PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Entwurf Tactical Folder



draculahriman
16.01.13, 18:19
Hallo,

hier möchte ich meinen Entwurf eines Tactical Folders präsentieren.

Die Klinge ist aus mattiertem Monostahl.
Der Griff sollte aus dunkelgrauem Titan oder Aluminium bestehen, die Griffeinlagen nach Möglichkeit aus Schwarzem Kunstoff oder Gummi.
Den Nagelhau habe ich als durchbrochene Variante gestaltet und bin hoffentlich damit noch im Rahmen der Regeln.
Als Verriegelung kommt hier ein Back-Lock zum Einsatz.
Der Clip kann beidseitig Tip-Up, Tip-Down verschraubt werden.

Entwurf mit Clip-Varianten:
http://fc04.deviantart.net/fs71/f/2013/018/a/7/tkf_1310___tactical_folder__1__by_dracul ahriman-d5roew5.jpg

Technik und Abmessungen (überarbeiteter Backlock und Feder):
http://fc05.deviantart.net/fs70/f/2013/025/b/a/baba364b25b0da913c9cce1d8b829d7b-d5sng6p.png

Erste Version mit altem Backlock:
http://fc04.deviantart.net/fs71/f/2013/016/1/5/tkf_1310___tactical_folding_knife_by_dra culahriman-d5roes9.jpg


Gruß
Stephan


Ergänzung:
Vielen Dank an das Feedback und die weiterführenden Links, sie haben mir wirklich weitergeholfen.

Den Backlock habe ich weiter überarbeitet, sollte der Haken immer nicht praktikabel sein, werde ich den Backlock dann als klassische Variante überarbeiten, zurzeit finde ich den Haken aber irgendwie interessanter.
Klingenstopper und Federhalter sind nun eine Einheit.

Im Laufe der Überarbeitung habe ich noch eine zweite Variante des Messers erstellt.
Hierbei wurde die Backlockfeder nach hinten verlegt.
Die Fehlschärfe weiter vergrössert und dient nun als Fingermulde.
Weiter habe ich die Klingenform modifiziert.

Modifizierter Folder:
http://fc06.deviantart.net/fs71/f/2013/025/6/9/69a091fb2f5f41f1475c67bc1f81c1c1-d5sngg1.png

virus3
17.01.13, 07:01
Uiuiui, ein wildes Ding. :cool:

Der Durchbruch in Augenform ist schon nett. :super: Aber insgesamt scheint mir das mehr in den Fantasy Bereich als in Tactical zu fallen (zumindest nach meiner Definition der Begriffe ;))
Und vielleicht noch was praktisches, der Fehlschärfebereich erscheint mir etwas knapp, um da vielleicht einen Finger zum kürzer Greifen unterzubringen. Meiner Meinung nach verschwendeter Platz. Insgesamt geht es wohl aber mehr um Design als um Einsatzbereiche...

Gruß Th.

Virgil4
17.01.13, 07:44
In der Tat - ein sehr fantasievolles Design - aber schon irgendwie gut und auf jeden Fall ein Hingucker :super:

Geht schon fast in Richtung Wespe - vor allem in der Tip-down-Version. Da sehe ich den Clip als Flügelstummel :cool:

Klasse finde ich auch die Lösung mit dem mittig sitzenden Spacer zur Aufnahme der Backlockfeder - toll ins Design integriert.

Fertigungstechnisch wäre dat Dingens aber eine rechte Herausforderung - wenn man keine CNC-Fräse hat ...

Die Verwendung als praktisch-taktisches Messer ist wohl eher eingeschränkt (Klingenform und -schliff), aber wie virus3 schon geschrieben hat: Design geht hier vor Funktionalität!

Virgil

pitter
17.01.13, 12:26
Der Durchbruch in Augenform ist schon nett. :super: Aber insgesamt scheint mir das mehr in den Fantasy Bereich als in Tactical zu fallen (zumindest nach meiner Definition der Begriffe ;))

"Tactical" im Rahmen dieses Wettbewerbs ist genau definiert.

Hier gehts um Kreativivät. Die von vorneherein einzuschränken, nur weil ein Messer nicht sonderlich praxistauglich ist, ist wenig sinnvoll. Das Messer muss auch nicht zwingend genau so gebaut werden können, wie es hier gezeigt wird.

Das sind Fragen, die man dann stellen kann, wenn der Sieger feststeht.

Pitter

porcupine
17.01.13, 15:42
Uiiii - auf jeden Fall cool. Und wer fragt da schon nach Verwendungszweck?
Zwei Dinge merke ich an: Der Klingendurchbruch wird auf jeden Fall als Einhandöffnungshilfe gelten. Besser wäre dann schon eine flache eingefräste Tasche in der Form, die man mit Daumen und Zeigefinger greifen muß. Aber zu Tactical gehört ja wohl auch Einhand.
Zweitens: Bei normalen Lockbacks mit eingesetzter Feder ist die Konstruktion immer so, dass die Feder nicht im Laufe der Zeit nach vorn aus ihrer Nut herausrutschen kann. (tut sie an sich nie, weil sie immer unter Spannung steht. aber ich habe das schon mal bei einem älteren gerber erlebt) Das ist bei diesem Entwurf anders, die Feder könnte nach hinten rausrutschen, sofern sie nicht irgendwie gesichert würde.

draculahriman
17.01.13, 17:26
Uiuiui, ein wildes Ding. :cool:

Der Durchbruch in Augenform ist schon nett. :super: Aber insgesamt scheint mir das mehr in den Fantasy Bereich als in Tactical zu fallen (zumindest nach meiner Definition der Begriffe ;))
Und vielleicht noch was praktisches, der Fehlschärfebereich erscheint mir etwas knapp, um da vielleicht einen Finger zum kürzer Greifen unterzubringen. Meiner Meinung nach verschwendeter Platz. Insgesamt geht es wohl aber mehr um Design als um Einsatzbereiche...

Gruß Th.
Fantasy trifft es ganz gut. Ich wollte hier halt vom klassischen Design weg und einfach was anderes versuchen.
Gut, der praktischer Nutzen ist schon eingeschränkt. Aber Tactical kann ja auch 'speziell' sein mit 'Speziellen Einsatzgebieten', es muss ja nicht immer ein Allrounder sein.

Die Fehlschärfe war eigentlich nicht als Fingermulde geplant, bietet sich aber auf jeden Fall an, vielen Dank für die Anregung.


Uiiii - auf jeden Fall cool. Und wer fragt da schon nach Verwendungszweck?
Zwei Dinge merke ich an: Der Klingendurchbruch wird auf jeden Fall als Einhandöffnungshilfe gelten. Besser wäre dann schon eine flache eingefräste Tasche in der Form, die man mit Daumen und Zeigefinger greifen muß. Aber zu Tactical gehört ja wohl auch Einhand.
Zweitens: Bei normalen Lockbacks mit eingesetzter Feder ist die Konstruktion immer so, dass die Feder nicht im Laufe der Zeit nach vorn aus ihrer Nut herausrutschen kann. (tut sie an sich nie, weil sie immer unter Spannung steht. aber ich habe das schon mal bei einem älteren gerber erlebt) Das ist bei diesem Entwurf anders, die Feder könnte nach hinten rausrutschen, sofern sie nicht irgendwie gesichert würde.

Ich habe es noch mal am Pappmodell ausprobiert, eigentlich ist der Klingendurchbruch zu schmal um ihn einhändig zu öffnen, zusätzlich ist die Klinge ja auch noch im geschlossenem Zustand durch den Backlock gesichert. Vielleicht reicht das schon. Auf jeden Fall grenzwertig.


Und noch vielen Dank für die bisherige und noch zukünftige Kritik.

fritz15
17.01.13, 19:42
Hallo,


Der Backlock wird nicht funktionieren.
Soweit ich das sehe hindert nichts die Klinge daran einfach zu zuklappen oder?

Zudem ist die Achse des Locks zu nahe an dem Druckpunkt.

Ansonsten ein sehr interessanter Entwurf! :super:


MfG

draculahriman
18.01.13, 16:23
So, den Backlock habe ich noch einmal überarbeitet, somit haben beide Hebelarme nun etwa die gleiche Länge. Backlock und Klingenstopper bilden nun eine Einheit. Ich hoffe der Backlock ist nun so einigermaßen Funktionsfähig.

porcupine
18.01.13, 16:33
Ich hoffe der Backlock ist nun so einigermaßen Funktionsfähig.
Er ist vorn an der Klingenauflage zu rund. Ein Backlock hat da immer einen Haken, der die Klinge sichert, sonst nützt er nichts. Ein winziges, aber wichtiges Detail, das du aber leicht korrigieren kannst.
Schau dir mal post#30 in diesem Thread an:
http://www.messerforum.net/showthread.php?97626-M%FCller-MSP-Backlock

draculahriman
27.01.13, 12:44
Er ist vorn an der Klingenauflage zu rund. Ein Backlock hat da immer einen Haken, der die Klinge sichert, sonst nützt er nichts. Ein winziges, aber wichtiges Detail, das du aber leicht korrigieren kannst.
Schau dir mal post#30 in diesem Thread an:
http://www.messerforum.net/showthread.php?97626-M%FCller-MSP-Backlock

Vielen Dank für den sehr hilfreichen Link.

Das Update meines Entwurfes und eine weitere Variante sind im Anfangspost zu sehen.

pitter
27.01.13, 14:07
Das Update meines Entwurfes und eine weitere Variante sind im Anfangspost zu sehen.

Funktioniert so auch nicht.
Der Bacllock muss verriegeln und gleichzeitig die Klinge in den Rahmen ziehen und halten.
Und, wenn man keinen extra Anschlag einbaut, auch noch als Anschlag dienen. Für die aufgeklappte und die geschlossene Klinge.

So funktionierts (ist aus dem Backlock Buch von Stefan Steigerwald und mir)

149819

Ist ne Skizze. Nachbauen würde ich das nicht 1:1 ;)

Pitter

draculahriman
10.02.13, 14:00
Ich habe mich für meine zweite Idee als finalen Entwurf entschieden.
Durch die Verlagerung der Feder habe ich nun eine bessere Raumausnutzung und kann die Klinge etwas breiter machen.
Der oberer Handschutz dient nun als zusätzlicher Anschlag für die geöffnete Klinge.

http://fc01.deviantart.net/fs70/f/2013/041/a/7/tkf_1311___tactical_folding_knife__entwu rfsplan_a__by_draculahriman-d5ug9rb.jpg

http://fc03.deviantart.net/fs70/f/2013/041/4/d/tkf_1311___tactical_folding_knife__entwu rfsplan_b__by_draculahriman-d5ug9tr.jpg



Vielen Dank auch an alle für die tollen Ideen und Tipps.

Stephan