Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Surefire E1L A mit KE1 und xp-g2

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer MF-Lampentester Avatar von ex Vento
    Registriert seit
    02.06.04
    Beiträge
    2.674

    Surefire E1L A mit KE1 und xp-g2

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hier habe ich ja schon gezeigt, wie der KE1 von innen aussieht und was für eine LED verbaut ist. Da aber die alte xp-e nicht mehr der letzte Schrei ist und sie mir eh zu grünlich war, habe ich sie kurzerhand gegen eine xp-g2 von LED-tech getauscht. Das war das erste mal, dass ich eine LED reflow gelötet habe, ging aber trotz erschwerter Bedingungen (die LED-Platine hat ja die zwei Pinne, welche ich nicht entfernen wollte) ganz gut. Ok, ich habe zwei LED´s gebraucht. Die erste habe ich leider beim nachpositionieren auf der Platine etwas unsanft mit der Zange erwischt

    Hier das Beweisfoto, dass jetzt wirklich eine xp-g2 drauf ist


    Der Spot ist minimal breiter geworden und etwas heller dürft sie auch sein
    Geändert von ex Vento (23.12.13 um 23:18 Uhr)
    Gesendet von meinem HAL 9000

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


    >
  3. #2
    Registrierter Teilnehmer MF-Lampentester
    Registriert seit
    03.11.08
    Ort
    Am Ammersee
    Beiträge
    1.517

    AW: Surefire E1L A mit KE1 und xp-g2

    Wie hoch ist bei denen eigentlich die Stromaufnahme?

    Übrigens wieder einmal ein genialer Vento-mod. Danke fürs zeigen.

    Gruß Stefan

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer MF-Lampentester Avatar von ex Vento
    Registriert seit
    02.06.04
    Beiträge
    2.674

    AW: Surefire E1L A mit KE1 und xp-g2

    Leider kann ich den Strom in High mit meinem (billig) DMM nicht messen. Ich kann die Lampe mit DMM anstatt Schalter nicht dazu überreden, auf High zu springen (Low first) Hier wurde die Laufzeit übrigens mit 6h bis 10% gemessen, sollten also irgendwo zwischen 200-250mA sein. Da die Vf der xp-g2 gegenüber der xp-e tiefer liegt, sollte sich die Laufzeit noch etwas verlängern
    Gesendet von meinem HAL 9000

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer MF-Lampentester
    Registriert seit
    28.07.08
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    1.596

    AW: Surefire E1L A mit KE1 und xp-g2

    Die modernen Surefire Lampen Outdoorsman, Backup, E2DL Ultra, ... bekommt man alle mit einem einfachen Meßgerät bei der Strommeßung nicht auf High.

    Der Hintergrund ist wohl der, dass der Widerstand der in Taktischen Lampen (EB1/2 Tactical) verwendet wird für die Erkennung ob der Schalter leicht oder komplett gedrückt wurde, extrem niederohmig ist. Der interessante Umstand ist, dass der KE1 Kopf an einem taktischen EB1 Körper sich verhält wie eine nicht existierende taktische E1L.

    Diesen Umstand mit dem Widerstand findet man auch in einem Diskussionsfaden hier im Forum bei dem es um die Verwendung von LFP Zellen mit der EB1 geht. Es funktionieren nur K2 LFP Zellen mit der EB1, aber keine Tenergy LFPs. Der Umstand ist wohl der etwas höhere Innenwiederstand der Tenergy Zellen, die den Lampenkopf nur in den Low Mode lassen.

    Meinen Meßversuchen des Tailcap Widerstandes muß der Widerstand in den taktischen Lampen <1Ohm sein. Ich meine bei der LX2 waren es noch 10Ohm. Um da Gewissheit zu erlangen müsste man einmal eine der aktuellen taktischen Tailcaps auseinander nehmen...
    Gruß

    Fritte

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer MF-Lampentester Avatar von ex Vento
    Registriert seit
    02.06.04
    Beiträge
    2.674

    AW: Surefire E1L A mit KE1 und xp-g2

    Ich denke, damit hast du Recht. Ich habe meinen KE1 mal spaßeshalber auf meinen (seine Elektronik beraubten) L1 Body geschraubt. Hier geht nur low, da ist wohl der Widerstand im Schalter für High zu hoch. Interessanterweise ist Low immer gleich hell, egal ob der L1 Schalter auf low oder high steht.
    Der Surefire Treiber, das unbekannte Wesen
    Gesendet von meinem HAL 9000

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer MF-Lampentester
    Registriert seit
    28.07.08
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    1.596

    AW: Surefire E1L A mit KE1 und xp-g2

    Zitat Zitat von ex Vento Beitrag anzeigen
    Der Surefire Treiber, das unbekannte Wesen
    Ja da muß ich Dir Recht geben. In dne Surefire Treibern steckt doch oft recht viel Drin.

    Wenn ich dran denke, der E2DL Treiber (der zu den EB2 Treiber wohl identisch ist) wurde bemeckert, weil die Regelung lausig ist, und was stellt dann AILL fest bei den Laufzeitmessungen? Das Teil hat eine Temperaturüberwachung.

    Ich bin auch erstaunt, dass der KE1 Kopf taktisch genutzt werden kann. Wenn ich diesen Kopf auf auf einen Körper einer Taktischen EB1 Schaube, dann hat der KE1 Kopf taktisches Verhalten.

    Wenn ich mir das Bild des KE1 Treibers anschaue, dass Du ja in dem anderne KE1 Thread gepostet hast, haben die auch nicht mit Bauteilen gegeizt. Wenn man sich die 17mm China Treiber anschaut als Vergleich, ist es schon verwunderlich, dass SF da so viel Aufwand treibt.

    Ach ja eine Frage habe ich aber zu Deinem LED Wechsel, wie hast Du denn die LED gewechselt? Hast Du Zugriff auf eine Reflow Lötanlage?
    Gruß

    Fritte

  8. #7
    Registrierter Teilnehmer MF-Lampentester Avatar von ex Vento
    Registriert seit
    02.06.04
    Beiträge
    2.674

    AW: Surefire E1L A mit KE1 und xp-g2

    Ich denke, wegen des Treibers (und der Entwicklungskosten dafür) sind die Lampen auch nicht so ganz billig (Jetzt mal vom Surefireaufschlag abgesehen). Wen man überlegt, dass eine Fury schlappe 80 Dollar weniger kostet als eine EB2, aber das gleiche kann (ok, sie hat keinen Clip). Aber die Surefire Preisgestaltung ist ja eh ein anderes Thema.

    Ach so, nein, ich habe keinen Zugriff auf eine Reflowanlage, ich habe das auf die rustikale Art gemacht, wie Old Lumens hier zeigt
    Gesendet von meinem HAL 9000

  9. #8
    Registrierter Teilnehmer MF-Lampentester Avatar von ex Vento
    Registriert seit
    02.06.04
    Beiträge
    2.674

    AW: Surefire E1L A mit KE1 und xp-g2

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Da mich heute die Neugierde gepackt hat, was der LED-tausch denn etwa gebracht hat, versuche ich das mal (ganz grob) auszurechnen.

    Also gehen wir mal davon aus, dass die 90lm von Surefire stimmen, dann bekommt die xp-e (ich geh jetzt mal von einem R2 Bin aus) Laut Datenblatt etwa 270mA, die Werte sind aus den Datenblättern leider recht schwer abzulesen, aber ich will ja auch nur mal so einen Ansatzwert haben. Die xp-g2 R5 mach laut Datenblatt (25°C Tjunktion) bei diesem Strom etwa 120lm, also etwa 1/3 oder 33,33% mehr Licht. Und da man im Internet lesen kann, dass die Lampe nach etwa 2min. auf 75% runter regelt, ergibt das bei xp-e etwa 67,5lm und mit der xp-g2 etwa 90lm. Damit dürfte mein KE1 jetzt so hell sein wie ein orig. KE1B aber mit längerer Laufzeit
    Gesendet von meinem HAL 9000

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. E1L A mit KE1 zerlegt
    Von ex Vento im Forum Taschenlampen - Surefire
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.01.14, 20:17
  2. SureFire L1 und SureFire E1L in was unterscheidet sich der Beam
    Von Talot im Forum Taschenlampen - Surefire
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.10.09, 00:18
  3. Surefire E1L
    Von ludwig im Forum Taschenlampen - Surefire
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.06.05, 22:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •