PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Surefire LX2 ist da!



HighTechToolFan
12.07.09, 10:10
So liebes Forum, Zeit für meinen ersten Review. Vorab bitte ich um Nachsicht, da ich zZt nur meine Handykamera (3 Megapixel) nutze sind die Bilder nicht so super und Beamshotvergleiche fallen leider auch aus....

Ich habe gestern die neue Surefire LX2 erhalten. Die Lampe kommt in einer neuen Verpackung daher:

http://img20.imageshack.us/img20/3931/surefirelx20.th.jpg (http://img20.imageshack.us/my.php?image=surefirelx20.jpg)



http://img223.imageshack.us/img223/6992/surefirelx22.th.jpg (http://img223.imageshack.us/my.php?image=surefirelx22.jpg)



http://img25.imageshack.us/img25/8923/surefirelx23.th.jpg (http://img25.imageshack.us/my.php?image=surefirelx23.jpg)

Der Karton hat jetzt auch eine Klappe mit Texten unter anderem in Deutsch:

http://img21.imageshack.us/img21/5193/surefirelx24.th.jpg (http://img21.imageshack.us/my.php?image=surefirelx24.jpg)

Packt man dann weiter aus, kommt ein edel anmutender Innenkarton zum Vorschein:

http://img35.imageshack.us/img35/4527/surefirelx25.th.jpg (http://img35.imageshack.us/my.php?image=surefirelx25.jpg)



http://img21.imageshack.us/img21/3619/surefirelx26.th.jpg (http://img21.imageshack.us/my.php?image=surefirelx26.jpg)

Die Lampe ist sauber verarbeitet, die Anodisierung jedoch nicht wirklich vom gleichen Farbton.

http://img36.imageshack.us/img36/7011/surefirelx27.th.jpg (http://img36.imageshack.us/my.php?image=surefirelx27.jpg)

http://img21.imageshack.us/img21/2623/surefirelx28.th.jpg (http://img21.imageshack.us/my.php?image=surefirelx28.jpg)

Der TIR und die LED sitzen gut zentriert im Kopf:

http://img132.imageshack.us/img132/7701/surefirelx29.th.jpg (http://img132.imageshack.us/my.php?image=surefirelx29.jpg)

http://img27.imageshack.us/img27/4290/surefirelx210.th.jpg (http://img27.imageshack.us/my.php?image=surefirelx210.jpg)

Testshot der 15 Lumen Stufe an einer Wand, Entfernung ca 1m. Sauberer Hotspot, meiner Meinung nach auch keine störenden Ringe.

http://img14.imageshack.us/img14/2069/surefirelx211.th.jpg (http://img14.imageshack.us/my.php?image=surefirelx211.jpg)

Hier die 200 Lumen Stufe:

http://img196.imageshack.us/img196/7274/surefirelx212.th.jpg (http://img196.imageshack.us/my.php?
image=surefirelx212.jpg)

Nun zur Lampe, wie gesagt sauber verarbeitet, zwar nicht so ganz aus einem Farbton, aber das ist ja bei den Vorgängern auch schon nicht immer der Fall gewesen. Tut für mich nicht viel zu Sache, passt trotzdem super zu meinem EDC Messer (siehe anderer Post->" zeigt her Eure Kombinationen"). Zum Thema EDC: die Lampe liegt super in der Hand, die Lampe ist griffig, der neue Clip ist einfach super. Die Lampe wird meine E1B ablösen. Sie ist wegen des 2x123 Formates natürlich etws länger. Mich stört dies nicht, sie ist immer noch bequem in meiner Jeanstasche tragbar. Die Bedienung ist klasse, kein mühsames hin- und herclicken, einfach etwas drücken für LOW, ganz drücken für HIGH. Für Dauerbetrieb Twistie etwas drehen für LOW, weiter zudrehen für HIGH. Ist man auf Dauerbetrieb LOW, kann man einfach drücken und kommt temporär auf HIGH. Die 200 Lumen sind glaubhaft, zumindest verglichen mit meinen anderen, z.B. 6P mit Malkoff Dropin. Gestern Abend habe ich dann noch eine Variante entdeckt, die für mich super ist: wenn man die Tailcap einfach eine Umdrehung weiter rausdreht, sitzt sie immer noch sicher und man muss dann tiefer drücken und kommt nur noch ins LOW. Auf diese Weise kann man also nicht versehentlich HIGH aktivieren und muss auch tiefer drücken für LOW, so dass ein versehentliches Einschalten z.B. beim Sitzen weniger wahrscheinlich wird.
Ich muss sagen alles in allem für mich die perfekte Lampe. Habe als Zubehör noch den Diffusor F4, der auch passt und in Verbindung mit der LX2 auch größere Räume (habe so ca 40qm ausprobiert) schön hell ausleuchtet.
Ich denke, mein Flasholismus ist für´s erste gestillt. Denke bis zur übernächsten SF Generation wird dies meine primäre Lampe sein! (...hoffentlich :D)

Eric242
12.07.09, 10:22
Die einzelnen Teile sind ja immer sehr gut und sauber anodisiert. Es passen dann farblich die Teile meist nicht 100% zusammen. Aber gerade das finde ich macht den Charme (optisch) der Surefire HA anodisierten Modelle aus. Mir gefällt das deutlich besser, als eine identiche anodisierung über alle Teile hinweg. Wirkt auf mich, warum auch immer, irgendwie billig.

Ich denke nicht, dass die LX2 200 Lumen bringt. Den Beamshots im CPF nach zu urteilen ist sie etwas heller als die E2DL, die ja mit 125 Lumen angegeben wird. So oder so, die LX2 ist sicherlich eine klasse Lampe :super: deren Schaltersystem (2 Stufen Twisty & Momentlicht) für mich ebenfalls schön einfach und unkompliziert ist. Keine wilden klicker- oder drehereien.

Ansonste gratulation zur neuen Lampe :)

Eric

HighTechToolFan
12.07.09, 10:29
Tja mit den 200 Lumen...da kommen wir ja wieder zur viel geführten Diskussion über Chinalumen und so weiter. IMHO sind´s schon 200, auch wenn man an´s Weber Fechner Gesetz denkt.
Wie auch immer, nennen wir´s vielleicht einfach hell, sehr hell, auf jeden Fall hell genug wenn man´s nicht mit ner HID Lampe vergleicht.... :lach:

HighTechToolFan
12.07.09, 11:21
E1B vs LX2 an der Wand. Leider nur mit crappy iPhone Kamera 3 Megapixel. Entfernung ca 2m. Oben E1B auf High, unten LX2 auf High.

http://img16.imageshack.us/img16/8671/fotodvw.th.jpg (http://img16.imageshack.us/my.php?image=fotodvw.jpg)

van9186
12.07.09, 12:57
was steckt denn da eigentlich für ne led drinn? cree oder was?

ist die heller als ne cree r2 ?

grinsefalle
12.07.09, 18:57
was steckt denn da eigentlich für ne led drinn? cree oder was?

ist die heller als ne cree r2 ?

Surefire benennt die verwendeten LEDs nicht.
Wenn man den Berichten im CPF glauben darf, handelt es sich um eine Cree. Ob Q5 oder R2 kann ich nicht sagen.

Eine LED mit höherem oder besserem Binning als R2 ist es sicher nicht.

Kann sie in punkto Helligkeit mithalten? Sicher schon :)

van9186
12.07.09, 20:16
warum benennen sie die verwendeten led's nicht? was soll das denn? zu dem preis will man doch auch wissen was da verbaut ist oder nicht? find ich ganzschön komisch.
Hier sind ein paar beamshots http://www.candlepowerforums.com/vb/showthread.php?t=235262

unter anderem die TK40 mit MC-E !

Da sind 2 beamshots mit lx2 und tk40 auf high! sieht man fast kaum einen unterschied.. daher frage ich mich was das für eine led ist.

eine r2 kann doch nicht so hell leuchten wie die mc-e... das würde man doch auf den beamshots sofort sehen....

sind sowieso überteuert die taschenlampen von denen. der name macht den preis dort aus...

ex Vento
12.07.09, 21:01
sind sowieso überteuert die taschenlampen von denen. der name macht den preis dort aus...

Lohnkosten und Umweltauflagen spielen da natürlich keine Rolle:rolleyes:

notre-dame
12.07.09, 21:04
würd auch gerne wissen was fürn emitter da drin ist.
kann nicht mal einer von den spezis hier die diode mal ausbauen und runtergucken? hehe

cosmo

notre-dame
12.07.09, 21:06
würde die lampe aber schon gerne haben.

aber nein ich werde sie nicht ausbauen.

aber hier kostet sie ca 230 euro
wenn ich in usa bestelle spare ich ca 60 euro
zoll und steuer und shipping schon berücksichtigt.

er würde auch nach d versenden.
würdet ihr es machen?

gruss
cosmo

van9186
12.07.09, 21:22
Lohnkosten und Umweltauflagen spielen da natürlich keine Rolle:rolleyes:

verglichen mit fenix oder jetbeam sind die Lampen echt teuer.

Ich finde die anderen Hersteller sympathischer. Alleine dieser Selbstverliebte Text auf dem 4ten Bild. Ist ja schon fast peinlich :D

grinsefalle
12.07.09, 22:01
warum benennen sie die verwendeten led's nicht? was soll das denn? zu dem preis will man doch auch wissen was da verbaut ist oder nicht?

SF ist nicht der einzige Hersteller, der seine LEDs nicht benennt. Prinzipiell spielt das auch eine untergeordnete Rolle, denn ausschlaggebend ist ja Qualität und Leistung der Lampe.Ob nun Cree Q5 oder R2 macht keinen Unterschied. Oder doch?



Da sind 2 beamshots mit lx2 und tk40 auf high! sieht man fast kaum einen unterschied.. daher frage ich mich was das für eine led ist.
eine r2 kann doch nicht so hell leuchten wie die mc-e... das würde man doch auf den beamshots sofort sehen....


Bilder geben oft nicht die Realität so wieder, wie das menschliche Auge es sehen würde.
Die Helligkeit nur an der verwendeten LED festzumachen, ist auch nicht ganz richtig. Ausschlaggebend sind vor allem die Ansteuerung der LED, die verwendete Optik/Reflektor, Verluste an der Frontscheibe, Beschaffenheit des Lichtkegels etc..

Natürlich kann eine Lampe mit 1Kern-LED so hell sein wie eine Lampe mit 4Kern-LED.



sind sowieso überteuert die taschenlampen von denen. der name macht den preis dort aus...

Teuer ja. Auch der Name wird bezahlt.
Was sich aber auch im Preis niederschlägt, ist die Tatsache, dass SF selbst entwickelt und forscht, nicht nur kopiert, dass die Produkte ausgiebigst getestet und geprüft werden, bevor sie zum Kunden gelangen und natürlich auch der Service.
Das Risiko, mit einer neuen Lampe ein Ei angedreht zu bekommen, ist bei den billigen Lampen eben höher als bei SF und vergleichbaren Herstellern im höheren Preissegment.

Dass die Löhne in USA höher sind, als in China, wurde ja schon genannt..




aber hier kostet sie ca 230 euro
wenn ich in usa bestelle spare ich ca 60 euro
zoll und steuer und shipping schon berücksichtigt.

er würde auch nach d versenden.
würdet ihr es machen?


Die offiziellen Händler in den USA dürfen die SF ja nicht nach D exportieren. Sicherlich gibts dennoch Möglichkeiten, allerdings mit dem Nachteil, dass du erheblich höheren Aufwand in Kauf nimmst, wenn du den Service in Anspruch nehmen willst.
Beim deutschen Händler zahlst du mehr, hast aber den Ansprechpartner vor der Haustüre und innerhalb kürzester Zeit zB das Ersatzteil bei dir.

Eric242
12.07.09, 22:07
Surefire ist, speziell hier in Deutschland, sehr teuer, keine Frage. Aber in den Diskussionen kommt dieses Argument eigentlich immer von Leuten auf, die entweder keine besitzen bzw. sie sich nicht leisten können oder wollen (so viel Geld für eine Lampe). Das Preis/Leistungs Verhältnis ist einigen sicherlich nicht unwichtig, trotzdem wäre es nett wenn man mal über die Lampen reden könnte ohne jedesmal diesen Unsinn zu lesen.

Was die Spezifikation der Emitter angeht. Den größten Teil der Surefire Käufer dürfte das recht wenig interessieren. Das ist eher etwas für uns "Spezies", der Rest der Welt kann damit ohnehin nicht anfangen. Deshalb ist es auch nicht weiter komisch, wenn dies nicht in allen Details erörtet wird. Wenn man sich mal den KL5 ansieht, der sich jetzt mit neuer LED zum KL5A entwickelt hat (die L5 scheint bei uns in D leider völlig ausgestorben zu sein), sieht man, dass von offizieller Seite nicht mal bei so einer Verbesserung die Emitterdaten bekannt gemacht werden. Schade, aber so ist es nun mal.

Eric

notre-dame
12.07.09, 22:28
Surefire ist, speziell hier in Deutschland, sehr teuer, keine Frage. Aber in den Diskussionen kommt dieses Argument eigentlich immer von Leuten auf, die entweder keine besitzen bzw. sie sich nicht leisten können oder wollen (so viel Geld für eine Lampe). Das Preis/Leistungs Verhältnis ist einigen sicherlich nicht unwichtig, trotzdem wäre es nett wenn man mal über die Lampen reden könnte ohne jedesmal diesen Unsinn zu lesen.

Was die Spezifikation der Emitter angeht. Den größten Teil der Surefire Käufer dürfte das recht wenig interessieren. Das ist eher etwas für uns "Spezies", der Rest der Welt kann damit ohnehin nicht anfangen. Deshalb ist es auch nicht weiter komisch, wenn dies nicht in allen Details erörtet wird. Wenn man sich mal den KL5 ansieht, der sich jetzt mit neuer LED zum KL5A entwickelt hat (die L5 scheint bei uns in D leider völlig ausgestorben zu sein), sieht man, dass von offizieller Seite nicht mal bei so einer Verbesserung die Emitterdaten bekannt gemacht werden. Schade, aber so ist es nun mal.

Eric

100% zustimm!

aber das desinteresse gibt es in allen bereichen, auch beim pc, obwohl sogar meist gross draufsteht was drin ist (ob die überhaupt verstehen, was es bedeutet, mal beiseite)

nur hier in diesem forum erhebe ich doch einen anderen anspruch: hier wird sehr viel gefachsimpelt und das ist auch gut so.
die leute machen hier laufzeittests, beamshots, reviews
auf höchtem niveau.
ganz zu schweigen von den moddern.

und da erwarte ( i. s. v. erhoffe) ich eigentlich auch auskünfte über spezifikationen, welche vom hersteller nicht explizit angegeben werden.

nur so kann man entwicklungen auch in der gleichen baureihe erkennen und was sf mittels treibern und gehäusedesign (z.b. kühlung) aus den speziellen emittern rausholt.

nicht ohne grund ist sf referenzklasse.

und sie entwickeln ja auch, was chinesen dann plagiatieren. muss ja auch bezahlt werden.

gruss
cosmo

habe übrigens 3 sf, lx2 wird in d bestellt. nur ab 50 euro komme ich dann schonmal in verlegenheit zu überlegen ob ein import sinn macht, daher die frage.

Benni
12.07.09, 23:31
Hat zufällig jemand ein Bild der LX2 neben ner Fenix TK11? Dass ich die Größenverhältnisse besser abschätzen kann. Danke!

schrenz
13.07.09, 08:24
Eric hat im Grunde genommen alles gesagt, außerhalb der Flasheholicwelt interessiert es keinen Menschen was für ein Emitter verbaut ist, vom Binning ganz zu schweigen.
Da allerdings in den 1-Inch Optik Lampen von Surefire in den letzten Jahren Cree XR-E verbaut wurden ist davon auszugehen, dass dies so geblieben ist.

Posts zur unseeligen Preisdiskussion werden ab sofort kommentarlos gelöscht, wer sei auch noch hinstammelt kassiert Punkte.
Vielleicht sollte dem ein oder anderen auch mal aufgefallen sein, dass ein BMW auch ein paar Euro mehr kostet als irgendwelche Autokarikaturen aus dem Reich der Mitte.

@Benni:
Ungefähr gleiche Länge allerdings spürbar schlanker, der Kopf hat vorn genau 1 Inch, an der dicksten stelle ~27mm.

Grüße
Jens

toby_pra
13.07.09, 08:36
Hi! :)

Ich möchte Euch mal meine neue Errungenschaft vorstellen, die
Surefire LX2! (vielen Dank nochmal an Frank vom KTL-Store) :super:

Die neuen Surefire-Modelle sind nicht mehr in einer Blisterpackung
verpackt, sondern in einem stabilen Karton mit Umverpackung. Dazu
gibts natürlich ne Beschreibung und nen schönes Lanyard, mit einem
kleinen Karabiner zum befestigen am Lanyardring.

http://www.messerforum.net/fotoalbum/data/500/medium/P1000522.JPG

http://www.messerforum.net/fotoalbum/data/500/medium/P1000524.JPG

http://www.messerforum.net/fotoalbum/data/500/medium/P1000528.JPG

Eigenschaften:

*Two-stage Tailcap Schalter
*2 Leuchtstufen: 15 lumens / 200 lumens
*Press for low, press harder for high. Twist for constant on (bekannt :) )
*TIR-Optik
*HA III Anodisierung
*abgedichtet durch O-Ringe

Technische Daten:

Länge: ca. 13,7 cm
Gewicht: ca. 105 g
Maximale Leuchtkraft: 200 Lumen
Leuchtweite: 150 Meter
Brenndauer: High - 2 Stunden, Low - 47 Stunden
Batterie: 2 x 123 A (3 Volt)
Linsen-Durchmesser: ca. 2,6 cm

Der erste Eindruck nach dem Auspacken: Schick! :super:

Die LX2 ist mit 13,7cm deutlich kürzer, als Ihr Vorgänger, die L2
(15,5cm) und liegt somit auch besser in der Hand. Eine weiterer
Unterschied zum Vorgänger ist auch die felhlende Riffelung (Knurling),
die durch kleine Furchen ersetzt wurde. Die LX2 ist trozdem sehr
handlich und rutscht nicht aus der Hand. Insgesamt wirkt die neue
Surefire sehr handlich und ist angenehm zu tragen, auch für die Hosen-
tasche wirkt sie nicht zu groß. :super:

Die Verarbeitung wirkt Surefire-typisch wertig und befindet sich
auf einem sehr hohen Niveau. Die Gewinde laufen sehr sauber und haben
kein Spiel. Die Anodisierung wirkt alles in allem ebenfalls sehr edel. Das
"Colormatch" ist leider nicht ganz übereinstimmend. Dies ist vielleicht
gewollt (keine Ahnung), aber der untere Teil des Kopfes weisst eine
leicht abweichende Anodisierung auf. Alle anderen Teil bieten ein per-
fektes "Colormatch". Mir gefällts so...:lechz:
Die Wandstärke ist enorm hoch ("built like a tank"), wirkt aber nicht übertrieben.

http://www.messerforum.net/fotoalbum/data/500/medium/P1000530.JPG

Die LX2 hat einen Upside-Down-Clip, der sich somit in alle Richtungen
tragen lässt. Am oberen Ende des Schalter ist, wie bei der L2 auch schon,
ein stabiler Plastikring angebracht, an dem das mitgelieferte Lanyard
mittels Karabiner befestigt werden kann.

Wie bereits oben beschrieben, hat die LX2 2 Leuchtstufen, die entweder
durch Drehen oder Drücken des Endkappenschalters eingestellt werden.
Der Schalter lässt sich leicht drücken, wobei beide Leuchtstufen leicht
voneinander getrennt betätigen lassen. Die Ellktronik sitzt dabei im Kopf,
sodass dem Legowahn wieder mal keine Grenzen gesetzt sind. :hehe:

Die Leuchtcharacteristik der LX2 orinientiert sich, dank der TIR-Optik,
eng an der L1 / E1L, mit einem ausgeprägtem Spot, aber IMO noch
genügend Sidespill. Die angegebene Leuchtweite von 150m ist natürlich
völlig unrealistisch. :) Jedoch ergibt sich ein sehr nützlicher Beam,
sowohl für den Nah-, als auch den Fernbereich. Die Lowstufe ist nicht
zu hell. Im High-Modus gibt Surefire eine Leuchtstärke von 200Lumen
an, die IMO nicht übertrieben sind. Dies sollte etwa 300Chinalumen
entsprechen. Die Helligkeit ist wirklich sehr überzeugend und im
Vergleich zur E2DL mit 120Lumen, legt die LX2 nochmal deutlich zu! :D
Verbaut ist eine Cree XR-E Led unbekannten Binnings. Die Leuchtfarbe
geht in Richtung "neutral white", Ringe / Donut sind nicht sichtbar.

http://www.messerforum.net/fotoalbum/data/500/medium/P1000532.JPG

Nachteile:

Die LX2 ist leider, auch Surefire-typisch, etwas teurer. Auch die Be-
stellung in Übersee (195$), sollte sich samt Zoll und Versand nicht
rechnen. Ein Betrieb mit 2*Rcr123 (3.7V) ist leider nicht möglich, da
die Elektronik maximal 6V verträgt. Ein weiterer Nachteil ist, dass der
Clip relativ eng am Tailcap anliegt und somit bei Drehen des Tailcaps
Reibung entsteht, die mit der Zeit die Anodisierung beschädigen könnte.

Alles in Allem:

Die LX2 bietet einen sehr guten Kompromiss zwischen Helligkeit / Laufzeit
und Größe. Kein Schnickschnack und technischer Kram, den keiner
braucht. Eine Verarbeitung auf höchstem Niveau mit lebenslanger
Garantie und ein ansprechendes neues Design. Mit den Nachteilen kann
ich persönlich sehr gut leben, da ich die LX2 auch mit 3V-Akkus betrei-
ben kann. Des Weiteren ist die LX2 mit allen E-Serienbausteinen (oder
auch Aleph) kompatibel.

Größenvergleich (von oben nach unten) LX2, L4, L1 und E1L
http://www.messerforum.net/fotoalbum/data/500/medium/P1000534.JPG

Hier nochmal ein Beamshot-Vergleich (http://www.candlepowerforums.com/vb/showpost.php?p=2999633&postcount=37) zwischen der E2DL und der LX2.

HighTechToolFan
13.07.09, 08:54
Hat zufällig jemand ein Bild der LX2 neben ner Fenix TK11? Dass ich die Größenverhältnisse besser abschätzen kann. Danke!

Habe leider keine TK11, kann aber mit folgendem dienen:

http://img269.imageshack.us/img269/6222/vergleichsbild.th.jpg (http://img269.imageshack.us/i/vergleichsbild.jpg/)

Von links nach rechts:
Surefire 9P, Surefire 6P, Surefire G2, Streamlight Scorpion, Surefire LX2, Maglite MiniMag, Inova X5MT-UVT, Surefire E1B (Backup)

schrenz
13.07.09, 09:11
Hi Tobi,
ein gewohnt gutes Review :super:.
Von meiner Seite nur ein paar kleine Ergänzungen:



[..]Am oberen Ende des Schalter ist, wie bei der L2 auch schon,
ein stabiler Plastikring angebracht, an dem das mitgelieferte Lanyard
mittels Karabiner befestigt werden kann.
Nur damit keiner wie ein Berserker an dem Ring rumreißt: Der ist als Break-away-ring konzipert, d.h. er soll bei einer bestimmten Last brechen (wie hoch diese ist weiß ich leider auch nicht), um Verletzungen wenn man mit der Lampe am Handgelenk o.ä. hängen bleibt zu vermeiden. Mit der normalen Bruchlast von Paracord von 150kg kann das ansonsten schon gefährlich werden.


[..] Die Ellktronik sitzt dabei im Kopf,
sodass dem Legowahn wieder mal keine Grenzen gesetzt sind. :hehe:

Des Weiteren ist die LX2 mit allen E-Serienbausteinen (oder
auch Aleph) kompatibel.
Dir wird's klar sein ;), aber wohl nicht jedem, das Schaltergewinde ist immer noch unterschiedlich zur E-Serie/ Aleph, nicht dass jemand einen anderen Body kauft und dann enttäuscht ist.
Mit z.B. dem Body und Schalter einer L4 dürfte man auch "nur" eine reine Einstufenlampe erhalten.



Ein Betrieb mit 2*Rcr123 (3.7V) ist leider nicht möglich, da
die Elektronik maximal 6V verträgt.

Ich orakel mal, dass sie auch mit 3,7V läuft (kannst du ja mal testen, zerstören kann man damit ja nichts) so war es zumindest mit den älteren L2s.
Allerdings passten in die alten L2s mechanisch nur spezielle Akkus von AW (14670 wenn ich mich recht erinnere), aber das ist ja jetzt mit dem voll durchbohrten Body etwas einfacher geworden, zumindest schlanke 17670 könnten gehen.

Grüße
Jens

toby_pra
13.07.09, 09:26
Hi Tobi,
ein gewohnt gutes Review :super:.

