PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Puma 1769



messerfan1939
29.11.07, 10:37
Hallo Puma-Fachleute,

ich möchte mir bei **** ein Puma 1769 ersteigern, weiß aber nicht, ob es dieses Messer so jemals gegeben hat.:confused:

Müssten die Messingbacken nicht normalerweise graviert sein?

Laut Verkäufer ist das Messer Baujahr 1973, aber müsste es nicht eigentlich 1969 gewesen sein?

Ich weiß leider nicht, wie ich hier Bilder einstellen kann.:(

Gruß aus Hamburg

Helmut

gast_001
29.11.07, 19:35
Hallo messerfan 1939,
erst einmal "Willkommen hier im Forum" . Um ein Bild hier im Forum zu posten solltest Du am besten Fördermitglied sein, dann kannst Du so viele und so oft Bilder hochladen wie Du es für nötig hälst.
Der Namen Puma 1769 als Messer sagt mir persönlich nichts in Verbindung mit Puma.

Dizzy

chamenos
29.11.07, 19:41
moin

Kann es sein, dass du da was durcheinander bringst.

Puma wirbt damit, dass sie seit 1769 Messer machen.

Ein Modell mit der Nummer konnte ich im Netz auch nicht finden.

Gruß

chamenos

gast120109
29.11.07, 19:46
... Puma wirbt damit, dass sie seit 1769 Messer machen. Ein Modell mit der Nummer konnte ich im Netz auch nicht finden. ...

Hast schon recht. Gemeint ist eine Sonderausgabe des Game Warden, das anscheinend zur Ehrung der Marke aufgelegt wurde. Anno 1769 quasi.
Mit **** ist die elektronische Waffe gemeint, dort einfach 1769 in die Suche eingeben.
Mehr kann ich dazu leider nicht sagen.

edit: Doch, noch was: Wenn man die Seriennummer hier (http://www.pumaknives.de/faq_de.php)eingibt, erscheint tatsächlich 4. Quartal 1973 als Herstellungszeitraum.

messerfan1939
01.12.07, 09:47
Müsste es nicht eher eine Sonderausgabe des PRINCE sein? Soweit ich weiß, hatte das GAME WARDEN Griffe aus Holz. Das Prince hingegen welche aus Hirschhorn. Ich denke mal, dass ich bei der Auktion am Ball bleiben werde, da mich insbesondere die Klingennummer 0001 reizt.:super:

Helmut

winzi34
02.12.07, 19:37
Hallo Helmut,
wie viele von den edlen Teilen hat denn der Verkäufer in seinem dunklen Keller mit der Serien-Nr. 0001 und ohne gravierte Backen zusammengeballert???
Laß die Finger davon, ist das Geld nicht wert.
Grüße,
Andreas
:steirer::steirer::steirer:

gast120109
03.12.07, 22:30
Müsste es nicht eher eine Sonderausgabe des PRINCE sein? ...Helmut
Game Warden hab ich aus dem Angebotstext, genau genommen steht dort "Game Warden / Prince". Scheint der Verkäufer auch nicht so genau zu wissen, obwohl er meint, "...Wahrscheinlich ein sehr seltenes Sammlerstück, ich habe das Messer bisher so in keinem Katalog gefunden!!! ... 100% Handarbeit, welche das non plus ultra dieser Kunst repräsentiert. ..."
Wenn ich mich nicht 110%ig in einem Sammelthema auskenne, tät ich die Finger von solchen Angeboten lassen. Auch auf die Gefahr, dass mir vielleicht DAS Highlight entgeht.
Und ich frage mich, warum man zum 204-Jährigen ein so besonderes Messer auflegen sollte, würde man doch eher zum 200. Geburtstag machen, oder?

messerfan1939
04.12.07, 09:12
Und ich frage mich, warum man zum 204-Jährigen ein so besonderes Messer auflegen sollte, würde man doch eher zum 200. Geburtstag machen, oder?

Nun ja, die Queen feiert ihren Geburtstag ja auch etwas später, gelle?:steirer::D

TPO
04.12.07, 16:08
Hallo Puma-Fachleute,

ich möchte mir bei **** ein Puma 1769 ersteigern, weiß aber nicht, ob es dieses Messer so jemals gegeben hat.:confused:

Müssten die Messingbacken nicht normalerweise graviert sein?

Laut Verkäufer ist das Messer Baujahr 1973, aber müsste es nicht eigentlich 1969 gewesen sein?

Ich weiß leider nicht, wie ich hier Bilder einstellen kann.:(

Gruß aus Hamburg

Helmut



Hallo,

es gibt wirklich ein Commemorative Knife von Puma, dass sich "CK 1769 Commemorative" nennt. Dieses war auch das erste seiner Art und kam 1973 auf den Markt. Es war ein Prince, dass auch gravierte Backen hatte und in einer Schmuckschatulle aus Holz mit Schnitzereien auf dem Deckel verkauft wurde. Ein Bild findet sich bei www.zerdick.com unter "Puma Vintage". Ein gleiches Bild fand sich früher auf einer amerikanischen Website, die aber leider nicht mehr existent ist. Die Klinge des angebotenen Messers bei "x-xxx" , gleicht der des CK 1769, allerdings sind die Backen hier nicht graviert und eine Nummer 001 - eher unwahrscheinlich. Sieht wirklich mehr nach "Eigenbau" aus, wobei man kann nie wissen (First Production Run?!) Puma hat auch viele Messer der normalen Serien (Game Warden, Prince, Trail Boss...) meist für den amerikanischen Markt als gravierte Modelle herausgegeben, allerdings waren die Gravuren eher auf den den Backen oder auf den Griffschalen zu finden.
Ich war auch schon drauf und dran -lass aber lieber die Finger davon.
Gruß
TPO

messerfan1939
06.12.07, 09:06
Hallo,

das mit dem "FIRST PRODUCTION RUN" bzw. Prototypen ziehe ich eben auch in Erwägung.:super:

Sollte es aber ein "Eigenbau" sein, was ich eher nicht glaube, werde ich trotzdem weiter am Ball bleiben, das Messer gefällt mir halt einfach super...

Vielen Dank für Eure Hilfe:)

Gruß
Helmut

winzi34
06.12.07, 20:49
Hallo Helmut,

ich möchte jetzt nochmal einen konstruktiven Beitrag zur Diskussion abgeben. Ich bin deshalb so skeptisch bei dem Messer, weil ich selbst schonmal bei einem Puma 959 auf die Schnauze gefallen bin.
Was mich stutzig macht sind vier Dinge:
1. die Backen sind nicht graviert
2. das Messer hat die Seriennummer 0001
3. die Klingenverzierung ist im Negativ-Druckverfahren ausgeführt
4. wo ist die Holzschatulle? Die wirft doch keiner bei einem reinen Sammlerstück einfach weg.
Ich kann mir das Ganze, wenn überhaupt, nur so erklären. Puma hat wohl seinerzeit mit der Klingengravur ein bißchen experimentiert. Positivdruck, Negativdruck und auch in verschiedenen Farben. Diese Protoklingen hatten wohl alle die Seriennummer 0001. Als die Fertigung dann angelaufen ist hat sich ein Messermacher bei Puma die übrigen Klingen (oder auch nur diese eine) geschnappt und in den Grundkörper eines Game Warden eingesetzt. Hirschhornbeschalung drauf und gut. Solche Messer tauchen immer wieder mal auf. Außerdem konntest du Dir seinerzeit bei Puma mit der dementsprechenden Kohle bzw. Beziehungen alles bauen lassen.
Also lange Rede, kurzer Sinn. Die einzelnen Teile an dem Messer scheinen "echt Puma" zu sein. Aber das Messer ist meiner Meinung nach garantiert kein "echtes 1769".

Grüße,

Andreas
:steirer::steirer::steirer: