PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nähkloben-Selbst gemacht?



Patrick
07.12.03, 22:31
Hallo Leute!

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich meine Frage hier im richtigen Forum stelle.Ich suche schon seit einiger Zeit ne Anleitung oder Tips zum Bau eines Nähklobens. Die Forensuche hat aber nichts ergeben auch im Werkzeugforum nicht. Welches Holz sollte man dafür nehmen und wie müssen die "Backen" profiliert sein? ich hab einwenig die Befürchtung, das ich mir das Leder verkratze oder Druckstellen verursache, wenn ich wieder einfach so drauflosbastel:rolleyes:
Einen Nähkloben zu kaufen würde sich für mich nicht lohnen, da ich nur ab und zu eine Scheide nähe, wenn ich wieder ein Messer fertig habe :D Die Dinger sind ja auch nicht billig:(
Für Tips wär' ich Euch echt dankbar!


Danke schonmal!
Patrick

darley
07.12.03, 23:33
hi,

kann dir nur mit einem bild und den groben maßen 90 x 90 x 290mm dienen.
material sollte wohl buchenholz sein.
und so wild sieht das eigentlich nicht aus.
man muss das ja nicht original nachbauen - hauptsache, die funtion wird erfüllt.
vor eventuelle druckstellen können dich eigentlich ordentliches ausarbeiten des klobens, viel schleifen und eine nicht zu geringe auflagefläche dem leder gegenüber bewahren.

bernd

ps.: bild ist ausgeliehen von wolf borgers website.

Eukalypt
08.12.03, 07:46
Da hätt ich nochn Tipp,
wenn du die Spannflächen mit Nuburleder, also einem leicht angerautem Leder überziehst, hinterlässt er keine hässlichen Scharten im Werkstück, und du musst nicht soviel nachflätten.

Schöne Grüße David

RHConsult
08.12.03, 14:33
Hallo Patrick,

hab mir so ein Ding auch selbst gebaut. Versuchs mal mit dem link

http://wrtcleather.com/1-ckd/tutorials/_stitchpony.html

Gruß
Rolf

D.Frentzel
08.12.03, 14:49
Das Holz ist auf jedenfall wichtig. Ich habe für meinen Kloben die Apfelholz verwendet. Die maße sind vom Borger Kloben. Den Innenraum der einzelnen Kloben hälften habe Ich mit nem Stecheisen ausgeschlägelt. Nach dem Feinschliff habe Ich das Holz mit Leinöl behandelt. Ist aufjeden fall was für die Ewigkeit.

Gruß Dirk

Patrick
08.12.03, 18:39
Hallo Leute!

Höhrt sich ja schon alles ganz gut an..
Besonders das mit dem Nubuk werd ich auf jeden Fall austesten!:super:
Den Kloben vom Wolf kenn ich auch, is mir aber ehrlich gesagt `n büschen zu teuer, obwohl's bestimmt gute Qualität ist,wie so vieles andere auch bei ihm.
Allerdings werd ich aus der Spannvorrichtung nicht ganz schlau..
Ist das ne' Gewindestange da drin?? In dem Link war's jedenfalls eine.
Ich denk auch, das die Holzwahl eine Rolle spielt.Was haltet Ihr von Buchenholz? Selbiges kann ich in ausreichender Menge von einem befreundetem Schnitzer(der Kerl hat's echt drauf,ist aber leider zu beschäftigt meine Messer-Schatullen zu beschnitzen:( )besorgen.
das Apfelholz behält er lieber selbst, sagt er. Obwohl ich ihm einen riesen Wallnuss-block( mein Onkel ist Büchsenmachermeister und schmeisst mich mit alten Gewehrschäften zu:D ) geschenkt hab'!!:mad:
Wie siehts den mit dicken Filzbacken aus, die mussten doch auch gehen.
Wie stark wird das Leder in sonem Kloben eigentlich gespannt.ich hab meine Scheiden bisher immer in der Hand gehalten oder zwischen die Knie genommen.Die daraus resultierende krumme Arbeitshaltung ist dem Rückgrat aber bestimmt nicht zuträglich:rolleyes:


Grüsse!Patrick

alazzo
09.12.03, 09:14
Hallo!
Ich hatte vor einiger Zeit mal Gelegenheit, eine alte Stellmacherwerkstatt zu räumen. Dort kamen auch 2 unbenutzte Nähkloben zum Vorschein. . Die waren ganz einfach mit der Bandsäge aus Buchenholz ausgesägt . Die Flächen die das Leder halten waren mit einer Art Linoleum beklebt. Einer der Kloben war extrem einfach gebaut: ein langes Stück, das auf dem Boden aufsteht, und daran mit einem Scharnier die Gegenklammer angeschraubt. Man nutzt das Teil im Sitzen und klemmt es zwischen die Schenkel/Knie
Der andere Kloben wurde mit einer Gewindestange und Flügelmutter geklemmt
Sowas dürfte einen halbwegs begabten Heimwerker vor keine größeren Schwierigkeiten stellen.

messerhayn
09.12.03, 12:56
Habe da noch einen Kloben in der Werkstatt ! Echte Handarbeit, kannst du günstig bekommen. Auf Wunsch gibt es auch ein Bild.
Preis VHS. Noch Interesse ? Deine Mailadresse ?
Michael ( messerhayn )
www.messerhayn.de

messerhayn
09.12.03, 16:26
Bild