PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bob Lum Tanto`s von Spyderco



warior2
13.03.03, 11:49
Hallo Leute,

ich möchte mir ein Spyderco Tanto von Bob Lum kaufen !!
Hat jemand mit den beiden Messern erfahrung ?
welches würdet ihr mir empfehlen ?

Schon mal vielen Dank

Mfg Klaus

filosofem
13.03.03, 18:53
Ich hatte mal das Klappmesser in der Titanversion. Besonders überzeugt hat mich das Teil eigentlich nicht. Der Rücken des Griffes war etwas scharfkantig. Und der Ausschnitt im Griff, um den Liner zu drücken, war relativ weit unten am Liner angebracht. Dadurch lies sich das Messer meiner Meinung nach nicht besonders gut schließen.

Das feststehende Tanto war allerdings sehr gut verarbeitet. Auch die dazugehörige Lederscheide war super!

porcupine
18.03.03, 16:13
Ich hab noch das Klapp-Tanto mit Titangriffen. Hab viel am Griff herumgefeilt (Fingerriffelung)und geschmirgelt (scharfkantige Elemente). Zu guter Letzt hab ich noch die Griffseiten graviert. Finde es ganz o.k. Es ist ein Messer mit Charakter: Griff- und Klingendesign sind gut aufeinander abgestimmt und durch die leicht gerundete Tantoform auch einigermaßen praktisch.

gerd
18.03.03, 16:37
Ich habe das feststehende Tanto und kann mich Filosofem nur anschließen.
Das ganze Ding ist incl. Scheide super verarbeitet, allerdings finde ich die Scheide auch ziemlich häßlich und für das schmale Messer einfach zu breit.
Irgendwann kommt mal was aus Kydex.
Ansonsten finde ich den Preis in good old Germania auch echt (zu) hoch, ich hab´s mal BILLIG bei einer Auktion bekommen und hätte es wohl auch sonst nicht gekauft.
Aber wenn man den Geiz beseite läßt: Tolles Messer!

fshamburg
31.01.06, 12:04
Hallo
@ lacis
Die Folder haben eine wirklich massive Tanto-"Spitze" in der amerikanischen Variante, damit kann man wohl tatsächlich die berühmte Motorhaube durchstechen. Gleichzeitig ist aber der Liner sehr dünn, so dass doch Zweifel an der dazu geforderten Stabilität entstehen. Habe es allerdings nie ausprobiert, das Auto leidet mit :-) Ein weiterer Nachteil: Der Bereich zwischen Spitze und Sekundärspitze ist stumpf, damit kann man noch nicht mal einen Brief öffnen. Zur Gebrauchsberatung von Spydercos schau Dir den EDC-Thread an.
Gruß Frank

fuchs
31.01.06, 12:51
Bob Lum Tanto FB04 - eins der schönsten Serienmesser, die Scheide sieht aus wie handgemacht - an dem Ding gibts nix zu meckern (auch wenn manche meinen, AUS 8 wäre nicht so toll). Aber für das Geld gibt es kaum was Schöneres.
Unbedingt kaufen, wenn du noch eins kriegst.

anson argyris
31.01.06, 12:51
Empfehlen würde ich beide Modelle nur zum Sammeln, aber nicht als EDC -
es gibt weiß Gott praktischere Klingenformen als ein Tanto (auch wenn beide
nicht gerade die typische 'American.Tanto'-Form haben).

Den Folder gab's in 3 Versionen, anfang mit Titan-, später mit G-10-Griff und zuletzt
mit G-10-Griff und schwarz beschichteter Klinge.
Die ersten beiden habe ich, und ich finde die Version mit G-10-Griff um einiges
besser, vor allem auch besser verarbeitet, als die erste Version mit Titangriff.

Das Tanto mit feststehender Klinge ist wirklich tadellos verarbeitet, allerdings ist
der Micarta-Griff ziemlich glatt, und statt der Lederscheide wäre eine Kydex-Scheide
wahrscheinlich besser gewesen (zumindest wenn man das Messer auch benutzen will).

Padde
31.01.06, 13:01
Servus!
Ich hab den Folder mit G10 Griff und bin was die Verarbeitung angeht sehr zufrieden. Allerdings kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen was die EDC Tauglichkeit angeht. Ich würde als EDC keinen Tanto verwenden. Als Sammelobjekt ist es allerdings zu empfehlen. Ich würds jederzeit wieder kaufen.

Gruss Patrick

Ralf
31.01.06, 21:35
Ja, das feststehende Tanto von Lum gefällt mir auch sehr gut, es ist prima verarbeitet und elegant.
Es ist relativ leicht.
Im Sommer trage ich es als Neckknife häufiger in einer Lederscheide um den Hals, wenn die Hosen kurz und kein Gürtel zum befestigen von anderen Messern da ist.

Gruß, Ralf

lacis
01.02.06, 10:29
@ frank und alle anderen: Vielen Dank für die Antworten! (Wer sich wundert: Ausgangspunkt war Post #47 in diesem Thread (http://www.messerforum.net/showthread.php?p=255423) ).

Das klingt ja schon anders als »völlig sinnfrei« ;). Das mit der eingeschränkten EDC-Tauglichkeit von American-Tanto-Klingen kann ich nachvollziehen. Bisher dachte ich nur immer, die Lums wären dichter an einem traditionellen Tanto dran. Hat das Messer eigentlich einen Chisel Grind? Und der Stahl ist doch ATS55, oder?

Egal - ich hoffe, dass ich mir irgenwann noch mal eins zulegen kann...

Padde
02.02.06, 12:47
Der Stahl war früher ATS 55 und ist mittlerweile VG 10. Die bei Spyderco ändern den Stahl glaub ich alle paar Jahre

Gruss Patrick

anson argyris
03.02.06, 10:06
Ganz kurz:

Stimmt, die Klingenform ähnelt mehr der traditionellen japanischen Form,
Kein Chiselgrind - beide (sowohl Fixed als auch Folder) sind beidseitig geschliffen

Stahl war beim Fixed AUS-8, beim Folder ATS-55. Es soll ein paar Folder mit VG-10
geben, die dann wahrscheinlich kurz vor Produktionseinstellung gefertigt wurden,
aber wie ich gehört habe, sind die sehr selten.

Padde
04.02.06, 14:27
Servus!

Also meiner hat eine Klinge aus VG 10. Muss dann wohl einer der letzten sein. Ob die selten sind weiß ich nicht. Wenn ja, um so besser :)

Gruss Patrick