Ich orakel mal, dass sie auch mit 3,7V läuft (kannst du ja mal testen, zerstören kann man damit ja nichts) so war es zumindest mit den älteren L2s.
Allerdings passten in die alten L2s mechanisch nur spezielle Akkus von AW (14670 wenn ich mich recht erinnere), aber das ist ja jetzt mit dem voll durchbohrten Body etwas einfacher geworden, zumindest schlanke 17670 könnten gehen.

Grüße
Jens

Danke erstmal. :)

Soweit auf dem CPF bekannt, passt ein 17670 leider nicht. Der
AW 14670 Akkus ist eine Alternative, falls es diesen überhaupt noch
gibt. Zum Aubohren sollte jedoch nicht viel nötig sein, da die 16340
doch ein wenig Spiel hat. Ich werde später mal schauen, ob mein
17670 AW-Akku reinpasst.:)

schrenz
13.07.09, 11:02
@Vergleich TK11:
Die abgebildeten G2 und 6P geben schon ein ganz gute Vorstellung, da die TK11 nahezu gleich groß ist.

@Akkus/ Siggii
Selbst AW17670 dürfte knapp werden, zumindest bei meinen neueren SFs passen sie leider nicht, die einzigen geschützten Akkus die dort passen sind alte Wolf-Eyes, neuere interessanterweise nicht.
Falls vorhanden versuchs am Besten mal mit ungeschützten Akkus.



[..]@Schrenz,

vielleicht kannst du die Threads ja zusammenführen?

Gesagt, getan.

Grüße
Jens

consi
13.07.09, 14:32
Hallo,
Hat jemand zufällig eine E2d?
Ich würde gerne wissen, ob der Clip der LX2 auch an eine E2d dranpasst?
Finde den Clip der E2d sehr sehr kurz und der CLip der LX2 sieht sehr interresant aus.
Grüße

Winston
13.07.09, 14:48
Ich denke, mein Flasholismus ist für´s erste gestillt. Denke bis zur übernächsten SF Generation wird dies meine primäre Lampe sein! (...hoffentlich :D)Bestimmt :teuflisch


Ich werde später mal schauen, ob mein
17670 AW-Akku reinpasst.:)Da bin ich mal gespannt. Könntest du gleich dazuschreiben, ob beide Stufen funktionieren, falls es paßt? Und den Helligkeitsverlust grob abschätzen ;)


Allerdings passten in die alten L2s mechanisch nur spezielle Akkus von AW (14670 wenn ich mich recht erinnere),
Macht die Zentrierung keine Probleme (zuverlässiger Kontakt), wenn 14xxx benutzt werden? Oder muß man die mit irgendetwas umwickeln? (Gefahr Hitzestau?)

Viele Grüße
Winston

Sleipnir
13.07.09, 15:53
Soweit auf dem CPF bekannt, passt ein 17670 leider nicht.

Man nehme

1.) eine LZ-Drehmaschine
2.) einen Werkzeughalter mit Innen-Meißel
3.) einen Metaller mit "a wengale G´fühl im Ranzen"

und gehe vor nach dem Motto der alten Deutschen:
"was nicht passt, wird passend gemacht" :glgl:

Ansonsten: nettes Lämpchen, könnte mir durchaus gefallen,
wenn da nicht wieder diese enge Fokus wäre.
Können die sowas nicht mit dem Strahl der alten L4 basteln?

toby_pra
13.07.09, 16:52
Wie zu erwarten war passt der AW 17670 leider nicht, aber es ist wirklich
ne ganz ganz knappe Kiste...:)

@Sleipnir

So eng ist der Fokus gar nicht. Also ein reiner Thrower ist das nicht.
Der Spot ist aber etwa 25m schon relativ groß und auch der Sidespill
geht in Ordnung.:D

BRUCKY
13.07.09, 23:35
Schönes Review:super:

Tobi, Du schreibst das die 200 SF Lumen 300 Chinalumen entsprechen
Sind mit Chinalumen die Angaben von XYZ-Fire gemeint oder die Angaben von Fenix, Jetbeam, Nitecore u.ä.?

verstehe ich das richtig - da es sich um die E- Serie handelt - das auch der Kopf einer Nitecore Extreme passen würde?
Da steht ja E3 drauf
mir ist bewusst, daß der NC Kopf ist nur für max. 1x LIR ausgelegt ist

grinsefalle
14.07.09, 01:05
Tobi, Du schreibst das die 200 SF Lumen 300 Chinalumen entsprechen
Sind mit Chinalumen die Angaben von XYZ-Fire gemeint oder die Angaben von Fenix, Jetbeam, Nitecore u.ä.?

"Chinalumen" ist inzwischen schon fast ein geflügeltes Wort geworden.
Letztendlich gibt es 2 grobe Lager von Herstellern.
Die einen geben die Lumen-Werte an, die der Kunde auch praktisch bekommt, also die die Lampe wirklich verlassen. Dazu gehören Ra Lights, Inova, 4seven und Surefire - wobei letztere am stärksten untertreiben. Die E2DL mit angegebenen 120 Lumen wurde schon an die 200 Lumen getestet..

Die anderen Hersteller, allen voran die Xfires und Konsorten geben die Lumen an, die der Emitter und optimalen Bedingungen maximal leisten kann. Nimm also den Lumenwert und rechne ca. 25-30% weg, dann kommst du der Sache schon näher.

Fenix zB liegt mit seinen Angaben auch recht nah an der Realität.
Ein Anhalt ist die Datensammlung von MrGman im CPF, der mit seiner Sphere testet: KLICK (http://www.candlepowerforums.com/vb/showthread.php?t=229135).

toby_pra
14.07.09, 06:55
Schönes Review:super:

Tobi, Du schreibst das die 200 SF Lumen 300 Chinalumen entsprechen
Sind mit Chinalumen die Angaben von XYZ-Fire gemeint oder die Angaben von Fenix, Jetbeam, Nitecore u.ä.?

verstehe ich das richtig - da es sich um die E- Serie handelt - das auch der Kopf einer Nitecore Extreme passen würde?
Da steht ja E3 drauf
mir ist bewusst, daß der NC Kopf ist nur für max. 1x LIR ausgelegt ist

Hi! ;)

Die angegebenen 200Lumen der LX2 sind in etwa, so wie es "grinsefalle"
ja schon erwähnt hat, vergleichbar, mit einer 30%'ig höheren Angabe
anderer Hersteller (auch Fenix, Jetbeam). Dies kommt einfach daher,
dass Surefire gerne untertreibt bzw. von "out of the front"-Lumens
spricht und andere Firmen nur von den reinen Emitter-Lumen.

Ob der Kopf deiner Nitecore passen könnte, kann ich dir nicht sagen.
Ich habe zwar mal gehört, dass dieser passen soll. Aber welchen
Spannungsbereich dieser verträgt?! Da bin ich überfragt...:steirer:

schrenz
14.07.09, 10:32
Da besteht anscheinend ein kleines Mißverständniss, mit E-Serie sind selbstverständlich die "E-Lampen" (z.B. E2d, E1e, L4 usw) von Surefire und die kompatiblen Customs (Aleph, TNC usw) gemeint.

Inwieweit Lampenteile andere Hersteller passen muss man austesten und wäre wohl eher reiner Zufall.

Grüße
Jens

maverick
14.07.09, 12:34
Hallo Brucky,

der Kopf der Nitecore Extreme past und funktioniert mit einem 14650 Akku auch sehr gut. Andere Schalter (auch von Surefire z.B. E2L) passen jedoch nicht.

Gruß

Maverick

andreas0401
17.07.09, 17:06
Hallo
Heute ist meine neue LX2 angekommen. Danke an Frank vom KTL-Store.
Der erste Eindruck ist klasse.:super:
Vor allem ist sie hell. Meine E1B mit ihren 80 Lumen sieht dagegen richtig schlapp aus.
Andreas

andreas0401
18.07.09, 22:18
Hab ein paar Fotos im Keller gemacht.

Surefire LX2, Eagle Tac P10C2, Surefire E1B
http://www.abload.de/img/img_6588640x480f0fr.jpg

E1B
http://www.abload.de/img/e1b640x480p0ht.jpg

LX2
http://www.abload.de/img/lx2640x48035zc.jpg

P10C2
http://www.abload.de/img/p10c2640x480l66v.jpg

Andreas

Winston
19.07.09, 13:30
LX2 LumaMax vs. E2D LED Defender
http://img18.imageshack.us/img18/7852/sfvssf2.jpg

Laut SF-Angaben hat die E2D LED vom vorigen Jahr 120 Lumen, die neue LX2 200 Lumen. Echt?

Die Beamcharakteristik beider Lampen weist nur minimale Unterschiede auf - beide haben ja auch die gleiche Optik. Ich war allerdings erstaunt, daß die Defender einen leicht besseren Beam hat (hatte es wg. des Strikebezels anders herum erwartet).

Der Hot Spot ist bei beiden Lampen gleich groß und hell.
Auch der Spillbeam ist bei beiden Lampen gleich groß und hell.

Aber:

Die Defender hat am Rand des Spillbeams einen dunkleren Ring, der kaum auffällt.
Die LX2 hat am Rand des Spillbeams 2 dunkle (und somit auch 2 helle) Ringe, die deutlicher ausfallen.

Das stört in der Praxis nicht, da es nur am Rand ist; aber trotzdem: einen fast perfekten Beam hat nur die Defender.


Da der Beam fast gleich ist, läßt sich die Helligkeit gut vergleichen.

Nach etlichen Vergleichen - hin und her schalten und nebeneinander leuchten - und mit der "Decken-Reflektions-Methode" kann ich sagen: beide sind (zufällig) genau gleich hell. Kein Unterschied. Auch nicht im (ausgiebig draußen getesteten) Throw. Und auch nicht verwunderlich, wenn man sich in's Gedächtnis ruft, daß die LX2 im 2009er SureFire-Katalog ja noch mit 120 (SureFire-)Lumen angekündigt war. Wenn überhaupt, dann ist sogar meine E2D LED einen Hauch heller!

Mögliche Gründe:
1. Meine E2D LED ist besonders hell (ja, das ist sie).
2. In der LX2 ist leider eine weniger helle LED ... Pech gehabt im Lotto.
3. Wahrscheinlich eine Kombonation aus beidem.

Wenn ich mal außér Acht lasse, was im CPF zu lesen ist (und was ich nur teilweise gelesen habe), und nur von meinen beiden Lampen ausgehe, sieht es so aus:

E2D LED und LX2 sind gleich hell - Punkt.
Die 120 E2D LED Lumen sind "SF-Understatement"-Lumen.
Die 200 LX2 Lumen sind mehr oder weniger "China-Lumen", also anders gemessen bzw. angegeben als bei der E2D LED.
Eine Vergleichbarkeit der Lumenangaben ist leider nicht gegeben.
Gleiche Optik + gleicher Beam + gleiche Helligkeit ---> mein Tip: es ist auch die gleiche Cree LED verbaut.

He SF, was soll die 200 Lumen Angabe? Beschert uns die Marketingabteilung demnächst noch eine Photonenpumpe, einen Lichtdom und einen Energietank? :teuflisch

Die LX2 ist eine tolle Lampe, klasse UI, sehr griffig und handlich. Sie ist von jetzt an nachts meine ständige Zweitlampe. Die E2D LED kriegt die Freundin mit, wenn sie im Dunkeln unterwegs ist.

Nur zur LX2:
Ein wenig enttäuscht bin ich schon, daß sie kein bißchen heller ist als die E2D LED und der Beam außen "ringy" ist.
Das UI hatte ich mir in einem Punkt anders vorgestellt: Für Konstantlicht gibt es keine "Einrastpunkte", sondern man dreht gleichmäßig weiter. Das ist in Ordnung, nur ist der Drehweg so länger.
Der Tint ist kühl neutral; mit einem kaum sichtbaren Violettstich am Rand des Hotspots.

Wer gewinnt?
Ich mag die LX2 lieber wegen UI und Form. Bei der E2D LED hat mich der Strike Bezel ein wenig gestört - dafür hat sie einen schöneren Beam. Die LX2 liegt mir besser in der Hand, ist aufgrund der Längsvertiefungen griffiger, und der Clip ist praktischer (!).

Wer Form und UI der E2D LED mag, hat keinen Grund, auf die LX2 upzudaten.

Viele Grüße
Winston

Manuel85
19.07.09, 14:47
Ich gehe davon ais, dass der Sprung von 120 auf 200 Lumen nicht nur technische oder messtechnische Ursachen hat, sondern auch vertragliche.
Ich vermute, dass es sich bei surefire angegebenen Lumen um garantierte Lumen handelt.

Der Hersteller der Dioden (vielleicht Cree) wird zur Zeiten der E2D gesagt haben, ich versichere dir, dass bei den Qualitätsschwankungen der Ware 95% (geraten) nicht unter 120Lumen fallen...

Mitlerweile kann er vielleicht durch Lerneffekte oder durch Innovationen in der Produktion höhere Lumenwerte garantieren.

Ich erinnere mich derartiges gelesen zu habe finde die Quelle allerdings nicht wieder... in vielen anderen Industriebereichen ist dies jedoch üblich.

Grüße
Manuel

Eric242
19.07.09, 14:56
Meineswissens hat Surefire früher keine Out The Front Lumen angegeben, sondern einen Durchschnittswert, der sich nach einer bestimmten Laufzeit ergeben hat. Das hat sich mittlerweile aufgrund der fantasiervollen Werte aus Fernost garantiert geändert.

Meineserachtens hat die LX2 keine 200 Lumen. Ich würde gerne mal einen Vergleich zu einer L5 sehen, die ja doch sehr zuverlässig bei 100 Lumen OTF liegt.

Eric

ex Vento
19.07.09, 17:45
@Winston, wenn du die Ströme an den Tailcaps misst, kommen da gleiche (sehr ähnliche) Werte raus? Wenn ja, sollten sie auch recht gleich hell sein;)

Winston
19.07.09, 18:35
Hallo ex Vento,
meinst du das so, daß diese LX2 möglicherweise einen "Fehler" in der Elektrik/Tailcap hat?
Leider habe ich mein (Einfachst-)Meßgerät gerade verliehen.

ex Vento
19.07.09, 18:42
Nö, ich gehe davon aus, daß beide mit dem gleichen Strom und LED betrieben werden und demzufolge auch gleich hell sind.

andreas0401
19.07.09, 22:29
Den Unterschied zu den 80 Lumen meiner E1B finde ich aber schon recht deutlich.

E1B
http://www.abload.de/img/e1bforumumai.jpg

LX2
http://www.abload.de/img/lx2forume8ju.jpg

Andreas

BRUCKY
21.07.09, 00:11
Danke für die Erläuterungen


Meineswissens hat Surefire früher keine Out The Front Lumen angegeben, sondern einen Durchschnittswert, der sich nach einer bestimmten Laufzeit ergeben hat.


So hatte ich das bei SF bisher auch verstanden


. Das hat sich mittlerweile aufgrund der fantasiervollen Werte aus Fernost garantiert geändert.


Das vermute ich auch (war auch der Grund warum ich nachgefragt habe)
jetzt bilde ich mir zumindest ein, Lampe etwas besser einschätzen zu können:super:

Brucky

grinsefalle
21.07.09, 23:32
Auch meine LX2 ist angekommen :) Es ist meine erste hochpreisige SF, hier meine Gedanken als Ergänzung zu den guten Berichten in diesem Thread.
http://www.messerforum.net/fotoalbum/data/1241/medium/BILD0053.JPG

Auf den schon geposteten Bildern ist ja zu sehen, dass die LX2 keine große Lampe ist. Dennoch war ich beim Auspacken sehr überrascht, wie schlank, zierlich, fast filigran die LX2 doch ist, gerade im Gegensatz zur T-04 von Barbolight, zur SF G2 oder ähnlichen. Ich wurde auch ziemlich schräg angesehen, so viel Geld für so eine kleine Lampe auszugeben.
http://www.messerforum.net/fotoalbum/data/1241/medium/LX2_001.jpg
http://www.messerforum.net/fotoalbum/data/1241/medium/BILD0066.JPG

Dieser optische Eindruck hat aber nichts mit der Qualität zu tun.
Die Anodisierung ist top, ich finde keine Fehler, auch wenn die Farbe der einzelnen Teile nicht identisch ist. Das stört mich nicht, im Gegenteil: sie sieht wirklich schön aus.
Die Gewinde sind sauber geschnitten und laufen butterweich (ich habe ein wenig Nyogel aufgetragen).
Die Wandstärke der LX2 ist geringer als bei den Vergleichslampen, es wirkt aber nicht instabil oder zerbrechlich. Das Rohr selbst ist sehr eng geschnitten, die CR123 passen wie angegossen. Dementsprechend sind die gebräuchlichen Akkus nicht möglich. Die Gehäuse der Barbolight zB sind schon merklich massiver und dicker ausgeführt.

Der Schalter ist ein highlight. Das UI ist derart simpel, intuitiv und genial, dass es eine Freude ist. Das einfachste und naheliegenste ist oft doch die erste Wahl, man muss kein computergesteuertes Multi-Klick-UI in eine Lampe implementieren.

Das Licht selbst ist surefiretypisch auf hohem Niveau. Der Hotspot ist sehr gleichmäßig und groß, sorgt zusammen mit dem Streulicht für einen sehr brauchbaren Lichtkegel. Durch den homogenen Spot und die kleine Leuchtstufe ist sie auch im Nahbereich voll nutzbar.
Rein von der Helligkeit schlägt sie die T-04 und zieht mit dem Malkoff mindestens gleich (das sind Schätzungen mit meinen Augen, also verlaßt euch nicht da drauf ;) ).

Da über die Lampe schon viel geschrieben wurde, lass ich es erstmal dabei und steuere dafür noch Bilder bei.

Diese Beamshots sind an bekannter Örtlichkeit im Hof, Entfernung zum Garagentor gute 20 m.
http://www.messerforum.net/fotoalbum/data/1241/medium/Kontroll_nah.JPG

Barbolight T-04 ATEX, SSC P4 LED, 900mA, OP-Reflektor, 1x18650
http://www.messerforum.net/fotoalbum/data/1241/medium/T04_nah.JPG

SF G2 Host, SF 6P-Kopf, Malkoff M60, frischer 17670 Akku
http://www.messerforum.net/fotoalbum/data/1241/medium/M60_nah.jpg

SF LX2, 2xCR123, low
http://www.messerforum.net/fotoalbum/data/1241/medium/LX2_low_nah.JPG

SF LX2, high
http://www.messerforum.net/fotoalbum/data/1241/medium/LX2_high_nah.jpg


Hier ein leicht veränderter Standort. Das angestrahlte Haus mit weißer Wand ist ca. 65 m entfernt.
http://www.messerforum.net/fotoalbum/data/1241/medium/Kontroll_weit.JPG

T-04 ATEX
http://www.messerforum.net/fotoalbum/data/1241/medium/T04_weit.JPG

M60
http://www.messerforum.net/fotoalbum/data/1241/medium/M60_weit.jpg

LX2 low
http://www.messerforum.net/fotoalbum/data/1241/medium/LX2_low_weit.JPG

LX2 high
http://www.messerforum.net/fotoalbum/data/1241/medium/LX2_high_weit.jpg

andreas0401
22.07.09, 15:52
Ich habe mal den Kopf der LX2 auf den Body der L4 geschraubt.
In den Body der L4 passt ein Wolf Eyes LRB-168B Akku. Vorher musste ich Den Akku aber schälen. Er sieht jetzt ein wenig anders aus.
In den Body der LX2 passte der Akku aber nicht.
Der LX2 Kopf funktioniert in Verbindung mit dem L4 Body aber nur auf high.

http://www.abload.de/img/11153.jpg

http://www.abload.de/img/2l2qw.jpg

http://www.abload.de/img/3d3ql.jpg

Andreas

Winston
22.07.09, 19:35
Interessant für SF-User :)
In den original LX2 Body müßten eigentlich Wolf-Eyes LRB-168B passen - so wie sie sind.

Wenn da "unter der Pelle" auch ein chinesischer COPIA Akku ist, könnte man mal nach Bezugsquellen für diese Marke suchen ... da Wolf-Eyes-gelabelte Akkus IMHO völlig überteuert sind.

Virele Grüße
Winston

--> CPF (http://www.candlepowerforums.com/vb/showthread.php?t=9152)

Eric242
22.07.09, 21:06
Entspricht bei Wolf-Eyes ein 168B nicht einem 17670er Akku? Dafür gäbe es ja die ein oder andere Bezugsquelle.

Gruß
Eric

Winston
22.07.09, 21:18
Schade, Copia Photoel Tech ist (http://whois.domaintools.com/wolf-eyes.com) anscheinend Wolf-Eyes :(
Kurios, daß die ihre eigenen Akkus umlabeln :argw:

Es wundert mich, daß keine günstigeren Akkus für den ca. 16er Durchmesser angeboten werden. Lohnt das nicht? Immerhin gäbe es weltweit ziemlich viele SureFire-User als Käufer.

Wundert mich auch, daß AW kein passendes Format für die SureFires anbietet.
OT: produziert AW selbst? Da die Quali sehr gut ist, können die ja nicht nur umgelabelt sein!?

Viele Grüße
Winston

@Eric424
Ich hoffe, ich schreibe jetzt nichts Falsches. Meines Wissens sind die Wolf-Eyes 168B etwas schlanker und passen auch dann noch, wenn die 17670er so eben nicht mehr passen (wie in der LX2).
Die WE sollen einen Durchmesser von nur 16,5 mm haben.

andreas0401
22.07.09, 22:21
Hallo
Ich muss mich noch mal korrigiren. Ich hatte LRB 168A von dem Akku abgelesen.
Es war definitiv ein Wolf-Eyes Akku LRB-168B Akku.
http://www.ktl-store.com/shop/xtcommerce/product_info.php/info/p817_Wolf-Eyes-Akku-LRB-168B.html
Dieser Akku passte nicht in den L4 Body. Daraufhin hatte ich den Akku geschält, und es kam dieser Copia LRB-168A Akku hervor.
Er ist 6,7 cm lang und 1,6 cm dick.
In den L4 Body passt er jetzt super. In den LX2 Body passt er nicht.
Dafür ist er noch zu dick.
Andreas

Ferdi
25.07.09, 11:14
Hallo zusammen,

nach den tollen Berichten und Fotos hier, ist klar die Lampe muss her! :)
Mit ner neuen Lampe kauf immer gleich das passende Holster dazu, weil ich meine Lampen eigentlich immer nur am Gürtel mitnehme.
Frage an die Experten: (Grinsefalle ;) ) Was für ein Holster ist denn für die LX2 zu empfehlen?
Ich habe eigentlich für alle meine Surefirelampen die original SF Holster, die sind schön schlank und haben sich bei mir bewährt. Gibts zur LX2 auch ein passendes original SF Holster, oder könnt ihr was anderes empfehlen?

Danke Grüße
Ferdi

grinsefalle
25.07.09, 13:48
Mit ner neuen Lampe kauf immer gleich das passende Holster dazu, weil ich meine Lampen eigentlich immer nur am Gürtel mitnehme.
Frage an die Experten: (Grinsefalle ;) ) Was für ein Holster ist denn für die LX2 zu empfehlen?


Vom Experten bin ich noch weit weg, gerade bei Surefire, aber ich versuchs trotzdem ;)

Stimmt, das Holster ist wichtig. Da die LX2 deutlich schlanker ist als eine 6P oder Barbolight, passt sie nicht in meine Kydex-Holster.
Derzeit verwende ich ein Maxpedition 5'' Sheath, sowas hier. (http://www.maxpedition.de/shop/product_info.php?info=p297_5--Flashlight-Sheath.html) Die ist immer am Koppel, weil sie eben fest aufgeschlauft werden muss. Da sie ziemlich jede meiner Lampen aufnimmt, ist das aber auch ok und wird meist für die Backup Lampe genutzt. Die Primärlampe kommt dann ins Kydex. Die LX2 sitzt darin einwandfrei, da an den Holsterseiten Gummizüge verbaut sind und somit auch eine schlankere Lampe nicht herumfliegt.

Bei Surefire hab ich noch nicht gesucht, ob und was die an Holstern für die LX2 haben. Die Kunststoffholster (V70..) passen sicher nicht, aber ein normales Nylonholster dürften sie schon im Programm haben.
Da würde ich dann aber lieber das Maxpedition nehmen, denn das ist derart massiv und gut gearbeitet, dass du da ewig deine Freude daran hast.
Es läßt sich aber nicht gut verstecken. Am Koppel passt es perferkt, wenn du es zivil nutzen willst, trägt es am Gürtel etwas auf.

Ein Holster in der Art vom V70 habe ich noch nicht gefunden. Vielleicht muss ich mal mit Kydex basteln...

Ferdi
25.07.09, 14:04
Maxpedition ist absolut über jeden Zweifel erhaben. Ein Flashlight Shealth müsste irgendwo zu Hause auch noch unbenutzt zu finden sein - weiß grad nur nicht ob 4" oder 5" - aber guter Tipp.
Das einzige was mich an den Maxpedition Gürteltaschen stört, sind die breiten Verschlusslaschen für die Quertragemöglichkeit. Bei ner Koppel ist das egal weil die eh so dick ist, aber wenn man das Holster an einem dünnen normalen Ledergürtel trägt, reibt das unangenehm. Insofern beforzuge ich ohne Koppel (zitat "zivil" ;) ) alles andere als Maxpedition.
Ich bin grad im Ausland und kann deswegen nicht nachschauen - aber ich werde bei gelegenheit mal zum Vergleich das normale 6P Holster und das für meine alte L2 von SF zu Rate ziehen, dann müsste sich das schon was ergeben.
Wenn jemand in der Zwischenzeit sich ein SF Holster für seine Lx2 besorgt hat, freue ich mich über ne kurze Info und vlt. auch ein Foto. Ansonsten gibts von mir in 5 Wochen news wenn ich wieder im Lande bin. ;)
Viele Grüße aus Italien^^

Jay-Kay
25.07.09, 14:21
Das einzige was mich an den Maxpedition Gürteltaschen stört, sind die breiten Verschlusslaschen für die Quertragemöglichkeit.

Also bei meinem 4" Flashlight Sheath vom MP sind keine Verschlusslaschen für Quertragemöglichkeit. Das kenne ich nur vom Single Sheath.
Und den Bildern auf der MP HP nach zu urteilen hat sie das 5" Flashlight Sheath auch nicht.


Aber wo du Recht hast hast du Recht die Dinger können echt stören wenn man das Holster nicht quer am Gürtel trägt ;)

carbarazzi
25.07.09, 20:16
Hallo, habe gerade noch einmal eine Frage zur Bedienung dieses Schmuckstücks:

Wenn ich es richtig verstanden habe, erfolgt helles/dunkles Licht durch unterschiedlich tiefes Drücken des Schalters. Dieser muss für Dauerlicht anschliessend gedreht werden.

Kann man den Schalter dauerhaft so einstellen, dass man IMMER gleich auf Dauerlicht schalten kann, ohne diese Drehung durchzuführen? Sozusagen einmal leicht Drücken dunkles Dauerlicht, einmal tiefer Drücken helles Dauerlicht.

Falls es nicht gehen sollte, mit welcher aktuellen Surefire klappt es denn auf diese Art und Weise?

Viele Grüsse eines Unwissenden...

Ferdi
25.07.09, 20:29
Hallo carbarazzi,

ich hab zwar noch keine Lx2 aber ein paar andere Surefires und denke ich kann dir weiterhelfen.
Der Schalter der Lx2 ist ein taktischer Schalter. Das bedeutet, dass du durch drücken des Schalters immer nur Momentlicht erzeugen kannst. Drücken: an - loslassen: aus. Dauerlicht lässt sich nur durch das drehen der Schalterkappe erreichen. Hierbei ist es ähnlich wie beim drücken, beginnt man zu zu drehen, so schaltet man erst in Low Dauerlicht. Dreht man dann weiter so kommt man in High Dauerlicht.
Vlt. kennst du ja den Standard Schalter einer SF 6P. Dieser 2 Stufen Schalter funktioniert eigentlich genau so, nur dass auf halben Wege sowohl beim drehen fürs Dauerlicht, wie auch beim Drücken für Momentlicht noch die Low Stufe dazwischen hat.
Ich hoffe das war jetzt halbwegs verständlich. - Ansonsten einfach nochmal nachfragen.



Falls es nicht gehen sollte, mit welcher aktuellen Surefire klappt es denn auf diese Art und Weise?

Einen 2-Stufen Klicky von SF gibts meines Wissens nach net. Wenn du was ähnliches mit Klicky haben willst, dann such mal nach der Surefire E2d. Vgl. auch das bild weiter oben hier im Thread. Die hat einen Klicky und lässt sich durch nochmaligem schnellen drücken nach dem Einschalten zwischen Low und High umschalten. Das könnte in die Richtung gehen von dem was du dir vorstellst.
Evtl. gibts von irgendeinem Lego anbieter (SF kompatibel) einen Schalter der das kann, aber dafür bich ich kein Experte ;)

Grüße
Ferdi

grinsefalle
25.07.09, 21:11
Die LX2 kann so betrieben werden:

* halb drücken - Momentlicht low
* ganz drücken - Momentlicht high

*Endkappe festdrehen - Dauerlicht low
* noch weiter festdrehen - Dauerlicht high.

Ist man auf Dauerlicht low bekommt man bei Druck auf den Schalter Momentlicht in voller Stärke.
Man kann auch die Endkappe soweit locker drehen, dass nur noch Momentlicht in der kleinen Stufe möglich ist.

Auch wenn ich mich wiederhole: grandioses UI!

Ferdi
25.07.09, 21:15
so schön einfach kann mans natürlich auch sagen ;)
Um das noch zu vervollständigen:

*Endkappe lose drehen - Lockout (keine Aktion auf Tastendruck)

Sleipnir
25.07.09, 22:42
Auf die Gefahr hin, daß ich mich wiederhole:
Warum können die nicht das geniale Flutlicht
der L4 in so ne Funzel reinpacken?
Zwei Stufen mit diesem wirklich guten, quasi
unkaputtbaren Schalter, ein Strahl wie bei
der alten L4, fertisch. Gerne auch als Einzeller.
Bin ich denn mit diesem Wunsch ganz alleine
auf weiter Flur...? :mad:

Emscherpirat
25.07.09, 22:58
Nee, Du bist nicht alleine. So was will ich auch haben.

Ferdi
25.07.09, 23:12
darauf gibts im Moment nur eine Antwort und die lautet selber machen..
Siehe z.B. hier:
http://www.messerforum.net/showthread.php?t=63468
Man nehme eine alte L2 oder L4 (gibts zur zeit im Ausverkauf bei KLK) und statte sie mit einer neuen LED aus. Ich hab den Mod auch mit meiner L2 gemacht - das Ergebnis mit ner MC-E ist sehr sehr impressive ;)
Bei dem günstigen Preis findet ihr vlt sogar jmd. der euch das macht. Ansonsten kann ich noch als Tipp geben, den evtl. notwendigen neuen Kühlkörper vom Schlosser deines Vertrauens fräsen zu lassen. Die neue LED einzulöten sollte man mit halbwegs geschick ohne Probleme hinbekommen...
Es gibt ja eine neue L4, deren Beamprofil ich aber nicht genau kenne. Vlt kann dazu ja jmd was sagen.

Sleipnir
26.07.09, 20:54
Die Mods kenn ich, auch der Kühlkörper soll nicht das Problem sein.
Aber die L4 ist halt einstufig und die L2 doch recht lang.
Das Ding sollte halt möglichst kompakt sein.

AlexW
27.07.09, 20:16
Servus,

hab heute meine neue Surefire LX2 vom KLK-Shop bekommen! Am Freitag gleich bestellt, nachdem ich hier die guten Kritiken gelesen habe!!!

Hab sie gleich im Keller getestet! Meine Vorredner haben ja so recht! Was für ein hammergeiles Lämpchen, kein Vergleich zu meinen anderen Lampen, dagegen kann man die Gladius getrost vergessen. Vor allem mit dem ganzen Schnickschnack wie Strobe-Modus. Braucht kein Mensch!
Positiv ist, dass sie kürzer geworden ist und ich bevorzuge zum EDC sowieso die „slimline“ Varianten (E-/L-Serie) und tip-down-Trageweise

Viel Spass mit Euren LX2en
Alex

PS: An die die noch keine haben: nicht traurig sein, es gibt noch genügend ;-)))

andreas0401
01.08.09, 18:23
Habe heute den Clip von der LX2 entfernt. Man kann den Clip vorne rausschieben, ohne etwas zu beschädigen.
Ich empfand den Clip beim auf und zudrehen des Endschalters als störend, da er meiner Meinung nach ein wenig zu lang geraten ist.
Andreas

Winston
21.08.09, 02:37
LX2 LumaMax vs. E2D LED Defender (http://www.messerforum.net/showpost.php?p=600575&postcount=36) Teil 2

http://img25.imageshack.us/img25/9268/lxquadrat.jpg

Ich hatte Gelegenheit, 2 LX2 direkt vergleichen zu können, und das schon Vermutete bestätigt sich.

Beide LX2 (verschiedener Provenienz mit weit auseinanderliegenden Seriennummern) sind fast gleich hell. Beide sind nicht heller als eine helle E2D LED Defender ... wenn man das Glück hatte, da eine helle zu erwischen.

Es sieht so aus, daß man es geschafft hat, gleich helle LEDs zu selektieren. Es gibt Abweichungen im Tint, die aber vernachlässigbar sind. Kein nerviger Farbstich ... die Lichtfarbe macht sich draußen sehr gut.

Die Farbigkeit der Anodisierung der Einzelteile ist (zufällig?) fast identisch.

http://www.messerforum.net/images/icons/icon2.gif Was -glaube ich- hier noch niemand erwähnt hat und mich anfangs verunsicherte:
in der Tailcap gibt es ein Geräusch, wenn man von Low weiter durchdrückt nach High. Es ist eine Art elektrischen Summen / Britzeln, wie wenn Funken überschlagen. Wenn man voll durchdrückt, ist das Geräusch wieder weg. Es tritt nur an der Stelle auf, wo die Lampe von Low auf High schaltet.
Drückt man schnell durch, bemerkt man das Geräusch kaum. Wenn man sachte auf High wechselt, hört man es deutlich.

Da dieses Phänomen bei beiden Lampen auftritt und es zu keinen störenden Lichteffekten oder anderen Funktionsstörungen kommt, nehme ich an, daß es an der Bauweise liegt und für diesen Schalter "normal" ist.

Meine Meinung nach 1 Monat als "Zweit"-EDC:
Sehr handlich, praxistaugliches UI. Sie bleibt meine nächtliche Zweitlampe und ersetzt bei vielen Gelegenheiten einen Thrower. Die Tiablo muß ich nur noch rauskramen, wenn mal was sehr weit weg ist.

Viele Grüße
Winston

Ferdi
31.08.09, 18:27
so ist zwar schon etwas her... aber noch nicht vergessen.
Nachdem ich mittlerweile auch eine LX2 hier auf dem Tisch stehen habe ein kurzer Kommentar zum Holster.
Das Holster der 6P passt perfekt. Das müsste das V20 (fixed) bzw. das V21 mit Klettschlaufe sein. Obwohl die LX2 einen kleineren Bodydurchmesser hat, passt sie mit dem neuen Clip perfekt in das Holster und wackelt auch nicht.

Ferdi

crashlander
25.09.09, 11:02
Seit gestern habe ich auch (endlich) meine LX2. Klasse Lampe.

Die Verarbeitung ist SF-mäßig perfekt, da gibt es gar nichts auszusetzen. Die "zweifarbige"Anodisierung ist eigentlich ganz lustig. Bei meiner alten L4 changieren die Farben im grau/oliv-Bereich, bei der LX2 eher zwischen Lila und schwarz. Der Clip ist klasse, head-down finde ich bei den dicken Lampenköpfen sinnvoller, und die Wahl zu haben noch besser. Funktion ist ebenfalls gut, eines hat mich aber gewundert: Bei der L4 ist der body hinten so gestaltet, dass die Batterien nicht entnommen werden können, die Öffnung dient nur dem Kontakt zum Schalter. Bei der LX2 können die Batterien auch hinten entnommen werden, das sollte man wissen bevor man auf einer Matschwiese mal aus Spaß den Schalter abschraubt :D

Ach ja, zur Kompatibilität: die Elektronik des Zweistufenschalters scheint ja im Schalter selbst zu sein. Ich bin leider erst jetzt auf die Idee gekommen, mal den LX2-Kopf auf die L4 zu setzen und mit dem McGizmo McE2s Zweistufenschalter zu betreiben, bzw. diesen Schalter an die LX2 zu schrauben. Wenn ich wieder daheim bin, probiere ich das mal aus. Hier ein Bild vom Schalter:

http://crashlander.de/Bilder/Surefire_L4/McGizmo_McE2s.jpg

Die Leuchtkraft ist beeindruckend. Gerade im Vergleich zur L4 ist die Reichweite der LX2 enorm. Trotzdem ist im Nahbereich genügend Spill übrig. Insgesamt also eine tolle Alltagstauglichkeit. Die L4 hat natürlich auch ihre Stärken, der Flood ist fantastisch und in Verbindung mit dem Zweistufenschalter ist sie eh perfekt.

Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit den beiden Lampen. Und ich freue ich darauf, im Herbst mit der LX2 ein bisschen spielen zu gehen. Im Oktober ist nämlich eine Woche Urlaub im Frankenwald bei Bad Steben angesagt, das ist eh so eine dunkle Gegend :D

ex Vento
25.09.09, 13:48
Vergleichst du mit einer Lux V oder P4 L4?

crashlander
25.09.09, 14:58
Vergleichst du mit einer Lux V oder P4 L4?

Lux 5, die L4 ist schon ein bisschen älter. Insofern ist der Vergleich einer aktuellen L4 gegenüber sicher etwas unfair. Trotzdem habe ich sehr gut die verschiedenen Charakteristika der Ausleuchtung beobachten können.

Frittenfett
25.09.09, 16:26
[SIZE="4"]in der Tailcap gibt es ein Geräusch, wenn man von Low weiter durchdrückt nach High. Es ist eine Art elektrischen Summen / Britzeln, wie wenn Funken überschlagen. Wenn man voll durchdrückt, ist das Geräusch wieder weg. Es tritt nur an der Stelle auf, wo die Lampe von Low auf High schaltet.
Drückt man schnell durch, bemerkt man das Geräusch kaum. Wenn man sachte auf High wechselt, hört man es deutlich.
Macht auch meine LX2. Ist schon befremdlich, soll aber wohl so sein. Trotz dem Britzeln eine gute Lampe... :super:

Stealth
25.09.09, 23:52
Also ich habe eine L4(Lux V), L4(P4) und eine "helle" E2D LED Defender.

Ich denke man kann die L4(Lux V) mit der E2D LED überhaupt nich vergleichen. Das ist wie Äpfel und Birnen oder hier eben Flood und Throw :lechz:.
Die L4(P4) dagegen bildet son Mittelding aus beiden.

Die E2D, oder halt LX2, ist nur besser um ein größeres Staunen in Gesichter der Leute zu zaubern :hehe:.

Ich habe je nach Lust und Laune entweder, L4(Lux V)McE2S und E2D(jeweils mit E1e Body und RCR123), oder nur die L4 Seoul(17670) dabei :glgl:

crashlander
14.10.09, 08:50
Ich habe jetzt mal versucht, die Teile der L4 und der LX2 gegeneinander zu tauschen.

Fazit: das einzige, was passt, ist der Kopf der LX2 auf den Body der L4. Das funktioniert auch, ebenso zusammen mit dem McE2s Zweistufenschalter. Der Kopf der L4 passt nicht auf den LX2--Body. Vom Gewinde her zwar schon, aber die Batterien sitzen zu tief im Body, der Kopf kann keinen Kontakt zum Pluspol herstellen.

Die Schalter sind gegeneinander gar nicht kompatibel, die Gewindegrößen der Bodies sind unterschiedlich.

Schöner Einsatz für die LX2: den komplett dunklen, angeblich 42 Meter tiefen Brunnen auf der Veste Coburg ausleuchten. Da hat der Throw einer LX2 schon Vorteile. Normalerweise habe ich tagsüber keine Lampe am Mann, aber durch den Clip, mit dem man die Lampe endlich auch mit dem Kopf nach unten in der Tasche versenken kann, ist eine Lampe dieser Größe jetzt für mich gut tragbar.

gast161109
14.11.09, 12:39
@Alle Besitzer der LX2:

Kurze Frage: Mir gefällt sie aufgrund des Aussehens und des Clips wesentlich besser als die martialisch anmutende E2D 200 Lumen.

Reichen die 15 Lumen fürs nach Hause leuchten durch den dunklen Wald? EDC anstelle der RRT0?

Ich glaube, ich habe sie hier in D für ca. 207€ angeboten bekommen. Ich will nicht immer meinen alten Klassenkameraden in Boulder behelligen, der ist ziemlich beschäftigt.....


VG
Wolfgang

Winston
14.11.09, 13:28
Reichen die 15 Lumen fürs nach Hause leuchten durch den dunklen Wald? EDC
Hallo,

Du kommst mit Low auf alle Fälle heil nach Hause. Wie hell man sein Low mag, ist Geschmackssache.

Allerdings sollte man die Beamcharakteristik nicht vergessen:
die LX2 hat einen großen + gleichmäßigen Spot, aber wenig Spillbeam (was man besonders bei Low bemerkt). Zur Orientierung im Nahbereich IMHO nicht optimal.

Viele Grüße
Winston

Ich sollte noch den Diffusor erwähnen. Wenn man die LX2 hat, ist der unbedingt empfehlenswert :)

Du verdoppelst damit quasi das Anwendungsspektrum der Lampe. Der Diffusor macht einen sehr homogenen hochwertigen Beam.

Mit Diffusor finde ich die Low-Stufe auf alle Fälle durch-den-dunklen-Wald-nachhause-gehen-tauglich :super:

andreas0401
14.11.09, 23:01
Den Clip bei der LX2 habe ich sofort entfernt. Beim einschalten der Lampe hat er mich gestört.
Andreas

notre-dame
15.11.09, 21:51
Den Clip bei der LX2 habe ich sofort entfernt. Beim einschalten der Lampe hat er mich gestört.
Andreas

wie haste das gemacht?
mich nervt er auch.
hab angst die anodisierung zu verletzen.
mit ner zange rausgezogen? Und wie kann man ihn wieder remontieren, wenn man ihn doch mal braucht?

lg notre

crashlander
16.11.09, 08:50
Hinten langsam, aber mit viel Druck gegen den Clip drücken, dann sollte er rauskommen. Dabei aufpassen, dass der Clip nicht plötzlich abhebt und man ungewollt einen Knick reinmacht.

Zum nach Hause finden reicht Low allemal.

gast
19.11.09, 13:28
Hallo an alle!


Bald werde ich meine Surefire LX2 in Händen halten :super:

Ich denke mal ich werde auch ein paar Beamshots und Vergleichsbilder machen mit anderen Surefires. Ist jetzt mittlerweile meine 4te von Surefire. Bin echt überzeugt von den Lampen. Ich hab mich früher schon sehr für TL interessiert, aber seit ich mir die erste Surefire gekauft habe bin ich, glaub ich, zum Flashaholic mutiert :irre:

Ich hab jetzt schon öfter gelesen, dass Leute mit dem Clip ihrer LX2 nicht zufrieden sind und den runter genommen haben. Kann man Clips untereinander tauschen?

mfg
Chris

andreas0401
22.11.09, 17:15
Links LX2 - Rechts E2DL 200 Lumen eine Sek. Belichtung iso 100
http://www.abload.de/img/1.lx2-e2dl640x480u82j.jpg

Links Jetbeam 2 PRO IBS mit 3,7 Volt Akku - Rechts E2DL 200 Lumen
http://www.abload.de/img/3.jet2proibs-e2dl640x4l7pc.jpg

Links Fenix P2D Q5 180 Lumen - Rechts E2DL 200 Lumen
http://www.abload.de/img/8.fenixp2d-e2dl640x480vw2i.jpg

Andreas

Kanif
23.11.09, 09:37
Hallo,
Hat jemand zufällig eine E2d?
Ich würde gerne wissen, ob der Clip der LX2 auch an eine E2d dranpasst?
Finde den Clip der E2d sehr sehr kurz und der CLip der LX2 sieht sehr interresant aus.
Grüße

Ja, er passt :super:

gast
26.11.09, 21:15
Hi!

Hab gestern meine LX2 bekommen. Ist echt ein tolles Teil :super:
Ich habs sie natürlich auch schon ausprobiert. Die ist echt verdammt hell. Habs mir natürlich nicht nehmen lassen gleich ein eigenes Lanyard zu machen (Ist übrigens mein Erstes)

http://i972.photobucket.com/albums/ae201/CCNIRVANA/CIMG1402.jpg

mfg
Chris

mopped
27.11.09, 22:09
Hallo,

gibt es derzeit eine klare Aussagen, ob die LX2 auch mit 3,7V Akkus funktioniert? Ich meine im CPF gelesen zu haben, dass jemand dies getestet hat und dabei an irgendeinem Kriterium feststellen konnte, dass die Lampe beides verträgt. Wenn ich mich richtig erinnere, war bei der Verwendung von 3,0V und 3,7V Zellen die Low Stufe gleich hell und dies wäre Indiz für die Verträglichkeit beider Spannungen.
Leider gibt es im CPF unzählige LX2 Threads, so dass ich den besagten nicht mehr finden kann.

Ich würde mir jetzt auch gerne Akkus anschaffen und wenn möglich 3,7V, da die 3,0V ja angeblich gar nix können. Bloß Lampe grillen bzw. die Lebensdauer verkürzen möchte ich auch nicht :super:

Gruß, Stefan

andreas0401
28.11.09, 09:45
Sie läuft doch mit einem 3,7 Volt Akku. Sie leuchtet dann nur etwas schwächer. Das Problem ist nur, einen zu finden der in den Body passt.
Andreas

Steve68
28.11.09, 10:13
Es gibt einen ""einzellig 3,7 Volt Akku - 17670. Vereinzelt kenne ich hierzu "Erfolgsmeldungen", daß er geschält paßt.

Dann gibt es die Möglichkeit, 2 Akkus (RCr123A) mit 3,7 Volt zu verwenden.
Die passen auf jeden Fall von den Abmessungen rein.
Für 2X3,7 Volt ist die Lampe aber nicht freigegben - und ich würde es nicht probieren.

Steve

mopped
28.11.09, 10:18
Hi,

sorry vergessen dazu zuschreiben. Ich meinte natürlich die 2x3,7V Konfiguration. Klar freigegeben ist sie dafür nicht, aber wenn es die Elektronik verträgt?
Also gibt es keine Berichte von Usern, die 2x3,7V nutzen bzw. keine Bestätigung, dass das der Lampe nicht schadet?

Gruß, Stefan

Steve68
28.11.09, 12:44
Hi,
das CPF verfolge ich sehr intensiv - auch dort wurde trefflich disskutiert ob es schadet oder nicht.
Dort im CPF ist mein letzter Wissenstand, daß Sie auf einen "Dummen" warten der es probiert - und dokumentiert.

Immerhin können die RCR123 eine Anfangsspannung von bis zu 4 Volt haben.

Steve

tomila
28.11.09, 18:04
Links Fenix P2D Q5 180 Lumen - Rechts E2DL 200 Lumen
http://www.abload.de/img/8.fenixp2d-e2dl640x480vw2i.jpg
Andreas
Das ist ja krass. Ist die P2D denn wirklich auf Max gestellt?
Unglaublich.

andreas0401
28.11.09, 20:57
Ja, die P2D Q5 war auf turbo Modus ( 180 Lumen ) eingestellt.
Die Batterie war auch fast voll.
Andreas

andreas0401
29.11.09, 10:11
Es gibt einen ""einzellig 3,7 Volt Akku - 17670. Vereinzelt kenne ich hierzu "Erfolgsmeldungen", daß er geschält paßt.

Steve

Der Wolf-Eyes Akku LRB-168A "also ein17670er" passt auch nicht geschält in den Body der LX2.
Er passt aber in den E2DL und L4 Body.

Andreas

williw
30.11.09, 15:30
Moin,

Problem beim Schälen der Akkus ist wohl die dann fehlende Isolierung.
Ich habe mir mal 3V Soshine Akkus mitkommen lassen.
Offensichtlich ist das Batterierohr der LX2 konisch.
Die geschälten Akkus passen nur von vorne rein.
Allerdings ist mir bei dem Versuch der erste Akku fast hoch gegangen, da selbst bei noch entfernter Schalterkappe die Lampe auf high leuchtet, sobald der + Pol Kontakt zur Leuchte hat.

Es geht hier nur um 0,2mm, die die Akkus dicker als native CR123A Zellen sind.
Aber auch die sind zuviel.
Somit werde ich die gepellten Akkus wohl in der Fenix P3D verwenden.
Hier ist das Batterierohr auch innen anodisiert, und ungeschälte Akkus passen nicht rein.

Willi

schrenz
30.11.09, 17:25
Speziell für die L2/ LX2 (allerdings auch ganz nützlich wenn keine Akkus für die E2DL und neue L4 findet) gibt's von AW 14670 Akkus:
Link zum texanischen Lichthund (http://www.lighthound.com/AW-14670-Protected-Rechargeable-Lithium-Battery_p_98.html)
Grüße
Jens

andreas0401
30.11.09, 17:45
Moin,

Problem beim Schälen der Akkus ist wohl die dann fehlende Isolierung.


Willi

Unter der Wolf-Eyes Akku Hülle kam bei mir ein COPIA Akku zum Vorschein. Und dieser Akku ist dann immer noch isoliert.
Der passt dann halt sehr gut in den E2DL Body.
Andreas

Steve68
30.11.09, 17:50
Hallo Jens,

konnte nichts zur Kapazität finden - kennst Du die zufällig?

Gruß

Steve

schrenz
30.11.09, 21:10
1100mAh (Angabe AW), man fährt mit einem 17670 also schon bedeutend besser, sofern man denn einen findet der passt, selbst bei den eigentlich schlanken Wof-Eyes Akkus kann man nicht hundertprozentig sicher sein, wie ich mal zusammen mit ex-vento festgestellt habe; meine älteren WEs passten in die E2DL, seine neueren WE nicht.
Mit dem 14670 ist man halt in jedem Fall auf der sicheren Seite.
Grüße
Jens

spyderjunky
25.12.09, 22:53
Da hier im Thread die LX2 sehr oft mit der E2LED Defender verglichen wurde. Ergibt sich bei mir mal eine Frage:
Die LX2 wird mit 200 Lumen angegeben. Die frühere E2LED Defender mit 120.

Beide sind nahezu gleich hell.

Nun mal zu einem anderen Schmuckstück von Surefire A2 Led Aviator. Diese wird mit 120 Lumen angegeben.

Kann man in diesem Fall auch davon ausgehen, dass die Helligkeit nahezu identisch ist?:confused:

MfG
Oskar

Frittenfett
26.12.09, 09:48
Nun mal zu einem anderen Schmuckstück von Surefire A2 Led Aviator. Diese wird mit 120 Lumen angegeben.
Die LX2 und den LED Aviator kann man keinesfalls vergleichen, da dier Spot des Aviators um ein vielfaches größer ist als bei der LX2. Ob die LX2 nun ein "Thrower" ist mag ansichtssache sein, der Aviator ist es definitiv nicht, und eher für Nah bis Mittel gedacht.

Hier (http://www.messerforum.net/showthread.php?t=74381) habe ich mal den LED Aviator näher beleuchtet. Es gibt dort auch einen kurzen Vergleich A2L und LX2.

spyderjunky
01.01.10, 16:45
Ich habe die Lampe auch.
Die LX2 ist eine großartige Lampe.

Es ist meine erste Surefire gewesen, zu dem Preis naja.
Die Verarbeitung hat mich jedoch vollends überzeugt als die Lumapower der Verpackung entnahm.

Nur ist mir der Clip der Lampe beim Ziehen aus geclippter Position abgebrochen. Na 2 Tagen. Ziemliche scheiße. Ich gehe von einem Materialfehler aus.

Ist einem hier das auch passiert?

Hat vielleicht einer einen Ersatzclip.
Mit den Verkäufer habe ich bereis Kontakt aufgenommen.

Suche nun nach einer unkomplizierten Lösung.



MfG
Oskar

Frittenfett
01.01.10, 17:11
Hat vielleicht einer einen Ersatzclip.
Mit den Verkäufer habe ich bereis Kontakt aufgenommen.

Ich würde mich an Surefire wenden. Bei meiner Surefire T1A hatte ich den kleinen Schlüsselring und den Karabiner verbummelt (was sicher kein SF Fehler ist!). Ich hatte eine eMail an Surefire geschrieben, zwecks erwerb von einem Karabiner und einem Ring. Ich habe beides kostenlos von SF bekommen.

Ich denke mal dass Du von SF so einen CLip als Ersatzteil bekommen kannst.

spyderjunky
01.01.10, 17:59
Vielen Dank für den Tip.
Werde ich auch ernsthaft ins Auge fassen.

Die Antwort meines Verkäufers warte ich dennoch ab.
Ich denke er wird mir auch ´nen Lösungsvorschlag unterbreiten. Oder besser gesagt ich hoffe.:glgl:

notre-dame
01.01.10, 18:41
Nur ist mir der Clip der Lampe beim Ziehen aus geclippter Position abgebrochen. Na 2 Tagen. Ziemliche scheiße. Ich gehe von einem Materialfehler aus.

Ist einem hier das auch passiert?

genau das ist mir auch passiert!
bei mir ist nicht nur der clip abgebrochen, sondern auch die verbindung zum lampenkörper.

hatte bei klk bestellt, hingemailt und sofort ersatz bekommen. waren sehr kulant dort.

gruss

http://s3.directupload.net/images/100101/temp/yx9srlle.jpg (http://s3.directupload.net/file/d/2026/yx9srlle_jpg.htm)

spyderjunky
01.01.10, 20:31
Mit Clip gebrochen meinte ich genau das gleiche, was mein Vorredner fotografiert hatte.

Schaun wa mal wie kulant ktl-store.com ist.
Update:Sehr kulant, ein nagelneuer Clip wurde unentgeltlich bereitgestellt!!!!

Mich hat erst der Schlag getroffen als das passiert ist.:argw:

grinsefalle
22.01.10, 16:04
Ich habe jetzt nicht nachgesehen, ob es schon erwähnt wurde:

Wenn sich die Batterien dem Ende nähern, ist bei der LX2 der high-Modus nicht mehr möglich. Drückt man den Schalter komplett durch, bleibt sie auf low und fängt an zu blinken. Diese Warnung kommt also erst, wenn es für high schon zu spät ist. Gut, weil man nicht plötzlich komplett im Dunkeln steht, weniger gut, weil high ohne Vorwarnung seinen Dienst quittiert.

andreas0401
07.02.10, 20:54
Heute habe ich die LX2 mit einem Akku 4,15 Volt , dann zwei CR123A mit jeweils 2,70 Volt und zwei volle CR123A mit jeweils 3,25 Volt verglichen.
Hier die Bilder

Akku mit 4,15 Volt
http://www.abload.de/img/1lx241volt640x480yq2y.jpg

2 x CR123A mit jeweils 2,70 Volt
http://www.abload.de/img/2lx22x270volt640x480rsma.jpg

2 xCR123A mit jeweils 3,25 Volt
http://www.abload.de/img/3lx22x325volt640x480er2g.jpg

Andreas

Brandmeister
13.02.10, 12:41
Hallo, seit gestern halte ich auch eine Surefire LX2 in meine Händen.

Ist meine erste SF, da mich doch erst der Preis etwas abgeschreckt hat.
So nach dem Motto, ist ja nur ne Taschenlampe.:)

Aber was soll ich sagen, sie ist ihr Geld wert, habe sie gestern Nacht mal mit meiner Fenix L2D verglichen.
Über die Helligkeit ist hier ja schon genug gesprochen worden, da hinkt die Fenix ganz schön hinterher!
Aber auch was die Oberflächen verabeitung angeht,da können sich manche Hersteller mal ne Scheibe von abschneiden.
Allein schon die Ausfräsungen im Body und im Kopf der Lampe sind einfach super gemacht. Kantig ausgefräst aber nicht scharfkantig, sehr griffig halt.
Da wirkt meine Fenix richtig glatt gegen.

Wenn es jetzt noch passende Akkus dafür geben würde,
würde ich auch nochmal über eine Surefire Saint nachdenken. (denn Stirnlampen sind ideal zum Krötensammeln)
Das wars von mir ertsmal.

Gruß BM

Steve68
17.02.10, 10:07
Nun konnte ich mich auch ein wenig mit meiner neuen LX2 beschäftigen.

Da schon relativ viel über die LX2 hier geschrieben wurde, fasse ich mich kurz und poste noch ein paar Dinge, die noch nicht geschrieben wurden.

1. Die technischen Daten wurden etwas verändert. So werden aktuell "nur" noch 30 Std. Laufzeit auf low angegeben. Das low ist allerdings schon sehr brauchbar und nahe dran am low meiner Fenix TK11.

2. Der Lockout des Schalters ist nicht optimal - man muß ihn soweit herausdrehen, daß er nur noch sehr locker mit dem Body verbunden ist. Das erscheint mir eher unsicher und ich hätte Sorge, den Schalter mal zu verlieren. Ok, bei dem Schalterkonzept benötigt man die Funktion nicht unbedingt, aber damit wird ja geworben.

3. Den von Surefire empfohlenen Holster V91 kann ich nicht empfehlen.
Er ist zwar tadellos verarbeitet - aber er trägt schon sehr dick auf.
Die Lampe paßt in beide Richtungen hinein aber läßt sich nicht schnell ziehen. Sie bleibt entweder mit dem Lampenkopf oder aber mit dem Clip gerne an der oberen Naht des Holsters hängen.
Der Holster wurde m.W. für die U2 konzipiert.

Gruß Steve

Korbi01
17.02.10, 14:07
Hallo

kannst du bitte noch ein ein bisschen näher auf den vergleich LX2 und TK11 bzw. TK12 gehen?

Weiß gemand ob die LX2 in das Black Hawk Holster passt.

Vielen Dank

Korbi01

Steve68
17.02.10, 14:49
Hi,

die Fenix Tk11 ist eine klasse Lampe. Ich betreibe sie mit einem 18650er Akku.
Neben den bekannten Tugenden der TK11 kann ich folgendes sagen:

Tk11 ist einiges dicker und ist nicht hosentaschentauglich. Eine LX2 kann man schonmal kurz in die Tasche stecken.

Die TK11 läuft mit den o.g. genannten Akkus - ist aber damit wirklich schlecht geregelt. Max. 45 Minuten volle Leistung - dann schneller Abfall.

Die LX2 ist nur für Primärzellen zugelassen - hat dabei aber eine wirklich gute Regelung auf high (Laufzeiten bis ca. 2 Stunden genaueres kann man in Tests nachlesen) z.B. Candelpowerforums.


LX2 mit 15 Lumen auf low ist schon richtig gut hell und wie kurz beschrieben im direkten Vergleich zur TK11 - "augenscheinlich" nicht weit vom low mit ca. 65 Lumen weg. Aber so richtig kann man den Beam nicht vergleichen. Die TK11 hat viel Spill - bei einem sehr unhomogenen Beam.
Die LX2 bündelt stärker und wirft weniger Licht in den Nahbereich - mit einem perfekten Beam ohne Ringe.
Allerdings spielt die LX2 Ihre Stärke dann auf mittlerer Entfernung voll aus. Hier kommt viel Licht an - während bei der TK11 dann nur noch ein kleinerer Spot zu sehen ist - das macht den Wow Effekt der Surefire aus.

Vorteil Surefire: Einhändiges Umschalten/Einschalten auf High jederzeit möglich. Wenn man den Schalter hinten voll durchdrückt, kann man sicher sein mit high zu arbeiten. Gerade wenn starkes Gegenlicht/Streulicht vorhanden ist, ist das ein echter Vorteil.

Ich mag den Clip der LX2 - er ist sehr praxisorientiert d.h. bei mir in der Manteltasche muß ich nicht lange suchen.

Die LX2 hat eher ein wärmere Lichtfarbe - meine TK11 ist neutraler.

Surefire macht noch einen etwas wertigeren Eindruck (Anodisierung).



Falls Du einen Größenvergleich möchtest - könnte ich heute abend einstellen.

Gruß
Steve

Brandmeister
17.02.10, 22:49
2. Der Lockout des Schalters ist nicht optimal - man muß ihn soweit herausdrehen, daß er nur noch sehr locker mit dem Body verbunden ist. Das erscheint mir eher unsicher und ich hätte Sorge, den Schalter mal zu verlieren. Ok, bei dem Schalterkonzept benötigt man die Funktion nicht unbedingt, aber damit wird ja geworben.

Das Problem hatte ich auch schon, trug die Lampe in der Innentasche meiner Winterjacke, als sie dann mal eben schnell benutzen wollte, hatte ich fast alle einzelteile in der Hand, sprich Schalter Batterien und den Lampenkörper ansich.

Fand ich nicht so toll.:mad:

Aber sonst, eine spitzen Lampe:super:

Korbi01
24.02.10, 20:05
Hallo

soeben ist mein LX2 gekommen!! Dank flashlightshop. Echt sehr guter, unglaublich schneller service- genial.

Muss dazusagen es ist meine erste Surefire. Die Verarbeitung ist echt super. Wirkt extrem wertig.

Als Fenixuser war das UI anfangs ungewohnt aber nach kurzem spielen sehr logisch. Nur wie gesagt im "gesicherten Zustand" ein bisschen wacklig-schade aber was solls.

Aber der absolute Oberhammer ist echt der Tip mit dem Diffusor. Im Nahbereich macht die LX2 mit dem Diffusor echt einen Super Job.
In der Ferne ist ihre Leistung ja schon oft gelobt worden.

Also kurz gesagt: Absolut geiles Teil....

Gruß

Lichtinsdunkel
24.02.10, 20:31
Die TK11 läuft mit den o.g. genannten Akkus - ist aber damit wirklich schlecht geregelt. Max. 45 Minuten volle Leistung - dann schneller Abfall.

Liegt's vielleicht am Akku?
Meine TK 11 läuft mit einem 18650er mit 2400mAh bei voller Leistung über zwei Stunden ohne großartige Helligkeitseinbußen.

Gruß
Walter

Steve68
24.02.10, 22:38
Hallo Walter,

stimmt, meine 18650er sind nicht die besten (Ultrafire).

Aber die schlechte Regulierung mit diesem Akku ist bekannt. Dafür hat man die Wahl zwischen Primärzellen und Akkus.

Dieses Review (siehe weiter unten) zeigt was ich meine.
Da ist die LX2 deutlich besser geregelt - dafür nur mit Cr123.
(Runtime LX2 sollten bekannt sein)

http://light-reviews.com/fenix_tk11/

Gruß
Steve

Korbi01
08.03.10, 08:07
Hallo
war gestern wieder mal unterwegs....
Hatte die lx2 in der Hosentasche seitlich mit dem Clip.
Nach einiger Zeit habe ich bemerkt, dass ich nur noch Einzelteile in der Tasche hab ( Kopf Rohr und Batterien)
stellt euch vor man hat sie umhängen oder so dann kann sie echt schnell verloren gehen......
In welcher stellung tragt ihr sie am Körper?

Gruß
korbi01

Frittenfett
18.04.10, 20:46
3. Den von Surefire empfohlenen Holster V91 kann ich nicht empfehlen.
Er ist zwar tadellos verarbeitet - aber er trägt schon sehr dick auf.
Die Lampe paßt in beide Richtungen hinein aber läßt sich nicht schnell ziehen. Sie bleibt entweder mit dem Lampenkopf oder aber mit dem Clip gerne an der oberen Naht des Holsters hängen.
Der Holster wurde m.W. für die U2 konzipiert.
Kann ich nicht nachvollziehen. Ich habe eine ganze Batterie V91 Holster:

Bei der Surefire U2, Vampire, Kroma sollte der Clip vorne oder hinten (bzw. links oder rechts) sein, wenn man die Lampe in das Holster packt. Überflüssig zu sagen, dass der Lampenkopf nach oben schaut, und die Lampe mit dem Clickie zuerst in das Holster gepackt wird.

Bei der Surefire LX2 / A2L sollte der Clip, und die Öse für das Laneyard im 45 Grad Winkel sein. Auch hier sollte der Lampenkopf nach oben schauen, wenn man die Lampe ins Holster packt. Etwas "kniffelig" wird das rein und rausnehmen der Lampe, wenn sich die Laneyard Öse verdreht, und nicht im 45 Grad Winkel sondern 90 Grad Winkel ist. Dann wird es hakelig.

Ich kann das V91 Holster für die Surefire U2, Kroma, Vampire, LX2 und A2L bedenkenlos empfehlen. Ich finde es auch problemlos nutzbar, und die Lampe ist im Holster gut geschützt.

Steve68
19.04.10, 00:13
Hallo,

gut geschützt ist die LX2 natürlich auf jeden Fall im Holster V91-
aber wie Du selbst schreibst sollte man auf bestimmte Dinge achten.
Da ich ab und zu schnell Licht brauche, stört mich das schon, daß sich Lanyardring oder Clip "verhaken" können.

Nur zum Aufbewahren ist das Ding gut.

Gruß

Frittenfett
19.04.10, 18:39
Da ich ab und zu schnell Licht brauche, stört mich das schon, daß sich Lanyardring oder Clip "verhaken" können.
Wenn Du den Laneyard Ring nicht benötigen tust, könntest Du den mit einem kleinen schaubendreher (z.B. Uhrmacherwerkzeug) zerstörungsfrei entfernen. Der Clip hat meiner Meinung nicht so störende Einflüsse wie der Laneyard Ring.

Steve68
19.04.10, 20:50
Hallo,

gerade der Lanyard gefällt mir an der LX2 so gut. Habe die Lampe oft um den Hals - und die LX2 in der M65 Jacketasche oben links (zumindest in der dunklen Jahreszeit.

Falls mal Holster sein muß - eher zum Schutz der Lampe - habe ich einen von Solarforce. Nicht so gut verarbeitet aber paßt super.

Gruß

Korbi01
20.04.10, 07:23
Hallo,

gerade der Lanyard gefällt mir an der LX2 so gut. Habe die Lampe oft um den Hals - und die LX2 in der M65 Jacketasche oben links (zumindest in der dunklen Jahreszeit.

Falls mal Holster sein muß - eher zum Schutz der Lampe - habe ich einen von Solarforce. Nicht so gut verarbeitet aber paßt super.

Gruß

Hast du nicht Angst die lampe zu verlieren wenn du sie um den Hals hängen hast?
Find das irgendwie an der Lampe bisschen komisch!
Wenn man sie am Lampenkopf ausmacht kann der Kopf schnell mal ganz vom Körper lösen!
In welcher stellung habt ihr sie am Mann?
Gruß

Steve68
20.04.10, 10:59
Hallo Korbi,

ich habe den Lanyard mit der Lampe um den Hals - allerdings steckt die Lampe zusätlich oben in der Brusttasche meiner JAcke.

Natürlich baumelt sie dann doch mal länger "frei am Lanyard" - bisher hält das gut.
Mit meiner L1 gabs auch nie Probleme.

Gruß

Korbi01
20.04.10, 20:03
habe mir die einzel-scheide von maxpedition für meine lx2 geholt!

durch das UI muss man nur aufpassen, dass man das holst nicht mit zu viel spannung zuzumachen sonst hat man dauerlicht!! außer man schaltet sie am lampenkopf und am anderen ende aus!

manchmal denk ich mir echt ob nicht ein klickschalter besser wär.....

wenn ich da an meine tk11 denke - die kann in keinem zustand so schnell wie die lx2 auseinanderfallen (lampenkopf)

gibt es so einen druckschalter zum nachrüsten?

gruß

Emscherpirat
20.04.10, 20:18
Du sollst den Lampenkopf auch nicht lösen. Die Tailcap-Lockout Funktion wird durch lösen der (wer hätte es gedacht) Tailcap erreicht. Diese einfach so weit lösen, bis ein Kontakt mehr besteht, wenn man auf den Schalter drückt.

cugar
20.04.10, 20:21
manchmal denk ich mir echt ob nicht ein klickschalter besser wär.....


Wäre dann die E2DL nicht das bessere Model für dich? :irre:

Der Twisty ist ja gerade das "besondere" an der LX2.



Btw, ist das Gewinde an der LX2 so viel kürzer als an der ollen L1?
Mit der hatte ich nie probleme, weder mit unbeabsichtigten einschalten, noch mit auseinander fallen.


Alex

Korbi01
20.04.10, 20:27
Du sollst den Lampenkopf auch nicht lösen. Die Tailcap-Lockout Funktion wird durch lösen der (wer hätte es gedacht) Tailcap erreicht. Diese einfach so weit lösen, bis ein Kontakt mehr besteht, wenn man auf den Schalter drückt.



genau das mein ich.....


das mit dem tailcap ist mir natürlich bekannt...

wenn ich sie im holster trage und sie z.B. beim sitzen nur minimal zusammengedrückt wird hast du dauerlicht....:teuflisch

Emscherpirat
20.04.10, 20:35
Ok. Hat SF mal was verschlimmbessert. Bei der L1 hat man da eine ganze Umdrehung bis sie abfällt, was ausreichend ist. Ich habe im CPF mal Titanringe gesehen, die statt des Gewinderings an die Schalterkappe geschraubt wird. Dieser Ring ist dann so hoch wie die Gummikappe und schütz so vor versehentlichem Anschalten. Leider weiß ich weder den Link noch für welches Modell das war (vermutlich für die E Serie).

Headshrinker
20.04.10, 22:52
Trage LX2 und L1 auch teils stundenlang am Band um den Hals, immer lose baumelnd. Sehe da ebenfalls kein Problem, v.a. kann man das Ding einfach loslassen, wenn man beide Flossen braucht.

Ansonsten mal Hosen-, mal Jackentasche, mal im Rucksack. Was machst du, damit die Lampe sich zerlegt?
Gerade getestet: Wenn ich bei der LX2 die Schalterkappe soweit herausdrehe, dass absolut kein Anschalten mehr möglich ist, brauchts noch 1,25 Umdrehungen, bis die Kappe runtergeht. Der Kopf, den ich gewöhnlich nicht als Schalter nutze, hat 2,75 Umdrehungen von fest bis lose.
:confused:

Korbi01
21.04.10, 10:49
Bin ja froh dass ich nicht der einzige bin dem es so geht.

Am Anfang dieses threads tauchte ja das Problem auch Econ mal kurz auf.... Da hatte auch schon mal einer kleinteile in der tasche

aber was soll's

nicht falsch verstehen - ansonsten eine echt geile Lampe

gast
22.04.10, 18:00
Nach längerem Besitz der LX2 muss ich einfach mal meine Meinung darüber kundtun. Ich hoffe hierfür den richtigen Thread erwischt zu haben:

Die LX2 ist einfach ein Biest. Ok sie ist halt anders, als die anderen Surefires, die ich habe. Sie ist ein klein wenig dicker, sie ist ein klein wenig schwerer, sie hat ein bissi einen anderen Endkappenschalter, aber - sie ist einfach böse. Ein gewalter Thrower auf ca. 50 einfach vernichtend.

Klar, es ist geschmacksache mit einer double-cr123 rumzulaufen, aber wenns mal drauf ankommt ist sie als Primär-EDC ganz brauchbar.

mfg
Chris

freeman
07.05.10, 21:44
hallo

Ich habe die LX2 auch gerade bekommen und angefangen sie zu testenob sie meinen anforderungen entspricht ( siehe http://www.messerforum.net/showthread.php?t=84362 ).

So, nun der erste Eindruck: Sauber verpackt, sauber verarbeitet, fast keine unterschiede in der Eloxierung...halt da war doch was.
Neben dem clip sind kleine unscheinbare Kratzer...Sieht aber sonst, innen wie außen, nicht gebraucht aus.

Ich bin begeistert von dem weißen, kühlen Licht der Led. Da sieht die G2 oder die P6 daneben aus, als wenn die Batterien leer wären.
Enttäuscht bin ich von der Verarbeitung der Gewinde. Am Kopf der ohnehin festgezogen wird ist es egal, aber am Ende das auch zum Ein-, und Ausschalten verwendet wird ist mir das Spiel eindeutig zu groß. Hier wäre weniger Steigung bei dem Gewinde sehr von Vorteil gewesen (sicher mehrere zehntel mm Spiel). Das hat weder die G2, noch die P6 in der Art.
Der Clip war auch nicht Plan versenkt, sodass der Kopf nicht ganz angeschraubt war. Kein wirklicher Aufwand das zu beheben, aber bei dem Preis nicht verständlich.

Mit dem Ein-, und Ausschalter muß ich mir etwas ein fallen lassen, da ich die Lampe zu oft unbeabsichtigt eingeschaltet habe. Als ich die Endkappe soweit abgeschraubt habe das auch bei Druck auf den Schalter sich kein Licht mehr eingeschaltet hat, ist mir die Endkappe (im Gepäck verstaut) heruntergegangen....:mad:
Also der erste Eindruck ist sehr zwiespältig
Warte wie sie sich weiter im Dienstgebrauch schlägt.

gruß willi

Steve68
01.12.10, 17:24
Mich stört an meiner LX2 folgendes - und kennt Ihr das auch?

Wenn die Batterien zu Ende gehen, kommt man nicht mehr in den high-mode. Soweit Ok aber der lowmode flackert in einer Regelmäßigkeit von ca. 3-5 sec.
Das sieht so aus, daß low eingelegt ist und eigentlich noch gut funktioniert, aber die Lampe regelmäßig kurz hell aufflackert.
Das macht eine weitere Nutzung für mich unmöglich.
Sie flackert dabei noch lange so vor sich hin und man könnte das low noch gut nutzen (mind. 2 Stunden)
Vermutlich versucht die Regelung immer wieder auf high zu schalten oder.

Ist da bei Euren Lx en auch so? - oder habe nur ich dieses Phänomen?

Gruß
Steve

Frittenfett
01.12.10, 18:05
Sie flackert dabei noch lange so vor sich hin und man könnte das low noch gut nutzen (mind. 2 Stunden)
Vermutlich versucht die Regelung immer wieder auf high zu schalten oder.
Das habe ich bei meiner LX2 noch nicht beobachtet, das liegt aber eher daran, dass ich im Moment einen 14670er Akku in meiner LX2 habe, und die CR123 Zellen, die ich so hatte nicht komplett leergesaugt hatte.

Das Phänomen kenne ich aber von der E2L-AA. Die hat im High Modus geflackert, und war etwas so hell wie im Low Modus weil die Regelung versuchte den High Modus aufrecht zu erhalten. Ein Switchen in den Low Modus hat das Flackern dann beseitigt.
Hast Du bei der LX2 nach dem einschalten dann explizit in den Low Modus geschatet? Ich würde vermuten, das das Flackern dann weg ist, oder zumindest geringer...

Steve68
01.12.10, 20:44
Hallo Fritte,

ja ich habe die Lampe öfter aus und ein geschaltet und dachte mir auch, daß das Flackern dann irgendwann aufhört - aber nein.

Genau wie Du sagst - sieht so aus, daß sie versucht in die Regelung zu kommen.

Vielleicht hat das ja auch noch jemand anderst beobachtet?

Steve