Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 21 von 21

Thema: Lufthammer im Kleinformat - Der Bau- Doku

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    01.02.12
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    28

    Lufthammer im Kleinformat - Der Bau- Doku

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo liebe Forumsmitglieder,

    nachdem ich nun ein paar Wochen nur mitgelesen habe, wage ich mich nun an meinen ersten Beitrag.

    Ich habe viel über Werkzeug und Zubehör gelesen und ich habe gerade ein paar Projekte im Bau.
    Eine Gasesse ist grade im Bau, diese wird mit einem Gebläsebrenner arbeiten, dazu werde ich sofern ein wenig Zeit ist eine eigene Doku machen :-)
    Ausserdem habe ich mir schon einen Bandschleifer gebaut (50 bis 100mm breite und 2000 bis 3000mm lange Bänder), der muss nur noch ein wenig Lack sehen, dann ist der auch fertig.

    Und bevor ich nun eine auf den Hinterkopf bekomme wegen OT, zu meinem eigentlichen Thema, dem Lufthammer.
    Oder besser Lufthämmerchen, es soll da vorne dran eher ein Bärchen als ein Bär arbeiten, aber das wird sich noch zeigen beim Test, ob man da nachlegen muss.

    Ich werde so gut wie jedes Teil, dass ich an dem Hammer verbaue als Plan mit Bemassung zur Verfügung haben, also kann ich, wenn das Projekt klappt, einen bemassten Bauplan zur Verfügung stellen. Wer will kann das Teil dann nachbauen oder verbessern und seine Erfahrungen mit allen teilen.

    Für den Anfang hätte ich die Bitte, dass ihr euch meinen Plan mal anschaut und eure Meinung sagt, ob das Ding in euren augen auch funktioniert.
    Mein Maschinenpark umfasst Dreh- und Fräsmaschinen, einen Plasmaschneider, Schutzgas und Elektroschweisser, eine Flächenschleifmaschine und einen Funkenerodierer. Es können also auch anspruchsvolle Arbeiten erledigt werden. Natürlich habe ich nicht alle diese Maschinen in meiner kleinen Werkstatt stehen aber ich kann darauf zugreifen wenn ich muss.

    So nun zum Grundplan:

    http://www.fotos-hochladen.net/view/...it8jfhmu39.jpg

    Anders als im Plan plane ich den Bär und den Amboss im 45Grad Winkel anzubringen, da ich ja sonst nur ca. 12 cm Platz bis zum Träger hätte.

    Die Pneumatik dazu schaut so aus:

    http://www.fotos-hochladen.net/view/...t9o3gkei14.jpg

    Diese Schaltung habe ich im Netz gefunden und auch zum Test schon aufgebaut. Sie klappt gut :-)

    Die Rollenhalter der Führung habe ich schon Fertig. Diese liegen auf dem Bild auf einem alten Doppel-T-Träger um zu verstehen, wie sie später in dem 100er Träger laufen sollen.
    Das wären also 2 der 4 halter für die Führungsrollen:

    http://www.fotos-hochladen.net/view/...8r73pj2qbi.jpg

    Ich hoffe nun, ich kann ein paar Leute für mein Projekt begeistern und bekomme viel Feedback.
    Ich will absichtlich keine Monstermaschine bauen, also den Hinweis, dass ich viel größer bauen soll, dann brauche ich bitte nicht, ich will meine Grundfeste nicht erschüttern, mein Haus ist BJ 1924^^. Ansonsten Feuer frei :-)

    Sollte irgendwas mit den Links nicht klappen, dann schiebt es bitte auf meine Unwissenheit ^^
    Geändert von Aeskulap (31.03.12 um 19:53 Uhr) Grund: Links ergänzt

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung

  3. #2
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    23.01.12
    Beiträge
    20

    AW: Lufthammer im Kleinformat - Der Bau- Doku

    Prima,
    lass uns teilhaben :-)

    Wie viel soll dein Bärchen denn ca. wiegen?

    MfG metallo (der sich einen Lufthammer in Kleinformat gebaut hat, und sich heute noch darüber freut)

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    01.02.12
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    28

    AW: Lufthammer im Kleinformat - Der Bau- Doku

    Hallo

    im Moment plane ich ihn nicht schwerer zu machen, als sich aus den verwendeten beweglichen Teilen ergibt.

    Bei Bedarf kann ich ja in das Rohr noch Gewicht einbringen.

    So um die 12 kg werden es wohl sein. Ich wieg es mal, aber nicht mehr heute :-)

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied (gewerblich) Avatar von Xerxes
    Registriert seit
    02.12.07
    Ort
    Bad Zwischenahn
    Beiträge
    819

    AW: Lufthammer im Kleinformat - Der Bau- Doku

    Hi Aeskulap,

    interessantes Projekt. Aber bist du dir mir der Pneumatik sicher? Laut Pneumatikplan gibt es nur Dauerbetrieb und der Zylinder muss jedes Mal bis zur gleichen Position ausfahren, um den rollenbetätigten Taster zu betätigen und wieder einzufahren. Ist das beim Schmieden nicht unpraktisch?

    Gruß Jannis
    Wer sich verbrennt, beherrscht das Spiel mit dem Feuer nicht...

    www.xerxes-knives.de

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer Avatar von kababear
    Registriert seit
    26.02.02
    Ort
    München
    Beiträge
    1.583

    AW: Lufthammer im Kleinformat - Der Bau- Doku

    alternativ zu den eisenbahnschienen, die etwas wenig rumms um die tailie haben, könntest du auch bei rsb-stahl.de oder dem örtlichen stahlhändler in der restekiste nach c45 stöbern. die eisenbahnschienen wären mir halt etwas zu "labil"

    zur bärführung würde ich mindestens die laufflächen überfräsen, damit das sauber läuft, oder mit 4-kantrohr in 4-kantrohr arbeiten. da könntest du das äussere rohr mit ausschnitten versehen und über die ecken führen. die 4-kantrohre sind schön glatt und relativ gerade und wenn die konstruktion funktioniert, gießt du das innere rohr mit blei / eisenschrott / beton aus...

    nur so als gedanken

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    01.02.12
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    28

    AW: Lufthammer im Kleinformat - Der Bau- Doku

    @Xerxes

    hab ich doch glatt beim schnell schnell Zeichnen ein paar Anschlüsse vertauscht...

    Also, die Funktion, welche auch gegeben ist, nach einem Test (allerdings im Kleinformat) schaut so aus:

    Sobald die Schaltung mit Luft versorgt wird (ich habe der Einfachheit halber den "Hauptschalter" nicht gezeichnet) fährt der Zylinder aus, was er aber nur kann, wenn beim Drosselventil Luft austreten kann. Dieses Drosselventil wird über Fussschalter regelbar sein und die Schwingweite des Hammers festlegen. Wenn der Zylinder den Rollenschalter erreicht hat, schaltet das Ventil um und der Zylinder ändert die Richtung. Da er aber eine große Masse bewegt ist er träge und fährt noch gegen ein Restluftpolster im Zylinder. Dann wendet er und sobald der Schalter nicht mehr betätigt ist, stellt die Feder im Ventil dieses wieder um. der Zylinder schwingt aber nun wieder nach bevor er wendet. Dann fährt er wieder aus und der Zyklus beginnt von vorne. Dieses Luftpolster dass die Schwingweite begrenzt sollte ich mit der Drossel ziemlich gut steuern können. Ich muss nur noch einen Weg finden dies an ein Fusspedal zu koppeln.
    Das genaue Zusammenspiel und den Schaltpunkt muss ich am fertigen Gerät erproben.

    Wenn ich am Montag wieder an meinem Bürorechner bin, verbessere ich die Zeichnung und stelle sie auch so um, dass sie zu meiner Maschine passt. Ich baue den Zylinder ja anders rum ein.
    Geändert von Aeskulap (31.03.12 um 22:23 Uhr)

  8. #7
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    01.02.12
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    28

    AW: Lufthammer im Kleinformat - Der Bau- Doku

    @kababear

    die Geschichte mit der Führung sollte überdacht werden. Ich hatte auch schon dran gedacht aus Vollmaterial Laufschienen zu basteln, also eine Fräsung rein und auf die Stege drauf und angeschweisst, dann hat man eine schöne glatte Führung. Wobei Fräsen der Stege natürlich am einfachsten wäre.

    Die Bahnschienen liegen hier rum, in ausreichender Menge, darum wollte ich die nehmen. Wenn die nicht so tun wie sie sollen, dann bau ich um.

    Grüße aus Niederbayern

  9. #8
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    01.02.12
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    28

    AW: Lufthammer im Kleinformat - Der Bau- Doku

    So liebe Forenmitglieder,

    leider hat es etwas gedauert bis ich die Pläne fertig hatte, dafür gibts jetzt geich viele davon.

    Diese Woche war der Eisenlieferant da und hat mir viele Rohstoffe gebracht :-)

    Als erstes aber erst mal der versprochene Plan für die Schaltung mit einem 5/2 Wegeventil:

    http://www.fotos-hochladen.net/view/...x9zkcojlqb.jpg

    Diese Schaltung klappt, sie wurde von mir probeweise aufgebaut und auch mit FluidSim simuliert.

    Als ich so rumspielte mit FluidSim, kam mir der Gedanke, dass ich dies auch mit einem 5/3 Wegeventil machen könnte und ich hab die Schaltung aufgebaut und getestet. Wäre als Alternative auch zu gebrauchen, evtl hat ja wer kein 5/2 Wege zur Hand oder wie auch immer.
    Hier ist der Plan dazu:

    http://www.fotos-hochladen.net/view/...493c2zkgrf.jpg

    Ausserdem ist hier der Plan für die meisten Teile der Führung:

    http://www.fotos-hochladen.net/view/...p4s5a2jx96.jpg

    Und dass man sich ein Wenig mehr drunter vorstellen kann ein Plan, wie die beiden Schlittenteile ausschauen:

    http://www.fotos-hochladen.net/view/...l6xtbdokg2.jpg

    Ich war diese Woche recht fleissig und ich bräuchte 28 Stunden pro Tag...
    Da diese Woche auch ein Karton mit 4,5 qm Keramikfasermatte ankam und mein Schamottrohr auch da ist, war ich echt in der Zwickmühle, was ich nun als erstes Fertig baue.
    Die Gasesse oder den Hammer. Der Hammer hat gewonnen, ich schweisse einfach zu gerne :-)

    Und heute am späten Nachmittag war es soweit, ich hab schon die ersten Hammerschläge gemacht!
    Der Zylinder ist noch mit einer Schraubzwinge befestigt und das Gewicht auf das die untere Schiene kommt ist noch nicht verschweisst, aber ich musste ihn einfach teste.
    Und der haut echt ganz schön fest zu :-)

    Fotos und weitere Pläne folgen natürlich.

    Wiederschaun zusammen.

  10. #9
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    03.01.11
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    32

    AW: Lufthammer im Kleinformat - Der Bau- Doku

    Hallo Aeskulap,

    hätt da mal eine Frage.
    Die Nummer 4 (Vollmaterial) auf deinem Grundplan, soll wohl der Amboss werden, richtig?
    Wie schwer hast du den geplant?

    Bin nämlich selbst grad im "Lufthammer-Bau-Fieber" und konnte auf keinem Schrottplatz eine vernünftige Welle für den Amboss finden.
    Dafür aber Vollmaterial rund: 23 cm Durchmesser 13 cm Höhe ca. 50 kg schwer.
    Falls das als Amboss genügt, dann werd ich das aus deinem Plan übernehmen und den Amboss auf nen T-Träger "stellen"

    Gruß Egil

  11. #10
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    01.02.12
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    28

    AW: Lufthammer im Kleinformat - Der Bau- Doku

    Grüss dich Egil

    Nummer 4 soll der Träger für meine Eisenbahnschiene sein. Ich wollte mit dem Teil ein wenig Gewicht haben um dem Bärchen was entgegenzusetzen. In meinem Fall ist das jetzt ein Rundstahl 250 Durchmesser und so ca. 100 dick. Was der jetzt genau wiegt kann ich dir nicht sagen. Den hatte ich rumliegen und der schien mir geeignet. Zu schwer kanns ja nie sein.

    So wie du das planst hab ich das ja auch gedacht. Da ich noch meine Schiene habe kommen noch die 15 kg Schiene dazu. Wie gross planst du den? Welchen Zylinder willst nehmen? Ich habe festgestellt, mir haette einer mit 400 Hub auch gereicht. Statt dessen hab ich mir nen Wolf gesucht bis ich einen mit 600 hatte ...

  12. #11
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    03.01.11
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    32

    AW: Lufthammer im Kleinformat - Der Bau- Doku

    Zitat Zitat von Aeskulap Beitrag anzeigen

    Rundstahl 250 Durchmesser und so ca. 100 dick Wie gross planst du den? Welchen Zylinder willst nehmen?
    Ich schätze das dein Rundstahl auch so um die 40-50 kg hat.

    Angestrebtes Bärgewicht sind so 10-12 kg.
    Zylinder: 250 Hub und 40 Durchmesser.

    Hab das Prinzip von Metallo hier aus dem Forum teilweise übernommen.
    Brauch nur noch T-Träger oder ähnliches dann gehts weiter.


    Gruß Egil

  13. #12
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    07.12.08
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    120

    AW: Lufthammer im Kleinformat - Der Bau- Doku

    Wenn ich mich ebend nicht vertippt habe müsste dein Amboss bzw Rundstahl 385,141 Kg wiegen.

  14. #13
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    01.02.12
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    28

    AW: Lufthammer im Kleinformat - Der Bau- Doku

    @ Nelson du hast dich vertippt... Evtl cm und mm vertauscht? Wenn ich naemlich dieses Gewicht alleine heben koennte, und ich hebe den Stahl alleine rum, braeuchte ich keinen Lufthammer


    @Egil 250 Hub koennte gleich etwas knapp werden. Das Baerle sollte ja ein wenig ueber den Schaltpunkt schwingen koennen.

  15. #14
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    23.01.12
    Beiträge
    20

    AW: Lufthammer im Kleinformat - Der Bau- Doku

    Hallo Aeskulap

    4. Da das ganze System träge ist, ergibt sich ein Durchschwingen nach oben bzw. nach unten (Das heißt, der Bär schwingt über den Schaltpunkt hinaus! Deshalb müßen auch das Bärgewicht und die Zylindergröße zusammenpassen- ist der Zylinder zu groß, dann verfährst du nur einen ganz geringen Weg)
    So hatte ich das mal in der Beschreibung zu meinem Lufthammer formuliert.
    http://www.messerforum.net/showthrea...informat-mizgl

    Ich hatte probeweise einmal einen Zylinder mit 60 mm Durchmesser montiert, wobei sich rausstellte, dass der
    deutlich zu groß war, für meinen 10Kg Bären.
    Das führt dann zu einem relativ langsamen Verfahren des Bären und einem hohen Luftverbrauch, weil sich das Zylindervolumen mit steigendem Durchmesser ja erheblich vergrößert.
    Dein 50 mm Zylinder könnte da bei 12 Kg Bärgewicht schon grenzwertig sein.
    Evtl. kannst du dir ja die Möglichkeit schaffen, bei bedarf noch ein paar Kg draufzupacken, um das Ganze optimal ins Schwingen zu bekommen.

    MfG metallo (der sich über deinen Bericht freut)

  16. #15
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    01.02.12
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    28

    AW: Lufthammer im Kleinformat - Der Bau- Doku

    Hi Metallo,

    ich habe noch nicht gewogen, glaube mich aber verschaetzt zu haben. Die beweglichen Teile inkl Schlitten haben locker 25 kg. Das schwingt recht schoen. Ich haette auch 40er und 32er Zylinder hier aber der 50er hat auch eine stabile Kolbenstange und die schaut bei den Gewichten vertrauenerweckender aus als die kleineren.

    Gruesse

  17. #16
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    01.02.12
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    28

    AW: Lufthammer im Kleinformat - Der Bau- Doku

    Hallo Forum,

    nachdem ich nun also ein wenig Funkstille wahrte, mal wieder ein Update.

    Inzwischen habe ich fleissig grundiert und noch einige Verbesserungen eingebaut.
    Die Verstellung des Endschalters und lauter so kleine Dinge, an die man nicht gleich denkt, die aber in der Summe ganz schön viel Arbeit machen.
    Ich habe mir auch ein Welle abgedreht, die in mein Trägerrohr vom Bär passt, da gibts noch mal 10 kg zusätzlich als Bärgewicht, wenn nötig.
    Da ich gern flexibel bin, ist das Gewicht zweigeteilt um schrittweise erhöhen zu können.

    Ich habe auch Metallos Anregung eines 40er Zylinders aufgegriffen und mir eine Halterung gebaut die in meine ursprüngliche Halterung für den 50er passt.
    Könnte direkt sein, dass der 40er drinnen bleibt, meim Kompressor wirds mir danken, der arme hat eh schon viel zu tun, auch ohne 50er Zylinder.

    Wenn das Wetter morgen noch einigermassen passt, dann mache ich ein paar Fotos vom fertigen Gerät.
    Und dann würd ich gerne mit der Gasesse anfangen, die Keramikwolle steht schon 12 Tage in meinem Büro und schreit mich immer an, ich soll loslegen
    Leider muss ich morgen Vormittag tatsächlich mal was für mein Geschäft tun... das leben wäre so schön, wenn nur das dumme Arbeiten ned wäre.

    Gruss aus Niederbayern

    Chris

  18. #17
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    23.01.12
    Beiträge
    20

    AW: Lufthammer im Kleinformat - Der Bau- Doku

    Hallo Chris

    Wenn das Wetter morgen noch einigermassen passt, dann mache ich ein paar Fotos vom fertigen Gerät.
    Prima, ich bin gespannt.
    Hast du ihn denn schon einmal laufen lassen?

    Inzwischen habe ich fleissig grundiert und noch einige Verbesserungen eingebaut.
    Die Verstellung des Endschalters und lauter so kleine Dinge, an die man nicht gleich denkt, die aber in der Summe ganz schön viel Arbeit machen.
    Hört sich ja so an.
    Falls nicht, so wünsch ich dir einen erfolgreichen Probelauf

    MfG metallo

    Ps. Ohrenschützer nicht vergessen - Rollen auf Träger rauschen meist ganz gut.

  19. #18
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    01.02.12
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    28

    AW: Lufthammer im Kleinformat - Der Bau- Doku

    Hi,
    Probelauf hatte ich schon da war noch nicht mal der Halter fuer den Zylinder fertig

    Meine Rollen sind auf der Achse mit je zwei Kugellagern bestueckt. Zusammen mit einem hochwertigen Gleitschmiermittel sind die Rollen sehr leise.

    Ich hab auch schon auf einem Stueck Abfalleisen rumgehaut. Klappt schon. Und das trotz dem zur Zeit noch Rollen unten dran sind. Das ist beim Bau sehr bequem gewesen zum Verschieben und Drehen.

    Gruesse Chris

  20. #19
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    01.02.12
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    28

    Juhu, endlich Fotos vom fertigen Gerät

    Hallo liebes Forum,

    wie versprochen die Fotos vom fertigen Gerät.

    Die Farbgebung mag etwas eigenwillig sein, aber mir gefällt das Gelb auf Schwarz

    Als erstes mal den Hammer in der Gesamtansicht. Vorrausschicken muss ich noch, dass die Rollen natürlich noch runter kommen, aber die waren sehr bequem beim Bau, da man das Gerät so ziemlich einfach drehen und verschieben konnte.

    Also Hammer gesamt:

    http://www.fotos-hochladen.net/view/...jehxr7aosf.jpg


    Das ist der Hammer von der anderen Seite:

    http://www.fotos-hochladen.net/view/...fd9tziwnbc.jpg

    Hier die Pneumatik in Nahaufnahme:

    http://www.fotos-hochladen.net/view/...uaoqmp12zn.jpg

    Hier kann man den Bär sehen. Was da oben aus dem Trägerrohr des Bären rausschaut ist eine Welle die ich in zwei Teilen entfernen kann und so das Gewicht des Bären in 3 Stufen einstellen kann. Verbunden sind diese mittels Gewinde M16 und eine seitliche Schraube hält das Zusatzgewicht in dem Trägerrohr, sonst hüpft das Gewicht ziemlich unkontrolliert im Rohr rum :-)

    http://www.fotos-hochladen.net/view/...uw07qfe9a3.jpg

    Hier kann man noch die Führung sehen, die ich entworfen habe um den Schlitten genau an die Lauffläche anzupassen.
    Der Flachstahl ist 4 mal mit dem Doppel-T-Träger verschraubt um diesen zu fixieren.
    Mittels Langmutter M10x30 und Madenschrauben kann man das Maß um welches der Stahl über den Träger rausschaut genau einstellen und die Schrauben verhindern natürlich auch, dass der Stahl unter Last wandert.

    http://www.fotos-hochladen.net/view/...m7x2d4n1rl.jpg

    So das wars denke ich

    Liebe Grüße aus Niederbayern

  21. #20
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    Registriert seit
    11.10.12
    Ort
    Rohrbrunn (Austria)
    Beiträge
    1

    AW: Lufthammer im Kleinformat - Der Bau- Doku

    Hy,

    Bin neu hier und bin auf den geschmack des Schmieden gekommen habe mir jetzt schon eine Gasesse gebaut und der Bandschleifer ist auch schon fertig

    Jetzt habe ich nach einer Bauanleitung eines Lufthammer gesucht, und deinen gefunden!!!
    Gefällt mir sehr gut

    Nur habe ich noch ein paar fragen:

    1. Wo hast du das Drosselventil mit Fußbetätigung her???
    2. Wie schnell ist der Hammer (Hub/Min)

    Und kannst du vielleicht ein Video machen vom Hammer im Einsatz würde mir sehr helfen


    P.S.: Also führungen und Zylinder habe ich schon brauch nur mehr die Ventile!! Bin haber noch nicht sicher ob das mit dem drosseln so richtig funktioniert also bitte ein Video wenn es möglich ist

    Lg Lukas Lichtenegger

  22. #21
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    01.02.12
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    28

    AW: Lufthammer im Kleinformat - Der Bau- Doku

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo Lukas,

    tut mir leid, hat ein wenig gedauert.

    Das Ventil ist von Festo und ein ziemlich altes 3/2 Wege eingebaut in das Fussgehäuse.
    Zu beachten ist, dass es nicht rastend schaltet sondern stufenlos sein muss. Daher so ein uralt Modell. Alle neuen die ich hatte sprangen hin und her und war nix mit stufenlos.

    Hubzahl und Video kann ich zur Zeit leider nicht liefern. Das Teil ist grad mehr oder minder nicht zugänglich zwecks Umbauarbeiten in der Werkstatt.

    Grüsse Chris

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Doku Bandschleiferbau!
    Von Torsten Pohl im Forum Werkzeug
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 25.11.11, 19:03
  2. NTV o. N24 Doku über Küchenmesser
    Von hangu60 im Forum Küchenmesser
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.02.11, 20:23
  3. Doku Messerschmieden
    Von Trophyhunting im Forum Schmieden
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.06.09, 10:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •