PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Großes "Haumesser"(?)



aik juramentado
10.10.05, 19:43
Ich suche ein ähnliches Messer, wie das Black Jack Quik.
Wenn möglich, mit einer etwas längeren Klinge. (zwischen 25-30cm)
Ich weiß jetzt nicht, mit welchen Begriffen ich googlen soll.
Bisher fand ich nur kleine Tacticals, oder die üblichen Klopper ala "Bu++e" mit 6mm Klingenstärke.
Die Klingenstärke sollte 4mm sein, Türen öffne ich weiterhin mit einem Schlüssel...

PS: Gut gefallen tun mir die Mad Dogs, aber die Preise... :eek:

gast05052009
10.10.05, 19:54
Da fällt mir doch sofort die Ka-Bar Cutlass ein.

Gugst Du --> hier (http://www.wolfster.de/index.php?disp=shop&show=25/1/KB1248)

Super Teil, welches ich schon seit ca. 3 Jahren in Gebrauch habe.
Ich bin sehr zufrieden. Klingenstärke ist 4mm.

Gruß

aik juramentado
11.10.05, 18:42
Gerade entdeckt:
http://www.wolfster.de/index.php?disp=shop&show=26/1/K1079

Macht einen sehr guten Eindruck, hauptsächlich wegen dem Griff.
Allerdings ist mir die Spitze etwas zu breit.
Mmmh, keine weiteren Vorschläge?

Beisser
12.10.05, 08:39
evtl. das neue ka bar bowie :confused:

gruß
Arne

SimonSambuca
12.10.05, 08:56
Ein weiterer Messer-Vorschlag hab ich leider nicht...

aber das Kershaw Outcast hat ne D2 Klinge... ist eigentlich überhaupt nichts für ein Haumesser.

Wenn dann würd ich mir das Ka-Bar kaufen. Die Kohlenstoffstahl Klinge dürfte ziemlich gut sein.

Zuhause habe ich noch eine alte Ausgabe des Messermagazins mit einem Test von verschiedenen Haumesser bzw. Macheten, wenn du willst dann schau ich heut Abend mal rein welches Teil am besten abgeschnitten hat. Ich glaub das Ka-Bar war bei dem Test auch dabei.

Gruß

Simon

TheLem
12.10.05, 18:23
Hmm, die Becker Patrol Machete ist Dir bekannt?

http://www.camillusknives.com/bkt/bkt-knives/bk8.jpg

So um die 4mm Klingenstärke.

Und zum Grössenvergleich:

http://www.camillusknives.com/bkt/bkt-assets/ethan-index.jpg

Alle Bilder von der Camillus (http://www.camillusknives.com/1mainframe.htm?bkt/index.shtml~main/) HP.

Gruß the Lem

teachdair
12.10.05, 18:32
hmmm, probier doch mal das kabar heavy bowie in der langen version.
der griff liegt gut in der hand und die klinge hat eine leichte recurve. guenstig isset auch, dafuer ist die scheide nicht wirklich optimal, finde ich.
http://www.ninjutsu-akademie-hn.de/shop/images/big/kb1277.jpg

bild von t. wahl geklaut

SimonSambuca
13.10.05, 09:04
Ich hab Gestern doch mal den Macheten-Test im Messermagazin angeschaut. Testsieger war ein Ka-Bar, ich glaub sogar das Cutlass.

Recon83
13.10.05, 21:52
Moin.

@SimonSambuca

Yep. Im 4/2003 liegt das Ka-bar 1248 Cutlass als Testsieger 4 Punkte vor dem Ontario SP 11 Bolo.

Viele Grüße
Dominik

aik juramentado
13.10.05, 22:02
Ein weiterer Messer-Vorschlag hab ich leider nicht...

aber das Kershaw Outcast hat ne D2 Klinge... ist eigentlich überhaupt nichts für ein Haumesser.

Simon

Welchen Nachteil hat D2?
Bin zwar schon länger im Forum dabei, aber wohl doch noch zu dumm...
(Das "Haumesser" ist für Holzgehacke und Klinge gegen Klinge gedacht.)

PS: Mir gefallen die Griffe aus "Gummizeug", ähnlich wie bei den Black Jack Messern.
Gibt es Mad Dogs auch in günstig?

SimonSambuca
14.10.05, 09:22
Welchen Nachteil hat D2?
Bin zwar schon länger im Forum dabei, aber wohl doch noch zu dumm...
(Das "Haumesser" ist für Holzgehacke und Klinge gegen Klinge gedacht.)

PS: Mir gefallen die Griffe aus "Gummizeug", ähnlich wie bei den Black Jack Messern.
Gibt es Mad Dogs auch in günstig?

Hallo

also D2 hat ein sehr sehr grobes Gefüge mit riesigen Karbiden. Das macht den Stahl zwar sehr verschleißfest ist aber der Zähigkeit und der Geometie abträglich. Da müsste man dann einen sehr groben Schneidenwinkel anbringen damit es keine Ausbrüche gibt.
Aus dem Grund ist ne Klinge aus D2 für grobe Zugschnitt-Arbeiten gut aber eben überhaupt nichts für Druckschnitt-Arbeiten (von schlagender Beanspruchung reden wir erst mal gar nicht).

Für so etwas ist ein niederlegierter, feinkörniger und zäher Stahl ideal. Ich glaub das Ka-Bar besteht aus 1085 - der dürfte im weitesten Sinne dem deutschen C80W bzw. C85W entsprechen.
Bei der Verwendung solch einer Legierung kannst man eben die Klinge dünner machen und einen feineren Schneidenwinkel anbringen.

Ich hoffe das erklärt ein wenig meine Meinung ;)

Gruß

Simon

stickboy
14.10.05, 18:15
Zitat:(Das "Haumesser" ist für Holzgehacke und Klinge gegen Klinge gedacht.)


dein nick lässt mich wissen was das soll. aber hast du schon mal klinge auf klinge geschlagen? die fressen sich ineinander fest und hinterlassen sehr hässliche kerben. solche klingen sind einfach nicht zum Parieren oder gar blocken geeignet.

soeey für ot

gruss

oliver