PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : spyderco police



immi666
10.01.02, 14:02
HI - HO!
meine freundin hat mir ein SPYDERCO POLICE, EDELSTAHLGRIFF, WELLENSCHLIFF vermacht.......
bin aufs äusserste zufrieden mit dem ding (das MESSER meine ich....*g*), hat ne schöne form, ist alltagstauglich & von großem nutzen.
ausserdem kommt es mir sehr robust vor.
trotzdem will ich mir als spyderco - fan ein weiteres knife zulegen, welches ebenfalls für den täglichen gebrauch gedacht ist. mir schwebt ein MILITARY vor, natürlich mit wellenschliff.
kann mir jemand sagen, ob das military taugt & wo die vor - & nachteile liegen?

Flieger
10.01.02, 20:19
hallo immi - willkommen im forum... zum military gibt's schon einiges hier im forum. am besten einfach mal mit der such-funktion stöbern. als kurze zusammenfassung - potthässlich, aber ein super user :) IMO eines der besten messer von spyderco.

chris

kanji
10.01.02, 21:09
Hi Immi

was hälst Du denn vom Starmate (hat unser Lieblingsböker sogar im Angebot)
OK auf meins hab ich fast 3 Monate gewartet, und der Liner hat auch nicht gegriffen, aber als user nicht so schlecht.

immi666
11.01.02, 01:17
naja, POTTHÄSSLICH finde ich das military nicht, eher im gegenteil! was solls, ich habe mal gestöbert & denke, es ist das objekt der wahl!!! danke für die hilfestellungen!!! :-)

Flieger
11.01.02, 03:30
...ist ja auch meine eigene meinung - jeder so wie er denkt. aber an den sonstigen "qualitäten" des military gibt's wenig zu mosern - flachschliff, cpm-stahl, leicht genug als edc und so ziemlich unverwüstlich. da kann man IMO kaum was falsch machen... ;)

coolcat
11.01.02, 04:01
Klitzekleine Kritik am Military: als EDC in der Hosentasche wäre es mir ein bisschen zu gross ...

Tom B
11.01.02, 09:04
Hi,

ich habe schon seit Jahren ein Military mit Welle im Gebrauch. Ist ein super Messer! Es ist zwar recht gross, aber mich stört es in der Hosentasche nicht. Ich würde mir das Teil immer wieder kaufen. Nur dann nicht mit Wellenschliff. Ich finde die glatte Klinge für normale alltäglich Arbeiten besser. Ein Bekannter hat das Mil o. Welle. Er kann ohne Probleme die gleichen Schneidarbeiten wie das Meinige durchführen. Wozu dann Welle? Die Schnitte der glatten Klinge sind sauberer und sie lässt sich einfacher nachschleifen!

Gruss
Tom

Hartmut
12.01.02, 15:57
Das Military ist als edc einfach spitze. Allerdings ist für mich die Ausführung in plain auch wesentlich praxistauglicher.

Hartmut

neo
22.01.02, 13:01
Habe beide Messer mal besessen und muß sagen, daß ich das Military dem Police bevorzuge, da die Klinge vor allem im vorderen Bereich dicker war als bei dem Police. Auch der Linerlock gefällt mir besser als der Lockback vom Police.
Allerdings hatte ich ebenso wie beim Starmate das Problem, den Liner nach einer kompletten Zerlegung des Messers wieder richtig einzustellen. Der Casus Knacktus war /ist wohl der Stahlbolzen im Griff oberhalb der Klingenachse. Wenn dieser etwas verkantet, verringert/vergrößert sich der Abstand des Liners und dieser schlisst nicht mehr richtig. Mit ein wenig Tüftelei geht’s dann wieder!!
Trotz der Größe ist das Military noch in der Kydex Neck scheide von Wännä angenehm zu tragen!!
Als EDU würde ich das Military aber in plain empfehlen, da man so sauberer arbeiten kann, als mit der serrated Ausführung
So long!!
Gruß Neo

Yun
22.01.02, 14:10
Moin Neo!

Nicht böse sein, aber was ist den EDU??:confused: :confused:

Yun

Geist
22.01.02, 14:18
Hi Yun

EDU = every day user

weiter Abkurzungen findest du hier (http://www.messerforum.net/forum/showthread.php?s=&threadid=2727), EDU steht aber nicht dabei... :argw:

Ciao Geist

Yun
22.01.02, 16:24
Danke Geist,

man sollte sich die Zeit nehmen, die Seiten auf denen man
sich bewegt genauer zu studieren.

Yun

lorbas
22.01.02, 17:08
Tach zusammen !

Hier mein Senf dazu: das Military ist ein gutes und funktionales Teil, mit schnitthaltiger Klinge, butterweichen Gang und fest stehendem Liner. Ich hab Eines in 'serrated', und kann deßhalb (wie meine Vorredner) nur dazu raten eines mit glatter Klinge zu kaufen, da dies bei wohl 90% aller Alltagsaufgeben von Vorteil ist. Ein Messer mit kompletten Wellenschliff braucht man wohl nur wenn man tagtäglich harte Brocken zu schneiden hat, und es einem dann auch egal ist wie das Schnittgut hinterher aussieht.
Wenn Du Dir eines holst achte auf Verarbeitungsmängel, denn die Jungs bei Spyderco scheinen manchmal etwas zu schlampen. Bei meinem Military haben sie die 2,5 cm Glattschliff an der Klingenspitze versaut. (Ist mir eh ein Rätsel: Alle meine US-made Spydercos (Military, Starmate, Civilian) weisen mehr oder minder schwere Herstellungsfehler auf, wogegen alle meine (meist billigeren) Japan-Spydies perfekt verarbeitet sind !)
Meine Alternative zum Military ist, wenn auch nicht unbedingt vergleichbar, das Wayne Goddard mit Micarta-Griff. Der G-2-Stahl des WG rostet nicht so schnell wie der 440er des Military, wenn z.B. mal beim Schneiden die Klinge richtig naß geworden ist und man nicht sofort Lust hat das Messer zu trocknen und zu ölen. Deßweiteren habe ich festgestellt, daß wenn man ein Messer mit G 10-Griff permanent in der Hosentasche mit sich rumträgt, das G-10 des Griffes den Stoff über der Hosentasche regelrecht aufreibt, so daß ich immer nach einem Monat Military oder Starmate in der Tasche hübsche zerfaserte Stellen an der Hose hatte. (Wenn man aber eh nur den ganzen Tag auf dem Hintern sitzend vor dem Rechner verbringt wird das egal sein.) Das WG mit den Micarta-Scalen erzeugt dagegen keiner Abrieb, ist angenehm glatt und stört einem beim Tragen überhaupt nicht (ebenso wie mein LCC mit Micarta). Schließlich und letztendlich finde ich das Handling des Messers fantastisch: das geöffnete Messer verläuft über Griff und Klinge gesehen einen weiten Bogen, was es wesentlich komfortabler in der Hand liegen läßt als die Messer die schlicht gerade sind, wie z.B. das Starmate. Das Messer läßt sich irgentwie 'intuitiver' führen.
Das eine solches Messer-Shaping Potential hat ist mir spätestens dadurch wieder bestätigt worden, daß Microtech das Design weitgehend für das Amphibian übernommen hat. (Nicht böse sein, MT-Fans ! Ich bin einer von den 'Guten', habe mein Fröschlein auch schon geordert und warte sehnsüchtig auf sein Eintreffen aus Dunkel-Deutschland. Aber mal ehrlich: die Parallelen sind doch recht offensichtlich.)

Gruß

Lorbas

Nagelring
24.01.02, 19:58
Schneidige Grüße,

@imi666: ich habe das police zweimal im Gebrauch gehabt, war allerdings ziemlich enttäuscht. Bei beiden Messern ist mir die Spitze recht schnell abgebrochen, und das bei einem relativ normalen Gebrauch. Das finde ich widersprüchlich: ein großes, schweres Klappmesser, durch die filigrane Spitze aber für den harten Gebrauch nicht geeignet. Die Polizisten in USA müssen damit wohl hauptsächlch Plastikbänder durchschneiden. Habe mir danach ein Military besorgt, das Teil lebt heute noch.

Mal eine Frage an alle, die den CPMT-Stahl so loben: wie schleift Ihr den Stahl? Ich finde das total nervig, da lobe ich mir ATS 34. Auch ein Messer mit CPMT-Stahl muss ich nach einem Einsatz wieder abziehen/schleifen, insofern habe ich IMO von einem schnitthaltigeren Stahl gar nicht soooo viel.

Zum Wayne Goddard. Meiner Meinung eines der meist unterschätzten Messer! Bei fast jeder Rucksacktour entscheide ich mich für das Teil,gerade für user mit großen Händen sehr angenehm. Der große Griff liegt durch die ausgeprägte Wölbung vor dem Zeigefinger sehr sicher in der Hand, die Klingenlänge (lediglich 9 cm) wirkt durch die Griffform sogar noch länger. Das WG ist ein echtes Gebrauchsmesser!

Und dadurch gewinnt es auch an Schönheit.:p

Nagelring

Flieger
25.01.02, 18:58
@nagelring: cpm440 ist echt bescheiden nachzuschleifen. am besten man nimmt für die grobe vorarbeit diamant-schleifsteine (z.b. von eze-lap, dmt,...) - geht einfacher und schneller. ats34 ist IMO aber auch nicht unbedingt das gelbe vom ei, wenn man schnitthaltigkeit und servicefreundlichkeit in relation zueinander stellt. da ist der gute alte 440C, oder vg10 um längen besser...

gruß chris

Canavaro
26.01.02, 13:12
(Nicht böse sein, MT-Fans ! Ich bin einer von den 'Guten', habe mein Fröschlein auch schon geordert und warte sehn süchtig auf sein Eintreffen aus Dunkel-Deutschland. Aber mal ehrlich: die Parllelen sind doch recht offensichtlich.)

Tss, von den 'Guten', was soll denn das schon wieder heißen? Noch bist Du nicht verloren, mein Sohn! Dreh Dich um und geh zum Licht, bevor es zu spät ist... :D :irre:

Nagelring
27.01.02, 17:41
Hi Flieger,

bei VG 10 kann ich leider nicht mitreden, obwohl ich da festehende von Spyderco (Bill Moran?) schon im Auge habe, mit Droppoint.
440 C ist sicherlich nicht umsonst ein Langzeitklassiker.

Gruß

Nagelring

Ashen
06.07.04, 12:54
Hi Flieger,

bei VG 10 kann ich leider nicht mitreden, obwohl ich da festehende von Spyderco (Bill Moran?) schon im Auge habe, mit Droppoint.
440 C ist sicherlich nicht umsonst ein Langzeitklassiker.

Gruß

Nagelring



Will ja nach nicht vom Thema abbringen, aber wie schneidet 440c eigentlich im Vergleich zu VG-10 ab?