Anzeige

Anzeige

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 31 bis 46 von 46

Thema: Genug kann nie genügen, oder ist weniger doch mehr?

  1. #31
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    12.02.06
    Beiträge
    41

    AW: Genug kann nie genügen, oder ist Weniger doch Mehr?

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Im Grunde alles richtig was bisher geschrieben wurde. Insbesondere das jeder für sich selbst entscheiden muss was er meint zu brauchen.

    Allerdings gibts auch Leute wie mich. Die um Mitternacht, abseits der Wege im Wald stehen und für 20-30 Minuten richtig Licht brauchen. Da bin ich, nach langer Suche, mit meiner Niteye30 glücklich. Weil ob Ihr es glaubt oder nicht..... im nächtlichen Fichtenwald ist es tatsächlich dunkler als beim Whitewallshot in der City

    Für Schaltschränke ausleuchten, mal eben was suchen etc sind andere Lampen wesentlich geeigneter. Entsprechend nutze ich diese Kandidaten dann auch. Pauschal die dicken Brummer als Blödsinn ab zu tun halte ich hingegen für falsch.

    Gruß
    Woody

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung

  3. #32

    AW: Genug kann nie genügen, oder ist Weniger doch Mehr?

    Dazu fällt mir spontan etwas ketzerisch ein: Was haben eigentlich die Menschen gemacht, die noch vor 10 oder zwanzig Jahren oder noch früher nachts im Wald eine solche Beleuchtung brauchten ? (Für wirkliche Profis z.B. zum Ausleuchten von Tatorten o.ä. gib es "LIMAS" = Mobile Lichtmasten) - was nicht ausschließen soll, das vorhandene Technik auch ausgenutzt werden soll.

  4. #33
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    30.07.01
    Ort
    Großraum Emsmündung
    Beiträge
    6.490

    AW: Genug kann nie genügen, oder ist Weniger doch Mehr?

    Zitat Zitat von Parachute1949 Beitrag anzeigen
    Was haben eigentlich die Menschen gemacht, die noch vor 10 oder zwanzig Jahren oder noch früher nachts im Wald eine solche Beleuchtung brauchten ?
    Da kann man bequem mindestens einen draufsetzen:
    Man stelle sich einen BePo- oder BGS-Beamten mit der damaligen Ausstattung vor, wenn er einem heutigen Jogger oder Geocacher in eben diesem Wald begegnen würde...

    Die würden ihn vermutlich sofort anhalten, mindestens um nach dem Händler zu fragen, damit die schweren Mitralux-Rohre oder die fetten doppelreihigen Akkuhandlampen schnell ersetzt werden können...

    Gruß Andreas

  5. #34
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    31.07.08
    Ort
    nähe Vilsbiburg und Unterhaching
    Beiträge
    140

    AW: Genug kann nie genügen, oder ist Weniger doch Mehr?

    Zitat Zitat von Parachute1949 Beitrag anzeigen
    Was haben eigentlich die Menschen gemacht, die noch vor 10 oder zwanzig Jahren oder noch früher nachts im Wald eine solche Beleuchtung brauchten ?
    Ich schätze mal die haben länger gesucht. Viel länger.

    Aber im Ernst,

    ich hatte in meiner Teeniezeit so eine 4D Halogenlampe von Quelle da habe ich des öfteren die Batterieen je nach Einsatzzweck gewechselt: für "Notfälle" (hüstel) den neuen Satz ansonsten halt die halbvollen. An das Packmaß will ich gar nicht mehr denken

    Ich habe auch so ein Lichtmonster mit 2000 + x Lumen, das hat aber mehr mit dem Spieltrieb zu tun

    Ansonsten bevorzuge ich kleine Lampen in EDC-größe befeuert mit LIR 16340 oder 14500
    Mir ist bei einer EDC das UI wichtiger als das allerletzte Lumen
    Wenn die EDC aber auch mal kurzzeitig um die 500 Lumen liefern kann finde ich das nicht sinnlos
    Erstens wird keiner gezwungen so eine Lampe zu kaufen, zweitens finde ich es Irgendwie beruhigend wenn man Reserven hat

    Meine Lieblingslampen sind z.B. immer noch die Liteflux LF5XT, meine Tank007 M10 und als Alltagslampe meine äusserst optisch ramponierte Nitecore Extreme mit einem 2 Stufen DX Treiber

    manche sagen halt posen, ich nenne es Spieltrieb, da schließe ich mich explizit nicht aus

    Tantchen Edit: Weniger ist ganz klar mehr, aber abundzu darf es auch ein bisschen mehr sein

    viele grüße, Brucky

  6. #35
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    02.09.10
    Ort
    Deutschland, Zerbst
    Beiträge
    233

    AW: Genug kann nie genügen, oder ist Weniger doch Mehr?

    So, jetzt muss ich meinen Senf auch noch dazu geben:

    Als EDU nutze ich einen "Chinakracher", eine Buckle V6 (ständig in der linken Hosentaschen, zusammen mit'm Autoschlüssel). Die EDC mit Bedarfsnutzung ist ebenfalls ein "Chinakracher", eine modifizierte UniqueFire G10 (mit 3-Stufentreiber von ShiningBeam und 'nem 14500er). Das reicht für 90% aller Einsätze.
    Wenn ich lange Licht brauche, packe ich mir für die G10 ein paar Eneloop ein (damit ist die Lampe zwar dunkler wie mit dem 14500er, aber schafft dafür locker 90 Minuten am Stück mit konstanter Helligkeit auf Max ohne heiße Finger), ansonsten kommt mein Jetbeam-Clon (Ultrafire ZF7371) mit 2 18650ern ins Gepäck. Als absoluten Thrower nutze ich meine modifizierte Mag4D. Die mag zwar etwas unhandlich sein, ist aber auf Grund der Stromversorgung (4 normale Alkali-Zellen) und der Laufzeit absolut praxistauglich. Mehr habe ich noch nicht wirklich gebraucht oder vermisst.
    Mein Lichtmonster (Solarforce-Clon mit XML T6) habe ich verschenkt - in der Praxis selten zu gebrauchen, da im Nahfeld zu hell und auf größere Entfernungen stand man im Dunkeln.
    Ich glaube auch, die meisten Hersteller laufen jetzt auf der "meine Lampe ist heller als deine"-Mentalität, ohne Rücksicht auf die Verwendbarkeit dieser Flakscheinwerfer. Sicherlich lässt sich damit einfach beim unbedarften Käufer mehr Geld verdienen, die Profis (wozu ich mich nicht rechne) werden jedoch mit solchen Fehlkonstruktionen nicht glücklich. Über nicht vorhandene Wärmeabfuhr, katastrophale UIs (mit 100 verschiedenen Blink-Modis) und Akku-Mißhandlung möchte ich nichts mehr schreiben, dass wurde schon aufgeführt...

    Viele Grüße, Torsten
    Geändert von joe_sixpack (12.04.12 um 15:00 Uhr)

  7. #36
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von smallmagnum
    Registriert seit
    18.03.07
    Ort
    Am nördlichsten Punkt der Donau
    Beiträge
    1.447

    AW: Genug kann nie genügen, oder ist Weniger doch Mehr?

    Guten Abend zusammen.

    Zitat Zitat von Frittenfett Beitrag anzeigen
    ...
    Klar, aber es gibt halt eine Käufergruppe für solche Lampen. Den ist egal, ob die Lampe länger verwendbar ist. Die schalten das Teil an, freuen sich, dass es 10 Lichtjahre weit leuchtet und suchen dann nach einer die 20 Lichtjahre schafft.
    Nur mal so am Rande bemerkt, man müsste 20 bzw. 40 Jahre warten, um sich darüber freuen zu können

    Aber zum Thema.

    Ja, weniger ist oft mehr. In der Praxis kommt es mir nicht unbedingt auf die absolute Lumenpower an. Vielmehr lege ich wert auf einen homogenen Beam. Auf eine flackerfreie Low-Stufe, die auch wirklich low genug ist, um sie beispielsweise zum Lesen zu verwenden. Auf kompakte Abmessungen und geringes Gewicht. Auf ein durchdachtes UI. Ich bevorzuge eine Memory-Funktion, oder, falls eine solche fehlt, dass die Lampe auf Low beginnt.

    Aber ich freue mich auch über Spielereien wie ein programmierbares UI, Blinkmodi, wenn sie versteckt sind, und natürlich auch Turbo-Modi, mit denen man mächtig angeben kann
    Also bei mir darfs ruhig auch ein bisserl mehr sein, solange man noch von praxistauglichkeit sprechen kann, siehe vorheriger Absatz.
    Und wenn jemand einen Dragster will, bitte, soll er ihn kaufen, wenn er Freude dran hat. Denn das ist imo das Wichtigste - Freude an seinen Spielsachen zu haben.
    Ein bisserl spinnen tun wir sowieso alle, oder? Sonst hätten wir nur zwei Lampen - eine kleine und eine große, und zwei Messer - ein kleines und ein großes.

    OH MANN, WIE LANGWEILIG!

    cu
    Peter
    Herzliche Grüße aus Regensburg
    Peter, alias smallmagnum

  8. #37
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    03.02.10
    Beiträge
    46

    AW: Genug kann nie genügen, oder ist Weniger doch Mehr?

    Zitat Zitat von Saletti Beitrag anzeigen
    Echter Fortschritt im Sinne von "mehr Lumen aus unveränderter Stromversorgung"
    Das sehe ich momentan bei den Zebralight SC52 (280 Lumen) und H502 (260 Lumen) gegeben. Bin allerdings nicht wirklich auf dem laufenden. Aber bei den beiden fasziniert mich die Lumenleistung, die sie aus einer AA Zelle holen!

    Umgekehrt haben die Zebralight Lampen auch extremes Low und können damit sehr lange laufen. Das alles sogar ohne PWM! Eigentlich die perfekten Lampen. Für mich haben sie im Vergleich zu meiner Lieblingslampe Liteflux LF5XT aber auch zwei Nachteile: Die LF5XT hat für mich das perfekte UI. Fast unglaublich, was sich da alles einstellen läßt! Und sie kann sogar die Spannung der eingelegten AA Zelle 'ausblinken'!

    Das beste ist aber der schmale fokussierte Strahl, der aus den knapp 100 Lumen einen Lichtkegel zaubert, der - in dem für mich beim Biken relevanten Bereich - mehr Licht macht, als manche hellere Lampe - wie zum Beispiel die SC51.

    Tja, und darum hat bei mir das Interesse schwer nachgelassen: Ich habe die für mich perfekte Lampe gefunden. In den letzten zwei Jahren kamen nur die SC51 und eine Quark "X" AA² ins Haus - beide konnten meine LF5XT als EDC nicht verdrängen. Wie man erkennen kann, spielt bei mir das UI eine große Rolle und ich habe viel Spaß daran, wenn es möglichst viele Funktionen zur Verfügung stellt. Ich weiß, für viele hier ist es genau anders herum.

    Reizen würde mich eine Lampe mit einer extrem hellen RGB LED, bei der man zum Beispiel die Lichtfarbe fein tunen kann, oder ein kleines LCD-Display, welches den Ladezustand des eingelegten Akkus anzeigt und beim Konfigurieren helfen kann. Da würde ich wieder schwach werden. :-)

    Ach so, ich habe auch noch eine LF2XT, die vom UI her noch interessanter als die LF5XT ist (Sie kann zum Beispiel beim Spannung ausblinken auch die Hundertstel angeben und besitzt zusätzlich zum normalen UI noch das Compact UI :-) ), aber die ist im Alltag zu klein - es besteht die Gefahr, dass sie beim schlaftrunkenen, nächtlichen danach Greifen aus der Hand rutscht.
    Geändert von Luckeie (23.11.12 um 10:57 Uhr) Grund: Rechtschreibung

  9. #38

    AW: Genug kann nie genügen, oder ist weniger doch mehr?

    Zitat Zitat von Hiltihome Beitrag anzeigen
    Angesichts jüngster Entwicklungen, mit fünf und sogar sieben XM-L Emittern, hört der Spaß auf.
    Das sind nur noch reine Show Lampen, Dragster fürs Posen, praktisch nicht brauchbar, da sie sehr schnell extrem heiß werden.
    Äh - da fängt der Spaß doch erst an.
    Ein Auto mit 400PS macht ja auch mehr Spaß wie eines mit 300 PS.
    Ausreichen würden 60 PS auch.
    Genauso bei den Lampen: im Prinzip reicht mir meine Fenix LD10 - die anderen 59 Lampen sind nur für den Spaß. Und da gilt: umso heller - umso spaßiger.

  10. #39
    Ehrenmitglied MF-Lampentester
    MF-Mitglied
    Avatar von Hiltihome
    Registriert seit
    25.11.05
    Ort
    BadnerLand
    Beiträge
    4.763
    Blog-Einträge
    4

    AW: Genug kann nie genügen, oder ist weniger doch mehr?

    @Halfzwaar:

    Vergleiche zwischen Autos und Hochleistungstaschenlamepn hinken gewaltig.

    Von einem Sportwagen erwartet der Käufer nämlich, dass dieser vollgasfest ist und hohe Temperaturen verkraftet.
    Deshalb testet z.B. Porsche seine Fahrzeug im Death Valley, bei Temperaturen von 45° und Höhenunterschieden von 1500 Metern.

    Taschenlampen, mit 800 Lumen und sehr viel mehr, sind nicht mal bei 20° für den Dauerbetrieb geeignet.
    Bei einzelligen 18650er Lampen, mit 800 Lumen, wird bereits nach fünf Minuten die Schmerzgrenze überschritten.

    Den Taschenlampenherstellern ist es wurscht, solange gekauft wird.


    Heinz
    ?Weniger ist Mehr?

    Fachbegriff oder Abkürzung unbekannt ? Hier gibt es Hilfe !

  11. #40

    AW: Genug kann nie genügen, oder ist weniger doch mehr?

    Hm - in der Nacht hats selten 20 Grad + (also hier bei uns in Mitteleuropa).
    Hab auch bei der Fenix TK35 oder TK70 noch nie das Gefühl gehabt das die zu heiß werden.
    Auch meine gemoddete Ultrafire RL-2088 mit 3x XM-L (geschätzte 1700 Lumen) ist dauerbetriebsfest (zumindest bei 5 Grad oder weniger).

    Bei den einzelligen 18650igern hast aber Recht .
    Grüße
    Halfzwaar

  12. #41
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    29.05.05
    Beiträge
    153

    AW: Genug kann nie genügen, oder ist weniger doch mehr?

    Hat jemand schonmal einen dauertest mit einer Solarforce L6 gemacht mit xml t6 Led ? Wie lang hält die durch ?

  13. #42

    AW: Genug kann nie genügen, oder ist weniger doch mehr?

    Zitat Zitat von Mister X Beitrag anzeigen
    ...Dauertest mit einer Solarforce L6 gemacht mit xml t6 Led ? Wie lang hält die durch...
    MisterX, das ist hier leider völlig Offtopic.
    Solarforce L6 kenne ich nicht.
    Die Forumsteilnehmer wollen Dir aber sicher gerne antworten, wenn Du spezifizierst, was Du da jetzt genau wissen willst (soferne wir alle das vermögen, klar).
    Mach bitte einfach einen neuen thread auf zu Deiner Frage (die mir so nicht ganz klar ist).

    Andreas
    "Multiple exclamation marks", he went on, shaking his head, "are a sure sign of a diseased mind".
    Terry Pratchett

  14. #43
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    08.09.09
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    950

    AW: Genug kann nie genügen, oder ist weniger doch mehr?

    Zitat Zitat von Halfzwaar Beitrag anzeigen
    Äh - da fängt der Spaß doch erst an.
    Ein Auto mit 400PS macht ja auch mehr Spaß wie eines mit 300 PS.
    Also - ich nehme lieber den Porsche mit 300 PS und lasse den 5-Tonner-Laster mit 400 PS stehen !

    Bei Autos wie bei Lampen kommt es darauf an, was man damit machen will. Will man posen, kann man eine superhelle Lampe nehmen. Ist man allein im Wald unterwegs oder muß jemanden suchen, dann muß man die superhelle Lampe nehmen. Verbringt man mit seinem neuen Schatz (zweibeinig lebendig) die erste gemeinsame Nacht, dann ist die superhelle Lampe auf dem Nachttisch der todsichere Beziehungskiller.
    Geändert von Profi58 (03.12.12 um 19:27 Uhr)

  15. #44

    AW: Genug kann nie genügen, oder ist weniger doch mehr?

    Hihi - da waren einige schöne Beispiele dabei

  16. #45
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    26.11.09
    Beiträge
    28

    AW: Genug kann nie genügen, oder ist weniger doch mehr?

    Zitat Zitat von Hiltihome Beitrag anzeigen
    Einige Generationen von Emittern und Lampen weiter, neige ich zum Gegenteil.

    Weniger ist mehr.
    Meine "Große" (Nitecore MT40) ist mir genug, egal was es sonst gibt. Mit 2 x 18650 ein guter Kompromiss zwischen viel Licht und guter Tragbarkeit.

    Ich möchte eine Lampe bequem auf einem Spaziergang / einer Wanderung mitnehmen und nicht mit-schleppen.

    Das Problem bei viel Lumen ist das man sich die Dunkel-Adaption sofort zerschießt, also nutze ich oft nur "low" und das dann auch gezielt wo es Sinn macht. Manchmal habe ich auch meine "Große MT40" dabei und schalte sie gar nicht an, wei es mir dann schon reicht zu wissen das man viel Licht *hätte*, falls es erforderlich *wäre* ...

  17. #46
    Registrierter Teilnehmer MF-Lampentester
    MF-Mitglied
    Avatar von ex Vento
    Registriert seit
    02.06.04
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    2.469

    AW: Genug kann nie genügen, oder ist Weniger doch Mehr?

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Zitat Zitat von Profi58 Beitrag anzeigen
    Die Entwicklung zu 5 x, 7 x oder 9 x XM-L ist wohl eher ein zeitlich begrenzter Notbehelf, weil leistungsfähigere Leds zur Zeit nicht verfügbar sind. Das wird nicht immer so sein. Gleichzeitig scheint ein Übergang vom 18650 zum 26650 stattzufinden. Wir werden also in absehbarer Zeit eine Gruppe völlig neuer Lampen vorfinden. Und dann ist es wie immer - das Bessere ist des Guten Feind.
    Na, ob da in absehbarer Zeit der Notbehelf enden wird? Z.Z. werden Lampen mit 12 (in Worten: zwölf) xm-l angeboten. Es ist ja nicht so, dass man im Zweifelsfall nicht auch auf (verfügbare!) 100 und mehr Watt LED zurückgreifen könnte.

    Allerdings habe ich mittlerweile auch Spaßlampen (die immernoch nicht in der Lumenschlacht mithalten können. Aber knapp 1000lm aus einer E1L ist schon witzig)
    Gesendet von meinem HAL 9000

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Widderhorn - nie mehr wieder!
    Von enrico im Forum Material Total
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.05.10, 11:59
  2. Manchmal ist weniger einfach mehr.... "Trident-Aktbilder"
    Von karolus13 im Forum Messer - Allgemeine Diskussion
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.10.08, 23:31
  3. Bruchtest (mehr oder weniger)
    Von Günther im Forum Material Total
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.02.06, 18:35
  4. Koks statt Kohle - Mehr Luft oder weniger ?
    Von Dorfschmied im Forum Schmieden
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.07.05, 09:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •