PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Materialthema Aluminium Rundmaterial



schrenz
28.03.09, 14:47
Hallo,
bevor das Thema Aluminiumlegierungen und deren Vor-/ Nachteile und Beschaffung tausendfach in verschiedenen Threads auftaucht, werden wir in diesem Thread nach Möglichkeit alle Infaos zusammenfassen.

Das ganz geschieht natürlich nicht ganz uneigennützig, da mein eigenes Maschinchen jetzt soweit fertig ist und nur noch ein paar Kleinigkeiten beschafft werden müssen und der Keller der Drehmaschine angepasst werden muss :D, spiel ich mit dem Gedanken einmal beim Großhändler zuzuschlagen und mir einen 6000mm Knüppel in einem vielfach verwendbaren Durchmesser ( 30 oder 35mm) zu besorgen, nur bei der richtigen Legierung bin ich mir nicht so sicher.

Derzeit tendiere ich aufgrund der hohen Festigkeit und Härte zu AlZnMgCu1,5, Nachteil hier die schlechte Eloxierbarkeit.

In Frage kämen ja auch noch z.B. AlCuMgPb oder AlMgSi0,5 (weicher, aber sehr gut zu Eloxieren/ Beschichten).

Meinungen und Erfahrungen werden dankbar aufgenommen, falls jemand einen Buntmetallhändler in der nördlichen Hälfte Hessens kennt, für den Hobbyisten nicht nur eine Belästigung darstellen - Infos gern per PN/ Mail.

Grüße
Jens

ex Vento
28.03.09, 16:01
Mein Favorit wäre die AlMg5, fast die gleichen Festigkeit wie die AlZn... Legierungen, aber Seewasserbeständig:super:

schrenz
28.03.09, 17:10
Hallo vento,
gehe ich recht in der Annahme, dass du AlMgSi0,5 oder AlMgSi1 meinst?
AlMg5 habe ich nämlich selbst nach intensiver Suche nur als Schweißdraht gefunden.

Falls jemand schon gute Erfahrungen mit Online-Läden für Rundmaterial gemacht hat, könnte man die auch direkt hier posten.

Grüße
Jens

Digusil
28.03.09, 18:48
Ich denke, dass ein paar Grundsätzliche Informationen zum Material Aluminium und dessen Legierungen ganz nützlich sein könnten.

1. Unlegiertes Aluminium
Das unlegierte Aluminium wird seiner geringen Dichte und vor allem seiner Korrosionsbeständigkeit und seines dekorativen Aussehens verwendet. Seine Korrosionsbeständigkeit beruht auf Bildung einer oxidischen Deckschicht, die das Metall an Luft oder in wässrigen Lösungen überzieht. Wird die Deckschicht beschädigt, so erfolgt sofort durch Oxidation eine selbsttätige Ausheilung. Die oxidische Deckschicht ist beständig im pH-Bereich pH=5 bis pH=8.

Die natürliche Oxidschicht der Aluminiumoberfläche ist nur ca. 0,01 µm dick und mit zahlreichen Poren durchsetzt.

Zusammensetzung in %
_______________Si_____Fe____Ti_____Cu
En AW-Al99,98__0,01__0,006__0,05__0,003
EN AW-Al99,5___0,25___0,4___0,05__0,05
EN AW-Al99,0___Si+Fe<0,1____0,05__0,05

Die Oberfläche von Aluminium wird für dekorative Zwecke anodisiert (eloxiert) oder organisch beschichtet. Die elektrolytische Oxidation (Anodisierung) von Aluminium erfolgt in schwefel- oder chromsauren Bädern und erzeugt gleichmäßige, dichte und glasklare Oberflächenschichten. Durch eine besondere Behandlung im Prozess werden diese Schichten auch farbig. Für organisches Beschichten mit Pulver- oder Flüssiglacken muss die Oberfläche zuvor mittels Chromatier- oder Phosphattierverfahren vorbereitet werden.

Die gefügeabhängigen physikalischen und technologischen Eigenschaften der unlegierten Aluminiumsorten lassen sich durch Wärmebehandlung weitgehend beeinflussen. Die elektrische Leitfähigkeit des Hüttenaluminiums, das geringe Mengen von Silicium und Eisen enthält, wird durch Glühen bei 250°C bis 300°C fast auf den Wert des Reinstaluminiums gesteigert, da diese Elemente unlöslich sind und ausgeschieden werden.

Die elektrische Leitfähigkeit beträgt zwar nur 62% von der des Kupfers, jedoch auf die Dichte der Werkstoffe bezogen das 2,1fache.
Einschlüsse im Aluminium beeinträchtigen die Polierarbeit. Für besonders hochwertige Oberflächen, z.B. Reflektoren oder Scheinwerfer, so wie in allen Fällen, in denen der Glanz für das dekorative Aussehen fertiger Teile maßgebend ist, wird Reinstaluminium verwendet.

2. Aluminium-Legierungen
Die wichtigsten Legierungselemente für Aluminium sind Kupfer, Mangan, Magnesium, Silicium und Zink.

Die nicht aushärtbaren Aluminium-Mangan- und Aluminium-Magnesium-Legierungen lassen sich gut kaltverformen und polieren. Sie erreichen im weichen Zustand Festigkeiten von ca. 300 MPa. Besonders geeignet für chemisches Glänzen und Anodisieren sind die aus Reinststoffen aufgebauten Legierungen wie z.B. EN AW-Al 99,98Mg1(AlRMg1). Deren Festigkeit ist jedoch etwas geringer, da die sonst vorhandenen Beimengungen fehlen. Bemerkenswert ist die Korrosionsbeständigkeit dieser Legierungen, die selbst gegen Seewasser resistent sind. Verwendung finden sie dort, wo es auf gute Korrosionsbeständigkeit und auf einfache Verarbeitbarkeit ankommt und die Festigkeit noch keine große Rolle spielt.

Aushärtbare Legierungen werden dann bevorzugt, wenn deren günstiges Verhältnis Festigkeit zu Dichte genutzt werden soll. Hier stehen vier Grundtypen von Werkstoffen mit vielfachen Abwandlungen zur Auswahl.

AlCuMg-Legierungen besitzen Festigkeiten bis ca. 450 MPa, die 0,2%-Dehngrenze beträgt rd. 290 MPa. Sie sind warm- und kaltaushärtbar. Der Magnesiumzusatz beschleunigt die Aushärtung. Wegen ihres hohen Kupfergehaltes besitzen diese Legierungen nur eine mäßige Korrosionsbeständigkeit. Dieser Nachteil kann durch Plattieren mit Reinstaluminium größtenteils behoben werden.

AlMgSi-Legierungen besitzen mittlere Festigkeiten um 329 MPa, erreichen warmausgehärtete eine 0,2%-Dehngrenze von 240 MPa und kaltausgehärtete 110 MPa. Diese Legierungen sind gut korrosionsbeständig, bedingt schweißgeeignet und haben im kaltverfestigten und kaltausgehärteten Zustand eine besonders hohes Verhältnis von Festigkeit zu elektrischer Leitfähigkeit. Diese Legierungen lassen sich polieren und anodisieren.

AlZnMg-Legierungen erreichen nicht ganz die Festigkeit der AlCuMg-Legierungen. Dagegen ist die Beständigkeit gegenüber chemischer Beanspruchung wesentlich besser. Sie bieten einen guten Kompromiss hinsichtlich Festigkeits- und Korrosionseigenschaften und sind hinreichend schweißgeeignet.

AlZnMgCu-Legierungen erreichen mit 520 MPa die höchste Festigkeit aller Aluminiumlegierungen. Ihre Korrosionsbeständigkeit ist wegen des Kupfergehaltes nicht besonders gut.

3. Verarbeitung
Die Zerspanbarkeit wiegeglühter oder lösungsgeglühter Aluminiumlegierungen ist i. Allg. gut. Mit besonderen Legierungen für Zerspanungszwecke, die Zusätze an Blei enthalten, lassen sich die höchsten Zerspanungsleistungen überhaupt erreichen. Ausgehärtete Legierungen höchster Festigkeit sind schwierig zu zerspanen. Die im Aluminium-Silicium-Guss eingelagerten Siliciumkristalle bewirken infolge ihrer Härte einen sehr hohen Werkzeugverschleiß.

@ Moderatoren:
Falls dies als zu allgemein und überflüssig empfunden wird, einfach löschen :)

mfG
Thomas

Rainers
28.03.09, 19:06
Hallo,

Metallstore (http://62.75.219.46/shop-metall.html) und Wilmsmetall (http://www.wilmsmetall.de/catalog/index.php)

bei Wilmsmetall habe ich selber schon problemlos bestellt. Mindestbestellwert 15,00 € netto.

schrenz
28.03.09, 19:26
[...]@ Moderatoren:
Falls dies als zu allgemein und überflüssig empfunden wird, einfach löschen :)
[..]

Ne, schon gut ;).
Da ich dies als Grundlagenthread für dieses Thema ansehe (angeregt durch Eigenbaulampe CR123 (http://www.messerforum.net/showthread.php?t=68220&page=2)) sind so ein paar Grundlageninfos schonmal sehr nützlich.

Zur Eloxierbarkeit von AlZnMgCu-Legierungen habe ich im Netz widersprüchliche Angaben von "gar nicht" bis "mäßig" gefunden, praktische Erfahrungen wären da willkommen.
Zumindest die größeren Lampenhersteller (SF, Inova) benutzen wohl auch diese Legierungen, also kann m.E. "gar nicht" nicht so ganz hinkommen.

Zur Verarbeitung ist wohl noch zu sagen, dass sich die Angaben dazu meist auf industrielle CNC-Verarbeitung beziehen und nicht 1:1 auf Hobbyanwendungen und vor allem Hobbymaschinen übertragbar ist.
(Wobei es ja nur eine Frage der Zeit ist, bis hier der Erste ein CNC-Bearbeitungszentrum in die Hobbywerkstatt quetscht :D).

@Rainers:
Danke, Wilms kannte ich bisher noch nicht und bisher ist das auch der Preisbrecher :super:.

Grüße
Jens

Stone
28.03.09, 20:19
Wie in ein paar anderen Threads angegeben bevorzuge ich AlSiMg0,5.
Einerseits sehr gut Eloxierbar, andererseits gibts im Umkreis von 10 km zwei Aluhändler die mir das Zeug auch cm weise verkaufen und in allen Durchmesser lagernd haben.

Zerspannung ist ok, ohne Schmierung/Kühlung neigt das Material sehr schnell zur Aufbauschneidenbildung. Durch das fehlende Pb brechen die Späne nicht sofort ab, aber das ist eher für CNC Maschinen wichtig.

Zur Kühlung/Schmierung verwende ich KSS oder Spiritus (wenn jemand keine Mengen KSS-Konsentrat braucht einfach anschreiben ich hab noch ein paar Liter übrig).


Aus Gewohnheit hole ich mir alles Rundmaterial(Kupfer,Messing, Alu,hart PVC, Plexiglas...) von 5-30 mm in 5mm Abstufung.So hat man für jeden Fall das nötige parat.

Viele Händler haben auch Reststücke rumliegen, die bekommt man meisten Billiger weil sie froh sind das Zeug loszuwerden.

Zum Thema eloxieren ist die Seite http://www.electronic-thingks.de recht gut im Downloadbereich gibt es eine sehr schöne Anleitung und auch eine Tabelle welche Legierungen sich eignen.



Onlineshops.
Das 4-Sterne Auktionshaus
http://www.marks-normalien.de/ (hab noch keine Erfahrung damit ham aber einen Reststückshop den ich recht günstig find)
http://www.halbzeugversand.de (keine Erfahrung klingt, aber auch ok)


PS:Bevor ich ne harte Alulegierung nehme, kauf ich lieber Titan:hehe:
Ich hab ein paar Kilo im Keller blos kaum Zeit was draus zu machen :(.

ex Vento
28.03.09, 20:54
Hallo vento,
gehe ich recht in der Annahme, dass du AlMgSi0,5 oder AlMgSi1 meinst?
AlMg5 habe ich nämlich selbst nach intensiver Suche nur als Schweißdraht gefunden.



Nö, AlMg5 hat die Werkstoffnummer EN AW-5754 (habe ich grade im Tabellenbuch Metall nachgeschlagen)

Tüftelwicht
12.05.09, 21:54
Edit: Aufgrund von Bedenken auf Pitters Seite ziehe ich mein Angebot zurück. Schließlich hat der Chef immer recht.

Hallo,
in Abwandlung eines Zitats von JFK: "Frag' nicht, was Dein Forum für Dich tun kann, sondern frag', was Du für Dein Forum tun kannst..." :D
Ich bin im Stahl-Großhandel im Lagerbereich tätig. Wir können für den Eigenbedarf Material zum EK erwerben, und natürlich haben wir eine Alu-Abteilung mit verschiedenen Güten und Abmessungen. In Post #4 ist Digusil ja bereits auf die Eigenschaften unterschiedlicher Al-Legierungen eingegangen.
In den letzten Wochen habe ich für Jens (Schrenz) einen "Testkauf" mit einem 3m-Stab 30 mm AlMgCu1,5 bewerkstelligt, auf 3 x 1m abgelängt und verschickt. Der Materialpreis war um die 30EUR, ein günstiger Online-Händler lag bei ca 80EUR, nur so zur Vorstellung.
Ich habe keine Preisliste hier, sondern starte eine Anfrage bei den entsprechenden Verkäufern. Teilweise muß das Material auch extra eingekauft/produziert werden, und die Preise auf dem Metallsektor sind derzeit starken Schwankungen unterworfen.
Ich bin kein gewerblicher Anbieter, sondern Privatmann und sehe das Ganze als Service für Interessierte im Forum. Mir ist durchaus bekannt, wie schwierig Materialbeschaffung für "Bastler und sonstige Kleinkunden" sein kann ...
Einige Qualitäten und Abmessungen, die regulär geführt werden, sind; in mm:
AlMgSi0,5 in Rohren (6m Handelslänge):
ab 35 x 2 bis 200 x 5
AlMgSi0,5 Vollmaterial (6m Handelslänge):
5 bis 70
AlCuMgPb Bohr- und Drehqualität (3m Handelslänge):
7 bis 220, auch als Sechskant von 12 bis 30
AlMgSiPb Bohr- und Drehqualität (3m Handelslänge):
10 bis 100
AlMgSi1 Bohr- und Drehqualität (3m Handelslänge):
20 bis 120
AlZnMgCu1,5 Bohr- und Drehqualität (3m Handelslänge):
30 bis 250
Falls sich genügend Interessenten finden, könnte ich auch Material "aufteilen", z,B braucht A 1m Material, B und C 0,75m etc.
Allerdings gibt es insgesamt nur ganze Stäbe, siehe Handelslängen oben. Und Versand nur innerhalb Deutschlands.
Kurz gesagt: es ist preisgünstig, aber es kann zwei bis drei Wochen dauern (schließlich muß ich auf der Arbeit auch noch arbeiten :D ).

Bei Fragen PN an mich, und mal sehen, ob sich dieser Thread nicht beleben läßt...

Freundliche Grüße,
Wolfgang

Stone
14.05.09, 21:03
Hallo Wolfgang,
Klasse Service :super:
vielleicht komm ich mal drauf zurück wenn ich größere Mengen brauche.

Gruß Matthias

schrenz
18.05.09, 23:01
[...]In den letzten Wochen habe ich für Jens (Schrenz) einen "Testkauf" mit einem 3m-Stab 30 mm AlMgCu1,5 bewerkstelligt, auf 3 x 1m abgelängt und verschickt. Der Materialpreis war um die 30EUR, ein günstiger Online-Händler lag bei ca 80EUR, nur so zur Vorstellung.
[...]

Kann ich nur empfehlen, ich bin immer noch ganz gerührt, was Wolfgang sich für eine Mühe zum absoluten Selbstkostenpreis gegeben hat ! :D

Ich würde es sehr begrüßen, wenn die "Selberdreher" sich in diesem Thread hinsichtlich der Abmessungen und Legierungen abstimmen würden, gerade bei den größen Durchmessern würde eine Aufteilung eine Abnahme zu einem vernünftigen Preis erst ermöglichen.

Grüße und vielen Dank nochmal an Wolfgang
Jens

fritz15
19.05.09, 19:24
Ich wäre auf alle Fälle dabei und bin sehr dankbar für das Angebot.

Ich wäre entweder für einen DM von 30 oder 35mm und würde eine Länge von bis zu 1m nehmen, weniger wäre mir fast lieber.


mfg

Hi, Tüftelwicht, sehr vielen Dank schonmal!

Die Legierung ist mir eigentlich nicht so wichtig, da ich davon überzeugt bin, dass Mitkäufer mehr Ahnung als ich davon haben. Jedoch wäre ich für AlCuMgPb

Tüftelwicht
27.05.09, 18:37
Edit: Aufgrund von Bedenken auf Pitters Seite ziehe ich mein Angebot zurück. Schließlich hat der Chef immer recht.


ich bin immer noch ganz gerührt, was ...



Hallo,
in diesem Fall ist gerührt wohl besser als geschüttelt :D

Also, es werden noch Interessenten gesucht für folgendes Material:
--- erledigt ---
2 m AlCuMgPb in 30 oder 35 mm Durchmesser


Wie die Briten sagen würden: Form an orderly queue, please :haemisch:
Bei Interesse PN oder Mail an mich, und die gewünschten Abmessungen bitte nicht unter einem halben meter Länge ...

Freundliche Grüße,
Wolfgang

schrenz
09.07.09, 08:51
Mal zur Erinnerung nach oben.

Eventuelle Interessenten sollten ihre Gesuche hier offen posten, damit behalten wir wohl besser den Überblick.

Mein Gesuch:
500-1000mm x ca. 60mm (+- einbißchen, da wäre ich bei evtl. Mitinteressenten flexibel) AlZnMgCu1.5
35-40mm gleiche Legierung, Länge mal sehen :D

Zu den Preisen kann Wolfgang eher was sagen, wenn Interessten zusammen kommen, allerdings kann ich von meiner Versuchsbestellung her sagen, dass mit seinem Selbstkostenpreis kein Onlinekleinmengenhändler auch nur annähernd mitkommt ;).
Grüße
Jens

ManoloMinga
26.07.09, 02:39
Hallo,

ich benötige noch Alu für Heatsinks und Bezels zu drehen.

1000 x 70mm AlZnMgCu1.5 &
1000 x 40mm AlZnMgCu1.5

Edit: Ich suche auch noch Kunststoff mit min. 60 mm Durchmesser. Kann mir da jemand günstige Quellen nennen?

Tüftelwicht
06.08.09, 21:43
Edit: Aufgrund von Bedenken auf Pitters Seite ziehe ich mein Angebot zurück. Schließlich hat der Chef immer recht.


Hallo,

ich benötige noch Alu für Heatsinks und Bezels zu drehen.

1000 x 40mm AlZnMgCu1.5




35-40mm AlZnMgCu1.5

Hallo,
das ist leider eine Abmessung, bei der ich passen muß :rolleyes:
AlZnMgCu1.5 gibt es in 30mm Durchmesser, dann erst wieder mit 60 mm und jeweils um 10mm steigend ...

Mit einem etwas egozentrischen Weltbild könnte man denken, der Grund dafür läge darin, die Lampenmodder zu ärgern :teuflisch


Freundliche Grüße
Wolfgang

Stone
06.08.09, 22:48
Ich suche auch noch Kunststoff mit min. 60 mm Durchmesser. Kann mir da jemand günstige Quellen nennen?

Wieviel brauchst du den ?

Gruß
Matthias

ManoloMinga
07.08.09, 16:05
Wieviel brauchst du den ?

Gruß
Matthias

Hi Matthias,

danke der Nachfrage. Habe bei mir einen ortsansässigen Hersteller gefunden bei dem ich Rundstäbe POM schwarz Drm. 40 mm zum Preis von 22,65 Euro/m zzgl. 19% MWSt bekomme.

http://www.technoplast-kunststoffe.de/

Gruss
Carsten

Stone
07.08.09, 18:09
Perfekt, Preis ist ok.
Vor Ort Händler sind nicht immer billig, aber beim Onlineversand ist man mit Portokosten preislich ebenbürtig.

Vielleicht sollten wir auch mal ein Kunststoffthread aufmachen, isolatore sind in ner Lampe auch nicht untypisch.


Gruß
Matthias

pitter
07.09.09, 09:29
Leute, das ist alles gut und schön, aber ich möchte mal auf diesen meinen thread hier hinweisen:

http://www.messerforum.net/showthread.php?t=59840

In der Art, wie hier Ware angeboten, Bestellungen aufgenommen werden, Ware vertickert wird, ist das gewerbliches Handeln. Und dabei ist es grundsätzlich egal, ob man den Kram aus Nettigkeit und ohne Gewinn weiterschiebt, oder nicht. Denn definiert wird gewerbliches Handeln durchs Handeln, nicht was man selbst dazu sagt.

Ich will nicht auf eine Händlerfördermitgliedschaft raus, sondern darauf, dass es für gewerbliches Handel gesetzliche Regeln gibt. Da gehört unter anderem die Anbieterkennzeichnung dazu, es muss deutlich werden, dass es sich um ein gewerbliches Angebot handelt usw.

Und dafür, dass das eingehalten wird, hafte ich als Betreiber. Die letzte Abmahnung an die ich mich erinnere, war eine Dame, die auf ibäh gebrauchte Babystrampler ihrer Kinder verkauft hat. Das führte zu einer rechtskräftigen Abmahnung, da auch das Gericht von einer gewerblichen Tätigkeit ausging - und da dann zB die Hinweise auf Widerruf, Gewährleistung und eben die Anbieterkennzeichnung fehlte.

Wer jetzt lacht, wird weniger lachen, wenn er die IIRC 1600EUR Kosten für die Abmahnung/Unterlassungserklärung blechen muss. Denn logischerweise bin ich nicht bereit, das aus eigener Tasche zu zahlen.

Es gibt einen guten Grund, warum Gesuche nach Material in den Marktplatz gehören. Egal, obs da um Material für Messer oder Lampen geht. Wer was hat, kann sich dann direkt mit dem Fragenden auseinandersetzen. Aber eben nicht in dieser Art öffentlich im Forum.

Und ja, mir ist klar, dass das unnett ist, aber so ist nunmal die Sachlage. Warum ich mich so spät melde - weil mir der thread entgangen ist und ich darauf aufmerksam gemacht wurde :ahaa:

Pitter

istnichtwichtig
06.03.10, 19:40
Probier es mal bei www.metall-kunststoffhandel.de/shop

kleinmengen auch an private , ich fand es klasse das man online die zuschnitte kalkulieren lassen kann.

gruss





Hallo,
bevor das Thema Aluminiumlegierungen und deren Vor-/ Nachteile und Beschaffung tausendfach in verschiedenen Threads auftaucht, werden wir in diesem Thread nach Möglichkeit alle Infaos zusammenfassen.

Das ganz geschieht natürlich nicht ganz uneigennützig, da mein eigenes Maschinchen jetzt soweit fertig ist und nur noch ein paar Kleinigkeiten beschafft werden müssen und der Keller der Drehmaschine angepasst werden muss :D, spiel ich mit dem Gedanken einmal beim Großhändler zuzuschlagen und mir einen 6000mm Knüppel in einem vielfach verwendbaren Durchmesser ( 30 oder 35mm) zu besorgen, nur bei der richtigen Legierung bin ich mir nicht so sicher.

Derzeit tendiere ich aufgrund der hohen Festigkeit und Härte zu AlZnMgCu1,5, Nachteil hier die schlechte Eloxierbarkeit.

In Frage kämen ja auch noch z.B. AlCuMgPb oder AlMgSi0,5 (weicher, aber sehr gut zu Eloxieren/ Beschichten).

Meinungen und Erfahrungen werden dankbar aufgenommen, falls jemand einen Buntmetallhändler in der nördlichen Hälfte Hessens kennt, für den Hobbyisten nicht nur eine Belästigung darstellen - Infos gern per PN/ Mail.

Grüße
Jens