PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : suntravel Diskussion



suntravel
10.02.15, 09:33
so der Diskussionsthread zum Bunkaboocho.

Noch gibts ja nicht viel zu diskutieren....

Die Klinge passt noch grad in den Härteofen den ich benutzen kann, also mach ich die WB auch selber.
Geplant hab ich die Klinge in Härtefolie zu packen und zwischen Alubacken ab zu kühlen.
VG10 soll ja schon an der Luft aushärten, da wird die Abkühlgeschwindigkeit ja nicht so kritisch
sein und ich erhoffe mir so eine gerade Klinge zu erhalten...

Gruß

Uwe

Daxxter
10.02.15, 11:43
das nenne ich mal einen schönen Entwurf.
So in der Art sollte mein Hackmesser, für Knochen und Tiefgefrorenes werden.
Da müsste der Erl aber durchgehend sein.
Hoffe es wird genauso sexy, wie dein Entwurf.
Viel Spaß bei deinem Vorhaben.

suntravel
10.02.15, 18:06
Hi Daxxter,

Danke!

Ich bin sicher Dein Hacker wird auch super, Dein Muster vom letzten Bewerb war ja auch klasse
und Du kannst im Gegensatz zu mir schmieden, was aus meiner Sicht ja noch mal ne höhere Wertigkeit hat
als nur feilen und schleifen....

Gruß

Uwe

Virgil4
10.02.15, 22:25
Wow - ein ganz schöner Trümmer, reichweitenmässig gesehen :D

Für mich geht das Griffende etwas arg weit nach oben - je nach Handposition könnte das das etwas unangenehm werden.

Schicke Materialliste - des wird guuut!

Viel Erfolg!

Virgil

Mariu.S.
10.02.15, 23:42
Das Design gefällt mir wirklich gut, es fließt richtig! Macht schon beim hinschauen Laune :)

Ich bin sehr gespannt auf den Werdegang deines Messers und wünsche dir viel Erfolg und gutes Gelingen!

BTW: Schmieden hat zwar einen gewissen Charme, aber Feilen und Schleifen steht dem, was am Ende dabei rauskommt IMHO in nichts nach.

Grüße,
Marius

Daxxter
11.02.15, 07:10
Moinsen,
Als Küchenwüterich, sage ich : die Geometrie passt!!!
Da ist nix zu hoch. Genau so muss das ....
Und dein Material hab ich auch schonmal verarbeitet.
Sportlich sowas zu schleifen. Ich hatte richtige Probleme nach dem Schmieden, mit verschiedenen Seiten, die Mitte auszumachen.
PS: ich warte noch ein wenig bis alle Designs eingegangen sind ;)
Mein Messer, wenn ich dazu komme, wird was anderes.

Orgelfisch
11.02.15, 11:55
Hallo Uwe,
na im Moment sprudelt es ja nur so aus dir heraus..........weiter so :super:

Auch auf dieses Messer freu ich mich,sieht schon wieder ganz nach dir aus.

Gutes Gelingen

Carsten

Aristides
15.02.15, 14:19
Uwe,

ich find's mal geil! :super: Mach' et, Junge! :steirer:

Jubei
15.02.15, 14:33
Aristides bringt's auf den Punkt; das wird ein "geiles Teil". Auch wenn ich persönlich nichts in der Küche damit anfangen könnte, optisch wird dein Hackmesser sicherlich ein Leckerbissen.

kup
18.02.15, 13:00
Hallo Uwe,

dein Entwurf sieht super aus. Mir gefällt besonders die geschwungene Rückenlinie und die Schneidenlänge von 190mm. Die Bunkaboochos von Stefan Okamura ( Tosa Hocho ) sind für mein Empfinden mit 165mm effektiver Schneidenlänge definitiv zu kurz geraten. Ich habe deshalb meins verschenkt.

Ich bin mittlerweile ein Fan von Carbonstählen aber trotzdem sehr gespannt auf dein Messer.
Vom Design ist das Bunka mein Favorit.

Viel Erfolg wünscht Dir

Kai-Uwe

Aristides
21.02.15, 16:15
Mann Uwe,

beim nächsten Mal ist hoffentlich Mini-Kiridashi-Wettbewerb! :super: Die gefallen mir ja mal RICHTIG gut!

Dein Baufortschritt ist beachtlich, vielen Dank für die gute "Anleitung"! :)

Das Griffholz sieht schon Hammer aus! Bin gespannt, wie das kommt, wenn du es noch geschliffen und behandelt hast!

Jubei
21.02.15, 17:40
Alle Achtung, da hast du ja mächtig losgelegt. Den Erl hast du ja bereits sehr tief eingebrannt, deshalb nehme ich an du arbeitest den Edelstahl-Griffabschluss tatsächlich zu einer richtigen Zwinge aus? Oder wird's wie bei mir doch "nur" eine aufgesetzte Scheibe als Abschlussplatte?

Die zwei Mini-Dashis sehen toll aus, kaum zu glauben dass du die innerhalb der kurzen Zeit mal so nebenher gebastelt hast. Die genauen Abmaße würden mich mal interessieren. Kommen da noch Bändel dran?

suntravel
21.02.15, 18:47
Hi Jubei,

ja der Griffabschluss wird ne richtige Zwinge, die 20mm über das Holz geht,
dafür habe ich mir ja ein Stück 30er 1.4301 zurückgelegt.
Das werde ich aber in der Firma vorarbeiten, also ein Langloch reinfräsen
und die Seiten auf Maß fräsen. Die Außenkontur feile ich dann passend zum Griff.

So rein klassisch reingeklopft wird der Erl aber nicht, nur so das er stramm sitzt,
dann verklebt und mit Pin zusätzlich gesichert.

Die Minimesserchen sind nur ca. 5-6cm lang, wenn die gut werden mach ich noch nen Holzgriff dran,
wäre mir so zu kurz. Dafür sind die Bohrungen, damit ich die mit nem Pin befestigen kann.

Eins werde ich nur nach der Härteanleitung auf 1065° erhitzen und an der Luft abkühlen lassen,
das andere dann zwischen Aluplatten abschrecken wie ich das auch mit der richtigen Klinge vorhabe.

Was dann besser funzt mache ich auch mit der großen Klinge.

Dann muss ich ja noch rausfinden wie ich am besten ätze, dazu ist mein Plan warme Batteriesäure.
Eine dezente Damastzeichnung würde mir so vorschweben.

Gruß

Uwe

Virgil4
22.02.15, 11:00
Hallo Uwe,

sehr schöne WIP-Doku (wie auch schon deine Khalid-Threads ...:D), klasse fotografiert und in Szene gesetzt.

Mit deinem abgeschlossenen Khalid-Projekt als zusätzlichem Motivator geht's jetzt ja richtig los bei dir!

Das mit dem Extra-Einbrenn-Erl werd ich nächstens auch mal versuchen, wenn ich mal wieder ein Spitzerlmesser mit Holzgriff mache. Diesmal muß ich mich mit der Säge abmühen um die Aussparung für den Erl auszuräumen - das CF ist da eher "thermophob" :glgl:

Sieht auf jeden Fall schon mal alles sehr gut aus bei deinem Bunkaboocho - auch an das hohe Griffende hab ich mich inzwischen gewöhnt. Auch wenn ich immer noch glaube, daß um mit so einem Griff richtig arbeiten zu können, die Arbeitshöhe und Körpergröße zusammenpassen müssen ...

Bis bald, bin gespannt, wie die Ätzversuche laufen.

Virgil

suntravel
22.02.15, 12:48
....- auch an das hohe Griffende hab ich mich inzwischen gewöhnt. Auch wenn ich immer noch glaube, daß um mit so einem Griff richtig arbeiten zu können, die Arbeitshöhe und Körpergröße zusammenpassen müssen ...



Hi Virgil,

ja ich bin 197cm lang und hab ne normal hohe Arbeitsplatte, da passt das gut.
Vor ein paar Jahren hatte ich mir noch ne höhere Arbeitsplatte gewünscht, mittlerweile
mit Alterssichtigkeit liegt die ohne Lesebrille aber genau im Fokus...:D

Gruß

Uwe

Jubei
22.02.15, 23:25
Hallo Uwe, du bist ja nicht zu bremsen. Astreine Arbeit an der Zwinge! Es macht wirklich Spaß, deine Arbeitsschritte auf den Bildern nachzuverfolgen. Bist du beim Fotografieren einfach talentiert oder hast du das mal irgendwo gelern?
Kannst du ein paar Worte zu den Valtitan Feilen verlieren? Ich habe bisher nur uneingeschränkte Lobeshymnen über die Teile gehört, das macht mich etwas misstrauisch.

suntravel
23.02.15, 05:22
Moin Jubei,

fotografieren hab ich mir selber beigebracht, viel gelesen und noch mehr fotografiert. Hauptsächlich mache ich actionfotos von Windhunden und geh in der Natur wilde Tiere mit der Cam jagen....
Für die WIP-Fotos nehme ich ein 50er 1.4, Aufsteckblitz und darauf eine GarryFong Lightsphere mit dem silbernen Deckel:
http://www.garyfongestore.com/flash-diffusers/lightsphere-universal-basic-kit.html
Macht schön weiches Licht und ist super einfach zu benutzen.
Die "schönen" Fotos zum präsentieren sind in meinem Fotostudio gemacht, das ich auch nur aus Hobby betreibe.

Vallorbe macht aus meiner Sicht die besten Feilen, sind schärfer und härter als Pferd oder Dick und vor allem verstopfen die kaum, daher
ziehen die auch kaum Riefen und tragen sehr schnell ab. Für mich lohnt sich der gut dreifache Preis der Valtitans.

Auch klasse sind die kleineren Habilis Feilen, auch die sind scharf genug um neben Metall auch Holz bearbeiten zu können.

http://www.vallorbe.com/Telechargement.php?p=10020&m=7&t=6&l=2

Gruß

Uwe

güNef
25.02.15, 20:29
Servus,

flott und sauber geht es voran mit deinem Bunka, schaut alles sehr interessant aus. Ich bin gespannt auf das finale Bild!

Ich denke die hintere Ecke der Schneide zum Griff zeigend (ago) wirst du noch entschärfen und abrunden, sonst sind ständig löchrige Trockentücher noch das geringste Übel. ;)

Weitermachen, das wird ein cooles Teil! :super:

Gruß, güNef

Virgil4
25.02.15, 20:37
Hallo Uwe,

Habe ich das richtig verstanden, du willst die Zwinge (sehr gut gemacht übrigens) jetzt schon an den Griff kleben?

Oder füllst du das Erlloch durch die Öffnung der Zwinge?

Ich setze immer erst Zwinge auf die Klinge, verklebe diese und dann direkt im Anschluss kommt der Griff dran.

Aber vielleicht habe ich ja auch was falsch verstanden.

Sieht auf jeden Fall schon recht prächtig aus :super:

Beste Grüße

Virgil

suntravel
26.02.15, 05:38
Moin GüNef,

die Ecke bleibt erst mal spitz. Ich benutze die hintere Ecke vom Santoku auch und hab mir die schon oft spitzer gewünscht.
Aber falls doch zu oft Blut kommt kann ichs immer noch verrunden.... :D

Moin Virgil,

hast schon richtig verstanden, die Zwinge klebe ich als nächstes drauf weil ich den Griff mit Zwinge gerne komplett bis auf die Oberfläche
fertig machen möchte bevor die Klinge reinkommt. Das Erlloch steht ja auch mit Zwinge noch frei wie bei japanischen Griffen die man fertig kaufen kann.

Gruß

Uwe

GEichi
26.02.15, 06:57
Also das schaut alles schon ganz gewaltig ge.. aus!! Gerade der Aufwand mit der Zwinge, den Radien,... alle Achtung vor soviel handwerklichem Geschick. Schön wenn man Maschinen zur Verfügung hat und damit auch umgehen kann.

Grüße,
Günther

Mariu.S.
26.02.15, 12:36
Hut ab,
das Messer mit dem unausprechlichen Namen sieht echt gewaltig gut aus! Da müssen wir uns ganz schön ranhalten, um da mitzukommen ;)
Viel Erfolg und weiter so!

Grüße,
Marius

felix49
26.02.15, 12:38
Hallo Uwe,
Deine Performance in Wort, Bild und Ausführung ist ja höchst beeindruckend!:super:
Mir ist aufgefallen, dass Du in Deiner Vorabskizze Deines Bunkaboocho auch einen einseitigen Anschliff linksseitig vorgesehen hast und diesen mit Deinem "Super-Autofeilen-Gig "auch umgesetzt hast. Auf den letzten Bildern erkenne ich den Anschliff nicht mehr linksseitig. Hast Du wie ich, Links- und Rechtshänder als potentielle User in der Familie und baust in zweifacher Ausführung oder täusche ich mich?
Gruss Felix

suntravel
26.02.15, 12:59
Hi Felix
bei dem Stahl mit VG10 Mittellage geht kein einseitiger Schliff, aber Ennepetaler Dünnschliff :D

Gruß

Uwe

Occultatis
26.02.15, 18:04
Ich muss gestehen ich hatte Zweifel als ich deinen Entwurf das erste mal sah , aber jetzt find ich deine Fortschritte bis jetzt einfach nur toll :eek:

Aristides
26.02.15, 18:33
Uwe,

du legst da immer noch mal nach! Hammer! :super:

P.S.: Die Feile, in die man das Schleifpapier einklemmen kann, wie heißt die? Also jetzt nicht "Barbara" oder so ;) - aber die gibt es bei unserem Kleinstadtbaumarkt definitiv NICHT, sieht mir aber nach MUSS-ICH-HABEN aus! :steirer:

Jubei
26.02.15, 18:44
Hallo Uwe, so langsam schlägt meine Erfurcht in Neid um. Bei dem rasanten Fortschritt, dem kurvenreichen Design und der erstklassigen handwerklichen Ausführung deines Messers kommt mir mein Machwerk im Vergleich irgendwie "beliebig" vor. Irgend jemand muss ja Schuld sein, deshalb schiebe ich es einfach mal dir in die Schuhe, dass ich die letzten Tage nicht weiter komme. Vor lauter Bildchen anschaun komme ich nämlich gar nicht mehr dazu, selbst zu basteln. :hehe:

Wo bekommt man denn so eine "Schmirgelpapier-Feile"? Habe ich bisher noch nie gesehen.

suntravel
27.02.15, 04:51
Moin zusammen,

freut mich das euch mein gebastel gefällt!

Das Ding nennt sich bei mir natürlich nicht Barbara sondern Kurt...:highly_amused:
offiziell heißt es "Flexibler Schleifbandhalter 25 mm"

Gibt's hier:
http://www.hoffmann-tools.com/schleif-und-trenntechnik/55-schleifmittel/flexibler-schleifbandhalter-25-mm.html#.VO_fpst0xhE

Aber auch bei Messermachern:
http://www.jagdmesser-taschenmesser.com/Schleifen-Schaerfen-und-Polieren/Schleifen/Flexibler-Schleifbandhalter.html
http://www.haselmayr.de/shop/product_info.php?info=p871_flexibler-schleifbandhalter-25-mm.html

In Baumärkten würde ich kein Qualitätswerkzeug kaufen, die nehmen meist frech den Listenpreis, da sind selbst kleine örtliche Werkzeughändler
bei denen auch Schlosser und Werkzeugmacher einkaufen oft günstiger.

Gruß

Uwe

felix49
28.02.15, 12:36
Wo bekommt man denn so eine "Schmirgelpapier-Feile"? Habe ich bisher noch nie gesehen.
Hallo Uwe,
bei mir hast Du unter anderem das Interesse an Deiner "Powerfeile" geweckt. Kannst Du da auch eine Quelle nennen?
Grüsse
Felix

suntravel
28.02.15, 14:30
Hi Felix,

das ist dieser hier von Flex:

http://www.flex-tools.com/de/Produkte/Metalloberflachen-Bearbeitung/LBS_1105_VE_Set/index.php

Für den breiten Arm hab ich mir aber noch aus Alu eine Auflage gefräst.

Gruß

Uwe

Aristides
01.03.15, 10:20
Das hier ist doch ein Spaßwettbewerb bei dem es um die goldene Annanas oder bestenfalls die Ehre geht.
Da sehe ich keinen Grund für Beschiss. Es gibt nix zu gewinnen, höchstens wenn man schummelt die eigene Ehre zu verlieren.
Von daher möchte ich mich erst gar nicht mit dem Gedanken beschäftigen einer der Teilnehmer wäre unehrlich.

Mit einem JPG im Web kann man alles mögliche "beweisen" z.B. das Mini-Mädels auf Fliegenpilzen sitzen


Uwe, ich bin erschüttert! Nicht nur, dass ich seit Jahren an einer Steinpfanne mit 3,60m Durchmesser schleife, um irgendwann mal einen gigantischen Fliegenpilz zu braten - diese Arbeit scheint mir jetzt total sinnlos! :eek: - nein, ich erfahre hier im Vorbeigehen, dass ich für meinen sicheren 12. Platz noch nicht einmal ein Ansteckpin bekomme? :staun: Ich trinke nicht... aber jetzt brauche ich wirklich was Kräftiges...

;):hehe::steirer:

sunnyside88
01.03.15, 12:02
Hallo Uwe,
Die fließenden Linien Deines Entwurfes finde ich klasse - auch die Umsetzung sieht richtig gut aus, aber derzeit ist für mich das absolute Highlight diese obergeile dicke Zwinge! Zusammen mit dem Kontrast zum dunklen Holz... einfach spitze.
Kurze Frage zum Design: warum die konkave Spitze - Optik oder auch noch ein anderer Grund (wie Du es für den Klingenabschluss hinten beschrieben hattest)?
Schöner WIP, tolles Messer!
Beste Grüße,
Rainer

suntravel
01.03.15, 15:29
Hallo Uwe,
Die fließenden Linien Deines Entwurfes finde ich klasse - auch die Umsetzung sieht richtig gut aus, aber derzeit ist für mich das absolute Highlight diese obergeile dicke Zwinge! Zusammen mit dem Kontrast zum dunklen Holz... einfach spitze.
Kurze Frage zum Design: warum die konkave Spitze - Optik oder auch noch ein anderer Grund (wie Du es für den Klingenabschluss hinten beschrieben hattest)?
Schöner WIP, tolles Messer!
Beste Grüße,
Rainer

Hi Rainer,

Danke, freut mich das dir das gefällt.

Die Klingenspitze ist einmal aus optischen Gründen nach innen verrundet und auch weil die dann spitzer wird und so weniger Reibung erzeugen soll
beim horizontalen Einschneiden von z.B. Zwiebeln um die später zu würfeln.

Alles was ich bei meinem Lieblingssantoku gerne anders hätte versuche ich hier besser zu machen um so ein
für meine Zwecke optimales Küchenmesser zu bekommen.

Nur bei der Wahl des Stahl hab ich mehr auf Anfängerfreundliche Verarbeitung als auf meine Vorlieben geachtet.
Wenn ich schmieden könnte wärs weißer Papierstahl mit je einer Lage Edelstahl außen geworden....

Gruß

Uwe

Jubei
07.03.15, 13:13
Hallo Uwe, schön zu sehen dass beim Härten alles geklappt hat. Was ich nicht ganz verstehe ist dein Erlebnis mit dem Härten der Kiridahsi. Verstehe ich es richtig, dass (zumindest gefühlt) das im Öl gehärtete Messer eine geringere Ansprunghärte aufgewiesen hat? Bei der höheren Wärmeleitfähigkeit im Vergleich zu Luft hätte ich bei Öl ein umgekehrtes Ergebnis erwartet.

suntravel
07.03.15, 13:21
Hi Jubei,

ich hätte auch gedacht das es im Öl härter wird als nur an der Luft....

Dictum empfiehlt jedenfalls nur an der Luft zu kühlen.

Ich bin mir ziemlich sicher das die Luftgekühlte Klinge eine etwas höhere Ansprungshärte hat.

Vielleicht versuche ich das in der Woche mal nachmessen zu lassen, dann allerdings nach dem bereits vollzogenem anlassen.
Wird aber nicht einfach auf dem Klingenrücken die Schneidlage zu treffen, direkt an der Schneide ist es zu dünn für ein verlässliches Ergebnis.

Gruß

Uwe

Latte
07.03.15, 20:26
Sieht ja echt gut aus das Messer.
Bist am weitesten von uns.

Bei mir lachen die Orangen noch die auf meinem neben dem Messer liegen .


Aber bald gibts Orangenfilets.:teuflisch:teuflisch:teufl isch:teuflisch

Aristides
08.03.15, 10:20
Mann, Uwe,

SEHR GEIL! :super: Also meine Stimme hast du schon mal, alleine schon wegen der super Dokumentation! Mir geht jetzt schon die Klammer, an was ich alles denken muss/soll (bitte Kirschrot glühen lassen, nicht Orangen-Orange, dann erst die Schneide, nach 15 sec. den Rest ins Öl, (das ist der Punkt, wo die ganze Matsche dann auch noch anfängt zu brennen und ich ein Foto machen soll...), dann abschrubbeln, Feilentest und und schnell in den Ofen... :confused:)... und du machst da noch locker deine Bilder dabei! :cool:

Aber noch mal technisch: hast du die große Klinge also NICHT ölgehärtet?

Mariu.S.
08.03.15, 10:38
Glückwunsch zur gelungenen, geraden Härtung!
Das ist immer ein Erfolg, wenns klappt ;)
Dein Messer sieht echt super aus, auch die Schmiedehaut hat mir sehr gut gefallen, aber das macht nur bei Monostahl Sinn, sonst kommt das Laminat ja nicht mehr zur Geltung und das wäre schade!
Übrigens muss ich hier noch neidlos ganz großen Respekt zollen - für deine Hammergeile Dokumentation, die haut mich echt um! Die Bilder sind alle von super Qualität und auch schön in Szene gesetzt, respekt!

Viele Grüße,
Marius

suntravel
08.03.15, 11:42
Mann, Uwe,

SEHR GEIL! :super: Also meine Stimme hast du schon mal, alleine schon wegen der super Dokumentation! Mir geht jetzt schon die Klammer, an was ich alles denken muss/soll (bitte Kirschrot glühen lassen, nicht Orangen-Orange, dann erst die Schneide, nach 15 sec. den Rest ins Öl, (das ist der Punkt, wo die ganze Matsche dann auch noch anfängt zu brennen und ich ein Foto machen soll...), dann abschrubbeln, Feilentest und und schnell in den Ofen... :confused:)... und du machst da noch locker deine Bilder dabei! :cool:

Aber noch mal technisch: hast du die große Klinge also NICHT ölgehärtet?

Hi Aristides,

nur auf die Glühfarbe würde ich mich nicht verlassen, sicherheitshalber einen Magneten an nem Stab befestigen und schauen ob es vor dem Abschrecken nicht mehr magnetisch ist.

Ist nicht Ölgehärtet, scheint mir bei diesem Stahl keine Vorteile zu bringen, reine Luftkühlung hätte ausgereicht.
Mit den Backen war es mir erfolgversprechend Verzug zu vermeiden, und die schrecken glaub ich auch schneller als Öl ab,
jedenfalls hat Alu einen Schmelzpunkt von ca. 660° und die immerhin 1065° heiße Klinge wurde so schnell abgekühlt das das
Alu noch nicht mal angeschmolzen ist.
Ist auch seht hart geworden dem Schleifgefühl nach zu urteilen. Mein Schruppstein der sonst immer sehr bissig ist
hat mir beim vorschleifen eher das Gefühl vermittelt ich würd die Klinge über ne Glasplatte schieben...
... aber abgetragen hat er schon was nur sehr langsam.

Gruß

Uwe

GEichi
08.03.15, 19:19
Einfach toll was Du zeigst! Klinge, Zwinge und der Griff zum Großteil gefallen mir sehr gut. Einzig das Heck will mir persönlich nicht so recht gefallen, aber über Geschmack läßt sich bekanntlich nicht streiten ;-).

LG,
Günther

güNef
09.03.15, 22:07
Servus,



"Zitat von suntravel"
Aber 0,09mm hinter der Schneidfase hab ich jetzt und es ist komplett nagelgängig

soll ich Sirou zu dir sagen! :D

Auf die Silhouette von diesem papierdünnen Anschliff bin ich gespannt! :staun:

Gruß, güNef

suntravel
10.03.15, 06:24
Servus,



soll ich Sirou zu dir sagen! :D

Auf die Silhouette von diesem papierdünnen Anschliff bin ich gespannt! :staun:

Gruß, güNef

Moin GüNef,

ne der wird das sicher besser können....

Im Vergleich zu den hier gezeigten Fotos von Sirous steigt die Dicke bei mir schneller an, das würde ich so
nur hinbekommen wenn ich mir ne ballige Auflage für den Bandschleifer mache um den Radius von den
großen Steinen nach zu bilden auf denen in Japan die Klingen ausgedünnt werden.

Nur bleibt dann von meiner Damasttapete nicht mehr viel über, die Mittellage steht jetzt schon gut 10mm frei.

Aber mein Arata Hocho bei der Schneidfähigkeit zu toppen könnte sich ausgehen...

Gruß

Uwe

Orgelfisch
10.03.15, 09:24
Hallo Uwe,
sehr schick bis jetzt,das wird ein echter Hingucker!
Freue mich schon sehr auf das Endergebnis.

Bei mir hat das "nachätzen" in konzentriert löslichem Kaffee gute Ergebnisse im Kontrast gebracht,ist aber sicher auch Stahlsortenabhängig.Kostet nicht viel und ist schnell mal machbar.

Gruß Carsten

güNef
10.03.15, 13:20
Servus,



Aber mein Arata Hocho bei der Schneidfähigkeit zu toppen könnte sich ausgehen...


ein mehr an Schneidfähigkeit als ein Arata/Tadafusa ist meiner Meinung nach nicht notwendig um mit einem Messer auf lange Sicht glücklich zu werden und in manchen Fällen kann man auch übers Ziel hinausschiessen.

Gruß, güNef

Latte
11.03.15, 22:36
So ich muss jetzt mal den Klugscheißer raushängen lassen:

ALSO: Wären die Möhren geschält könnte die man die dünnen Scheiben schön ins Wokgemüse machen.

So fillitiert man keine Tomaten!!!:teuflisch Ich würde euchs ja zeigen wie geht aber meine Klinge ist immer noch beim härten.

also back to Topic ich verkrümle mich dann mal wieder :lach:

suntravel
11.03.15, 22:43
Hey Smartshitter... :D

Ja ne is klar, das war nur für einen Vergleich nicht zum Verzehr.....

.... bin aber auch kein Profikoch :hmpf:

Gruß

Uwe

Jubei
11.03.15, 22:50
Gratulation Uwe, das Messer sieht nicht nur rattenscharf aus sondern ist offensichtlich auch entsprechend schneidfreudig. Die Zeichnung des Stahls ist auch super geworden, einziges Manko für meinen Geschmack: Die Schnitzerei am Ende des Griffs. Handwerklich sehr schön gemacht aber mit dem "Arschbacken"-Motiv kann ich nichts anfangen :p Von mir gibt's jedenfalls ganz großen Respekt für das Messer und die Präsentation. Wenn mir mein eigenes Machwerk am Ende nur halb so gut gefällt wie deines dann bin ich schon stolz...

Schade nur, dass es jetzt wohl bald keine weiteren Fortschritts-Bilder zu dem Messer von dir zu bestaunen gibt. Musst also gleich mit dem nächsten Projekt anfangen. Wie wäre es mal mit einem Klapper?

suntravel
11.03.15, 23:19
Hi Jubei,

danke für das Kompliment!

Ja mit den Arschbacken....

eigentlich wollte ich ja nen Totenkopf reinschnitzen, dachte aber mach mal was seriöses was jeder zu Lebzeiten hat...
... dann sinds halt Arschbacken geworden, aber schön schlank... :D

Gruß

Uwe

Aristides
12.03.15, 06:58
Uwe,

ich komme erst jetzt dazu, die gestrige Bilderserie zu genießen - wieder einmal TOP! Du hast da von Beginn an ein hohes Niveau gesetzt und - mindestens mich - durchgehend inspiriert! Ich hab keine Ahnung, ob ein paar hier auf "Stealth Mode" machen und dann kurz vor der Ziellinie noch angeschossen kommen - meinen Respekt und Dank für die kontinuierliche Leistung und minuziöse Dokumentation ist dir sicher! Wo kann ich klicken? Ist die Abstimmung schon online? :super:

corax
12.03.15, 10:45
Hallo Uwe,
eigentlich hätte ich mich schon längst zu Deiner Doku geäußert, aber mit fehlen einfach die Worte. Deshalb mach ich es kurz: Detailreich dokumentiert, super fotografiert und ein hervorragendes Ergebnis!

Jetzt wo Du kurz vor dem letzten Schritt stehst, hast Du mal überlegt den Griff mit der Klinge nicht zu verkleben, vorausgesetzt der Pin hält die Klinge sicher? Dann könnte man, z. B. zu Reinigungszwecken oder falls Du später noch mal die Klinge ätzen möchtest, Griff und Klinge einfach wieder trennen.

Viele Grüße,
corax

suntravel
12.03.15, 15:02
Hi Corax,

danke für das Lob!

Die Klinge nur stecken macht fürs schneiden keinen Unterschied, sitzt ja stramm. Daher hatte ich auch schon überlegt das so zu lassen.
Nur ist das Erlloch seitlich nicht ganz wasserdicht, was mir aus Hygienegründen nicht passt da ich viel rohes Fleisch und Fisch verarbeite.

Also werde ich das doch dicht einkleben.

Gruß

Uwe

Mr. Helix
13.03.15, 23:56
Hallo Uwe,

einfach nur top!

Das beginnt bei dem Design (zugegeben etwas eigen, aber interessant), dem Maschinenpark und endet bei der blitzsauberen und perfektionistischen Umsetzung.

Da gibt es nix zu meckern!

Die Klinge würde ich auf jeden Fall einkleben. So bleibt der Schmutz an Stellen, wo man ihn wieder abwischen kann.

Viele Grüße
Uli

güNef
15.03.15, 19:50
Servus,

beeindruckende Messdaten der Klinge, beeindruckendes Finish und beeindruckende Präsentation! :super::super::super:

Ich bin beeindruckt! :D

Gruß, güNef

GEichi
15.03.15, 21:46
Danke für die tollen Fotos!!
Und danke daß Du mir ein wenig Streß ersparst. Werd mein Petty zwar fertig machen aber nicht mehr zum Bewerb.
Einfach beeindruckend was Du da abgeliefert hast.

Grüße,
Günther

Virgil4
15.03.15, 22:43
Hallo Uwe,

Fantastique, was du da so zeigst!

Konzept, Ausführung, Material, Klingen-Geometrie, Dokumentation - alles vom Feinsten :super:

Und die Fotos, einfach Klasse - Werkstatt wie Studio :super:

Die Struktur des Klingenmaterials hast du super rausgekitztelt - sehr schön!

Designmässig bin ich, trotz fertigem Messer, leider immer noch nicht auf diesem enthusiastischen Level ... auch wenn die eigenständige Formgebung ihren Reiz hat ... zuviel Schwung in Griff und Rücken vielleicht?

Dein "best WIP award" ist dir auf jeden Fall sicher! :super:

Greetz

Virgil

suntravel
16.03.15, 12:28
Danke euch für das Lob, freut mich sehr !

@Virgil

Ja mit dem Rücken hast Du recht, der hat in der Küche keine Funktion, höchstens um den Radius einer Melone zu messen.... :D

Der Griff passt für mich aber bestens, hab ich mal versucht bildlich fest zu halten.

http://up.picr.de/21298404bn.jpg

http://up.picr.de/21298405nn.jpg

http://up.picr.de/21298406ie.jpg

http://up.picr.de/21298407vu.jpg

http://up.picr.de/21298408zw.jpg

http://up.picr.de/21298409ol.jpg

http://up.picr.de/21298410oa.jpg

http://up.picr.de/21298411gn.jpg

http://up.picr.de/21298412fm.jpg

http://up.picr.de/21298413us.jpg

http://up.picr.de/21298414di.jpg

Gruß

Uwe

Daxxter
17.03.15, 21:42
Hat dich das Messer schon gebissen?
Ansonsten, super Umsetzung... ich bin, wie alle anderen, einfach nur begeistert.
Genau so hab ich dein Projekt gesehen:super:
Denke mal über das Schmieden nach. Bei deinem Talent...
Wenn da nix weltbewegendes passiert: ich liebe das Teil und die Dokumentation ist richtig super
Meine Stimme hast du sicher!!

Christian

Latte
17.03.15, 22:13
Ujuj ich bekomme Angst, keine Rutschfeste Untelage unterm Brett(nimmste Einweckgummies).
Einhändiges schneiden ohne Führung, drecksche Fingernägel.
Sorry das war der Koch in mir.:teuflisch nicht ernstnehmen!!!

Back to Topic:
Geiles Messer und tolle Doku des Werdegangs.
Ich als Profi würd mich geehrt fühlen mit so einen Messer schneiden zu dürfen.:super:

Achso wegen dem Messerrücken man nimmt den sowieso nicht um das geschnittene Gemüse zusammenzukratzen.
Dafür gibts en Schlesinger!(Plastikkarte/Teigschaber).

Virgil4
17.03.15, 22:24
Hallo Uwe,

besten Dank für die Demo - mit Fernauslöser, cool! :super:

Die Handlage kann und will ich auch gar nicht beurteilen - es war nur meine ganz persönliche Wahrnehmung des Designs.

Dein Messer, dein Design - passt scho!

Beste Grüsse

Grüsse

makuera
22.03.15, 21:44
Mega Apparallo !
Mega Fotos !
Mega Final Aufnahmen !
Der Präsi Ständer auch sehr geil geworden.

Und die beiden kleinen Beimesserchen auch ein ziemlich cooles Gadget, aus "Abfall" produziert, nebenbei, Toll !