer Avatar von klingler
    Registriert seit
    07.03.05
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    990

    AW: Ich lerne schmieden - Fotos der entstandenen Klingen

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Zitat Zitat von Schäferschmied Beitrag anzeigen
    ... Die Materialien, bis auf den Klingenstahl, habe ich irgendwo gefunden oder wiederverwertet. Eiche aus Brennholzstapel, Puddelbeschläge und Nägel aus alten Hufweisen und noch älteren Nägel und der Nerz war eine zerfledderte Wintermütze...sowas hat man wohl mal ernsthaft getragen ...
    Das nenne ich mal ein gelungenes Recycling!

Seite 11 von 11 ErsteErste ... 7891011

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bücher: Messerklingen+Stahl, Messer Schmieden, Schmieden lernen
    Von marvvin im Forum Händler/Messermacher: Zubehör & Werkzeug zu verkaufen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.12, 16:30
  2. Habt Ihr Fotos von abgenützten schwarzen Klingen?
    Von Vsetko im Forum Messer - Allgemeine Diskussion
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.03.08, 15:11
  3. Wo lerne ich Schmieden?
    Von wiland im Forum Schmieden
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.10.07, 09:58
  4. Damaszener-Klingen [Laguiole Damast-Klingen]
    Von lisie im Forum Material Total
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.08.04, 15:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •