PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Spyderco Shabaria



Blue Dragon
05.03.01, 06:05
Jetzt noch mal im Spyderco Forum die Frage, kann mir jemand Erfahrungen in bezug auf dieses Messer geben wie z.B. Funktionalität,Handling ,Stahl,Verarbeitung.
Es gefällt mir optisch sehr gut ,würde aber vor einem Kauf gerne eure Meinung darüber hören!
Wo bekomme ich ein Shabaria günstig zu kaufen ?
Danke ,Blue Dragon :)

smaragd
12.03.01, 22:52
hallo blue dragon,

die verarbeitung ist sehr fein, handling ist auch OK, stahl kannst du auf der spyderco-homepage herausfinden.
funktionalität? kommt darauf an was die eigentliche funktion ist.
grundsätzlich ist es sicher kein alltags-gebrauchs-messer, dafür gibt es bessere modelle.
für mich ist es ein kurioses Sammlerstück; da die verarbeitung aber in ordnung ist bin ich lieber mit diesem stück als ohne unterwegs.
ich hoffe die info hilft.
alles grüne
smargd

bigbore
13.03.01, 05:43
Hi Blue
zuerst die Kritik:
Das Griffloch ist eigentlich nicht wesentlich verdeckt, zusammen mit dem passgenauen, fast nicht abgeschrägten und dickem Griff ist es aber doch schlecht zu treffen oder besser "einzulochen".
Die Finger auf der gegenüberliegenden Seite kommen zudem auf dem Clip zu liegen, oder liegen auf der Rückseite der Klinge auf weil der Griff genau hier seine schmalste Stelle hat. Das führt bei mir zu etwas seltsamen Fingerverrenkungen beim Öffnen.
Aber wenn das Ding mal offen ist, ist das alles schnell vergessen!
Positiv:
Der Griff liegt sowohl bei waagerechter Klingenhaltung als auch bei Senkrechter absolut Klasse in der Hand. (Wie nennt man das eigentlich richtig, Dolchgriff und Säbelgriff??)
Währe wohl auch sehr gut für "revers-grip" geeignet, aber wofür ist denn der gut?
Der Rücken ist geschlossen, alles SEHR sauber verarbeitet, die Griffschalen vernietet und leider ziemlich glatt!
Der Liner verriegelt absolut 100% und lässt sich auch leicht öffnen. Versehentliches entriegeln kann ich mir schwer bis garnicht vorstellen.
Auf der Klinge steht "VG-10 Japan" und das MUSS übersetzt bedeuten "sauscharf"! :)
Die Klingenform begeistert mich, sieht zwar etwas filigran aus und ist wohl nicht für die gröbsten Arbeiten geeignet, aber "***das schneidet***"!!!
Bitte Vorsicht, die ersten Schnitte, bis man sich daran gewöhnt hat gehen bestimmt etwas tiefer als geplant!

Fazit:
Sicher nicht meine erste Wahl als "täglicher Begleiter" (weil zu unsicher beim Öffnen)
aber ein sehr taugliches Sammlerstück oder als "Show-user"
und dabei immer für einen kleinen "Aha-Effekt" gut!

:cool:
:cool:

Zum Preis möchte ich nur sagen, ich hab zu viel bezahlt weil ich www.wolfsters.de (http://www.wolfsters.de) noch nicht kannte. :mad:

[ 13-03-2001: Nachricht editiert von: bigbore ]

Nidan
14.03.01, 17:18
@ Bigbore : deine Besprechung klingt echt gut, ich werd das Teil auf jeden Fall auf meine "Wunschliste" setzen :cool:

bigbore
15.03.01, 04:28
Bin ich so positiv rübergekommen?
Nun eigentlich richtig,
aber bitte die Kritik nicht vergessen, und unbedingt das Öffnen ausprobieren!
Wenn sich ein eventueller Besitzer dazu durchringt, die Griffschalen von jemanden, der G10 bearbeiten kann, mit einer passenden "Mulde" versehen zu lassen, wäre der Sammlerwert sicher gleich 0, der Gebrauchswert aber um 500% höher.

Blue Dragon
17.03.01, 03:34
Hi big b. ,
danke für deinen tollen bericht da wird es schwer nicht zu bestellen,"g".
Wer könnte denn den Griff so bearbeiten das der Gebrauchswert erhöht würde aber man es denoch nicht sieht das es nachträglich gemacht wurde?
Blue Dragon

bigbore
17.03.01, 04:16
Hi Blue
gute Frage, würde mich auch interessieren, habe schon (einmal!) versucht, die Zytelscheide eines CRKT BearClaw zu "verbessern",
HaHmmmm - - - sieht jetzt aus wie mit der Raspel geraspelt :(
Ich schätze G10 braucht eine ähnliche Bearbeitung wie Metall, und da kenn ich mich überhaupt nicht aus!
Aber wir haben doch Fachmänner hier, oder!?!?


;) :confused: ;) :confused: