Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Luxus-Smatchet 3.0 zum 150 jährigen Böker Jubiläum?

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    19.12.12
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    153

    Luxus-Smatchet 3.0 zum 150 jährigen Böker Jubiläum?

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo liebes Böker-Team!

    Ich bin kürzlich mit einigen Blankwaffensammlern und Messersammlern im privaten Kreis zusammengesessen. Wir haben uns u.a. intensiv mit den großen Smatchets von Böker auseinandergesetzt. Mit eurem Böker Smatchet 2.0 im Frühjahrskatalog habt Ihr ja ganz schön was losgetreten. Dabei kam auch der Wunsch nach einer edlen Variante des Smatchets zur Sprache. Was wünschen sich Sammler und Liebhaber von Böker? Ich fasse mal zusammen und mache einen Vorschlag:

    2019 feiern wir 150 Jahre Böker, das wäre doch ein grosses Smatchet in Luxusausführung wert.

    Klinge aus Damast, wir haben ja in Deutschland einige hochwertige Damastschmiede wie Markus Balbach, Markus Pattschull, Andreas Henrichs u.a. Ideal wäre ein Torsionsdamast in den z.B. Stahl vom Kanonenrohr des Leopardpanzers mit eingearbeitet ist. Das Smatchet ist ja doch in erster Linie ein Militärmesser, was dann durch die Klinge quasi für sich sprechen würde. Klinge und Erl wie bisher aus einem Stück, der Erl auf keinen Fall ausgefräst sondern massiv in voller Materialstärke (Damast) durchlaufend. Klinge und Erl müssen z.B. Schnitttests an Tatamimatten und Bambus ohne weiteres überstehen.

    Griffschalen aus einheimischem Walnusswurzelholz das im Gegensatz zum "normalen" Walnussholz eine noch schönere Maserung aufweist. Die Griffschalen hochglanzpoliert aber in der bewährten Applegate Optik mit den authentischen Rillen. Befestigung der Griffschalen mit zwei Titanstiften ebenfalls hochglanzpoliert. Sollte einheimisches Walnusswurzelholz nicht verfügbar sein, dann hat die Firma Böker vielleicht Zugriff auf alte Gewehrschäfte aus Walnussholz, aus denen sich die Griffschalen fertigen lassen. Walnuss-Gewehrschäfte, Militär, Smatchet, Walnuss-Griffschalen, das würde auch wieder passen.

    Scheide aus 925 Sterling Silber mit den 6 verschiedenen Böker Baumlogos von 1869 bis heute eingearbeitet (eingeschlagen bzw. eingraviert). Die jeweiligen Bäume (Rosskastanie) sauber sichtbar herausgearbeitet. Wir wissen Ihr seid ein Industriebetrieb, für die Scheiden könnten ja deutsche Messermacher wie Jürgen Schanz hinzugezogen werden die Erfahrung mit dem Herstellen von Silberscheiden und der Gravur von Silberscheiden haben.

    Wir denken an eine Meisterarbeit im vierstelligen Eurobereich die dem Jubiläum 150 Jahre Böker alle
    Ehre macht. Die Obergrenze wäre für uns bei 8000,00 Euro. Sonst gibt es Schläge von den Ehefrauen.
    Wir wissen, dass der US-Messerhersteller Cold Steel vor vielen Jahren vom Tai Pan Dolch in Japan eine edle Damastversion „Imperial Tai Pan“ hat anfertigen lassen. Die Kosten sind dermaßen durch die Decke geschossen, dass die Produktion eingestellt wurde, bevor die beabsichtigten Stückzahlen des Imperial Tai Pan hergestellt waren. Dieses Schicksal muss Böker aber natürlich nicht herausfordern.

    Ihr könntet in eurem Katalog den schriftlichen Vorschlag von oben unterbreiten und die Kunden könnten verbindlich schriftlich bestellen und im Voraus den vollen Betrag bezahlen. Dann könntet Ihr in Ruhe die Produktion in Solingen und evtl. mit deutschen Messermachern aufnehmen. Der Kunde finanziert die Sache vor und erhält eine Meisterarbeit bei der er von eurer rationellen, professionellen und automatisierten Produktion profitiert. Ihr könnt ein Meisterstück produzieren und der Kunde spart bares Geld im Vergleich zur Einzelfertigung. In denglisch nennt man das eine Win-Win-Situation.

    Ausserdem könnt Ihr über euren Messevertrieb z.B. auf der Shot Show Las Vegas, Blade Show Atlanta, IWA Nürnberg usw. das obige Angebot den Kunden unterbreiten und Bestellungen verbindlich entgegennehmen. Über den Vertrieb von Böker in Colorado/USA können englischsprachige Sammler in Kanada, Australien, Neu Seeland, Südafrika usw. erreicht werden.
    Bis zum Jubiläum ist ja noch Zeit vielleicht kommen 30, vielleicht aber auch 100 Bestellungen zusammen.

    Mit den kleinen Applegate Dolchen wurden ja schon Damastversionen erfolgreich umgesetzt. Man denke nur an die legendäre „Mogadishu“-Version die der GSG9 gewidmet wurde. Bei dem neuen Projekt wäre es auch interessant an die NATO in Brüssel heranzutreten, ob die bei so einer Version mitmachen möchten (in welcher Art auch immer). Der Col. Applegate ist ja in NATO-Kreisen eine Legende. Auch die Bundeswehr würde in ihren internen Zeitschriften (Y-Magazin) sicher kostenlos in Artikeln auf das Projekt aufmerksam machen.

    Bitte keine aufwendige und teure Verpackung, keine „edlen“ Holzboxen, kein Firlefanz. Das Teil würde in Richtung „echtes Samuraischwert“ gehen was Verarbeitung, Material, Handwerkskunst, Schärfe und Qualität betrifft.
    Voll einsatztauglich, scharf wie eine Rasierklinge und ausbalanciert wie ein Schwert von dem Leben und Tod abhängen. In der Vitrine erblickt muss der Messerfreund anfangen zu sabbern.
    Je nach Damastversion auch gerne mit Hamon.

    Ich persönlich glaube daran dass sich Qualität langfristig immer durchsetzt. Natürlich gibt es einen Markt für 20 Euro Pakistan-Folder. Es gibt aber auch einen Markt für ein oben beschriebenes Juwel und ich denke zum 150 jährigen Jubiläum kann man auch mal klotzen. („Nicht kleckern sondern klotzen“, Zitat von Franz Josef Strauß).

    Soviel zum Brainstorming von ein paar Sammlern und Böker-Fans.

    Vielen Dank für eure Zeit zum Lesen dieses langen Posts.

    Mit herzlichen Grüssen aus dem Schwabenland.

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


  3. #2
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von beagleboy
    Registriert seit
    30.05.02
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    4.714

    AW: Luxus-Smatchet 3.0 zum 150 jährigen Böker Jubiläum?

    Vielen Dank für die Anregung.

    Daß sich das so verwirklichen lassen wird, bezweifle ich eher.

    Ob der genannte Preis für ein Serienmesser durchsetzbar (und angemessen) ist, sei mal dahingestellt.

    Aber die Idee, den Kunden vorher quasi blind eine verbindliche Bestellung abgeben (und vor allem auch bezahlen) zu lassen, ist nach meiner Einschätzung nicht unbeding realistisch.

    Daß wir uns zum 150-jährigen das eine oder andere einfallen lassen werden, kann man als gegeben ansehen.

    Und daß es mit dem Smatchet im aktuellen Katalog nicht unbedingt das letzte Wort zum Thema "Smatchet" gewesen sein muß, ist zwar keineswegs sicher, aber auch nicht ausgeschlossen.


    Mal schauen, was die Zeit so bringt...


    Aber danke für die Anregung!

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    19.12.12
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    153

    AW: Luxus-Smatchet 3.0 zum 150 jährigen Böker Jubiläum?

    Hallo liebes Böker-Team,

    vielleicht ist es ja möglich das grosse Smatchet für Blankwaffenfreunde als Kleinserie
    in der "Böker Damast Jahresmesser" Serie unterzubringen.

    Das Böker Damast Jahresmesser 1988 war ja ein Damast Vintage Dolch speziell für
    Damast- und Blankwaffensammler. Das ist allerdings schon eine Weile her.

    Im Katalog Herbst/Winter 2017 heisst es beim grossen Smatchet auf Seite 50:
    "... ist das Smatchet 2.1 als taktische Machete und als grosses Haumesser ein echter Klassiker,
    der einen festen Bestandteil der gemeinsamen Geschichte von Col. Applegate
    und Böker darstellt."

    Wir halten also unsere Augen und Ohren offen und hoffen weiter auf euch.....



    Herzliche Grüsse aus Württemberg

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von beagleboy
    Registriert seit
    30.05.02
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    4.714

    AW: Luxus-Smatchet 3.0 zum 150 jährigen Böker Jubiläum?

    Für die Serie der Damast-Jahresmesser taugt das sicher nicht, denn es würde relativ weit aus dem Preisgefüge herausschießen.

    Aber mal abwarten, wer weiß, was da noch so kommt.

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    19.12.12
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    153

    AW: Luxus-Smatchet 3.0 zum 150 jährigen Böker Jubiläum?

    Hallo Böker-Freunde,

    Auf Seite 10 im neuen Frühjahr/Sommer 2019 Outdoor & Collection Katalog haut Böker einen
    absoluten Hammer raus!

    Böker Smatchet Anniversary 150 Damast.

    Damast: Rostträger "Mississippi" Boomerang-Damast handgeschmiedet von Chad Nichols.

    Griffbeschalung: Ebenholz

    Scheide: Lederscheide

    Preis: 2195 Euro = 4293,05 Deutsche Mark

    Stückzahl: Einmalige 50 Stück WELTWEIT !

    Im Katalog ist ein Prototyp abgebildet, der für Hitzewallungen sorgt.
    Ich nehme an, dies ist das exklusivste Messer im deutschen Serienmesserbau.

    Würde mich nicht wundern, wenn dieses Messer innerhalb kürzester Zeit vergriffen ist.

    Ich habe jedenfalls schon bestellt.

    Für euch zur Info, nicht dass nachher gejammert wird, wenn alle weg sind.


    Der Thread hier begann 2015, wie heisst das gute alte deutsche Sprichwort:


    "Gut Ding will Weile haben."


    Vielen Dank schon mal an Marc Götzmann, der hier mal wieder unmögliches
    möglich gemacht hat.

    Geändert von WhiteWarrior (16.02.19 um 15:58 Uhr)

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    19.12.12
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    153

    AW: Luxus-Smatchet 3.0 zum 150 jährigen Böker Jubiläum?

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Seit einigen Tagen bin ich nun stolzer Besitzer des Böker Damast Smatchet.

    Und ich bin restlos begeistert.


    http://www.boker.de/smatchet-anniver...mast-129578dam



    Die Damastklinge aus 200 Lagen Boomerang von Chad Nichols/USA ist der beste
    Damast den ich jemals in der Hand hatte. Auch in Museen und privaten Sammlungen
    habe ich schon einige Blankwaffen aus Damast gesehen, aber noch nie so etwas
    schönes.

    Die Griffschalen aus Ebenholz sind sehr dunkel mit hellbrauner feiner Maserung, so
    zumindest bei meinem Stück. Die Verarbeitung des gesamten Messers erinnert eher
    an ein Custom einer der Top-Messermacher der DMG, als an ein industriell gefertigtes
    Messer. Da hat Böker Solingen wirklich 100 % abgeliefert.

    Die echte Lederscheide mit dem Böker-Baum unterhalb vom Scheidenmund muss ich
    mit einer glatten 1,0 benoten. Einfach nur Top-Verarbeitung, Top-Qualität. Alleine die
    Scheide ist sicher bei Custom-Herstellung so um die 200 Euro. Die Nähte sind Top-Verarbeitet,
    die Stabilität ist überragend. Auch vom Aussehen her gibt es hier eine 1,0.

    Das gesamte Paket ist das beste was ich je von Böker Solingen bekommen habe. Keine Spalte,
    keine Makel, wirklich perfekt.

    Ich kann mit meinem Smatchet out of the box Zeitungspapier in Streifen schneiden. Die Schärfe
    ist wie bei einem teuren Küchenmesser. Man merkt, dass die Mitarbeiter in der Produktion wussten,
    dass hier ein Premium-Messer entsteht.

    Das gute Stück wird mir ein für immer unverkäuflicher Quell der Freude sein. Ich bin Stolz der
    Besitzer solch eines Meisterstückes zu sein. Wirklich das (Kurz-)Schwert eines Königs.

    Bitte Lob und Anerkennung an Produktions-Mitarbeiter und Geschäftsführung weiterleiten.

    Herzliche Grüsse aus Württemberg

    WhiteWarrior

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Tormek T-7 Jubiläumsversion zum 40 Jährigen Bestehen
    Von nostrino im Forum Wartung & Pflege
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.08.13, 13:37
  2. Messer für fast 12 jährigen
    Von Iron0808 im Forum Kaufberatung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.05.10, 07:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •