PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Raffir-Ivory XC (Materialvorstellung)



Schmiedeglut
24.07.12, 15:25
Hallo liebe Messermacher,

in Absprache mit Pitter möchte ich Euch hier ein neues Griffmaterial vorstellen, welches in wenigen Tagen erstmals in Deutschland und exclusiv bei mir im Shop erhältlich sein wird.
Ich habe heute die erste Lieferung erhalten und schonmal vorab einen Schnappschuss gemacht. Sobald alles geschliffen und Poliert ist, werde ich die Stücke in den Webshop auf www.Schmiedeglut.de stellen. (ca. Ende der Woche)

136273

Raffir-Ivory XC

Raffir-Ivory XC ist ein speziell stabilisiertes Mammutelfenbein und wird in Dänemark von der Firma Raffir hergestellt.
Das fossile Material ist ca. 10.000 bis 30.000 Jahre alt und stammt aus dem Stosszahn des Mammuts. Da es sich um fossiles Material handelt ist kein CITES notwendig!

Nach 2 Jahren Forschung ist es gelungen mit einem speziellen Verfahren und einem eigens entwickelten Kunststoff (auf Basis von Plexiglas) das Mammutelfenbein komplett mit dem Plexiglas zu durchdringen.
Das Material wird dadurch massiv und schwer. Alle Risse wurden ausgefüllt und es nimmt praktisch keine Feuchtigkeit mehr auf. Das Material wächst und schrumpft kaum noch und ist daher für anspruchsvolle Messermacher eine wahre Freude!
Raffir-Ivory XC beinhaltet keine Versteinerungen und lässt sich problemlos mit scharfen Werkzeugen bearbeiten, sägen und bohren. Ich werde in den nächsten Tagen ein Video aufnehmen, um die Bearbeitungsmöglichkeiten vorzuführen.

Durch die Beimischung von Farbpigmenten wird ein hervorragender Kontrast erzielt und die Optik ist atemberaubend wie ich finde. In einigen Wochen wird es auch noch bunte varianten von dem Material geben.

Abmessungen:
Raffir-Ivory XC gibt es als Griffblock (ca. 120x40x22mm) oder als Schalenpaar (2 Stk. mit jeweils 120x40 und 7-10mm dick)

Preise:
Blocks: 140,- Euro
Schalenpaar: 120,- bis 140,- Euro je nach Materialdicke

Sobald ich das Material in meinem Shop eingestellt habe, werde ich Euch hier eine kurze Info dazu geben.

Fragen, Ideen und Anregungen zu dem Material dürfen hier gerne gepostet werden.

Liebe Grüße

Nandger

Schmiedeglut
25.07.12, 22:19
Sooo... ich war heute fleissig und habe das neue Raffir-Ivory XC geschliffen, Fotos gemacht und es in den Shop gesetzt.
Bearbeitungsvideo bei der Griffherstellung, Tips & Tricks werde ich hier posten.
136343

Erkenntnisse bei der Bearbeitung:

Bandschleifer geht gut :-)
Formgebung am Bandschleifer mit K60, dann zur Politur weitermachen mit 150, 240 und dann von Hand oder mit der Maschine 400 und Polierband mit Paste.
Schleifband sollte frisch sein und die Geschwindigkeit nicht zu schnell damit nicht zu viel Reibungshitze entsteht. (bei mir auf ca. 40-50% Leistung = ca. 10m/sec)
Entfetten mit Aceton ist kein Problem



Ab sofort gibt es das Material unter folgendem Link zu kaufen:
http://www.schmiedeglut.de/shop-messermacherbedarf/stabilisierte-griffmaterialien/

Für Fragen stehe ich Euch gerne zur Verfügung.

Liebe Grüße

Nandger

Messerboll
26.07.12, 06:46
sehr schoenes material:super:
hier handelt es sich um rissiges mammut,welches unbehandelt nicht viel einbringen wuerde.
prinzipiell ist es gut so material durch entsprechende behandlung zum einsatz zu bringen.
die risse sind in diesem fall kein zeichen fuer mangel an qualitaet,ganz im gegenteil!
dies garantiert einen hohen anteil an plexiglas,deutlich hoeher als bei anderen Stabilisierten.
vorteile des hohen kuenstlichen anteils sind die oft besseren mechanischen eigenschaften in bezug auf rissbildung,schrumpfen und oberflaechliches auslaugen durch handschweiss,meerwasser,etc.sowie Schlag und Druckbelastung.
und es gibt plexiglas,wie wir wahrscheinlich alle wissen,welches beeindruckende stabilitaet vorweist.
wie frank schon erwaehnte scharfes werkzeug verwenden und wenig druck beim schleifen.
hier verhalten sich die meisten kuenstlichen griffmaterialien gleich.
atemschutz verwenden!
wahrscheinlich hat auch dieses material seinen eigenen charakter, wenns dann in die feineren koernungen geht.
gibt aber auf jeden fall einen dauerhaften,schoenen griff der einiges wegstecken kann,interessant auch fuer haumesser,parangs usw.
viel erfolg! gruss daniel

Schmiedeglut
26.07.12, 11:33
136482

Hier eine Vorschau auf die farbigen Stücke vom Raffir-Ivory XC

Ich hoffe ich bekomme sie diese Woche und kann sie dann zeitnah in den Webshop reinstellen.

felix49
26.07.12, 12:05
Hallo miteinander
Vielen Dank für die Präsentation, welche mich, durch die transparente Vorstellung von Material und Preiskalkulation, zu einem potentiellen Kunden macht !
mfg
Felix

gast
26.07.12, 12:52
Entscheidend ist die Qualität und das Aussehen - so wie das Elfenbein aussieht hat es schon ein gewisses Alleinstellungsmerkmal. weiterhin weiss ich das Herr Franck keinen Plunder abgibt und wunderschöne einmalige Messergriffe lassen sich daraus sicher Herstellen.

Grüße Knifefaan

Ach so: es gibt wesentlich teurere Sachen die aus - "Recycle" - hergestellt werden und ebenfalls ihren Preis wert sind!

Schmiedeglut
01.08.12, 17:43
Z.B. wäre die hälfte aller Messer hier im Forum dann aus Recyclingmaterial ;)

Wenn man eine Damastklinge aus einem Kugellager und Nickelstahl herstellt ist das "große Kunst", und wenn man Mammutelfenbein in einem sehr aufwändigen Verfahren mit Kunststoff veredelt gilt das als "Recycling"?
Es ist ja nicht so, dass man Abfallstücke wieder zusammenklebt, sondern es werden für das Mammut-Ivory XC ganz bewusst Elfenbeinstücke mit optisch ansprechenden Strukturen verwendet.

Liebe Grüße

Nandger

Schmiedeglut
08.10.12, 19:05
Hier ein paar Bilder des Materials an fertigen Messern.

Dolchklinge von mir als Sonderanfertigung im Kundenwunsch, Griffgestaltung vom Kunden.
140513140514

Klappmesser aus dem Klappmesserkurs
140515

WeißAuchNet
08.10.12, 21:50
Auf den Fotos sieht das Griffmaterial etwas glänzend und künstlich aus, ist das in Natura auch so?
Geht die Haptik eher in Richtung Plexiglas pur oder "spürt" man noch das Elfenbein?

Ansprechend finde das Material auf jeden Fall.

Claus.

Verticalist
08.10.12, 22:16
Das Material ist die Wucht Klaus ,es ist nur frisch geölt:hmpf: und schmeichelt die Hand !
Darf einen der Klapper mein eigen nennen und möcht mich auch gleich bei Nanger und Niels für das tolle Erlebnis und das vermittelte Wissen bedanken!

Gruß Stefan

painless potter
09.10.12, 15:47
Darf einen der Klapper mein eigen nennen und möcht mich auch gleich bei Nanger und Niels für das tolle Erlebnis und das vermittelte Wissen bedanken!


Vielen Dank, Stefan, obwohl es etwas stressig war hat es uns viel Spass gemacht! Und die Messer sind echt klasse geworden, ich musste ja so schnell abreisen, um meinen Zug zu bekommen, dass ich die Resultate erst jetzt auf den Bildern würdigen kann!

Das haben wir alle klasse gemacht, besonders Ihr!

thomas hauschild
14.10.12, 10:41
Anbei ein Foto mit dem Material. Hatte ich hier schon mal vorgestellt.

Will jetzt keinem auf die Füsse treten aber eine kleine Anmerkung, das Messer habe ich 2008 gemacht. (Das Material hatte ich allerdings selbst im Auftrag bei den entsprechenden üblichen Verdächtigen mit Plexiglas stabilisieren lassen.)

So ist das mit den Innovationen
Viele Grüße
Thomas