PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Spyderco Triangle Diamant



beagleboy
05.09.02, 22:42
Hallo,

wer kann mir sagen, wofür sich die Anschaffung der als Zubehör erhältlichen Diamant"steine" für den Triangle Sharpmaker am ehesten auszahlt?
Einfach nur Zeitersparnis beim Bearbeiten hochwertigerer Stähle?

Wer hat Erfahrungen?

freagle
06.09.02, 14:04
Ich hatte das Glück noch ein paar von den alten Diamanteinsätzen sehr günstig zu bekommen (die neuen wärn mir viel zu teuer gewesen). Mit den Diamanteinsätzen hat man quasi erst ein richtiges Schleifkit, die Diamanteins. sind die ideale Ergänzung zu den weißen und grauen Steinen, weil ich damit wirklich in kürzester Zeit eine neue Schneide erstellt habe. Diese D.einsätze sind also relativ grob, zumindest die alten, die neue hab ich noch nicht gesehn.

Also die alten D.einsätze kann ich sehr empfehlen, es lohnt sich vielleicht mal ein paar Händler anzusprechen ob sie noch ein paar rumliegen haben.

freagle

beagleboy
06.09.02, 18:18
Ich dachte, die Diamantteile für den Triangle Sharpmaker sind noch nicht so lange auf dem Markt. Was ist denn der Unterschied zwischen den alten und den neuen Einsätzen (wenn es einen gibt)?

freagle
06.09.02, 22:09
Die neuen sind richtige Dreikannteinsätze, würd mich mal interessieren ob die ringsrum diamantbestückt sind (das könnte den hohen Preis etwas erlären) die alten, das sind lediglich flache Schienen, die über die grauen oder die weißen Stäbe geschoben werden, man hat also auch nur eine beschichtete Fläche.

freagle

Canavaro
09.09.02, 13:29
Jetzt mal ne blöde Frage: Gibt's die Dinger jetzt eigentlich schon bei uns, hab ich nämlich noch nicht gesehen? Die Dinger könnt ich auch gut brauchen. Hat die wer und kann was zu sagen?

beagleboy
09.09.02, 13:59
Meines Wissens z.B. beim Bladeshop. Einfach mal anfragen.

freagle
11.09.02, 13:01
Ich hab mich nochmal erkundigt, die neuen diamantbeschichteten Einsätze sind ringsrum beschichtet, auch die Ecken (für Wellenschliff) und haben auch so eine Rinne um Angelhaken usw. schleifen zu können.

Also ich würd sagen, teuer wie die meisten Diamantschleifprodukte, für Sharpmakerfans aber eine lohnende Anschaffung.

freagle

bladeshop
24.09.02, 21:14
kann man bei uns bestellen, kosten allerdings 134 Euro.
Ob das die Anschaffung wert ist bleibt jedem selbst überlassen.
Auf grund des hohen Preises hab ich noch nie einen verkauft und deshalb auch keinen in der Hand gehabt.

Thomas Spohr
23.10.02, 05:17
Hat mittlerweile jemand eigene Erfahrungen mit den neuen Diamond Rods von Spyderco gemacht? Die im Sharpmaker-Set mitgelieferten Rods sind von ihrer Abtragsleistung doch eine wahre Geduldsprobe.

beagleboy
21.11.02, 12:41
Hat jemand inzwischen eine günstige Bezugsquelle für die Diamond Rods für den Sharpmaker? € 134 sind mir z.Zt. etwas zu viel.

smaragd
22.11.02, 08:02
Der Preis ist auch mir zu hoch (nicht nur zur Zeit).
Gefällen würden mir die Stäbe schon.

alles grüne
smaragd