PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gecko



aqua
14.02.04, 20:12
Und schon wieder eines fertig. Momentan hab ich einen guten Lauf was das Messermachen anbelangt. Nachdem das ?project 7? zu meinem ?Uni-EDC? mutiert ist, wollte ich noch ein kleines Utility als EDC für Freizeitaktivitäten.
Ich habe mal wieder alles selbst gemacht; auch das Griffmaterial (laminieren macht Spass!!). Diesmal habe ich mir bei R&G Glasfasermaterial besorgt und in schwarzes Epoxydharz ?eingelegt?. ACHTUNG: Versucht so was nur, wenn ihr viel Geduld habt. Die Glasfasern haben in sich fast keinen Halt und verschieben sich dauernd beim Schneiden und am Rand rutscht der ganze Scheiss runter, wenn man Epoxyd an den Griffeln hat. Aber wie man sehen kann lohnt sich der Aufwand durchaus. Mir gefällt es fast noch besser wie Kohlefasern. Der Schimmer, der sich durch die Glasfasern ergibt hat mich irgendwie an Reptilienhaut erinnert. Daher heisst das Ding auch ?Gecko?.

Die Kydexscheide ist zum ersten Mal so einigermassen so geworden, wie ich mir das immer vorgestellt habe, bis auf, dass die Klinge darin ein wenig Spiel hat, wenn man am Griffende rüttelt. Aber sicher sitzen tut es auf jeden Fall. Die ?Auslösehärte liegt bei etwa 1,5kg, also etwa dem 20-fachen des Eigengewichtes. Rausfallen wird?s von selber nicht so schnell und zu Ziehen ist es immer noch sehr angenehm :) Jetzt fehlt zu meinem Glück nur noch ein vernünftiger Clip.

Funktionell hält das Messer was ich mir davon versprochen habe: Sehr scharf, sehr leicht, sehr schnitthaltig und dabei schaut?s auch noch verdammt geil aus, wie ich finde. Ich hoffe Euch gefällt es ebenfalls?


Stahl: 1.2842
Länge (gesamt): 19,8 cm
Länge (Klinge): 9,7 cm
Breite: 0,4cm
Gewicht (mit / ohne Scheide): ca. 110g / 78g
Griffmaterial: Glasfaserverstärktes Epoxydharz (keine Ahnung wie das dann genau heisst: Micarta, G10, ???)


http://www.knifestyle.net/gecko-rechts.jpg

http://www.knifestyle.net/gecko-kydex.jpg

http://www.knifestyle.net/gecko-ruecken.jpg

http://www.knifestyle.net/gecko-griff.jpg

Geist
14.02.04, 20:23
Einwandfrei, beim Griff hat dich sicher Mad Dog inspiriert, ist toll gelungen :super:

Geile Bezeichnung Gecko :D

Sepp Grain
14.02.04, 20:31
sehr schön!!!!
vor allem der Griff ist dir echt gut gelungen :staun:

bullet101
14.02.04, 20:55
Geniales Teil :super:.

Der Griff ist dir wirklich sauber gelungen. Hast du den mit der Feile oder dem Bandschleifer bearbeitet?

Und wie ich sehe klappts jetzt auch mit dem Schliff auf dem EB :super:.
Schleifst du im Sitzen oder im Stehen, mit Werkstückhalter oder freihändig? Entschuldige die Fragen aber als EB-Besitzer und Schleiffproblemehaber muss ich das einfach wissen :).

Gruß Marcus

spyderbug
14.02.04, 23:35
Hallo Aqua!

Genial! Ich hatte zwar auch das Gefühl, das der Griff von den Mad Dog's inspiriert wurde, aber das ist ja nichts schlechtes.

Sieht sehr gut aus, vor allem das Griffmaterial. Die Scheide bietet nicht mal einen Ansatz zur Kritik, also bleibt nur eines zu sagen:

Sehr professionell!!!

:super: :super: :super:

Grüße, Robert

Rath
15.02.04, 04:29
Gefällt mir auch ausgesprochen gut! Super Griff und ansonsten sehr sauber gearbeitet.

Messerjocke2000
15.02.04, 07:37
Das Messer gefällt mir ja mal extrem gut!
schön handlich und flach , klasse verarbeitet.

@aqua
Wie ist der Grif denn gefertigt?
gewickelt und getränkt oder massiv und dann den Erl eingelassen?

aqua
15.02.04, 10:40
Freut mich sehr, dass das Messer so gut ankommt! :)

Schade, jetzt sind sie doch drauf gekommen, dass der Griff ein bischen bei Mad Dog abgekupfert wurde :D Ja, in der Tat, die Griffe haben mir von der Form her ausgesprochen gut gefallen und ich musste einfach was ähnliches machen.
Auch der Aufbau entspricht dem von MD. Vorne als Guard ein kleines Stück quer. Dann zwei Platten, aus denen der Erl ausgefrässt wurde. Dann alles mit Epoxydharz zusammengefügt.
Den Griff habe ich dann grösstenteils mit dem Bandschleifer bearbeitet und nur am Schluss noch die gröbsten Schnitzer mit Raspel und Feile korrigiert. Finish bis Schleifpapier Korn500.
Falls es noch jemad interessiert, zwecks selbermachen: Das Griffmaterial besteht aus 50 Lagen 163g/m² Glasfaser und ist 0,85cm dick.

Die Klinge habe ich stehend und freihändig mit der Schneide gegen die Bandrichtung bearbeitet. Der Arm des Bandschleifers steht etwa 10°-15° nach oben, sodass es ausreicht die Klinge +/- waagerecht auf das Band zu drücken.

JensJ
15.02.04, 13:05
Tolles Messer. Der Griff sieht wirklich super aus.

Grüße, Jens.

Haudegen
15.02.04, 14:21
klasse gemacht, sieht auch sehr gut aus.
der griff ist schön schmal , geht aber schon ziemlich nah mit der fingermulde an den erl.

das mein spitzname im RL gecko ist, macht mir die sache noch sympatischer. ;)

grüsse,..

kababear
15.02.04, 16:10
also das teil gefällt mir ausgesprochen gut!

würde ich gerne mal befingern :)

Tolstoi
15.02.04, 18:10
Klasse Messer :super:

das war sicher eine Menge Arbeit den Griff zu machen, aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt. Die Scheide ist Dir ebenfalls sehr gut gelungen. Das Messer sieht so richtig "tactical" aus. So was würde mir auch gefallen :p

Grüße

Tolstoi

Flaming-Moe
15.02.04, 19:00
Echt ein sehr professioneller Eigenbau!

Und sicher ein Wahnsinns-Gebrauchsmesser!

So ein Mad-Dog-ähnlicher Griff steht auch noch auf meiner "Eines Tages ausprobieren"-Liste.

DeadlyEdge
15.02.04, 21:14
Jo, ich kann mich auch nur anschließen.
Prima Optik, prima Gebrauchseigenschaften.
Ich habe noch 4,5 m² von dem schwarzen Glasfasergewebe von R&G, jetzt bin ich noch viel ungeduldiger geworden, es zu verarbeiten.

Grüsse,

Martin

aqua
16.02.04, 00:22
Noch mal vielen Dank für die netten Kommentare!! Das muntert auf weiterzumachen!:)

@Tolstoi: Den Griff zu machen hat an sich gar nicht so überaus lange gedauert ? eigentlich viel zu kurz, da mir das am meisten Spass macht. Vielleicht knapp 2 Stunden von den einzelnen Platten zum fertigen Griff. Die Einzelteile für die Platte auszuschneiden und zu laminieren hat mich fast 4 Stunden gekostet. :glgl:

@Haudegen: Sehr gut beobachtet! Der Griff ist schon zu nah am Erl. An einer kleinen Stelle sieht man das blosse Harz von der Grifffixierung, da ist kein Material mehr dazwischen. Leider habe ich das nicht bemerkt, als ich daran gearbeitet habe, da dieses Harzzeug bekanntermassen Staubt wie Sau ? das ist auch der grösste Fehler an dem Messer. Gott sei dank fällt es aber nicht besonders stark auf.