PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Laufzeitdiagramm - MRV / HS-802 / TiabloA9 / SG-L9 / TK11



gast09072009a
23.04.09, 07:34
Hallo zusammen,

bin gerade dabei bei meiner inzwischen umfangreichen Sammlung an Taschenlampen, die letzten Messungen durch zu führen. Nun ist mir bei den bisher gesammelten Laufzeitdiagrammen noch so einiges unklar. Messungen waren alle mit einem Protected 18650er Ultrafire 2400mAh, der Sensor befand sich 1 Meter von der Lampe entfernt.

Hier jetzt erstmal die Ergebnisse:
http://www.geoclub.de/download/file.php?id=2779

So wundert mich bei der Piritlight die Spitze nach 30 Minuten, das sieht aus als wenn die bis dahin runter geregelt wird und dann auf volle Leistung schaltet. Ähnlich bei der Fenix, die scheint die ganze Zeit geregelt zu werden, hat aber reichlich Hügel und Täler in der Messkurve. Oder weist das auf einen nicht so guten Regler hin?

Haben wir hier einige Elektronikexperten die sich da besser auskennen als ich?

Gruß,
Jörg

Chief Rocker
23.04.09, 09:18
Eventuell hat das ja etwas mit dem Aufwärmen zu tun.
Bei beiden ändert sich das abrupt bei 30 Minuten.

measure
23.04.09, 09:59
Aus diesem interessanten Diagramm ziehe ich den Schluss, dass die Tiablo, die Lumapower und die Uniqefire nicht geregelt sind. Die Piritlight ist während der ersten 30 Minuten geregelt und bei der Fenix hört die Regelung nach 135 Minuten auf.

Auf mich wirkt das so, als ob sich bei der Piritlight die vom Regler abgegebenen Leistung immer weiter aufschaukelt, bis nach 30 Minuten die Regelung versagt und die Lampe in den ungeregelten Betrieb übergeht.

Interessanterweise sind die Schwankungen bei der Fenix auch etwa eine halbe Stunde lang sehr viel stärker als anschließend.

Gibt es während der ersten 30 Minuten einen gemeinsamen Einfluss bei beiden Lampen (gesamter Messaufbau)? Die Welligkeit in den geregelten Strecken könnte vielleicht durch Temperaturanstieg im Regler mit Rückwirkung zu erklären sein. Diese beiden Messungen sollte man vielleicht mal mit Zwangskühlung wiederholen.

Mich interessiert hier auch der gesamte Messaufbau und weiterhin, womit Du die Kurven aufgenommen hast.

Gruß
Wulf

Edit: Stelle jetzt erst fest, daß ich die Antwort von Chief Rocker noch gar nicht gesehen hatte. :staun:

AILL
23.04.09, 18:43
Hallo und danke einmal für die Arbeit.

Welche Version der MRV hast Du da gemessen? Es gibt ja mittlerweile derer viele.

Andreas