Anzeige

Anzeige

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 31 bis 54 von 54

Thema: Geeignete Stielhölzer (Holzsorten und deren Verarbeitung)

  1. #31
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    01.11.07
    Beiträge
    27

    AW: Geeignete Stielhölzer (Holzsorten und deren Verarbeitung)

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    hm, nu sollen die jahresringe auch noch breit und aufrecht sein, eventuell bei nadelhölzern genau andersrum....aber ob sie parallel zur schlagrichtung verlaufen sollen weiß ich leider immernoch nicht. (auf den fotos kann ichs auch nicht erkennen)

    mag sich jemand die mühe geben einem schwerversteher zu helfen, bitte?

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung


    >
  3. #32
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied (gewerblich)
    MF-Moderator
    Avatar von chamenos
    Registriert seit
    07.07.06
    Ort
    BERLIN
    Beiträge
    9.906

    AW: Geeignete Stielhölzer (Holzsorten und deren Verarbeitung)

    Moin

    Zitat Zitat von Svente Beitrag anzeigen
    ....aber ob sie parallel zur schlagrichtung verlaufen sollen weiß ich leider immernoch nicht.
    Häää


    mag sich jemand die mühe geben einem schwerversteher zu helfen, bitte?
    Mach es dir doch nicht schwerer als nötig

    Das Auge im Hammer- oder Axtkopf ist idR nicht Rund sondern länglich (oval, tropfenförmig, was auch immer)

    Die Fasern sollen in Längsrichtung des Auges verlaufen, also darin "stehen" und eben auf keinen Fall darin liegen.

    so schaut das Auge aus: 0

    so stehen die Fasern: IIII

    so würden sie liegen: =

    Gruß
    chamenos
    Alles was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit. M. Aurelius
    Impressum
    hier die Angebote exklusiv im Messerforum

  4. #33
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    11.12.00
    Ort
    BW, 73732 Esslingen
    Beiträge
    554

    AW: Geeignete Stielhölzer (Holzsorten und deren Verarbeitung)

    Ahorn: Ich las, dass Ahorn kurzfaserig wäre und für (Axt)-Stiele nicht geeignet? Weiters lese ich hier erfreut, dass Astholz auch geeignet sein soll für Werkzeugstiele, entgegen den alten Regeln der englischen Langbogenbauer, welche Astholz als minderwertig bezeichneten?
    Ich hätte dieses Thema allerdings gerne im Axt-Forum gelesen, wobei es auch hier gut reinpasst, von mir aber bisher überlesen wurde.

    Grüße
    Matthias

  5. #34
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    01.11.07
    Beiträge
    27

    AW: Geeignete Stielhölzer (Holzsorten und deren Verarbeitung)

    danke chamenos!

    die worte "parallel zur schlagrichtung" fand ich deutlich einfacher als einen fünfzeiler mit asci-codes, deswegen hatte ich danach gefragt :-)
    Geändert von Svente (30.10.12 um 19:31 Uhr)

  6. #35
    Mitglied MF-Mitglied Avatar von Haebbie
    Registriert seit
    10.11.04
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    1.164

    AW: Geeignete Stielhölzer (Holzsorten und deren Verarbeitung)


    die worte "parallel zur schlagrichtung" fand ich deutlich einfacher als einen fünfzeiler mit asci-codes, deswegen hatte ich danach gefragt :-)
    Weil Du die Worte ... einfacher fandest, als ... deswegen hast Du danach gefragt???
    Das musst Du mal näher erklären.

    Haebbie

  7. #36
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    01.11.07
    Beiträge
    27

    AW: Geeignete Stielhölzer (Holzsorten und deren Verarbeitung)

    auch das ist ganz einfach :-)

    ich habe nach der ausrichtung im bezug zur schlagrichtung gefragt, weils mir deutlich einfacher vorkam als mit nullen, Os, Is und |s und augen und jahren und "liegen" und "stehen" ohne zu erwähnen ob der hammerkopf "liegt" oder "steht".

    es gibt ja nur 2 dinge die da nicht zu verstehen sind: entweder das wort "parallel" oder das wort "schlagrichtung"....wenn du magst kann ich gern nochmal genauer drauf eingehen :-) aber bis dahin möcht ichs nicht schwerer machen als es ist :-)

  8. #37
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    19.02.12
    Ort
    Bayern, München
    Beiträge
    111

    AW: Geeignete Stielhölzer (Holzsorten und deren Verarbeitung)

    Hallo Matthias,

    dass Astholz auch geeignet sein soll für Werkzeugstiele, entgegen den alten Regeln der englischen Langbogenbauer, welche Astholz als minderwertig bezeichneten?
    Die speziellen Anforderungen an den Bogenbau kann man nicht so einfach auf Werkzeugstiele übertragen.
    Auch ist der Begriff Werkzeugstiel hier sehr mehrdeutig. Es gibt schließlich auch Setzhämmer, Schroter oder Warmdorne die ebenfalls mit einem Stiel versehen sind. Der große Unterschied zu den normalen Hammerstielen ist jedoch das hier der Stiel nicht fest und verkeilt im Auge/Haus sitzt, sondern um das Prellen beim Schlag zu entkoppeln, der Stiel recht locker sitzt. Hierzu, da durch das Hin- und Herbewegen der Stiel schnell verschleißt und auch kein hochwertiges Holz (Festigkeit) verwendet werden muß, wird gerne Astholz wie gewachsen mit Rinde verwendet, bevorzugt Haselnuß.
    Viele Grüße aus München
    Stefan

  9. #38
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied (gewerblich)
    MF-Moderator
    Avatar von chamenos
    Registriert seit
    07.07.06
    Ort
    BERLIN
    Beiträge
    9.906

    AW: Geeignete Stielhölzer (Holzsorten und deren Verarbeitung)

    Zitat Zitat von Svente Beitrag anzeigen
    die worte "parallel zur schlagrichtung" fand ich deutlich einfacher
    Mein fünfjähriger Sohn findet "das Ding mit dem Knubbel" auch deutlich einfacher als "Anhängerkupplung".

    Oder um es deutlich zu sagen: entweder man ist in einem Fachforum, wenn es um Fragen zum Handwerk geht, bereit die bestehenden Fachbegriffe zu lernen oder man hält die Füße still.

    Gruß
    chamenos
    Alles was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit. M. Aurelius
    Impressum
    hier die Angebote exklusiv im Messerforum

  10. #39
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    01.11.07
    Beiträge
    27

    AW: Geeignete Stielhölzer (Holzsorten und deren Verarbeitung)

    genauso hatte ich es mir vorgestellt..."in oder parallel zur schlagrichtung" war für mich eine frage zum mir fehlenden fachbegriff und als entscheidungsfrage gestellt...dein sohn hätte vielleicht einfach mit "ja", "nein" oder "weiß ich nicht" geantwortet und das wäre rethorisch auch fachmännischer und forentauglicher gewesen als verständnisschwierigkeiten mit asci-code-malereien und stänkerphrasen zu übermalen. trotzdem vielen dank für die ausführliche beantwortung meiner so verwerflichen frage und entschuldigt bitte dass ich keinen gesellenbrief als stellmacher vorzuweisen habe, was ja offenbar nötig ist um an diesem gespräch teilzunehmen auch wenns dann unnötig wäre.

    im übrigen habe ich einen satz hämmer mit stielen aus erlenholz bekommen, die bisher einen sehr guten eindruck machen, jedoch wurden hier wohl Äste verwendet die wohl kaum stärker waren als der jetzige stiel und so das mark bzw kernholz fast zentrisch im auge zu finden sind. (sorry für fehlendes vokabular)

  11. #40
    Mitglied MF-Mitglied Avatar von Haebbie
    Registriert seit
    10.11.04
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    1.164

    AW: Geeignete Stielhölzer (Holzsorten und deren Verarbeitung)

    Zitat Zitat von Svente Beitrag anzeigen
    "in oder parallel zur schlagrichtung" war für mich eine frage
    Au Mann. Denk' doch mal über das nach was Du schreibst. In Schlagrichtung und parallel zur Schlagrichtung ist die gleiche Richtung. Nach Deiner Lesart müsste einer der beiden Begriffe vor und nach Deinem Oder beispielsweise rechtwinklig, quer, oder in einem bestimmten Winkel zur Schlagrichtung lauten.

    So lange Du solche Fragwürdigkeiten postest, wird wohl kaum jemand verstehen was Du eigentlich willst. Sei doch dann bitte ein wenig zugänglicher für die Hilfestellung anderer, insbesondere derer die versuchen Dich zu verstehen und so zu interpretieren dass was gscheit's dabei raus kommt.

    Haebbie
    Geändert von Haebbie (31.10.12 um 15:21 Uhr)

  12. #41
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    01.11.07
    Beiträge
    27

    AW: Geeignete Stielhölzer (Holzsorten und deren Verarbeitung)

    natürlich ist das ein und die selbe richtung, sonst wäre es keine entscheidungsfrage die mit einem schlichten ja oder nein zu bantworten ist....ich wollts eben so einfahc wie möglich machen....und es tut mir nach wie vor auch leid, dass das offenbar noch nicht einfach genug war.

    was sagt ihr denn zum konzenzentrischen verlauf meiner erlenstiele? gut, schlecht, vielleicht sogar gefährlich?

  13. #42
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied (gewerblich)
    MF-Moderator
    Avatar von chamenos
    Registriert seit
    07.07.06
    Ort
    BERLIN
    Beiträge
    9.906

    AW: Geeignete Stielhölzer (Holzsorten und deren Verarbeitung)

    Zitat Zitat von Svente Beitrag anzeigen
    was sagt ihr denn zum .. verlauf meiner erlenstiele?
    Nix, - ist hier nämlich erstens etwas OT und zweitens ist mein Erlenstielisch mächtig eingerostet.
    Ergo ist auch bei denen die Gefahr gegeben, dass sie mich nicht verstehen

    konzenzentrischen
    soso, aha.



    Ich lege dir hier einfach mal die Suchfunktion ans Herz

    Zum Verlauf der Jahresringe in Werkzeugstielen gibt es nämlich schon einige Threads.......... hier geht es um geeignete Hölzer.

    Gruß
    chamenos
    Alles was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit. M. Aurelius
    Impressum
    hier die Angebote exklusiv im Messerforum

  14. #43
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    11.12.00
    Ort
    BW, 73732 Esslingen
    Beiträge
    554

    AW: Geeignete Stielhölzer (Holzsorten und deren Verarbeitung)

    Danke Stefan,

    klar, Bogenbau und Werkzeugstiele sind zwei paar Stiefel, und Werkzeuge stellen unterschiedliche Ansprüche an das Stielholz. Mir geht es hier um Stiele für Äxte/Beile, womit ich aber wieder einigermaßen OT bin. Trotzdem wieder sehr lehrreich, besten Dank.

    Beste Grüße
    Matthias

  15. #44
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    07.08.07
    Ort
    Burgthann, Mittelfranken, Bayern, Deutschland, Europa, Erde
    Beiträge
    99

    AW: Geeignete Stielhölzer (Holzsorten und deren Verarbeitung)

    Manchmal verdeutlichen Bilder mehr als tausend Worte: Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	hammerstile.jpg 
Hits:	729 
Größe:	37,5 KB 
ID:	142415

  16. #45
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    24.09.02
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    355

    AW: Geeignete Stielhölzer (Holzsorten und deren Verarbeitung)

    Das ist ein sehr interessanter Austausch. Am Wochenende war ich bei einem Bogenbauer, der sich sehr gut mit Hölzern auskennt. Ihn habe ich interviewt. Desweiteren habe ich einen Freund interviewt, der in seiner aktiven Zeit Förster war. Meine Infos möchte ich gerne mit Euch teilen.
    Bei Robinie ist es wohl so, dass hier große Schwankungen zwischen einzelnen Bäumen auftreten können, d. h. hier sollte man prüfen um was für ein Stück es sich handelt bevor man viel Arbeit reinsteckt. Der Bogenbauer sagte mir, dass früher oftmals Feldahorn (gewachsener Stiel) für Werkzeugstiele genutzt wurde. Zufällig stand beim Bogenbauer ein Bogenrohling aus Kornelkirsche.
    Nach der Fingernagelprobe muss ich leider sagen, dass das Holz (Splintholz) nicht sonderlich hart war, Robinie ist da härter. Wahrscheinlich gibt es auch hier Schwankungen.
    Will man auf ungewachsene Stiele zurückgreifen fällt die Wahl auf Hickory (Splint), Robine (Kern), Ulme (Splint), Ilex und Esche.
    Bei gewachsenen Stielen scheinen, Flieder, Kornelkirsche, Pfaffenhüttchen und Feldahorn
    sehr gute Hölzer zu sein.

    Wobei die Auswahl des individuellen Stücks genauso wichtig ist wie die Holzwahl selbst.

  17. #46
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    11.07.05
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.534

    AW: Geeignete Stielhölzer (Holzsorten und deren Verarbeitung)

    Wo ihr dabei seid Hickory zu loben:
    Welche Hickorynussbaum Sorte ist gemeint?
    Wo bekommt man im Handel die auch sortiert?
    Das ist ja wie bei Eichen schwer vergleichbar.
    Roteiche ist in den Eigenschaften anders als Stieleiche.

    Mir sind schon drei Hickorystiele ohne Vorwarnung abgebrochen, selbst bei den alten Buchen Stielen,
    die ich zum Teil noch habe, gibt es vorher Längsrisse oder wenigstens knisternde Geräusche.

  18. #47
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    24.09.02
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    355

    AW: Geeignete Stielhölzer (Holzsorten und deren Verarbeitung)

    Carya tomentosa, so habe ich es gelesen.

    Wenn Du sicher gehen willst, nimmt einen gewachsenen Stiel (Kornel usw.), der geht nur schwer kaputt.

  19. #48
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von uuups
    Registriert seit
    23.07.04
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.069

    AW: Geeignete Stielhölzer (Holzsorten und deren Verarbeitung)

    Uns hat man in der Lehre erzählt, das die besten Holzstiele aus "Amerikanisches Hickory" wären,
    diese wären jedoch leider nur noch recht selten in guter Qualität (und ausreichender Menge) verfügbar.
    "Europäischer Hickory" wäre ungeeignet, da zu kurzfaserig.
    Ansonsten wurden halt Eschenstiele eingesetzt. (Stand von vor 20 Jahren )
    Geändert von uuups (16.03.15 um 15:27 Uhr)
    Viele Grüße aus dem Tal - Stefan (uuups)

    Jahreslosung 2020
    Ich glaube; hilf meinem Unglauben!
    (Markus 9,24)

  20. #49
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    04.12.18
    Beiträge
    2

    AW: Geeignete Stielhölzer (Holzsorten und deren Verarbeitung)

    Wie sieht es denn mit Eiche aus? Könnte man das auch verwenden?
    Lg

  21. #50
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    11.07.05
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.534

    AW: Geeignete Stielhölzer (Holzsorten und deren Verarbeitung)

    Eigenrlich schon. Holz mit weiteren Jahresringen ist fester als das mit engen Ringen. Sah ich nun immer wieder in Englischsprachigen Gruppen (Eiche oder White Oak).
    Geändert von Geonohl (06.05.20 um 13:37 Uhr)

  22. #51
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    06.11.12
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    581

    AW: Geeignete Stielhölzer (Holzsorten und deren Verarbeitung)

    Glückwunsch!
    Nach fünf Jahren wird hier endlich erleuchtendes publiziert! Ich knie nieder!
    roc

  23. #52
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    16.02.13
    Ort
    Oberfranken, Kamerun
    Beiträge
    329

    AW: Geeignete Stielhölzer (Holzsorten und deren Verarbeitung)

    Rocco,
    gut' Ding will Weile haben
    Gruß
    Rudi

  24. #53
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    11.07.05
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.534

    AW: Geeignete Stielhölzer (Holzsorten und deren Verarbeitung)

    Erstaunlich, ich hatte drauf geantwortet weil das bei mit weit oben bei den neuen Beiträgen erschien. Stimmt das vorherige Datum vielleicht nicht?

  25. #54
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    06.11.12
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    581

    AW: Geeignete Stielhölzer (Holzsorten und deren Verarbeitung)

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    @Geonohl
    Die Thread-Historie sieht clean aus. Mach dir keinen Kopp! Wir haben es doch mit Humor genommen! Deine Beiträge lese ich gerne! Stay cool!
    roc

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Edle Holzsorten
    Von Feuersteen im Forum Händler/Messermacher: Zubehör & Werkzeug zu verkaufen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.03.13, 07:39
  2. Geeignete Startermesser
    Von Samsa im Forum Küchenmesser Kaufberatung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.07.11, 15:18
  3. Einhänder und geeignete Webseiten
    Von ornsta im Forum Kaufberatung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.07.08, 09:36
  4. Weniger geeignete Wurfmesser
    Von fshamburg im Forum Messerwerfen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.01.06, 20:51
  5. Holzsorten & Eigenschaften (Messergriffe)
    Von waltan im Forum Material Total
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.12.05, 15:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •