PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Titan färben, anleitung und hitze/spannungs tabelle



Mindtrip
17.02.01, 20:40
Farbtabelle für Titan
(bereitgestellt von W. Dell)
Der erste Wert (höhere) ist die Temperatur In C° fürs hitzefärben, der zweite die Gleichstrom Spannung fürs anodisieren.

Blasses Gelb: 371 / 3-5
Orangegold: 385 / 10
Dunkles Goldbraun: 398 / 15
Purpur: 412 / 20
Blau-Purpur: 426 / 25
Himmelblau: 440 / 30
Kobaltblau: 454 / 35
Blasses Blau: 468 / 40
Blaugrün: 482 / 45
Grünblau: 496 / 50
Meergrün: 510 / 55
Goldgrün: 523 / 60
Goldgr. m. Purpur: 537 / 65-70
Rotgold: 551 / 75
Zartrosa: 565 / 80
Purpurgold: 579 / 85
Stumpfes Purpurblau: 593 / 90
Stumpfes Grünrot: 607 / 95
Bräunliches Grau: 621 / 100
Gesprenkelts Grau: 635 / 110

Für anodisches (Gleichstrom Spannung) Oxidieren benötigt man regelbare Stromspannung, isolierte Kontakte nd Kunststoff oder Glaswanne. Die Ausrüstung und die Chemikalien sind gefährlich. Vorsichtsmaßnahmen treffen, wenigstens Handschuhe tragen!
Zahlreiche leitende Lösungen oder Elektrolyte können benutzt werden, die gebräuchlichste Lösung ist 10%iges Ammoniumsulfat. Das zu oxidierende Stück wird an der Anode befestigt und in die Lösung getaucht. Das Verändern der elektrischen Spannung erzeigt die verschiedenen Farben, je höher die Spannung desto dicker der Oxidfilm und desto kräftiger die Farben.
Farbe kann direkt auf die an die Kathode angeschlossene Metalloberfläche aufgetragen werden, indem ein Pinsel an die Anode angeschlossen wird. Diesen dann in die Elektrolytlösung tauchen und pinseln!
Subtile farbabstufungen werden erreicht, wenn die Spannung bei einer gewissen Voltstärke angehalten wird, s. tabelle. Einstrahlendes Türkis ergibt sich bei einer Stärke von ca. 42 bis 43 Volt Gleichstrom, Purpur bei ca. 72 – 73 Volt. Farben können je nach verwendetem System variieren!
Man muß sich halt vorsichtig rantasten.