Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Bravo One Erfahrungen

  1. #1

    Bravo One Erfahrungen

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo zusammen,

    Möchte mir ein Bravo One Outdoor zulegen es soll mein erstes "richtiges" Messer sein.

    Da man das Messer ja laut Hersteller erst im Herbst wieder erwerben kann, begnüge ich mich bis dahin mit gelegentlichen Bilder anschauen und MesserForum lesen. Dabei habe ich einen Thread gelesen der mich leicht verunsichert hat.

    Daher meine Frage an euch die ihr vielleicht schon eins habt, würdet ihr euch wieder eins zulegen und welche Erfahrungen habt ihr bisher damit gemacht.

    Besten Dank im voraus

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung

  3. #2
    Neu registrierter Benutzer
    Registriert seit
    18.04.10
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    37

    AW: Bravo One Erfahrungen

    Rostanfälligkeit:
    Meine Erfahrung nach einem etwas längeren Lager war, einmal Obst schneiden, im Eifer des Gefächts nicht richtig sauber machen und nach wennigen Tagen sind erste Ansätze von Rost zu sehen ;-)
    Allerdings ein dummer Fehler. Gleich richtig sauber gemacht wäre so etwas zum Beispiel nicht passiert.
    Rost lies sich jedoch sehr leicht wieder entfernen. Und eigentlich eine sehr gute Leistung für einen rostenden Stahl, dass er bei feucht-heißem Klima über mehrere Tage und einer nicht richtig gesäuberten Klinge nur so wenig Rost ansetzte.
    Eine glatte, polierte Klinge wäre mir jedoch wesentlich lieber!! Egal ob es schöner aussieht, oder nicht.

    Schärfe:
    Bietet im Auslieferungszustand eine m.M.n. sehr gute Gebrauchsschärfe. Meines diente bisher vorrangig der Narhungszubereitung und schnitt dabei besser ab als so manches Küchenmesser.
    Mittelgroße Tomaten sind mit zweimal ziehen sauber durch.
    Gröbere Arbeiten fielen seltener an. Tau schneiden und schnitzen machen jedenfalls echt Spaß ;-)
    Über die Schnitthaltigkeit kann ich noch keine qualifizierten Aussagen treffen.

    Ergonomie:
    GENIAL!
    Mir ist es fast schon zu klein, allerdings ist es für eine EDC ideal.
    Jedoch freue ich mich jedes mal aufs neue, es in die Hand zu nehmen! Selten etwas so durchdachtes in Händen gehalten!

    Viel diskutiertes Thema Kerbe:
    NULL Probleme! Backlock macht einiges mit und eine Ausbreitung der Kerbe blieb bei mir bisweilen aus.

    Ich würde es mir, so wie es ist, auf jeden Fall wieder kaufen! Seit einiger Zeit nun schaue ich mich schon um. Es gibt noch das ein oder andere Messer, das mich ebenfalls interessieren würde, doch keines schien mir bisher wieder so durchdacht. Jederzeit wieder! Als nächstes kommt jedoch ein Fixed ins Haus ;-)

    Es müsste in einigen Shops übrigens noch welche auf Lager geben.

    Über weitere Meinungen würde ich mich allerdings auch sehr freuen. V.a. über heavy usage Erfahrungen ;-)
    Geändert von Chemist (29.08.10 um 01:56 Uhr)

  4. #3
    gast

    AW: Bravo One Erfahrungen

    ich möchte nur hinzufügen, das meins mit das schärfste oob war, was ich bisher so hatte.

  5. #4
    gast

    AW: Bravo One Erfahrungen

    Grüße.
    Besitze und nutze seit Anfang Juli das Bravo outdoor als EDC-Folder.

    Rostprobleme kann ich nicht nachvollziehen...bei mir keine Spur davon - trotz 2wöchiger Fruchtkur (täglich 5Kiwis, 3Limetten, 3Orangen - geschält und geschnitten) - danach nur unter fließendem Wasser gespült und trocknen lassen - gelegentlich etwas Öl an die Achse - die Klinge ist bisher nichtmal angelaufen. Auch sonst nutze ich es regelmäßig für Küchenarbeiten (auf der Arbeit) und schneide oft Zwiebeln und Kartoffeln damit. (Auch beim Hornet habe ich null Rostprobleme mit dem D2).

    Schwerster Job für mein Bravo war bisher Bambus... Daumendicke Bambusstäbe in kleinere Stäbe zerteilen. War jeweils mit einem schrägen Schnitt erledigt - Die Schärfe hat(nach 5 Schnitten) nicht darunter gelitten.
    (Ansonsten schneide ich meistens das Übliche: Kartons, Blister, Papier, Paracord) - Hack- und Gartenarbeiten mach ich aber mit anderen Messern.

    Beim ersten Auspacken war ich über die Größe etwas enttäuscht - durch das Alpha One geprägt... dies hielt aber nur sehr kurz an... Nach dem ersten Befingern empfand und empfinde ich die Größe als ideal.
    Gewicht und Maße sind sehr EDC-tauglich - gerade an den heißen Tagen war es angenehm, ein leichteres und weniger-auftragendes Messer in der Tasche zu haben. (geschlossen entsprechen die Abmessungen des Bravos in etwa denen eines Victorinox Soldatenmesser08 - das Bravo ist noch gute 3mm schmaler)

    Bei der Kerbe im Backlock-Bereich kann ich nicht mitreden... mein Messer wurde von Jürgen Schanz "handverlesen".

    Mein Fazit: ich kann es empfehlen - und das Warten auf die Bravos lohnt sich.
    Geändert von gast (17.09.10 um 00:25 Uhr)

  6. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.03.09
    Beiträge
    330

    AW: Bravo One Erfahrungen

    Falls Du diesen Thread meinst:

    http://www.messerforum.net/showthread.php?t=84145

    da habe ich mich auch geäußert (Post 166).

    Allerdings sollte das als Leiden auf sehr hohen Niveau
    verstanden werden und war auch eher als Hinweis an Pohlforce gedacht,
    beim Qualitätsmanagment nicht nachzulassen.
    (durch das Alpha ist man halt schon etwas verwöhnt)

    Im Gebrauch spielt keine der genannten Macken
    eine Rolle und wenn man genau so ein Messer sucht,
    gibt es eigentlich auch keine Alternative.

    Meine Erfahrungen bisher:

    Ich habe das Bravo Outdoor, neben anderen Messern,
    jetzt öffters mal als EDC-Messer dabei.

    Bisherige Beanspruchung:
    Büro- und Heimarbeit, also z.B. Verpackungen öffnen und zerkleinern,
    Brötchen schneiden, Kaffee umrühren, usw.

    Baustelle, z.B. Folien, Gerüststricke, usw. schneiden, Proben von Beschichtungen
    und Abdichtung nehmen, an korrodierten Stahlbauteilen 'rumpopeln,
    an Abfallholz rumschnitzen, usw.

    Mit Outdoor Erfahrungen kann ich noch nicht dienen,
    Urlaub war dieses Jahr wieder mal nicht drin.

    Urteil:

    Das Bravo hat sich bisher gut bewährt und ich bin zufrieden.

    Meine Bedenken, daß sich der D2 Stahl schwer schärfen läßt
    haben sich nicht bestätigt.(mit dem Sharpmaker geht's problemlos)
    Eine dramatische Verbesserung der Schitthaltigkeit gegenüber
    440C u.ä. kann ich allerdings auch nicht feststellen.

    Rostprobleme habe ich bisher keine, allerdings mache ich jedes Messer
    zumindest provisorisch sauber bevor ich es wieder wegstecke.

    Die berühmte Kerbe hat auch keine praktischen Auswirkungen,
    die Verriegelung hält bombenfest.

    Meine Meinung:
    Wenn Du ein Messer mit diesen Eigenschaften suchts spricht nichts gegen den Kauf,
    zumal einige der genannten Macken beim zweiten Produktionslauf wahrscheinlich
    auch abgestellt werden.

  7. #6
    Neu registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.02.09
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    49

    AW: Bravo One Erfahrungen

    Eigentlich wurde alles gesagt aber ich gebe trotzdem meinen Senf dazu.

    Gewicht,Größe, Griffigkeit(Sandgestrahlte Micartaschalen von Cuscadi nachgerüstet), Schärfe, Stahl, Veriegelung...alles nahezu perfekt.
    Die viel diskutierte Kerbe - Sch... drauf, ist net schön, hat aber null Auswirkung.(Außerdem ist meine Macke sooo winzig das es eh nicht auffällt)

    Ich habe meine Bravos(Outdoor und Tactical) seit Anfang Juli und bin absolut begeistert. Das Outdoor ist täglich im Einsatz und nicht mehr wegzudenken.

    Seit ich es nutze ist meine EDC-Rotation ins stocken gekommen weil ich nur noch das Zweitmesser ab un an austausche.
    Ich glaube nicht das ich in naher Zukunft einen Folder finde der mich dazu bewegen könnte mein Bravo abzulegen!

    Ich werde mir auf jeden Fall von der neuen Serie im Herbst noch ein Outdoor holen-rein für die Vitrine-ein Satz passende Cuscadischalen warten hier schon
    Zitat Luke von Cuscadi: One to rock and one to stock ...meine Meinung

    von mir ein klares: KAUFEN!!!

    gruß Marc

  8. #7

    AW: Bravo One Erfahrungen

    Danke für eure detailierten und tiefschneidenden Berichte.

    Kann jetzt beruhigt und mit einem "guten Gefühl" bestellen nochmals


    DANKESCHÖN



  9. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.03.10
    Ort
    Unna
    Beiträge
    75

    AW: Bravo One Erfahrungen

    Ich habe ein Bravo One in der Hand gehabt...einfach ein Traum für ein Serienmesser in dieser Preisklasse.

    Erinnert mich (fragt mich bitte nicht wieso) ein wenig an das Böker Heckler und Koch P2000 von der Griffigkeit und Handhabung.

    LG,Jörg

  10. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.11.06
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    54

    AW: Bravo One Erfahrungen

    Zitat Luke von Cuscadi: One to rock and one to stock ...meine Meinung

    Da finde ich mich auch wieder, warte zur Zeit aber noch auf "one to rock". Wenn ich die Berichte hier im Forum richtig deute, ist "and one to Stock" auch nicht in weiter Ferne.

    Lando

  11. #10

    AW: Bravo One Erfahrungen

    Das Bravo ist doch eigentlich ein kleines Alpha, oder gibt es ausser der Verkleinerung Unterschiede in der Bauweise oder den verwendeten Materialien?

    Hintergrund:
    Mit meinem Alpha bin ich sehr zufrieden, aber ein wenig kleiner als EDC zusätzlich wäre sicher auch für mich interessant.

    Zitat Zitat von Tom_123 Beitrag anzeigen
    Meine Bedenken, daß sich der D2 Stahl schwer schärfen läßt
    haben sich nicht bestätigt.(mit dem Sharpmaker geht's problemlos)
    Eine dramatische Verbesserung der Schitthaltigkeit gegenüber
    440C u.ä. kann ich allerdings auch nicht feststellen.
    Kann ebenfalls keinen praxisrelevanten Unterschied zwischen den 440C-Klingen und dem D2 feststellen.
    Geändert von bitbabel (15.03.11 um 22:07 Uhr)

  12. #11
    Neu registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.10.11
    Beiträge
    1

    AW: Bravo One Erfahrungen

    Habe gestern unter anderem auch ein Bravo One Outdoor in Empfang nehmen dürfen (11 - 0024) und bin absolut begeistert. Tolle Verarbeitung, liegt perfekt in meiner Hand und ist rasiermesserscharf. Das mitbestellte Holster will ich ebenfalls nicht mehr missen, waagerecht am Gürtel getragen sitzts bombenfest und ist kaum zu spüren. Insgesamt einfach TOP!!!

  13. #12

    AW: Bravo One Erfahrungen

    Ich habe Meines ein knappes Jahr (gebraucht gekauft im hiesigen Forum).
    Früher hatte ich viele Messer in der EDC-Rotation. Heute ist fast immer das Bravo One mit von der Partie - manchmal müssen eben neue Sachen ausprobiert werden, alte Schätzchen wieder ran und beim Klettern und Kajakfahren will ich einfach einen Einhänder dabei haben.

    Ein paar Punkte zum Bravo One:

    01
    Die "Kerbe" hat nicht die geringste Auswirkung auf die Funktion!

    02
    Die Handlage ist genial! Keines meiner anderen Spielzeuge schmiegt sich so toll in die Hand.

    03
    Meines hat minimales Klingenspiel (wie bei einigen meiner Backlocks) - stört mich nicht. Ich will schneiden und nicht an der Klinge rumrupfen.

    04
    Rostanfälligkeit: Es kann anlaufen - von "rosten" möchte ich aber nicht sprechen. Nach dem Gebrauch abwischen und es gibt keine Probleme.

    05
    Schnitthaltigkeit: ordentlich

    06
    Nachschärfbarkeit: gut. Aufgrund der Klingenform aber nur mäßig "steinkompatibel". Mit dem Spyderco Sharpmaker ein Kinderspiel.

    07
    Schneidfähigkeit: Trotz der robusten Klingenbreite (im Verhältnis zur Größe des Messers) meistert dieses Messer auch die feinen Arbeiten im Küchenbereich.

    08
    Trageweise: In der Jeans immer in der rechten Hosentasche eingeclipt. Bei anderen Hosen (Cargohosen) passt das nicht so richtig. Dann liegt das Messer in einer Aussentasche. Aufgrund des geringen Gewichtes stört es nicht. Bei Hosen mit Messertasche ist wohl klar wo es rein kommt!?

    09
    einziger Nachteil: Im Restaurant (wo ich immer gerne meine eigenen Schneidwerkzeuge benutze) hat das Messer ein zu taktisches Aussehen. Hier verwende ich doch lieber etwas Elegantes.

  14. #13
    Neu registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.04.12
    Beiträge
    1

    AW: Bravo One Erfahrungen

    Hallo, bin neu hier und kann nicht so gut Deutsch sprechen... Aber ich bin sehr interessiert in PF Bravo One Outdoor. Ich hab mange Infos gelesen, vielleicht alle YouTube Videos gesehen usw.

    Aber hier gibt´s Leute, die Bravo One wirklich als EDC Messer benutzen... Also, ihr habt ihre Bravos schon für viele Monaten, könnt ihr mich mehr Ehrfahrungen geben?

    Wie ist das beim Nachschärfen? Und troztdem Back-Lock von Bravo ist wirklich stark, hat sich Klingenspiel entwickelt (die beim Back-Locks so bekannte Spiele "gegen Schneide")? Oder etwas Anderes?

    Danke für ihre Antworten!

  15. #14

    AW: Bravo One Erfahrungen

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Zitat Zitat von vlaendr Beitrag anzeigen
    Aber hier gibt´s Leute, die Bravo One wirklich als EDC Messer benutzen
    Ja, ich zum Beispiel

    Also, ihr habt ihre Bravos schon für viele Monaten
    Ja

    könnt ihr mich mehr Ehrfahrungen geben?
    Ja. Es schneidet und lässt sich auf und zu klappen

    Wie ist das beim Nachschärfen?
    Recurve eben. Dass ich den mit dem Wicked Edge und den halbrunden Steinen schärfe, liegt nahe. Geht aber auch problemlos mit dem Spyderco Sharpmaker.

    Und troztdem Back-Lock von Bravo ist wirklich stark, hat sich Klingenspiel entwickelt
    Nein. Mein PF Bravo One Outdoor hat genau Null Spiel. In jede Richtung.

    (die beim Back-Locks so bekannte Spiele "gegen Schneide")?
    Was für ein Ding?

    Ich mein, mal ehrlich, worüber reden wir hier. Wieviele Backlocks, die nicht nach Opas altem Waidbesteck aussehen gibts? A bisserl Spyderco, a bisserl Cold Steel, das Viper Start, mit dem ich gerade rumspiele und das einen Bericht verdient hat (kommt). Das Pohlforce hat ne tragbare Größe, ne gute Verarbeitung, schneidet und tut und hat gegenüber den größeren Varianten auch noch die gefälligeren Proportionen. Aber letztlich ist das ein Messer, kein AKW. Und wenns mal Spiel bekommt, stellt man halt nach. Und wenns nach dreissig Jahren Spiel bekommt und man das nicht über die Achse einstellen kann dann iss das halt so


    Pitter

    Wicked Edge
    Precision Knife Sharpeners:
    http://www.fehlschaerfe.de
    ---
    Peter Fronteddu - Messer und Fotografie
    fronteddu.de - fehlschaerfe.de
    mail an: p.fronteddu@messerforum.net

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bravo 1
    Von ACC0UND im Forum Messer gesucht
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.11.11, 18:50
  2. Bravo Two
    Von nafetshtor im Forum Pohl Force Knives
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.10.11, 22:38
  3. Bravo I
    Von Jenni im Forum Händler/Messermacher: Messer zu verkaufen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.05.11, 09:27
  4. Bravo One
    Von Dietmar Pohl im Forum Pohl Force Knives
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 01.10.09, 20:53
  5. Bark River: Gunny, Bravo-1, Bravo-2, Bravo-3...
    Von shriek im Forum Bark River und Kizlyar Supreme
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 06.05.09, 09:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •