PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Probleme mit störrischer Alu-Silikat-Matte [Gasesse]



Uwe-Eich
26.11.05, 15:40
Hallo Gasessenbauer,
endlich hatte ich wieder mal Zeit und wollte an meiner Gasesse weiter bauen. Heute sollte die Isollierung rein kommen. Geplant waren zwei bis drei Schichten a 25mm. Das Zeug scheint allerdings erheblich unflexibler zu sein als ich dachte. Ich hatte den Außendurchmesser der Esse genommen und ein Stück Watte in dieser Größe zugeschnitten. Dieses dann zusammen gerollt und wollte es dann durch die große, vordere Öffnung reinschieben und an die Innenseite drücken. Das ging aber in die Hose. zusammengerollt paßt die Watte gerade so in die Öffenung. Von einem ausrollen oder verteilen kann keine Rede sein. :(
Wie macht Ihr das? Legt Ihr die Watte in Streifen in die Esse?
Wäre schön wenn Jemand einen Tip hat.

http://www.kkmainz.de/Gasesse/gasesse-1.jpg

Bis dann,
Uwe

Torsten Pohl
26.11.05, 17:48
Hätte da auch verwendung für so ne Esse gibtes irgendwo ne detailierte Zusammenstellung der Materialien, also Teilesatz, Skizze was fürn Brenner etc. ich hab zwar schon über die Suchfunktion einiges probiert aber nicht wirklich brauchbares entdeckt??

Tschau Torsten

Uwe-Eich
26.11.05, 18:31
Viele wichtige Infos bekommst Du aus z.B. fogendem Thread:
http://www.messerforum.net/showthread.php?t=20121
Claymore ist einer der Gasessenprofis. Wenn man sich an diese Beispiele/Vorgaben hält, kann eigentlich nicht viel schiefgehen.

Viel Glück
Uwe

Torsten Pohl
27.11.05, 18:39
Den Thread kenn ich aber zum Kern nämlich den Brenner sagt er nicht´s aus, sorry.

Aus gasflaschen hab ich schon alles möglich gebaut und Brenner hab ich einige, nur was taugt wie modifiziert etc. das sind die Info´s die ich suche!

Tschau Torsten