PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schrott: Heckler & Koch



Pekiti Tirsia
02.12.00, 20:39
Eins, zwei, drei, .... , zehn.
Puh!
Zum Glück sind noch all Finger 'dran ;-)

Nach meiner "Testreihe" mit dem "Tactical Knife" von H&K keine Selbstverständlichkeit.

Die Liner-Lock Verriegelung ist gemeingefährlich. (..ein fester Griff reicht schon aus um die Klinge zu entriegeln)

...Finger weg! ;-)

Grüße,
PT

Armin II
04.12.00, 15:29
Noch einer der mit dem KLingenrücken schneidet...

Andreas
04.12.00, 15:51
Nicht unbedingt ein "klingenrücken-Schneider". Wenn man vor hat, die Spitze des Messers zu benutzen und die "verriegelte" Klinge ist der Meinung "Ich klapp mal eben ein", kann das übel in die Finger gehen.
Einen funktionierenden Liner-Lock zu bauen, ist anscheinend nicht ganz einfach. Wenn da die einzelnen Winkel und Maße nicht genau zusammen passen, dann passiert so was eben.
Was mich nur wundert ist, dass die Hersteller nicht reagieren. Das H&K ist schon länger dafür bekannt (stand schon mal in einem Messermagazin, weiß nur nicht in welchem), dass die Verriegelung nicht sonderlich gut funktioniert. Von da her finde einen Test, ob die Verriegelung grundsätzlich stabil, ist schon in Ordnung.

gast141009
05.12.00, 20:31
Womit wir wieder bei den "vielgeschmähten" BÖKER-Messern sind, denn die H & K - Messer stellt Böker her...

(...weiter gebe ich keinen Kommentar ab...)

------------------
*****************
* Günter Ostermann *
*****************
http://smilecwm.tripod.com/net3/pinkie.gif

Pekiti Tirsia
06.12.00, 05:14
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Armin II:
Noch einer der mit dem KLingenrücken schneidet...[/quote]

Was heisst hier schneidet... ???

Habe das "Spielzeug" an einem frei hängenden Autoreifen ausprobiert und schon bei recht geringer Intensität mußte ich feststellen, dass die Klingensicherung nichts taugt. (Durch die Trefferwirkung beim Ausführen der Stiche verstärkte sich der Griff der Messerhand zuhnehmend, was dazu führte, dass die Verriegelung sich lösste.)

Der Knüller war jedoch, dass die Klinge sich schließlich sogar beim "Fuchteln" in der Luft lockerte. (Okay, habe einen sehr festen Griff. http://www.messerforum.net/ubb/smile.gif Trainiere regelmäßig mit einer Eisenstange an einem Goodyear Breitreifen)

Grüße,
PT

P.S. Der Colt "Folding Fighter" hatte mit dieser Art des Training übrigens keine Probleme. Heute kam das "Kasper von CRKT an, mal sehen was dieses "Teil" so taugt....

Armin II
06.12.00, 15:20
Das Abstechen von frei hängenden Autoreifen ist doch wohl nicht der übliche Verwendungszweck für ein Messer http://www.messerforum.net/ubb/confused.gif , dazu würde ich dann doch eher einen spitz geschliffenen Schraubendreher empfehlen....

Armin II
06.12.00, 16:03
Mag schon sein, dass das was Böker produziert nicht optimal ist.

Ich frag mich nur, wie das die Menscheit die letzten ein-zweihundert Jahre geschafft hat mit KLappmessern ohne Feststellmechanismus zu überleben (und dabei alle zehn Finger zu behalten) http://www.messerforum.net/ubb/biggrin.gif

[Dieser Beitrag wurde von Armin II am 06.12.2000 editiert.]

Black Eagle
10.12.00, 03:57
Ich hab hier ein Heckler&Koch mit Tanto Klinge seit ca 1 Jahr im Einsatz und mir ist das Messer noch _nie_ zusammengeklappt. (und ich geh nicht gerade glimpflich damit um)
Villeicht hast du ein Montagsstück erwischt?

Hab auch gerade nochmal den "spinewhack"-Test gemacht... kein Problem, hat nicht entriegelt

Black Eagle

Armin II
11.12.00, 20:37
Also über denn Schliff konnte ich mich nicht beklagen. Habe mir vor ca. 1 Jahr das HK mit Utility-Klinge gekauft und konnte mir damit direkt im Laden die Haare vom Unterarm rasieren. Entweder ist das reine Glückssache was für eins dass man erwischt, oder es liegt an der Klingenform (Chisel Grind Tanto vs. Utility) http://www.messerforum.net/ubb/confused.gif

Pablo Escobar
12.12.00, 06:47
Ich habe leider auch so ein Teil mit Tanto Klinge.
Der Liner ist auch bei mir okay.
Der "spinewhack"-Test hat keine Probleme verursacht - wohl aber Genugtuung weil ich von dem Messer ziemlich enttäuscht bin was so die allgemeine Verarbeitung und vor allem den Schliff angeht.
Mehr als Butter schneiden konnte man damit ab Werk nicht.
Hat mich einige Zeit mit dem Sharpmaker gekostet das zu beheben.

------------------
Pablo Escobar
------------------
http://www.drogenkartell.de/images/Infinity8.gif http://www.drogenkartell.de/images/Infinity8.gif http://www.drogenkartell.de/images/Infinity8.gif

Marouk
01.11.01, 15:51
Ich kann mich auch nicht wirklich über das HK beschweren. Die Probleme mit dem Liner scheinen die Jungs gelöst zu haben.
ok, ich hab die Liner-Feder etwas nachgebogen, was zu einer erheblich besseren Verriegelung geführt hat(!).
Hab keine Ahnung ob die Keramik-Kugel, die in der Liner-Feder sitzt, schon immer vorhanden war, aber das macht mir einen guten Eindruck (von wegen der Langlebigkeit, mein ich).

Was mich enttäuscht hat ist der große Keilwinkel der Klinge. Damit kann man echt nicht viel mehr als Butter schneiden. Die Fase sollte 3-4 mm länger sein, dann würde das Ding auch "schneiden". Wenn das noch geändert werden sollte, ist das doch n echt taugliches Messer!
:mad:

kanji
02.11.01, 08:33
Hallo,

ich hatte das HK teil in der limit. Sonderauflage ind der Hand und fand den Liner auch übermässig schlecht, das Ding ist schon beim draufschauen weggeklappt, schade eigentlich denn vom Design (nicht die Sonderausgabe) find ich das Messer gar nicht so schlecht.

J.A.G.
03.11.01, 14:22
Hallo Kanji, hallo pekiti,

was wird denn aus dem treffen der messerfreaks in saarbrücken ?

wir sollten unbedingt nochmal kontakt aufnehmen.

@pekiti: kontakte doch mal kanji wg, treffen !

gruß Jörg

kanji
03.11.01, 18:10
HAllo *****

schau einfach hier (http://www.messerforum.net/forum/showthread.php?s=&threadid=3283&pagenumber=2)
da hat hammer nen thread dazu aufgemacht

Frostvater
18.11.01, 20:11
Hallihallo!

Stimmt schon: Böker-Liner sind nicht die tollsten. Ich habe das Tactical Liner (was daran tactical ist außer dem G10-Griff, würde ich eh mal gerne wissen...), und der Liner hat auch nach kurzer Zeit gewackelt wie sonstwas. ABER: In meiner Sammlung befinden sich auch noch ein Spyderco Terzola (Vorgänger vom Starmate), dessen Klingenspiel einem selbst nach Einsendung bei Böker die Verzweiflungstränen in die Augen treibt, und ein Elishewitz Stryker der ach so unfehlbaren Firma Benchmade, das ebenfalls massives Spiel hat (spätestens seit dem Messerkampflehrgang dieses Jahr in Reutlingen inklusive Reifentraining, Gruß an Pekiti Tirsia ;)!) Ergo: Ab jetzt nur noch Lockbacks und vor allem... Axis Locks! (Oder natürlich Liner Locks mit solch monströsen Platinen wie Gerber AF - da wackelt nix!)

Hagano
20.11.01, 17:44
Hallole,

also ich hatte das HK ca. 1 Jahr im Einsatz und ich kann das mit dem Liner
nicht bestätigen. Bei mir funktioniert er wunderbar. (wie übrigens bei meinen anderen
Böker Messern auch). Ich habe mit Böker bisher nur gute Erfahrungen gemacht
„Glück??“ Der Liner ist halt ein wenig dünn. Dafür läuft die Klinge leichter.
Das beste an dem Messer ist sein Hosenclip. Der ist um Klassen besser als die von den
Spydies und Benchmades.
Momentan habe ich das Starmate im Einsatz, wenn man mit dem Clip irgendwo hängen bleibt dann ist er auch schon verbogen. Das ist mir mit dem HK nie passiert.

Gruß Hagano

bytboi
05.12.01, 13:23
bin vieleicht ein bischen spät, habe aber auch so ein ding mit der tanto klinge. ich stimme zu, das der liner mal mäßig, bis scheiße ist, aber das liegt am dünnen material. hab das ding mal zerlegt, und die knickstelle der liner feder sauber ab der schraube gebogen, und es geht besser, - aber nicht gut!
auch finde ich den tollen ti-dings bums stahl mal echt scheiße, ist nicht wirklich für dauer scharf zu kriegen.
hab aber noch ein weiteres mroblem mit dem ding gehabt, als links händer habe ich den clip auf die andere seite gebaut, und mußte feststellen, das die schraube die das alles zusammenhält, in der umgedrehten clip version entweder zu locker sitzt, und die klinge von aleine rausfällt, oder ich sie überhaupt nicht mehr aufkriege, also finger weg von dem plastik teil!!!

HankEr
05.12.01, 14:21
Ich kenne das Teil zwar nur von Bildern, aber der Clip scheint wirklich hosenschonender zu sein als die meisten. Wenn er noch einigermaßen stabil ist würde ich mir von mehr Herstellern so einen Drahtclip wünschen.

freagle
05.12.01, 20:14
Hallo Leute,

ich kann das auch nicht verstehen, da kommt so ne Fa. Wie HK baut ein angebliches Tactical bringt in der Werbung das Teil noch in Vergleich mit den Pistolen des Hauses und die sind in der Regel sehr gut für Taktische Anwendungen und das Messer ist dann gemeingefährlich. Ein Messer dieses Typs für diesen Preis, das sollte grundsätzlich mit einem mind. 1,5mm oder stärker ausgelegten Liner ausgestattet sein und die Geometrie des Verschlusses sollte auch stimmen, beim heutigen Fertigungsstandart ist es wirklich kein Problem ein funktionierendes Linerlock zu bauen, schafft das eine Fa nicht, spricht das für Inkompetenz oder Schlampigkeit, wenn so eine Fa wie Böker solche Messer baut und Namen wie Brend oder Walker auf die Klingen schreibt, sollte sie sich zuvor doch wenigstens die Mühe machen diese Macher mal zu fragen, wie so was gemacht wird, dann müssen sie nur noch die Maschinen richtig einstellen und ab und zu mal nachmessen, dann gäbs da keine Probleme mehr mit abgeschittenen oder fast abgeschnittenen Finger.

Grüße Peter

kanji
06.12.01, 08:32
Hi,

hab letzte Woche noch so ein HK Teil in der Hand gehabt.
Ich frag mich immer noch wie das durch die Endkontrolle ging oder gibts bei Böker keine Endkontrolle??????

Der Liner hat schlicht und ergreifend überhaupt nicth gegriffen und das bei einem Messer für fast 180,- DM

dcjs
06.12.01, 13:08
.... vielleicht werden ja bei böker nur montags linerlocks produziert? :ack: :glgl: :lach2:

filosofem
28.01.02, 23:49
mmm...da scheine ich wohl glück gehabt zu haben. ich habe mein hk seit fast einem jahr im tägliche einsatz, und die klinge blieb auch bei starker belastung wo sie war. und dass der schliff nicht scharf sein soll kann ich ehrlichgesagt auch nicht verstehen. vor kurzem habe ich mir das lim. mit satinierter klinge zugelegt. das teil ist wirklich ultra scharf!!:staun: besser gehts nicht! allerdings könnte das "normale" modell in dieser hinsicht wirklich eine überarbeitung vertragen.