PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Spyderco ATR oder MT Amphibian



mexx
26.06.04, 11:13
Will mir mein ultimatives Messer demnächst zulegen! Nun zu euch! Welches Messer würdet ihr empfehlen? Vom MT Amphi hat man nartürlich nur gutes gehört aber ich bin den Spydi-Wahn verfallen! :irre:

Will das Messer für alles möglich benutzen! Und ist sicher dann wenn ich es habe im Dauereinsatz! Ich bitte um Auskunft! Danke im Voraus!

bert66
26.06.04, 11:50
Keine frage!!! war früher auch spinne-fan, aber nach meinem ersten MT :rolleyes: . Einmal MT immer MT :super:

Onkel Fester
26.06.04, 13:04
bin eigentlich auch ein "spiderman", aber seit kurzem besitze ich auch ein Amphibian. Ist ein Hammerteil! :haemisch:

Revierler
26.06.04, 13:24
Amphibian. das sieht noch aus wie ein Messer. Ich habe meines sogar mit Frogskin-Einlagen von Matt Geissal, dem Inlay-God.
Der Liner ist bombenfest, die Klinge stabil und ein formmäßig Höllencutter :teuflisch

Es liegt in der Hand wie.... :hehe: .. super eben.

spydy
26.06.04, 13:32
Beide Messer sind eine gute Wahl! MT und Spyderco sind normalerweise nicht sehr zu vergleichen...Nehme am besten Beide!! :)

fshamburg
26.06.04, 14:29
Für mich gehört das ATR zu den ultimativen Messern. Hauptgründe sind die verwendeten Materialien bzgl. Haltbarkeit und die Handlage, incl. Daumenrampe, sowie der sichere Verschluss. Einhändiges Schließen ist recht gewöhnungsbedüftig.

crashlander
26.06.04, 18:26
Vom Design, Lockstabilität und den verwendeten Materialien (Titan, S30V) ist das Spydie natürlich erste Wahl. Das MT hat den vorteil der etwas praxistauglicheren Klinge, zumindest was reine Schneidearbeit angeht (durchgehender Flachschliff).
Ich denke, neben der Preis- ist das einfach Geschmacksfrage. Das Spyderhole ist halt als Klingenöffner nicht zu toppen, gerade weil mir die länglichen Öffnungsstuds des MT überhaupt nicht gefallen, ich tu mir sehr schwer das Messer damit aufzuschnippen oder in einer fließenden Bewegung mit Daumen am Stud langsam zu öffnen, obwohl ich keine kurzen Finger habe.
Ach, nimm das Spyderco oder beide :irre:

Klingenspiel
26.06.04, 19:17
Wenn ich mich zwischen den beiden entscheiden müsste, wählte ich das Chinook2 :argw: :D

mexx
29.06.04, 13:26
Ok. Für beide reichts noch nicht! :mad:

Muss die Verfügbarkeit der Messer checken! Hat jemand schon das ATR getestet bzw. zwischen den Fingern gehabt? Tendiere zu ATR. Wie schon gesagt: Spydi-Wahn!

:glgl:

Danke für die Antworten bis jetzt!

Annapurna
29.06.04, 15:17
Hast du dir schon Stinkmarders Test vom Amphi angeschaut?
Dann nimmst du sicher das MT!! :hehe:
Ich finde MT auch besser als Spyderco.

G, Annapurna.

bert66
29.06.04, 16:29
schau dir auch den test ihm ähhhhh letzten oder vorletzten messermagazin an! dann glaub ich nimmst du das MT :super:

Schickser
29.06.04, 16:33
Ich glaube die Frage nach der Verfügbarkeit ist entscheidend :steirer:

Raus mit der Sprache: Wer von den Kollegen, die das ATR so loben hat es schon in der Hand oder nennt es sein eigen???? :cool:

crashlander
29.06.04, 17:30
Ich hatte den Prototyp auf der IWA `03 in der Hand, zum Serienmodell dürfte es keine großartigen Unterschiede geben. Die Verfügbarkeit könnte allerdings ein Problem werden, da muß man einfach schauen, welcher Händler es auf Lager hat - Spyderco tut sich ja anscheinend mit Nachlieferungen dieses Modells schwer.

beagleboy
29.06.04, 18:13
Ich würde dringend empfehlen, das Spyderco vor Kauf mal in die Hand zu nehmen.

Bei mir hat das das Interesse an diesem Messer schlagartig zum Erlöschen gebracht.

Ich verstehe bis heute nicht, was die Leute an diesen schweineglatten Spydercogriffen finden, ob das jetzt ein Police ist oder eben das ATR.

Wenn da nur etwas Feuchtigkeit im Spiel ist, wird´s richtig rutschig.

Also: testen!

Ashen
03.07.04, 11:16
Also ich finde das Police liegt gut in der Hand. Hast du vielleicht sehr große Hände?

Aber eine Frage zu dem Amphi wenn ich darf: Ist das Messer in Deutschland legal?
Ist die Klinge immer 154cm oder gibt es verschiedene Modelle/Versionen?



Ok, ok, das waren jetzt zwei Fragen, sorry ;-).

beagleboy
03.07.04, 11:55
Aber eine Frage zu dem Amphi wenn ich darf: Ist das Messer in Deutschland legal?
Ist die Klinge immer 154cm oder gibt es verschiedene Modelle/Versionen?


Du darfst. ;)

Solange Du eine manuelle Version hast, ist sie in D auch legal.
Prinzipiell gibt es eigentlich nur 154CM-Klingen, allerdings gibt es bei den Automatikversionen (die in D nicht legal sind) zumindest teilweise auch S30V-Klingen.

Ob es auch manuelle Sonderserien mit S30V gibt, weiß ich nicht, glaube ich aber nicht.

gast 230908
03.07.04, 12:16
Ja, das Police liegt gut in der Hand, aber wie beagleboy bereits sagte, nasse Hände und die ganze Sache ist dann nicht mehr so angenehm.

Das MT Amphibian ist in Deutschland legal, solang es sich um die manuelle Version handelt.
Der Springer ist hier anhand seiner Klingenlänge nicht erlaubt und fällt somit unter die verbotenen Gegenstände.

Die Handlage des Amphi ist wesentliche besser (meine Meinung), und ich habe nicht gerade kleine Hände. Auch die Griffgeometrie ist wesentlich angenehmer; das Messer liegt einfach "weicher" in der Hand.

Zum Vergleich der Handgröße und der Geometrie mal ein paar Bilder (verglichen zwischen Harsey-Tactical und Amphi)...

spydy
06.07.04, 14:37
:super:
@schickser -> habe ein A.T.R schon n paar monate... :haemisch:

das A.T.R ist gerade für leutz mit grösseren händen eine gute wahl...
ein echter handschmeichler!!

M K G
19.07.04, 17:04
Prinzipiell gibt es eigentlich nur 154CM-Klingen, allerdings gibt es bei den Automatikversionen (die in D nicht legal sind) zumindest teilweise auch S30V-Klingen.

Ob es auch manuelle Sonderserien mit S30V gibt, weiß ich nicht, glaube ich aber nicht.

dachte auch, die manuellen gibt's nicht in s30v (gab's auch bis dato nicht), die neue lieferung, zumindest black plain und serrated, ist aber manuell UND in s30v

gast141009
19.07.04, 18:12
...bin ja (u.a.) auch Spyderco-Fan und ATR-Besitzer - aber jetzt, wo´s das Amphi in S30V gibt - muss ich das auch haben!!!

- Wie bereits mehrfach erwähnt: direkt falsch machen kannst Du bei beiden nichts! -

neo
17.01.05, 14:26
ATR: VG10, flach leicht, spitz, auffälliger aber leichtgängiger Clip
Amphi: S30, breiter, schwerer, schwergängiger Clip und nicht so spitz


Kommt halt eben darauf an, was du damit vorhast: Das ATR ist schön flach und leicht , aber wenn du damit viel feste schneidest, denke ich wrd es mehr in der Hand einschbneiden als das breitere Amphie, dafür ist es spitzer und flacher zu tragen als das Amphi!

Wie sxchon erwähnt: Falsch machen kannst Du bei beiden nichts!

Nimm beide in die hand und entscheide, oder machs wie ich und hol dir beide :-))))


Gruß neo

hunter_81
17.01.05, 21:13
Frage an Revvie:

Was ist das grüne Teil, was ein bischen aussieht wie ein Kuli auf dem Foto, dass Du oben vom Amphi gepostet hast?

cheez
17.01.05, 21:36
Bei den beiden würde ich auch für's Amphibian stimmen. Das ATR kannst du sicher auch später noch kaufen. Ich hatte allerdings bisher keins von beiden in der Hand, YMMV.

gruss, Keno

WelfMan
17.01.05, 22:37
Frage an Revvie:

Was ist das grüne Teil, was ein bischen aussieht wie ein Kuli auf dem Foto, dass Du oben vom Amphi gepostet hast?
Das ist ein "Schießender Kugelschreiber". Damit kann man Signalmunition abschießen.
(Hab so einen in blau :D)

J.A.G.
13.02.05, 14:13
hat denn von euch jemand aktuell ein spyderco atr in der titan-version im gebrauch und kann noch was darüber berichten ???
oder erfreut sich das atr so geringer beliebtheit :rolleyes: :confused:

habe irgendwo gelesen, dass spyderco seit letztem jahr irgendwelche änderungen beim atr vorgenommen hat ......finde aber diese info nicht mehr.
weiß jemand was das war ??

Revierler
13.02.05, 17:33
Das ist ein "Schießender Kugelschreiber". Damit kann man Signalmunition abschießen.
(Hab so einen in blau :D)

Du meinst ein "Leuchtkugelschießender Kugelschreiber", gell? Ein schießender wäre ja verboten. Denn das wäre eine getarnte Waffe.

Daher fällt er nicht unters Waffengesetz, sondern unters Pyrotechnikgesetz. Es gibt allerdings Wahnsinnige, die sich dafür .22er Läufe drehen lassen. Damit ist definitiv nicht zu scherzen.

Ich habe ihn gerettet aus den Zeiten des Grenz-Streifdienstes.
Es gab dafür sogar eine 4seitige Anleitung. :staun: :lach:

fuchs
13.02.05, 23:40
hat denn von euch jemand aktuell ein spyderco atr in der titan-version im gebrauch und kann noch was darüber berichten ???
oder erfreut sich das atr so geringer beliebtheit :rolleyes: :confused:

habe irgendwo gelesen, dass spyderco seit letztem jahr irgendwelche änderungen beim atr vorgenommen hat ......finde aber diese info nicht mehr.
weiß jemand was das war ??

Bei mir erfreut es sich großer Beliebtheit: ein richtiger Handschmeichler, super Klingengang, tadellose Verarbeitung, Klingenspiel vertikal und horizontal gleich null.
Es gibt kein Messer in meiner Sammlung - imerhin 170 Stücke - das sich so gut öffnen lässt. Das Spyderhole bedarf keines Kommentars mehr - und wenn das nicht genügt, hängt der Daumen unter der "cobra hood" und kann sicher weitergleiten.

Größe, Gewicht, Material, Verarbeitung sind optimal - das beste Spyderco ever made- und eins meiner besten überhaupt (unter Reeve, Microtech, Benchmade, Kershaw, Gerber Airframe etc.).

Von Veränderungen weiß ich nichts - habe das Messer gerade gekauft: welcher Art sollen die sein?

J.A.G.
14.02.05, 08:40
@fuchs, danke für die antwort.......und da du ja noch andere gute messer besitzt, weiß ich, dass du somit auch über vergleichsmöglichkeiten verfügst.

ja welche veränderungen das sein sollen weiß ich eben auch nicht :( .habe es bloß irgendwo gelesen, dass was verändert wurde ...