PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Beizen



Philipp
28.05.02, 13:36
Holz zu beizen finde ich eine schöne Sache. Leider kenne ich bislang nur die wasserlöslichen Beizen, die von einem nur mit Leinöl behandelten Griff allein durch den Handschweiß immer wieder abfärben.
Wer kennt sich mit alkohollöslichen Beizen oder dergleichen aus? Wo gibt's die zu kaufen (in Baumärkten bin ich nicht fündig geworden)?
Oder müssen gebeizte Griffe, die auch benutzt werden, immer lackiert werden? Und wenn ja, was ist da eigentlich die beste Wahl?

DeadlyEdge
29.05.02, 13:56
Hi, Philipp ,
(eben Deine Mail bekommen! :rolleyes: )
Schau Dir ersmlas das
Programm von CLOU-Holzlacke (http://www.clou-holzlacke.de/deu/inha/merkblaetter.htm) . Die Rustikalbeize gibts auch im Bauhaus.
Gruß,
Martin

Norbert
29.05.02, 14:32
Ich habe mit wasserlöslichen Pulverbeizen aus dem Baumarkt immer gute Erfahrung gemacht. Nachdem der Griff mit einem Leinöl/Terpentin Gemisch getränkt und dieses schön ausgehärtet ist, färbt nichts mehr ab.
Eine Alternative wäre eine Behandlung mit Schellack Politur. Einige mixen sich auch Ölgemische unter anderem mit Leinöl, Schellack und Danish oel, das müsste die Oberfläche ausreichend versiegeln.
Ansonsten nach dem Beizen farblose Holzlasur benutzen, die gibt auch in Seidenmatt. Ist leicht zu verarbeiten, weil wasserdünn.

Norbert