PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mag-Mod geplant



chaos_66
24.10.08, 11:07
Maglite-Mod

Nachdem sich einige Bauteile bei mir angesammelt haben, möchte ich meinen ersten Mag-Mod wagen. Ich habe versucht, mich hier in das Thema einzulesen, aber alles habe ich noch nicht kapiert. Bevor ich mit Beschaffung und Basteln loslege, wollte ich hier meinen Plan vorstellen und um Eure Meinung, Tipps und Kritik bitten (vor allem weil ich kaum praktische Erfahrung habe).


Vorhandene Teile:
- 2D-Maglite (alternativ 3D-Maglite)
- Alu-Reflektor für drei Cree-XR-LEDs (orangepeel) Artikel-Nr. lt. Aufkleber: 2011921 (Weitere Angaben habe ich leider nicht.)
- Glaslinse
- Teflon- und Silikonkabel
- Arctic Alumina Adhesive

Einfache Löt- und Bastelarbeiten müsste ich hinkriegen. Eine Drehbank habe ich nicht.
Für die noch benötigten Teile möchte ich nicht mehr als 100,-- Euro ausgeben. Wenns der Lampe und meinem Ego gut tut, ist auch etwas mehr drin. :hehe:
Bestellung im Ausland via Internet ist kein Problem. Vor allem beim Sandwich Shoppe (http://theledguy.chainreactionweb.com) habe ich mich bereits etwas umgeschaut. Soweit ich nichts anderes angegeben habe, beziehen sich meine Angaben auf diesen Shop.

Ziel:
Am Ende möchte ich eine brauchbare Maglite (keine reine Show-Lampe) für den Nah- und Mittelbereich haben.
Betreiben möchte ich die Lampe mit 6 bzw. 9 Eneloop-AA-Akkus. Einige Li-Ion-Akkus (CR123, 17670, 18650, allerdings in der Regel ungeschützt) und Ladegeräte sind auch vorhanden.
Den Betrieb mit Eneloops stelle ich mir aber einfacher und ungefährlicher vor.
Soweit machbar sollte die Lampe über mehrere Leistungsstufen verfügen:
- low z. B. zum Lesen (nicht zwingend notwendig, dafür habe ich andere Lampen)
- medium (brauchbares Licht zum Orientieren in Wald und Wiese) Laufzeit sollte noch mindestens eine Stunden betragen.
- high (richtig Power zum Angeben) Laufzeit sollte noch bei ca. 10 Minuten liegen, bevor Bauteile abrauchen oder die Akkus leer sind.


noch benötigte Teile:

3 x LED
Hier möchte ich Wert auf ein ausgeglichenes Preis-/Leistungsverhältnis legen.
Bei den Cree P4 bin ich mir nicht ganz sicher, ob die zum Reflektor passen.
Die Cree Q4 sind ja nicht mehr der aktuelle Stand, da es doch schon Q5 und R2 gibt.
Bei kaidomain gibt es XR-E Q5 auf Mini-Board (http://www.kaidomain.com/ProductDetails.aspx?ProductId=1806), die vielleicht leichter zu verbauen sind.
Was würdet Ihr nehmen?

Heatsink
Im Sandwich Shoppe habe ich zwei Heatsinks gefunden, die passen müssten:
http://theledguy.chainreactionweb.com/product_info.php?cPath=48_53&products_id=1157
http://theledguy.chainreactionweb.com/product_info.php?cPath=48_53&products_id=1162.
Welchen könnt Ihr empfehlen?

Treiber
Hierzu habe ich leider am wenigsten gefunden.
Im Sandwich Shoppe habe ich dieses Teil entdeckt:
http://theledguy.chainreactionweb.com/product_info.php?cPath=48_49_61&products_id=1136.
Der Treiber hat aber offensichtlich nur eine Leuchtstärke, die man vor dem Verbauen einstellt.
Gibt es hierzu Alternativen?

Batterie-Konverter
Momentan habe ich den Betrieb mit normalen AA-Akkus (Eneloop) geplant und mich daher nach den entsprechenden Batteriebehältern umgeschaut.
In Frage kommen:
http://theledguy.chainreactionweb.com/product_info.php?cPath=48_56_73&products_id=778
oder
http://www.powerleds.de/shop/product_info.php/info/p152_3-AA-zu-D-Cell-Adapter.html.
Falls Ihr der Meinung seit, dass Li-Ion-Akkus sinniger sind, bin ich für entsprechende Tipps dankbar.

Schalter:
Bei einigen Umbauten wurde auch der Schalter ausgetauscht bzw. umgebaut. Ich hoffe, dass ich mir das ersparen kann.

Schon einmal Danke für Tipps. Falls Ihr mir andere Bauteile empfehlt, wäre es nett, wenn Ihr mir gleich die Bezugsquelle nennen könntet.

Herzlichen Dank

Heinz

yotom
24.10.08, 11:45
Treiber+Dimmer guckst Du: http://www.candlepowerforums.com/vb/showthread.php?t=201981&highlight=buck+converter

und schreibst Ihm ´ne PM...

Viel Spass,

Tom

schrenz
24.10.08, 12:43
Treiber: M.E. der Beste ist der Tri-Flupic, im CPF müsste es auch noch welche geben.

Emitter:
Ebenfalls aus dem CPF von Mitglied photonfanatic (Fred), seine LEDs sind ausgesprochen binningsicher und von hoher Qualität.
Von den Chinaversendern habe ich auch schon Gurken bekommen (total schief auf dem Star montiert oder ganz tot).

Reflektoren:
McR aus dem Shoppe (McR-X bei den Crees)

Grüße
Jens

chaos_66
27.10.08, 11:01
Hallo,

und erst einmal danke für die Tipps.

Ich habe mir jetzt zwangsläufig einmal näher mit den Treibern beschäftigt. Der Tri-Flupic in dieser Ausführung http://tncproducts.com/hp_zencart/index.php?main_page=product_info&products_id=176 klingt ganz interessant.

Bevor ich mir das Teil zulege, wäre es nett, wenn Ihr mir meine Informationen zu dem Teil bestätigen könnt. Ein schlichtes "Ja" genügt:
- Ansteuerung von 3 LEDs
- LEDs werden nicht in Reihe/parallel "geschaltet"
- jede LED wird separat mit dem Treiber verkabelt
- im Interface 1 drei Leuchtstufen
- Stufe 1 und 2 individuell programmierbar
- bei Bedarf auch blinken/SOS möglich.

Leider habe ich keine Informationen zur möglichen Eingangsspannung. Die meisten Mods, die ich gefunden habe, wurden mir einer LIRxxx (= 3,7 Volt) durchgeführt. Verträgt der Treiber auch 6 bzw. 9 x 1,2 Volt (7,2 - 10,8 Volt)?

So, jetzt guck' ich 'mal nach den LEDs.

Danke

Heinz

Packesel
27.10.08, 14:53
Hallo chaos_66,

wie willst Du mit den unterschiedlichen Vf der einzelnen LEDs umgehen? Siehe dazu hier:
http://www.candlepowerforums.com/vb/showthread.php?t=201190
Bei den R2 in diesem Test liegt der Median bei 500 mA bei 3,5 Volt, wobei von 200 mA bis 800 mA alles vertreten ist. Die Q5 dürften ähnlich abschneiden, behaupte ich mal so. Wenn Du auf eine gleichmäßige Helligkeit Wert legst, wirst Du mit nur 3 bestellten LEDs nicht das erwünschte Ergebnis erzielen.
Wenn ich eine einzige LED brauche, bestelle ich i.d.R. 3 - 5. Danach befestige ich die LEDs auf einem alten CPU-Kühler, schließe sie direkt an einen aufgeladenen LIR 18650 an und messe den Strom. 1 - 2 LEDs kann man dann direkt wieder aussortieren, weil sie nichts taugen, siehe Test. Die beste baue ich dann ein.
BTW: An diesem Versuchsaufbau ist mein Mag-Mod gescheitert. Ich habe keine 3 oder 4 gleich (sehr) gute LEDs gefunden. Eine Alternative zu den 3 Q5 wäre eine P7.

Und noch eine Frage hätte ich: Wie willst Du 9 Akkus laden? Mein Ladegerät lässt 2 oder 4 Akkus gleichzeitig zu. Ich bräuchte dann 3 Ladegeräte und müsste dann immer 10 Akkus laden. :rolleyes:
Eine derartige Lampe wäre spätestens im Wald beim Akkuswechsel nicht mehr alltagstauglich für mich. 9 Akkus in der Lampe, 9 zur Reserve... Wenn man da im dunklen Wald nicht durcheinanderkommt. Vielleicht wären D-Zellen doch sinnvoller?

Viele Grüße

Packesel

chaos_66
27.10.08, 15:46
Hallo Packesel,

bezüglich der unterschiedlichen Vf habe ich mir bisher keine großen Gedanken gemacht. Dass die LEDs unterschiedliche Vf haben, habe ich im Forum schon irgendwo gelesen, allerdings wusste ich nicht, dass der Unterschied so heftig sein kann. Andererseits gibt es je einige recht gute Multi-LED-Lampen mit Cree-LEDs.
Da ich mit einem gewissen Ausschuß gerechnet habe, hätte ich mir auch mehr als drei LEDs zugelegt, allerdings keine 36 Stück. :hmpf:
Auch bin ich mir nicht sicher, ob man die unterschiedliche Vf der LEDs in der Praxis so deutlich sieht.

Die drei Cree-LEDs habe ich geplant, da ich schon einen passenden Reflektor habe. Mittlerweile habe ich aber auch einige interessante Berichte über Mods mit einer P7-LED (und Orginal-Maglite-Reflektor) gelesen und da noch nichts bestellt ist, ist eine Änderung noch möglich. Ob die P7 eine Alternative ist, bin ich mir noch nicht sicher, da ich eine Lampe möchte, die in die Breite und nicht in die Ferne geht. Vorher muss ich auf jeden Fall nach entsprechenden Beam-Shots suchen.

Grundsätzlich war das Vorhaben mit 6 AA-Akkus geplant. Die 9-AA-Variante ist nur optional, falls die POWER nicht ausreicht.
Ich habe halt eine 2D- und eine 3D-Maglite zuhause rumliegen.
Im Zuge der Zeit haben sich auch eine Menge an AA-Ladegeräten angesammelt, wovon zwei auch einzelne Zellen aufnehmen.
Außerdem kommen ich die AA-Akkus auch im übrigen Haushalt einsetzen, da die Lampe sicherlich nicht im Dauerbetrieb ist (mehr Haben-Will-Faktor).

Dass das Auswechseln von 6 oder 9 Zellen, insbesondere mit Konvertern, im finstern Wald recht stressig ist, ist mir auch klar (Trotzdem danke für den Hinweis) .
Daher will ich ja eine Lampe mit mehreren Helligkeits- und Laufzeitstufen, um das Wechseln zu vermeiden.
Außerdem geht der Trend ja zur Zweit- und Drittlampe. :hmpf:

Für D-Zellen, egal ob NiMH oder Li-Ion, habe ich sonst keine Verwendung.

Das ganze ist halt ein Versuch aus den vorhandenen Mittel (plus X) eine "nette" Lampe zu bekommen.
Momentan reizt es mich, "einfach" loszulegen, andererseits möchte ich auch keinen Murks fabrizieren (sonst hätte ich ja nicht gefragt).

Vielleicht bekomme ich ja demnächst die göttliche Eingebung (oder den passenden Tipp).

Danke

Heinz

Packesel
27.10.08, 16:12
Hallo chaos_66,


bezüglich der unterschiedlichen Vf habe ich mir bisher keine großen Gedanken gemacht. Dass die LEDs unterschiedliche Vf haben, habe ich im Forum schon irgendwo gelesen, allerdings wusste ich nicht, dass der Unterschied so heftig sein kann. Andererseits gibt es je einige recht gute Multi-LED-Lampen mit Cree-LEDs.

Es gibt genug Multi-LED-Lampen bei KD und DX. Die "billigen" Hersteller werden sicherlich keine schlechten LEDs aussortieren, sondern das einbauen, was gerade rumliegt. Wolf-Eyes dürfte bei der Storm doch etwas anders vorgehen.


Auch bin ich mir nicht sicher, ob man die unterschiedliche Vf der LEDs in der Praxis so deutlich sieht.

Der Unterschied zwischen 200 mA und 800 mA dürfte sofort auffallen, da die LEDs in einer Multi-LED-Lampe alle gleichzeitig leuchten.
Die Frage ist halt auch: Gibst Du Dich mit 3 mittelmäßigen LEDs zufrieden?


Ob die P7 eine Alternative ist, bin ich mir noch nicht sicher, da ich eine Lampe möchte, die in die Breite und nicht in die Ferne geht. Vorher muss ich auf jeden Fall nach entsprechenden Beam-Shots suchen.

Die OP-Reflektoren von DX und KD (Durchmesser 52 mm) kann ich empfehlen. So einer steckt auch in meiner Trustfire P7 und macht sie zum Flooder.


Das ganze ist halt ein Versuch aus den vorhandenen Mittel (plus X) eine "nette" Lampe zu bekommen.
Momentan reizt es mich, "einfach" loszulegen, andererseits möchte ich auch keinen Murks fabrizieren (sonst hätte ich ja nicht gefragt).

Ich will Dir Deinen Mag-Mod nicht ausreden, da ich selber gern eine Multi-LED-Lampe hätte. Aber an dem, was ich oben geschrieben habe, ist mein Mod irgendwann gescheitert. Ich wollte einfach keine mittelmäßigen Q5 einbauen, sondern die besten. Dafür habe ich sogar jeweils 2 LEDs nebeneinander fotografiert und am Bildschirm verglichen, ob die LEDs auch wirklich gleich hell aussehen. Irgendwann war meine Geduld dann am Ende, die P7 wurde "salonfähig", und ich habe aufgegeben.

Viele Grüße

Packesel

chaos_66
27.10.08, 22:32
Hallo Packesel,

bei den von mir angesprochenen guten Multi-LED-Lampen dachte ich an die "richtigen" Custom-Lampen aus den CPF oder von den Spezialisten aus dem MF. Meine Lampe werde ich sicherlich nicht so perfekt hinbekommen, allerdings sollte trotzdem etwas halbwegs Vernünftiges dabei rauskommen. Etwas besser als die billigen Varianten von KD oder DX sollte es aber mit Eurer Hilfe schon werden. :hehe:
In der von Dir angesprochenen Testreihe befinden sich immerhin fast 2/3 der LEDs in einer Bandbreite von 400 bis 600 mA. Mit etwas Glück und einer gewissen Vorselektion sollte der Unterschied daher nicht so krass ausfallen.
Mit den SuperDuperHyper-Lampen werde ich mit den von mir geplanten Mitteln (vorhandene Teil plus ca. 100,-- Euro) sicherlich nicht mithalten können, vorallem von man bedenkt, dass bei einigen Lampen der Schalter alleine 100,-- US $ kostet. Ein Highend-Produkt wird es sicherlich nicht, aber es soll auch kein Schrott rauskommen.
Mein Problem ist momentan, dass ich nicht abschätzen kann, wie krass der Unterschied zwischen den einzelnen LEDs ist.

Eine Alternative ist vielleicht der Versuch einer Multi-LED-Lampe (LEDs in Reihe) mit einem Shark-Treiber. Falls das Ergebnis katastrophal wäre, könnte man den Treiber, der doch einigest kosten, zumindest für einen P7-MOD verwenden.
Allerdings habe ich noch zu wenig Info zu diesem Treiber, zumindest gezüglich Eignung für Mult-LED-Mod und den gewünschten verschiedenen Helligkeitsstufen.
Vielleicht weis hierzu jemand etwas.

Den Spaß an der Sache lasse ich mir sowieso nicht vermiessen. :D

Gruß

Heinz

chaos_66
21.05.09, 22:23
Hallo,

ich wollte nur kurz Bescheid sagen, dass das Projekt doch noch erfolgreich beendet wurde.
Es ist eine Maglite mit 3 Cree XR-E Q5 und einem dreistufigen Shark-Treiber geworden.
Lange Lieferzeiten und wenig Freizeit haben das Projekt in die Länge gezogen. Aber das Ergebnis passt letzt endlich.

Gruß

Heinz

http://www.messerforum.net/fotoalbum/showphoto.php?photo=18613

http://www.messerforum.net/fotoalbum/showphoto.php?photo=18614

http://www.messerforum.net/fotoalbum/showphoto.php?photo=18615

http://www.messerforum.net/fotoalbum/showphoto.php?photo=18616