PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungsberichte Phoenix I Combat



mareshal
20.12.09, 15:32
hi

spiel schon länger mit dem gedanken mir das Phoenix I Combat zu holen.

allerdings habe ich bis auf einen englisch sprachigen bericht ,nichts gefunden bezüglich anwender erfahrungen .

wie zeigt sich die differentiele härtung z.b bei der anwendung (auswaiden von wild ? ,holz hacken/batoning bei dem "weichen rücken " ? als hebel verwenden ? )

das design (griffschalen ,skullbreaker ,und die" alte " scheide) haben mich sehr angesprochen , allerdings haben mich das fehlen von berichten bisher zurück gehalten und natürlich der stolze preis ,der bei einm fehlkauf doch etwas schmerzen würde.

ich suche einen user ,für einen sammler ist das messer bestimmt interessant so wie es ,allerdings habe ich da andere kriterien .

grüße mareshal

arctanx
21.12.09, 10:02
hi

.
.
.

wie zeigt sich die differentiele härtung z.b bei der anwendung (auswaiden von wild ? ,holz hacken/batoning bei dem "weichen rücken " ? als hebel verwenden ? )

.
.
.

ich suche einen user ,für einen sammler ist das messer bestimmt interessant so wie es ,allerdings habe ich da andere kriterien .

grüße mareshal

Es steht beim Phoenix zwar nicht dabei, aber auf dem Bild sieht man eine ähnliche Klingengeometrie wie beim Korshun. Und bei dem steht: "Der kreuzförmig gefräste Querschnitt der 6 mm starken Klinge sorgt für höchste Stabilität und Belastbarkeit bei gleichzeitig geringem Gewicht und ausgezeichneter Balance."

Und bei einem kreuzförmigen Querschnitt kann ich mir vorstellen, dass gerade Batoning nicht mehr sinnvoll funktioniert. Kommt natürlich auch sehr auf die Ausprägung der Kreuzform an. Zum Zerlegen von Wild würde ich außerdem auch eine kleinere Klinge wählen.

Wenn Du Dich in das Phoenix verguckt hast, dann kauf es. Wenn Du allerdings in Wirklichkeit ein Outdoormesser haben willst, schau Dich lieber vorher noch mal in der Messersuche hier im Forum um. Da wirst Du Informationen ohne Ende finden und landest, um mal bei Kizlyar zu bleiben, sicher schnell bei deren Jagdmessern.

chamenos
21.12.09, 10:40
Und bei einem kreuzförmigen Querschnitt kann ich mir vorstellen, dass gerade Batoning nicht mehr sinnvoll funktioniert. Kommt natürlich auch sehr auf die Ausprägung der Kreuzform an.

Moin

Es gibt sone und solche Kreuze:D
Das Phoenix hat einen solchen.:D
Das ist im Endeffekt ein Säbelschliff bei dem oben am Rücken halt noch einmal ein bißchen Material weggenommen wurde
Batoning ist überhaupt kein Problem.

Ich habe das Korshun, - weil ich das obere Parierelement eher störend finde. Die Klingen selber sind aber vergleichbar.

Für 6mm Dicke sehr schneidfreudig, - gute stabile Spitze, einwandfreie Handlage und traumhaft ausbalanciert.
Aber! Die Dinger sind Feldmesser mit einer nicht zu übersehenden Tendenz Richtung Kampfmesser.

Für den reinen zivilen Outdoorgebrauch würde ich eher zu so etwas wie dem Sterkh greifen.

Gruß
chamenos

mareshal
21.12.09, 11:50
feldmesser kann ich mit leben ,aber pures kampfmesser :haemisch: da stellt sich mir die frage was mir dann die biegefähigkeit bringen soll .

bin hin und her gerissen ,glaub ich hol mir zuerst was anderes und warte bis die machete da ist im märz :jammer:

Split
21.12.09, 11:57
Das Messer ist sozusagen ein Sonderbau, was so nicht von russischen Einheiten benutzt wird, da das Messer mit U8a Stahl auch nicht rostträge ist. Die Einheiten ziehen lieber die Messer mit dem 65x13 Stahl vor da rostträge und leicht zu schärfen.

Die Biegefehigkeit brigt eingentlich viel, denn das Messer bricht nicht so leicht. Denn Bayonette sind auch eher aus weichen Stahl (50-53HRC). Es gibt ein paar ausnahemen wie die Bayonette von Extrema Ratio und FOX FKMD

Jenni
04.02.10, 11:49
Hallo zusammen,

für alle, die es noch nicht gesehen haben:

Hier (http://www.youtube.com/watch?v=dC2WzLtcZnI) auf Youtube gibt es einen sehr schönen und aussagekräftigen Test des Phönix 1 Combat.

Viel Spass beim Anschaun

Grüße Jenni

lowendd
04.02.10, 15:20
Danke für den Link Jenni! Da sieht man mal, dass die Russen einiges draufhaben... Das Phönix Combat steht schon lange auf meiner Liste. Ich glaub, da muss ich wieder mal was bei dir kaufen. :steirer:

marfil
04.02.10, 17:12
Hallo,

gehört zwar nicht zum Thema, aber trotzdem möchte ich mich an dieser Stelle bei "Jenni" für die schnellen und kompetenten Antworten meiner Anfragen via PN oder Homepage bedanken (auch wenn die Antworten bei mir im Spam gelandet sind).

Ich tendiere mittlerweile zum Korshun plus Igla im Kombipack.

lowendd
04.02.10, 22:30
Das Korshun ist ein super Messer! Da kannst du nichts falsch machen!

Stahlschaf
19.02.10, 14:31
Hallo zusammen,

für alle, die es noch nicht gesehen haben:

Hier (http://www.youtube.com/watch?v=dC2WzLtcZnI) auf Youtube gibt es einen sehr schönen und aussagekräftigen Test des Phönix 1 Combat.

Viel Spass beim Anschaun

Grüße Jenni

Schade, der Ersteller hat das Video entfernt.

Mysticus
11.05.10, 16:29
Neuer Link Outdoor Test Phönix I Combat http://www.youtube.com/watch?v=F2eZUQ_66PU

Das Video macht echt lust sich das Messer zu kaufen :hehe:
Zum glück war er so zielsicher das er das Messer nicht im Spalt der Holzverkleidung versengt hat :D