PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kydex-Scheiden-Bau ?



Nidan
05.07.03, 17:10
So, also ich will jetzt auch einmal so ne Plastikscheide zusammenschmelzen aber ehrlich gesagt ist mir das Vorgehen noch nicht ganz klar.

Ich würde gerne was Kleines aus 2 Kydexstücken bauen. Wie mach ich das jetzt am Geschicktesten ? Soll ich die beiden Teile (Vorder-Rückseite schon mal zusammenkleben, dann das Kydex leicht erwärmen, damit ich das Messer dazwischen bring und dann das Ganze pressen ?

Oder geht das nicht so und hat jemand einen besseren Vorschlag ?

kababear
05.07.03, 18:14
ich mach das auf die folgende art:

1) 2 ca gleichgroße stücke nehmen/zurechtschneiden die 2-4cm größer sind als das messer
2) die beiden teile werden mittels backofen oder heissluftpistole auf temperatur gebracht (fühlt sich dann in etwa an wie (nubbuk-)leder und ist ebenso biegsam)
3) das sandwich wird zusammengelegt => 1stück kydex, 1stück messer, 1stück kydex :)
4) das hoffentlich noch warme/heisse sandwich wird mittels 2 brettern und einem großen stück isomatte gepresst und fixiert (schraubzwingen)
5) warten, dass das kydex auskühlt (3-5min)
6) sandwich auspacken und begutachten bzw funktionstest machen (2 schraubzwingen an die stellen, wo später die obersten nieten hinkommen und überprüfen, ob das messer einigermaßen gut sitzt)
bei nichtgefallen zurück zu punkt 2)
7) löcher für die nieten bohren& vernieten
8) aussenkontur der scheide earbeiten
9) mittels heisluftpistole kleinere korrekturen durchführen
10) freuen :)

bullet101
05.07.03, 18:18
Hi Nidan,
ich hab hier (http://members.aol.com/TKORN040/Messer/index.html) ein ziemlich ordentliches Tutorial von Tobse mit guten Bildern. Ist alles verständlich erklärt.

Gruß Marcus

El Dirko
05.07.03, 20:33
Ich habe folgende Methode entwickelt:

1. Kidex schneide ich nur heiss, das ist einfacher.
2. auch Scheiden aus zwei Stücken werden wie die gefalteten als ein Stück Zusammengeklappt, lediglich die zu faltende Kante wird recht tief angerissen. Dadurch verrutscht später beim Nieten nichts.

Vorgang:
Grob vorschneiden, heiss machen, ums Messer legen und zuschneiden, wieder heiss machen, ums Messer legen und pressen (nach Bedarf mit einer harten u. weichen Seite oder mit zwei weichen seiten.
Bei Bedarf wiederhole ich den Zuschneide oder Pressvorgang. Erwärmen im Backofen bei 110°.
Danach wird mit Ösen zusammengenietet, mit dem Dremel weiter geformt und mit der Heissluftpistole einiges nachgeformt.


Ach ja wasser zum kühlen ist auch hilfreich. :D

Gruss
El

freakfigur
05.07.03, 21:18
Von Jens Anso gab es doch mal ein sehr gutes Tutorial zum Scheidenbauen. Es war in irgendeinem englischsprachigen Forum.
Leider finde ich es gerade nicht. Die Experten hier werden es wohl wissen.

Gruß Felix

Floppi
05.07.03, 21:25
Original geschrieben von freakfigur
Von Jens Anso gab es doch mal ein sehr gutes Tutorial zum Scheidenbauen.

Zu finden hier: http://pub42.ezboard.com/fcustomknifedirectoryforumfrm39.showMess age?topicID=113.topic

Ein Tutorial für lederlaminiertes Kydex (ebenfalls von Jens Ansø) ist hier zu finden: http://www.usualsuspect.net/forums/showthread.php?s=&threadid=11636

El Dirko
05.07.03, 21:26
Aber natürlich, der ist wirklich sehr brauchbar. :)
http://www.ckdforums.com/showthread.php?s=&threadid=4237



:( Voll abgeloost gegen floppi. :P

Nidan
06.07.03, 11:41
Super ! Also die Beschreibung von kaba war schon gut aber der Link zum Anso-Tutorial ist echt Klasse. Danke ! :super:

teoretic
30.07.05, 22:41
hier noch ein Paar interessante Links:

www.bladeforums.com/forums/showthread.php?s=&threadid=287528
www.bladeforums.com/forums/showthread.php?mode=hybrid&t=227482
www.monsterdownload.de/tutorials/anso.htm
www.knifeforums.com/ubbthreads/showflat.php?Cat=&Number=126543&page=0&view=collapsed&sb=7&o=&fpart=1
www.britishblades.com/forums/showthread.php?t=8465&page=1&pp=15
www.britishblades.com/forums/showthread.php?t=8465&page=2&pp=15
www.britishblades.com/forums/showthread.php?t=8465&page=3&pp=15
http://forum.weapons.be/showthread.php?threadid=199
http://forums.outdoors-magazine.com/viewtopic.php?t=1911&sid=7d9f0f0a4374cda9d300e83d9fdc8bfb

t.

Animal-Mother
24.03.10, 19:54
Kurze Frage zur Vorgehensweise beim bohren der Löcher für die Nieten/Hülsen

Die oben genannten Kleinteile haben ja, soweit ich das überblicken kann, Imperial-Maße. Welchen metrischen Bohrer verwende ich denn am besten für 3/16 und welchen für 1/4 Zoll ?

schwartzbunt
24.03.10, 20:03
Hier (http://www.kekuko.de/pages/informationen/umrechnung.php) stehen Umrechnungen von Zoll auf Metrisch. Bisschen runterscrollen...

Animal-Mother
24.03.10, 22:10
Vielen Dank für den Link. Ich hätte meine frage wohl etwas anders stellen sollen. Die Umrechnung von Zoll nach mm war nicht mein Problem, was ich wissen wollte ist:
Nehm ich z.B. bei 1/4" -> 6,35mm nen 6er Bohrer oder nen 7er?

Sorry für das Pseudo-Doppelposting.

chamenos
24.03.10, 22:41
Moin.

Da du mit einem Metallbohrer bohren wirst, empfiehlt sich ein 6,4er. Wenn der nicht zur Hand ist, dann eben ein 6,5er. Den gibt es auch im schlechtest sortierten Baumarkt.