PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage Wärmebehandlung nach dem Schmieden



richi rich
06.01.11, 21:24
Hallo,

endlich hab ich meine ersten Klingen plattgeklopft! Bei minus 10 draussen ist´s an der Esse angenehm. Voller Stolz habe ich dann am Bandschleifer festgestellt, dass ich doch weichglühen sollte, das Schleifen ist recht selektiv ,-).

Eigentlich wollte ich Schmieden, Normalisieren, Schleifen und dann Härten.

Jetzt würde, oder muss ich Weichglühen, Schleifen, dann Härten.

Muss oder soll ich nach dem Schleifen nochmal Normalisieren? Es Handelt sich um einen Kohlenstoffstahl, C-Gehalt von ca. 1% (Feile).

Oder schleift sich der Stahl einfach so schwer? Mit Material Richtung D2 hab ich am Bandschleifer keine Probleme, aber die Feile hat mir echt Schwierigkeiten gemacht.

Vielen Dank für die Tipps.
RR

Xerxes
06.01.11, 21:38
Weichglühen bei Temperaturen um die 720 Grad und langsamer Abkühlung. Anschließendes Normalisieren ist nicht mehr nötig. Also, Schmieden, Normalisieren, Weichglühen, Schleifen, Härten, Anlassen... In dieser Reihenfolge...

Sonst die Suche betätigen. Da findest du alles!

GRuß Jannis