Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Pflasternadeln/Schnurnadeln verschmieden?

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    27.07.15
    Beiträge
    19

    38 Pflasternadeln/Schnurnadeln verschmieden?

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Guten Tag Freunde der heißen Kunst!

    Ich nutze mal die Gelegenheit und stelle mich kurz vor, da ich neu hier im Forum bin.
    Mein Name ist Simon und ich betreibe Metallarbeit und Schmieden seit knapp 15 Jahren.
    Ich habe damals mit einem Nachbar zusammen angefangen zu schmieden, in einen anfänglich aus
    Backstein gebauten Ofen.
    Der Nachbar arbeitet bis heute bei einem Großen Backmaschinen Hersteller und hat mir viel über
    Schweißen, Dengeln und generelle Stahlarbeit gezeigt und beigebracht.

    Seitdem hat mich das Schmiedefieber nicht mehr losgelassen und ich habe mittlerweile eine eigene
    kleine Schmiede, mit 100kg Amboss, einer Schamott Esse und diversen Hämmern, Zangen und allerlei
    anderen schönen Zubehör, das man so zum Schmieden braucht.

    Wie man dem Topic entnehmen kann, habe ich vor eine Pflasternadel/Schnurnadel zu verschmieden.
    Ich habe damals mal 2 bekommen und vor kurzem dann eine davon verschmiedet, was relativ gut ging.

    Im Baumarkt sah ich dann, das diese dort für 2,60 Euro das Stück angeboten werden. Das Problem ist nur,
    das ich selbst nach Intensiver Suche nirgendwo einen Stahlnamen finde. Ich habe das "böse" Gefühl das
    die Spitzen nur Aufgehkohlt wurden, kann das sein??

    Ich habe mal neulich eine härten wollen, was gar nicht gelang und der Stahl blieb einfach weich. Dann habe
    ich vor kurzem eine Katana Klinge aus einer hergestellt und es muss versehentlich ein Tropfen Wasser beim
    normalglühen auf die Klinge gekommen sein, denn sie hat jetzt im weichen Zustand eine kleine Stelle, die
    komplett gehärtet ist. Deswegen bin ich etwas ratlos.

    Wem der Name nichts sagen sollte, hier ein Bild:
    http://i.****img.com/t/Schnurnagel-S...59x/%24_35.JPG

    Die Teile sind aufm Bau absoluter Standart.


    Falls jemand Rat weiss, wäre ich sehr dankbar!

    Beste Grüße
    Tiber
    Geändert von Tiber (27.07.15 um 11:53 Uhr)

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


  3. #2
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    27.07.15
    Beiträge
    19

    38 AW: Pflasternadeln/Schnurnadeln verschmieden?

    Ich habe nun bei diversen Baumärkten angerufen, und keiner der Baumärkte konnte mir eine Auskunft geben.
    Allerdings wurden mir diverse Namen für die Teile genannt, die da wären: Schnurpfahl, Pflasternadel,Pflasterpfahl oder auch Schnurnadel.

    Wenn man diese Begriffe eingibt, erfährt man, das das Werkzeug aus ST37 oder auch S235 hergstellt wird.
    Hier ein dazu gehöriges Datenblatt:
    http://www.metallbau-tix.de/Material...l%20S235JR.pdf

    Also sprich normaler Baustahl.

    Eine Sache macht mich allerdings sehr skeptisch, was meine Pfähle angeht.
    1. Ist das Funkenbild meiner Pfähle nicht das Funkenbild eines Baustahls, sondern wesentlich C haltiger.
    2. Ist mir ja versehentlich durch ein paar Tropfen Wasser eine kleine Härtung gelungen was auch für einen
    anderen C bereich spricht.

    Ich schließe daher daraus, das es wohl diverse Materialien gibt aus denen die Teile hergestellt werden.

    Beste Grüße
    Tiber

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    06.09.08
    Beiträge
    42

    AW: Pflasternadeln/Schnurnadeln verschmieden?

    Hi,
    Also wir stellen in der Firma öfters mal ein paar hundert Stück von den Dingern her , und bei uns wird gewöhnlicher Baustahl verwendet, geschweige den gehärtet
    Hoffe ich konnte dir weiterhelfen

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    27.07.15
    Beiträge
    19

    15 AW: Pflasternadeln/Schnurnadeln verschmieden?

    Guten Morgen!

    @ Occultatis

    Na Schade, das ist blöd das die nur aus normalen Baustahl hergestellt werden. Naja ich mein die sollen ja günstig an den Mann gebracht werden.
    Ich hab eine Email Antwort von einem Baumarkt bekommen der mit S anfängt und mit wertz aufhört, der mir sagt, das der Lieferant der denen
    die Pflasternadeln liefert die normalerweise aus Baustahl produziert, eben aus Kostengründen, ABER auch andere Stähle möglich sind, dann aber
    die Kosten ins Utopische steigen würden und gewisse Mindest Mengen abgenommen werden müssen.

    Ich denke nach wie vor (auch anhand des Funkenbildes) das meine höher C legiert ist als die Teile die man so im Baumarkt bekommt.

    Danke für deine Auskunft, direkt aus der Herstellung!

    Beste Grüße
    Tiber

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    30.06.00
    Ort
    N 48°24.157' E 9°56.706'
    Beiträge
    1.999

    AW: Pflasternadeln/Schnurnadeln verschmieden?

    Fuer Baustaehle sind Kohlenstoff- und Legierungsbestandteile nicht spezifiziert sondern nur die Mindestzugfestigkeit.
    D. h. dass es durchaus vorkommen kann dass ein Baustahl kohlenstoffhaltig ist.

    Ich frage mich allerdings worin heutzutage das Problem liegt sich ueber Google einen Haendler fuer Werkzeugstahl zu suchen und dort per Onlineshop einen Meter Stahl mit definierter Legierung zu bestellen.

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied (gewerblich)
    MF-Moderator
    Avatar von chamenos
    Registriert seit
    07.07.06
    Ort
    BERLIN
    Beiträge
    9.741

    AW: Pflasternadeln/Schnurnadeln verschmieden?

    Moin

    Zitat Zitat von Armin II Beitrag anzeigen
    Ich frage mich allerdings worin heutzutage das Problem liegt sich ueber Google einen Haendler fuer Werkzeugstahl zu suchen und dort per Onlineshop einen Meter Stahl mit definierter Legierung zu bestellen.
    Hat er doch geschrieben

    Zitat Zitat von Tiber Beitrag anzeigen
    Im Baumarkt sah ich dann, das diese dort für 2,60 Euro das Stück angeboten werden.
    Gruß
    chamenos
    What you can't do with an axe is not worth doing.
    Impressum
    hier die Angebote exklusiv im Messerforum

  8. #7
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    27.07.15
    Beiträge
    19

    38 AW: Pflasternadeln/Schnurnadeln verschmieden?

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Guten Morgen!

    @ Armin II
    Klar, mache ich sonst auch! Ich hatte wie bereits geschrieben (und von Chameos noch verdeutlicht) bemerkt das sich eine meiner Pflasternadeln härten ließ und das bei angeblichen Kohlenstoffgehalt von c 0,170% (sagt das gepostete Datenblatt aus). Das brachte mich ins wanken ob die Pflasternadeln tatsächlich aus Baustahl sind, deswegen die Frage hier im Forum.

    Normalerweise kaufe ich auch Werkzeugstähle vom Händler oder Online, aber was spräche dagegen wenn (mal angenommen) der S Baumarkt um die Ecke 1 Meter Lange C45 Stangen mit knapp 2cm Durchmesser für 2,60 Euro verkauft? Deswegen hatte ich indirekt die Hoffnung das mir jemand sagt "JO! IST C45!", weil ich dann eine günstige Quelle für C Stähle gehabt hätte.

    Beste Grüße
    Tiber

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •