PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : PROBLEM mit Victorinox Huntsman...



zingzong2005
25.10.05, 00:29
Hallo meine Messerliebhaberfreunde

Danke,dass ihr hereinschaut und mir hoffentlich weiterhelfen könnt bzw netterweise vielleicht werdet! :super:

Ich habe ein Problem mit meinem Victorinox Huntsman. :irre:

Er ist sicherlich schon 10 jahre alt und der Korkenzieher steht einfach immer etwas ab.

Egal was ich mache,er steht immer ein Stück weit heraus.

Ich weiß ja nicht wie ein Victorinox aufgebaut ist zumindest nicht im Detail aber es scheint so als wäre die "Feder" od was auch immer bei diesen Messern die Teile hält ausgeleiert.

Schwer zu beschreiben,aber es ist so,dass wenn man bei einem neuen Messer den Korkenzieher öffnet,dann klappt er bei einem bestimmten Winkel ja fast von selbst auf und wenn man ihn zumacht,dann klickt es.

Bei mir tut sich diesbezüglich nichts mehr.

Er läßt sich ohne viel Widerstand öffnen und schließen jedoch wie gesagt bleibt er dann etwas heraussen stehen. :confused:

Wenn man ihn ganz hineindrückt geht er sobald man losläßt wieder ein Stück hoch.

WAS kann man da tun?

Oder muß ich damit leben?

Ölen usw hat nichts geholfen!

Kann man diese Messer selbst zerlegen?!

Mfg und Danke
ZZ

Kai E.
25.10.05, 00:56
Die einfachste Lösung des Problems ist, wenn du das Messer zu Victorinox einschickst. Die setzen dein Messer kostenlos wieder instand.

zingzong2005
26.10.05, 15:08
und das ist egal wie alt das messer ist?

kann ich mir fast nicht vorstellen.

was hätten die davon,wenn ich mein messer versauen lass und sie richten es gratis her?

Oliver Mendl
26.10.05, 15:14
Moin,

Was sie davon haben? Zufriedene Kunden weltweit.

Ob sie das machen, zu 99,9% ja.

Grüße
Olli

zingzong2005
26.10.05, 18:21
Naja da magst recht haben!

Und wohin schick ich das dann genau?!

Oder kann man das auch bei nem Victorinox Vertragshändler abgeben?!

Danke
ZZ

zingzong2005
26.10.05, 18:25
Hi nochmal.
ALSO das mit dem,dass sie das sicher machen,halte ich für ein Gerücht,da ich jetzt mal nachgeschaut habe.
Und da steht bei Material und Fabrikationsfehlern gilt die Garantie zeitlebens.

Aber darunter fällt mein Problem sicherlich nicht mehr,wenn man das Messer einmal anschaut und diverse Kratzer und dergleichen sieht,kann mann dann nicht sagen,mein Probelm ist ein Garantiefall.

Eher Fehler durch harten Gebrauch.

Aber versuchen kann ichs ja mal. :steirer:

Schneereiter
26.10.05, 19:00
Hi nochmal.
ALSO das mit dem,dass sie das sicher machen,halte ich für ein Gerücht,da ich jetzt mal nachgeschaut habe.
Und da steht bei Material und Fabrikationsfehlern gilt die Garantie zeitlebens.

Aber darunter fällt mein Problem sicherlich nicht mehr,wenn man das Messer einmal anschaut und diverse Kratzer und dergleichen sieht,kann mann dann nicht sagen,mein Probelm ist ein Garantiefall.

Eher Fehler durch harten Gebrauch.

Aber versuchen kann ichs ja mal. :steirer:

Moinsen,

also dass ein Messer nach 10 Jahren Gebrauchsspuren aufweist dürfte wohl jedem klar sein.
Wenn Dir etwas an dem Messer liegt, dann schicke es wie vorgeschlagen ein. Und sollte es kein Garantiefall sein, wird es mit Sicherheit nicht die Welt kosten. Kannst ja evtl. nach einem Kostenvoranschlag fragen.

Schneereiter

thrawn
26.10.05, 20:06
Und selbst dann werden sie es sehr wahrscheinlich umsonst reparieren.
kostentechnisch kann das Vic egal sein (bei ich-weiß-nicht-wie-viel
zig-tausend verkauften Exemplaren jeden Tag)
Das nennt man denn eben sehr, sehr guten Service!

zingzong2005
26.10.05, 20:13
Geb ich euch NATÜRLICH Recht!

Und wo sende ich es dann hin.

Direkt in die Schweiz?

Victorinox
Schmiedgasse 57
CH-6438 Ibach
Switzerland


Weil das hab ih auf der Homepage von Vic nicht gefunden.

Gruß und DANK :super:

ZZ

Rogue
26.10.05, 21:08
Bei einem Preis von 17,50 € für ein Victorinox Huntsman würde ich also nach 10 Jahren (!) ein neues kaufen, anstatt mich mit einem ausgeleierten Korkenzieher rumzuärgern oder fast so viel für den Versand zu bezahlen und dann wieder ein altes, zerkratztes Messer in Händen zu halten.
Das ist meine Meinung.

Andreas
26.10.05, 21:18
...
Und wo sende ich es dann hin.
....

Vielleicht einfach vorher dort direkt mal fragen?
----
Victorinox AG
Telefon : +41 41 81 81 211
Fax : +41 41 81 81 511
E-Mail: info@victorinox.ch
----

Is ja nun nicht wirklich schwer ;) Dann können die Leute Dir vielleicht auch vor dem "Hinschicken" sagen, ob und was die Reparatur kostet, und wohin Du das Messer dann genau schicken sollst.

Kai E.
27.10.05, 11:55
Hab schon häufiger alte Victorinox-Messer eingeschickt unteranderem auch ein Modell mit ausgeleiertem Korkenzieher...wurden alle ausnahmslos, kostenlos instand gesetzt. Außerdem wurden die Taschenmesser auch gereinigt und wieder etwas aufpoliert sofern möglich...du bekommst auf jedenfall DEIN Messer wieder, es wird nicht ausgetauscht. Wenn es zu reperarieren ist wirds gemacht. Der Service von Victorinox ist wirklich 1A :super: . Um Portokosten zu sparen kannst du das Messer auch an Victorinox Deutschland, Postfach 1211, 79742 Waldshut-Tiengen schicken, die leiten es dann weiter.

zingzong2005
27.10.05, 12:50
Vic hat heute sofort geantwortet und mich ersucht das Messer einfach an sie zu schicken,den Rest erledigen sie dann.
scheinbar wirklich Gartis?!
NA das nenn ich wirklich 1A Sevice?!

Frage ist halt nur,wielange ich dann drauf warten muß.
Werde ja nicht der Einzige sein,der auf die Idee kommt sein altes Vic einzuschicken?! :hehe:

C36GSE
27.10.05, 13:41
Frage ist halt nur,wielange ich dann drauf warten muß.
Werde ja nicht der Einzige sein,der auf die Idee kommt sein altes Vic einzuschicken?! :hehe:
Ca. 3 bis 4 Wochen :super:

zingzong2005
27.10.05, 20:11
Da bin ich gespannt,weil die bzw der von Vic hat mir grade gemailt,dass sies nach 1 Woche zurückschicken.

Werd ich jetzt einfach mal machen und dann berichten wie gut od schlecht mein altes Vic worden ist! :hehe:

Beisser
28.10.05, 08:56
http://www.messerforum.net/showthread.php?t=28537

ohne komentar :haemisch:

gruß
Arne