PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Arbeitshöhe eines Lufthammers



bullet101
06.03.06, 21:07
Nachdem ich jetzt nochmal den Hersteller des Lufthammers angeschrieben habe, wurde mir gesagt, dass mit Hartholzfundamenten sehr zufriedenstellende Ergebnisse erzielt werden.

Und da ein befreundeter Zimmermann das sehr günstig realisieren kann, habe ich mich entschieden es erst mal damit zu probieren.

Wenn das nichts ist hab ich nach dem ABI immer noch genug Zeit um ein Stahl und Betonfundament zu basteln.

Allerdings muss der Bekannte jetzt wissen wie hoch die Unterkonstruktion werden soll.

Deshalb meine Frage an die Lufthammerschmiede hier im Forum, was ist eine ergonomische, nicht rückenschädigende Arbeitshöhe (Oberkante unteres Gesenk) für einen 1,83 m großen Menschen ?

Auch ungefähr Gesäßhöhe wie beim Amboss? Mir fällt jetzt erst, nachdem ich mich genauer damit befasse, auf, dass die meisten Schmiede immer mehr oder weniger stark gekrümmt vor ihrem Hammer stehen.

Da ich immer nur recht kurze Zeit an einem Hammer stand hab ich mir auch nie Gedanken gemacht ob das irgendwann auf den Rücken geht.

Schonmal vielen Dank für eure Antwort.

Viele Grüße Marcus

bullet101
06.03.06, 21:30
Ich hab es jetzt gerade nochmal ausgemessen und ein wenig "luftgeschmiedet" und ich hatte das Gefühl, dass sich 97 cm (das wäre also eine Fundamenthöhe von 30 cm) am bequemsten angefühlt haben.

Ist das schon zu hoch oder soll ich doch gleich nen ganzen Meter daraus machen?

Wäre toll wenn ihr mir gleich kurz antworten könntet da der Bekannte das Holz übermorgen bestellen muss.

Gruß Marcus

Uli Hennicke
06.03.06, 21:47
Hi Markus ich habe so 1250mm für meine Körpergrösse von 1930mm.
Aber so genau kann ich das nicht sagen, müsste morgen mal nachmessen.
Schutzbrille beim Feuerschweissen ist halt angesagt, aber sonst sehr gut, Du erinnerst dich doch wie wir das Fundament gebaut haben.

Grüsse Uli

Kunstschmied
06.03.06, 22:31
Servus Markus,

habe einen Reiter KB1 Lufthammer mit 34kg Bärgewicht seit 1979, hatte damals ein richtiges Grundfundament gefertigt.
Habe jetzt ein Betonfundament LxBxH 1650x800x400 + 60mm Schwingpuffer dm 80mm. Das Fundament steht auf 8 Stück dieser Puffer. Amboßhöhe des Lufthammer ist 900mm.
Beim Schmieden werden keine Schwingungen auf den Boden übertragen.
Der Betätigungshebel ist am Fundament ( Stahlwanne mit Beton) befestigt.
Wenn du noch Fragen zum Fundament hast bitte melden.
viele Grüße Franz der Kunstschmied

Survivor
07.03.06, 09:51
at bullet101

Ich denke mit deinen 970mm bist du gut beraten, und 300mm Fundament sind auch von der Balkenstärke her einfach zu realisieren.

Mein Hammer hat eine Arbeitshöhe von 800mm, und das ist mir fast etwas niedrig.

Gruß
Alexander