Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: 18350 Akku für eine Jetbeam RRT-01

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    26.09.13
    Beiträge
    7

    18350 Akku für eine Jetbeam RRT-01

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Verehrte Forengemeinschaft,
    ich brauche Hilfe, Google hilft auch nicht weiter....

    Zur Story:
    Ich habe eine Jetbeam RRT-01 aus einem Forum gekauft mir einem Ultrafire XSL Akku mit der Länge: 35,2mm. Alle Längenangaben sind einschließlich Nippel (natürlich beim messen mit Tesafilm abgeklebt).
    Soweit alles gut. Letztes Jahr habe ich einem sehr guten Freund genau die gleiche Taschenlampe geschenkt, da er von meiner so begeistert war. Da jedoch meine mit Akku heller ist als seine mit CR123a Batterie (ist ja auch Sinn der Sache), habe ich ihm dieses Jahr zum Geburtstag ein Ladegerät (Nitecore i2) und zwei 18350 Akkus geschenkt womit mein Chaos seinen Anfang nahm:

    - Gekauft habe ich zwei Trustfire Gold (Länge: 38,0mm) die nicht funktionierten da zu lang und da anscheinend nur bei der richtigen Länge ein Kontakt hergestellt ist
    - Gekauft habe ich anschließend zwei Efest Gold Flat top (Länge: 34,7), die funktionieren auf Grund des fehlenden Nippels nicht da kein Kontakt hergestellt wird
    - Also back to the roots und zwei Ultrafire XSL bestellt. Leider anscheinend PCB geschützt, da diese eine Länge von 37,3mm haben und ebenso keinen Kontakt herstellen
    - Anschließend bei einem namenhaften Händler zwei Ultrafire XSL mit der Länge 35mm ausgezeichnet unprotected bestellt in der Annahme die zu bekommen von denen ich schon eine habe. Und welch Wunder? Die haben eine Länge von 36,5mm bzw. 36,7mm und funktionieren damit auch nicht
    Der Händler sagt nach Reklamation gemessen wird ohne Nippel. Dann messe ich tatsächlich 35,3mm wie es für die unprotected im Datenblatt steht.

    Alle drei Varianten der Ultrafire XSL sehen von außen identisch aus bei gleicher Beschriftung !!!!!! (natürlich gibt es wei messen Längenunterschiede)

    Habe ich jetzt einen custom Akku und es gibt keinen der in die Jetbeam RRT-01 paßt und ich habe umsonst eine Sammlung von für mich nicht brauchbaren Akkus eröffnet?

    Ich will doch nur passende Akkus !! Kann jemand zu dem Ultrafire XSL-Chaos Aussagen treffen oder mir zu meinem Glück helfen und mir einen passenden Akku benennen?


    Danke und Gruß Oscar
    Geändert von Zwick2 (10.06.15 um 08:32 Uhr) Grund: Angebote bitte im Marktplatz....

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


  3. #2
    Registrierter Teilnehmer MF-Lampentester
    MF-Mitglied
    MF-Moderator
    Avatar von Zwick2
    Registriert seit
    18.11.07
    Ort
    Böhlen Luftkurort bei Leipzig
    Beiträge
    1.957

    AW: 18350 Akku für eine Jetbeam RRT-01

    Hallo,
    schau mal hier rein,da wird die Lampe vorgestellt.
    Andreas,der die Lampe vorstellt benutzt AW 18350 IMR Akkus (auf den Fotos sichtbar)
    Einen Anbieter kann ich Dir momentan nicht nennen,aber da sollte Google weiterhelfen...
    Das Problem mit der fehlenden Kontaktgabe könnte daran liegen, das die Lampe
    so wie es auf den Bildern aussieht vollständig zugeschraubt werden muss um
    den Kontakt zwischen Batterierohr und Lampenkopf herzustellen.
    Ein passender Ring aus Alu oder Kupferdaht vorn in den Lampenkopf
    eingepasst könnte Dein Problem möglicherweise beheben.....

    beste Grüße
    Jens
    Die Sprache des Wahnsinns ist universal. (Pitter)

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer MF-Lampentester
    Registriert seit
    28.09.07
    Ort
    Dorsten
    Beiträge
    701

    AW: 18350 Akku für eine Jetbeam RRT-01

    Hi Oscar
    Der AW 18350 IMR passt und funktioniert perfekt in der RRT-01. Mit diesem Akku holst Du auch die maximale Helligkeit der Lampe raus.
    Der Akku ist aber ungeschützt. Das heißt, Du darfst den Akku nicht komplett entladen. Dadurch wird der Akku tiefentladen und der
    Akku funktioniert dann nicht mehr. Also muss der Akku immer rechtzeitig vollgeladen werden.

    Ansonsten kann ich den geschützten AW 16340er Akku empfehlen. Dieser Akku passt und funktioniert perfekt in der RRT-01.
    Mit diesem Akku hast Du auch mehr Leistung als mit einer CR123A Batterie. An die Leistung eines AW IMR kommt die Lampe aber nicht dran.

    Wenn es Dir nur um kurzzeitige maximale Helligkeit geht, dann würde ich den AW 18350er IMR Akku nehmen. Nur dann halt immer rechtzeitig laden. Ansonsten halt den geschützten AW 16340er Akku. Bezugsquellen gibt es genug. Einfach mal googeln.

    Alternativ empfehle ich Dir die Zebralight SC62. Diese Lampe ist auch schön klein, kompakt und sau hell (knappe 1000 Lumen). Und mit einem geschützten 18650er Akku hast Du dazu noch eine super Laufzeit. Die Bedienung funktioniert über einen seitlichen Taster.

    Gruß
    Andreas

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    19.10.14
    Beiträge
    215

    AW: 18350 Akku für eine Jetbeam RRT-01

    Ich nutze in meiner Niteye Eye10 ( baugleich) Efest 18350 IMR V2.
    Gibt es günstig bei Akkuteile.de und sind qualitativ und gut.

    Als allgemeiner Tipp. Verwende keine Akkus von Ultrafire, Trustfire oder eines anderen Herstellers der auf Fire endet - viel viel Schund darunter.

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    26.09.13
    Beiträge
    7

    AW: 18350 Akku für eine Jetbeam RRT-01

    Vielen Dank erstmal für die hilfreichen Antworten.
    Warum es jetzt die Ultrafire XSL Akkus in verschiedenen Größen gibt ist damit nicht geklärt aber immerhin habe ich die Gewissheit mit den AW 18350 IMR´s was zu bekommen was auch wirklich passend ist.

    Ich kann diesen Akku 1 x für 9,81€ + 4,90€ Versand bei einem namenhaften deutschen Händler kaufen (das preisgünstigste was ich gefunden habe) oder gleich vier von denen direkt aus HonKong versandkostenfrei für 12,68€ (Tmart.com).
    Kaufe ich da billige unbrauchbare Plagiate oder wo kauft ihr?
    Wenn die Efest IMR 18350 V2 mit Sicherheit passen natürlich eine günstige Alternative.

    Danke und Gruß Oscar

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    01.11.06
    Beiträge
    2.402

    AW: 18350 Akku für eine Jetbeam RRT-01

    Ich betreibe neben den AW IMR 18350 auch die Efest IMR 18350 in der Niteye Eye10. Funktioniert.
    Ich weiß allerdings nicht, ob ich die V2 habe...ich sehe mal nach!

    Andreas

    edit: es sind V2. Und sie passen. Also eine Möglichkeit. Am besten den Händler vorher nach der Länge fragen!
    Geändert von AILL (10.06.15 um 18:45 Uhr)

  8. #7
    Registrierter Teilnehmer MF-Lampentester
    Registriert seit
    28.09.07
    Ort
    Dorsten
    Beiträge
    701

    AW: 18350 Akku für eine Jetbeam RRT-01

    Der Preis bei Tmart.com für 4 x AW 18350er IMR Akkus ist natürlich top.
    Ob die Akkus Original sind kann ich nicht sagen.
    Habe bisher meine AWs bei Selected Lights oder bei Akkuteile.de bestellt.

    Die Beschriftung der AWs von Tmart.com weichen der Beschriftung meiner AWs aber ab.
    Bei Tmart.com steht auf dem Akku z.b. ROHS Das O ist bei meinem AW klein geschrieben.
    Das erste Symbol neben ROHS sieht beim Tmart.com AW auch anders aus als bei meinem AW Akku.
    Dann ist die Made in China Aufschrift beim Tmart.com AW auch deutlich weiter links aufgedruckt.
    Auch der AW Aufkleber sieht bei meinem AW anders aus. Der ist ganz Silber mit schwarzer Aufschrift. Bei Tmart.com
    ist der Aufkleber schwarz und das AW Silber geschrieben.

    Gruß
    Andreas

  9. #8
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    26.09.13
    Beiträge
    7

    AW: 18350 Akku für eine Jetbeam RRT-01

    Danke, ich hab mir jetzt zwei AW IMR 18350 bestellt wie vorgeschlagen.
    Wer billig kauft kauft zweimal sagt man, in meinem Fall leider sogar mehrfach, aber so hoffe ich = Ende gut - alles gut.

    Danke und Gruß Oscar

  10. #9
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    04.04.06
    Beiträge
    615

    AW: 18350 Akku für eine Jetbeam RRT-01

    Als ich meine RRT-01 noch hatte, habe ich sie auch mit AW IMR 18350er betrieben. Empfehlung auch von mir.

    Zitat Zitat von westend51 Beitrag anzeigen
    Warum es jetzt die Ultrafire XSL Akkus in verschiedenen Größen gibt ist damit nicht geklärt....
    Die Erklärung ist ganz einfach: Da steht Ultrafire drauf. Meiner Meinung nach könnte man auch einfach "Müll" drauf drucken. Im CandlePowerForum gibt es einen User, der recht häufig Akkus, Batterien und Ladegeräte testet. Ist noch gar nicht all zu lange her, da hat er drei verschiedene Ultrafire 18650 Akkus geöffnet um zu testen was da drin steckt. Das die aufgedruckte Kapazität nicht passt ist mittlerweile ja im allgemeinen bekannt. Das geschützte Akkus aber teilweise Null Schutzmechanismen haben ist schon sehr arm.

    Zitat Zitat von westend51 Beitrag anzeigen
    .... oder gleich vier von denen direkt aus HonKong versandkostenfrei für 12,68€ (Tmart.com).
    Kaufe ich da billige unbrauchbare Plagiate oder wo kauft ihr?
    Davon würde ich ganz stark ausgehen. AW bietet die Akkus für $7.50 das Stück an: http://www.candlepowerforums.com/vb/...read-*Part-13* Du kannst auch bei ihm direkt ordern, wobei aktuell nur Versand per Schiff mit entsprechender Dauer möglich ist. In dem verlinkten Thema ist auch ein Paypal Link, unter dem Du seine Email Adresse findest. Er wird Dir sicher bestätigen, dass die Akkus aug Tmart.com illegale Kopien sind (davon gehe ich zu 99.9% aus).

    Nkon in den Niederlanden bietet auch AW Akkus an. Der IMR 18350 kostet dort 7.95 € zzgl. Versand. http://eu.nkon.nl/rechargeable/l/aw-...h-battery.html

    Gruß
    Eric

  11. #10
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    11.05.13
    Beiträge
    58

    AW: 18350 Akku für eine Jetbeam RRT-01

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    die AW IMR 18350 muss man sicher nicht kaufen, die Efest sind nicht oder kaum schlechter.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Welcher Akku für jetbeam Jet III M
    Von pandinus im Forum Taschenlampen - Stromversorgung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.11.12, 13:08
  2. 18650 Akku funktioniert nicht in Jetbeam TC-R3
    Von sorcbasher im Forum Taschenlampen - Stromversorgung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.01.12, 22:04
  3. Eine Frage zu Akku NiMH
    Von Dietmar Schütz im Forum Taschenlampen - Stromversorgung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.11.10, 16:34
  4. Suche eine Lampe a la Jetbeam MX1
    Von M@wurst im Forum Taschenlampen - Kaufberatung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.02.09, 17:39
  5. Paket: Akku Lader Jetbeam Jet III Pro Ultra/ST
    Von Loewe im Forum Taschenlampen - Kaufberatung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.09.08, 16:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •