PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Spyderco C32P/C32PS Erfahrungen?



12beat
01.01.05, 12:39
Hi!
Ich spiele mit dem Gedanken mir ein Spyderco C32PS zuzulegen.
Nach sehr langer Suche kam ich zu diesem Entschluss.
Das Design gefällt mir sehr gut und der Klingenstahl VG10 (bei
der neuen limited edition) scheint qualitativ auch sehr pasabel.
Bevor ich nun zuschlage, würde ich mich über ein paar Erfahrungs-
berichte freuen.
Das Messer soll als EDC dienen; auf Schärfe, Robustheit und geringes
Klingenspiel lege ich großen Wert. Klingengang?
Das es als 'limited' läuft ist für mich eher nebensächlich; im Gegen-
teil, das verteuert die Sache wohl nur unnötig.

Für jegliche Ratschläge dankbar,
(die sich in der Preisklasse bis max. 150€ bewegen)

Grüße,
Carsten

pick-up
01.01.05, 13:00
zu dem messer was du dir kaufen willst, kann ich dir leider nichts sagen, aber eines muß ich ja mal loswerden:
als ich das manix in der hand hatte, mußte ichsofort eines haben. das teil ist hegastabil gebaut, hat eine klasse klingenform für ein edc , liegt super in der hand ( aber richtig gut ) und ist mit dem klingenloch , was recht groß ist , ohne probleme für rechts wie linkshänder zu bedienen.
außerdem kann man den clip auf jeder seite tip up und tip down anschrauben.
zu aller freude ist das messer verschraubt und nicht vernietet, so das man bei bedarf es mal zerlegen kann.

ich habe nun eines und bin voll damit zufrieden, und das wo ich sonst fastnie serienmesser trage, sondern nur handmades :glgl:

bißchen was zu lesen zu dem messer gibbet auch noch http://www.messerforum.net/showthread.php?t=21339&highlight=manix

gast141009
01.01.05, 16:31
Ich hatte `mal so eins; nicht schlecht - ein Spyderco eben. Mein Exemplar hatte kein Klingenspiel und hatte auch einen "schönen" Klingengang (vor allem für ein Lockback). Aber es ist im Grunde etwas klein. Mir war´s jedenfalls ZU klein. Ausser dem bereits empfohlenen Manix (was wirklich toll, aber auch ziemlich schwer ist) könnte ich Dir uneingeschränkt das Spyderco C90 Stretch empfehlen. Damit kann man IMHO deutlich mehr anfangen. Ich habe z.Z. auch eins und es ist sehr gut verarbeitet (Klinge ist auch VG-10). Ich würde auch PLAIN empfehlen, weil´s einfach universeller verwendbar ist.

Schau einfach `mal bei ACMA (http://www.acma-reus.de/Spyderco/spyeuheitenframe.htm) oder natürlich auf jeden Fall bei einem unseren Sponsoren!

12beat
02.01.05, 10:29
Nochmals hi!

Danke für die schnellen Antworten.
Ja, das Manix scheint mir mit einer Klingenlänge von fast 10cm
etwas groß. Ich habe sehr kleine Hände und wollte das Messer
eigentlich (nicht spürbar) in der Hosentasche tragen.
Das C90 Stretch sieht wirklich super toll aus, aber der Preis...
Ich weiss nicht, aber ich denke so ab 150€ wird es wohl etwas
schwierig, das gute Stück einfach nur so als EDC zu betrachten ;)
geschweige denn, es als solches zu gebrauchen; oder?

Tja, plain oder serrated, da scheiden sich die Geister. Plain ist
sicherlich schöner und einfacher nachzuschleifen, aber für meine
Zwecke ist ein partieller Wellenschliff einfach besser;
denke ich zumindest.

Ok, dann werd ich mich mal auf die Suche nach dem C32PS begeben.
nochmals thx,

Carsten

Non Sequitur
02.01.05, 19:13
Tja, plain oder serrated, da scheiden sich die Geister. Plain ist sicherlich schöner und einfacher nachzuschleifen, aber für meine
Zwecke ist ein partieller Wellenschliff einfach besser;
denke ich zumindest.

Wellenschliff ist immer dann gut, wenn man oefter faserige Dinge zu schneiden hat, z.B. Tauwerk oder stabile Kunstfasergurte. Ansonsten sehe ich mittlerweile kaum echte Vorteile, zumal man - wenn man ein entsprechend grobes Schleifmedium verwendet - auch bei jeder Klinge in "micro serrations" erzeugen kann, die eine ungeahnte Schneidwirkung haben, zumal bei Staehlen wie S30V.

Hermann